Lösung im ÜberblickLösungserweiterungenSAP® Paybacks and Chargebacks by VistexProzesse im Handel effizienter verwaltenWich...
Hersteller bieten ihren Kunden oft Son­derpreise, um wettbewerbsfähig zu­bleiben. Diese Angebote erfordern im All­gemeinen...
•• Erzeugen von Debitorenforderungenund automatisches Löschen offenerAbzüge bei der Forderungsabrechnung,problemloses Schl...
stellen und die Anzahl der Fehler beiRabattvergütungen und der Überzah­lungen senken können. Mithilfe dieserAnwendung habe...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Solution Brief around SAP Paybacks and Chargebacks by Vistex (German)

736 Aufrufe

Veröffentlicht am

Read this German language translation of the SAP Paybacks and Chargebacks by Vistex solution brief to understand how you can manage trade processes more efficiently and maximize profitability by streamlining processes, reducing errors, validating claims, and preventing overpayments

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
736
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Solution Brief around SAP Paybacks and Chargebacks by Vistex (German)

  1. 1. Lösung im ÜberblickLösungserweiterungenSAP® Paybacks and Chargebacks by VistexProzesse im Handel effizienter verwaltenWichtigste Funktionen•• Vertragserstellung: Umfassender­Zugriff auf Werkzeuge und Vorlagenfür das Vertragsmanagement•• Vertragsverwaltung: Verwalten vonMitgliedschaften, Werbekostenzu­schüssen, Abzügen undRechnungsabschlägen•• Fallbearbeitung: Verwaltenvon ­Mitgliedschaften, Werbe­kostenzuschüssen, Abzügenund Rechnungsabschlägen•• Bestandsüberwachung beim­Vertriebspartner: Verbessern der For­derungsvalidierung und Unterstützenvon Szenarios zur Preisgarantie•• Integration in vorhandeneSAP-Software: Nutzen derselben­Daten in verschiedenenFunktionsbereichen•• Berichtswesen und Analysen: Verglei­chen, Erkennen von Trends und Bestim­men von deren RentabilitätHauptnutzen•• Bessere Vertragserfüllung und­Fallbearbeitung dank regelbasierterBerechnungen•• Geringere Außenstandsdauervon Rückvergütungen mithilfe vonWerk­zeugen zur Überwachung derFallbearbeitung•• Zufriedenere Kunden und Handels­partner durch mehr Datentransparenz•• Geringeres Risiko von Gewinnschmä­lerungen aufgrund von Überzahlungenoder verpassten Rückvergütungendurch den Einsatz derManagementtools•• Höhere Produktivität und bessereVertragseinhaltung dank automati­sierter ProzesseWeitere InformationenWenden Sie sich bitte an IhrenSAP-Ansprechpartner oder besu­chen Sie uns im Internet unterwww.sap.com/germany/solutions/loesungserweiterungen/paybacks/index.epx.ZusammenfassungKomplexe Verkaufs- und Preisgestal­tungsverträge müssen effizient verwaltetwerden, denn sie umfassen häufig forde­rungsbasierte Rückerstattungen. Diesewiederum können entscheidend verant­wortlich sein für Umsatz, Marktanteil undErtrag, aber ebenso für unbeabsichtigteGewinnschmälerungen. Die AnwendungSAP® Paybacks and Chargebacks byVistex unterstützt Sie dabei, Verträgeund Rückvergütungsvereinbarungen aufeffiziente Weise zu verwalten, anzulegenund zu analysieren sowie Berichte zuerstellen.Herausforderungen•• Effektivität der Verkaufsaktionen imHandel verbessern•• Verkaufs- und Preisgestaltungsverträgeeffizienter verwalten•• Kosten, Fehler, Klärungsfälle und Ver­zögerungen bei der Fallbearbeitungreduzieren•• Zufriedenheit der Kunden und­Vertriebspartner verbessern•• Gewinnschmälerungen minimierenAuf einen Blick
  2. 2. Hersteller bieten ihren Kunden oft Son­derpreise, um wettbewerbsfähig zu­bleiben. Diese Angebote erfordern im All­gemeinen, dass die Vertriebspartner ihreProdukte mit geringeren Margen verkau­fen müssen, manchmal sogar unter demPreis, den sie selbst für die Produktebezahlt haben. Mithilfe des Rückvergü­tungsprozesses können die Groß- unddie Einzelhändler die Gewinneinbußenbeim Hersteller einfordern, basierend aufdem Rabattpreis.Allerdings kann sich dasRückvergütungsmanagement als rechtkomplex erweisen. Mit SAP Paybacksand Chargebacks lassen sich Forderun­gen jedoch effizienter und schnellerbearbeiten, Fehler erkennen und Klä­rungsfälle zügiger erledigen.Rückvergütungen von Garantieleistun­gen, Marketingmittel und preisbezogeneGutschriften sind Beispiele für effektiveAngebotspreisvereinbarungen, die aufverschiedenen Ebenen der Logistikkettefür Kaufanreize sorgen. Diese Vereinba­rungen können mehrere Kunden undeine Vielzahl von Produkten umfassenund sich häufig ändern. SAP Paybacksand Chargebacks stellt Ihnen effiziente,hochautomatisierte Werkzeuge zur Verfü­gung, um Ihre gesamten Handelsverträgeund Rückvergütungen zu verwalten – vonder Ansprucherhebung bis zur Abrech­nung. So senken Sie die Kosten, verbes­sern den Cashflow und optimieren dieRentabilität für alle Betroffenen. Und dasganz unabhängig davon, ob die Forderun­gen von einem Vertriebspartner, einemEndkunden oder einer externen Quelleausgehen. Die Anwendung lässt sich invorhandene SAP-Software integrierenund stellt leistungsfähige Funktionen fürVerwaltung, Rückstellung, Abrechnungund Berichte bereit.Den gesamten Prozess automati­sieren und verwaltenSAP Paybacks and Chargebacks gibtIhnen die Möglichkeit, Vertragsvereinba­rungen und Rückvergütungsforderungenzu verwalten, anzulegen und zu analy­sieren sowie dazu Berichte zu erstellen.Auf diese Weise lassen sich alle Artenvon Umsatz-, Preis- und Angebotsver­einbarungen steuern. Die Software hilftHerstellern, Großhändlern und Einzel­händlern beim Management des­gesamten Prozesses – vom Erstellen derVereinbarung, dem Geltendmachen undder Abgabe bzw. dem Eingang der­Forderung bis hin zur Entscheidung,zur Rückstellung, zur Abrechnung undzu nachträglichen Anpassungen.VertragserstellungSie haben die Möglichkeit, eine Vielzahlan Vertragsvereinbarungen mit Herstel­lern, Lieferanten, Großhändlern, End­kunden und anderen Vertragspartnernzu erstellen. Die Anwendung unterstütztSie bei folgenden Punkten:•• Verwendung von Vorlagen und vorde­finierten Standardklauseln, Redliningund Versionierungen•• Erstellung eines unterschriftsreifenVertrages schon bei der Verhandlungmit allen relevanten Vertrags- undPreisdaten•• Vertragsverhandlung bei Bedarf mit­hilfe von Funktionen, auf die Sie überein Webportal zugreifen•• Validierung der Vertragspreise in Echt­zeit durch Vergleich mit Preisrichtlinien•• Simulation von Angeboten und Analyseder Brutto-Netto-Rentabilität, unterEinbeziehung aller Rabatte, Gebühren,Abzüge, Marketingmittel und andereranfallender Kosten•• Prüfung und Genehmigung von­Vertragsvereinbarungen mithilfe­konfigurierbarer WorkflowsVertragsverwaltungDie Software liefert Ihnen eine großeAnzahl an Prozessen zum Vertragsma­nagement, mit denen Sie die betriebli­chen Abläufe optimieren können. WennSie in der Lösung Verträge anlegen undverwalten, sind diese Vereinbarungenbei der Kundenauftragsbearbeitungund beim Einkauf abrufbar, und die ent­sprechende Preise lassen sich festlegen.Dadurch stellen Sie sicher, dass Aktions­preise, einschließlich Rechnungsab­schläge, in den Kundenaufträgenund -rechnungen auch ordnungsgemäßaufgeführt werden.Die Anwendung unterstützt Sie auchbeim Verwalten von Werbekostenzu­schüssen und stellt Ihnen dazu eineSicht mit allen Zuordnungen, Rückstel­lungen und Abrechnungen zur Verfügung.Außerdem gibt sie Warnmeldungen aus,wenn die Forderungssumme das geneh­migte und verfügbare Budget übersteigt.Des Weiteren können Sie die Kundenhie­rarchien und die Mitgliedschaften derKäufergruppe verfolgen und zur Vertrags­erstellung nutzen. Sie haben zudem dieMöglichkeit, die Vertragseinhaltung zuüberwachen und zu analysieren, ggf.rückwirkend korrigierende Maßnahmenzu ergreifen und diese auf betroffeneVorgänge anzuwenden.Fallbearbeitung bei RückvergütungenDie Anwendung hilft Ihnen bei den fol­genden Aufgaben:•• Verwalten von Forderungen mithilfedes elektronischen Datenaustausches,einfacher Dateien, eines Webportalsoder der manuellen Erfassung überSchnelleingabe-ToolsDie Verwaltung von Rückvergütungen im Zusammenhang mitWerbeaktionen und Verträgen mit Sonderpreisen kann für dieHersteller und deren Partner im Groß- und Einzelhandel einegroße Herausforderung darstellen. Die umfassenden Funktionenzum Vertragsmanagement und zur Fallbearbeitung bei Rückver­gütungen in der Anwendung SAP Paybacks and Chargebackshelfen Ihnen dabei einen großen Schritt weiter.
  3. 3. •• Erzeugen von Debitorenforderungenund automatisches Löschen offenerAbzüge bei der Forderungsabrechnung,problemloses Schlichten und Beilegenvon Klärungsfällen•• Abrechnung von Rückforderungs- undRückvergütungsdokumenten anhandflexibler Abrechnungsparameter•• Zuordnen von zurückgestellten Rabatt­ausgaben in Debitoren- bzw. Kreditoren­software von SAP mit automatischerAuflösung von Rückstellungen•• Erstellen von Berichten zu Rabattan­sprüchen und zur Leistungsüberwa­chung für das Management und fürBetroffene mithilfe von Standardbe­richten, eines Web-Portals oderAd-hoc-Berichtswerkzeugs•• Einrichten eines vollständigenAudit Trail für den gesamtenRückvergütungslebenszyklusBestandsüberwachung und Preis­garantie beim VertriebspartnerOb Sie Hersteller, Großhändler oder­Einzelhändler sind – Sie müssen dieBestandsmenge und die Anschaffungs­kosten im Blick behalten, um Diskrepan­zen bei der Rückvergütung zu vermeidenund die Vereinbarungen mit den Groß­händlern einzuhalten. Mit schwankendenAnschaffungskosten und Vertragspreisenkönnen im Laufe der Zeit auch die Rück­vergütungssummen variieren, und vomHersteller ins Leben gerufene Initiativenfür Vertriebspartner sind oft von einementsprechenden Bestand und Lagerum­schlag abhängig.Wenn Sie Bestand bestellen oder ver­kaufen und Rückvergütungen verarbeiten,passt SAP Paybacks and Chargebacksautomatisch die Menge und den Bestands­wert beim Vertriebspartner an. Mit die­sen Daten können Sie anschließend dieRückvergütungsforderungen validierenund Rabatte für Ihre Vertriebspartnerberechnen. Wenn Hersteller Preissen­kungen ankündigen und ihren Handels­partnern „Preisgarantien“ für Produkte inAussicht stellen, die sie zuvor zu höherenPreisen erworben haben, erzeugt dieAnwendung automatisch die darausresultierende Rückvergütung. Anschlie­ßend berechnet sie den Wert des Lager­bestands neu und überträgt den neuen,niedrigeren Preis auf offene Bestellungen.Integration in vorhandene SAP-SoftwareDurch die Integration von SAP Paybacksand Chargebacks in Ihre vorhandeneSAP-Software können Sie die Vertrags-und Forderungsdaten auch mit anderenAbteilungen im Unternehmen gemein­sam verwenden, z. B. mit dem Verkauf,der Beschaffung, dem Finanzwesen undder Personalabteilung. Für diese Ein­bindung müssen kaum Schnittstellen­zwischen der Anwendung und Ihrer­Software verwaltet werden. Das senkt dieIntegrationskosten und vereinfacht dielaufende Wartung und Upgrades. Da dieAnwendung auf der Technologieplatt­form SAP NetWeaver® aufsetzt, bleibenSie bei Integration und Bereitstellungflexibel – und das bei geringen Gesamt­betriebskosten. SAP Paybacks and­Chargebacks kann auch Daten aus derSoftware anderer Anbieter nutzen.Die Software lässt sich in Ihre SAP-­Debitoren- und -Kreditorenapplikationensowie in externe oder angepasste Anwen­dungen integrieren. Somit erhalten Sieuneingeschränkten Zugriff auf IhreFinanzdaten. Drilldowns in Transaktions­daten verschaffen Ihnen einen klarenAudit Trail von Rückvergütungsrückstel­lungen und -abrechnungen. So erstellenSie präzise Finanzberichte und erfüllenproblemlos die Vorgaben. Darüber hin­aus können Sie SAP Paybacks and­Chargebacks in die Workflowfunktionender Technologieplattform SAP NetWeaverintegrieren und Vertragsänderungen,berechnete Rückvergütungsabrechnun­gen und Anpassungen für Prüfungen undGenehmigungen durch das Managementelektronisch zurückverfolgen.Berichte und AnalysenUm herauszufinden, was unter demStrich übrigbleibt, können Sie die­Ergebnisse Ihrer Bonusprogramme­analysieren. Zu diesem Zweck enthältdie Software neben einigen Standardbe­richten auch ein intuitives Werkzeug fürAd-hoc-Berichte. Außerdem lassen sichdie Vertrags- und Rückvergütungsdatenüber mitgelieferte Datenextraktionstoolsin SAP NetWeaver® Business Warehouseexportieren. Dort greifen dann ausgefeil­tere Analysemethoden: Sie können bei­spielsweise mit der Suite derSAP Paybacks and Chargebacks liefert Ihnen eine großeAnzahl an Prozessen zum Vertragsmanagement, mitdenen Sie die betrieblichen Abläufe optimieren können.
  4. 4. stellen und die Anzahl der Fehler beiRabattvergütungen und der Überzah­lungen senken können. Mithilfe dieserAnwendung haben unsere Kundenzudem weniger manuelle administrativeArbeit, sie können ihre Waren zu geringe­ren Kosten verkaufen, verbessern denCashflow bei der Rückvergütung undbenötigen weniger Umlaufvermögen.Weitere InformationenInformieren Sie sich, wie Sie Ihre Ver­träge und Rückvergütungen mit SAPPaybacks and Chargebacks effizienterverwalten können und wenden Sie sichan Ihren SAP-Ansprechpartner oderbesuchen Sie uns im Internet unterwww.sap.com/germany/solutions/loesungserweiterungen/paybacks/index.epx.SAP-BusinessObjects-Business-­Intelligence-Lösungen Management-­Dashboards oder Vergleichs- undTrendberichte erstellen.Vertrags- und Forderungsdaten kön­nen Sie mit den jeweiligen Managern,Kunden und Geschäftspartnern gemein­sam verwenden. Dazu nutzen Sie SAPNetWeaver Portal. Sie senden die aktuel­len Daten entweder direkt an die Partneroder Sie stellen die Leistungsdaten fürden Abruf zur Verfügung.Bessere Verkaufszahlen undweniger FehlerSAP Paybacks and Chargebacks hat sichbei SAP-Kunden auf der ganzen Weltbewährt. Die Kundenerfahrung zeigt,dass Sie mehr Angebotsverkäufe erzielen,mehr Rückvergütungsanforderungen15782 deDE (13/05)© 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechtevorbehalten.Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilendar­aus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohnedie ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die SAP AG nichtgestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohnevorherige Ankündigung geändert werden.Die von SAP AG oder deren Vertriebsfirmen angebotenenSoftwareprodukte können Softwarekomponenten auch andererSoftwarehersteller enthalten. Produkte können länderspezifischeUnterschiede aufweisen.Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP AG und ihrenKonzernunternehmen („SAP-Konzern“) bereitgestellt und dienen aus-schließlich zu Informationszwecken. Der SAP-Konzern übernimmt kei-nerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeitenin dieser Publikation. Der SAP-Konzern steht lediglich für Produkte undDienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung überdie jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregeltist. Aus den in dieser Publikation enthaltenen Informationen ergibt sichkeine weiterführende Haftung.SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte undDienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Markenoder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderenLändern.Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf derSeite http://www.sap.com/corporate-de/legal/copyright/index.epx.www.sap.de/contactsap

×