SAP Innovation Management im Überblick

1.421 Aufrufe

Veröffentlicht am

Find out more about the 4 fundamental elements of Innovation Management and how SAP can help. (In German)

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.421
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SAP Innovation Management im Überblick

  1. 1. Innovationsmanagement ist ein extrem wichtiger Prozess für jedes Unternehmen. Denn Innovatio- nen – die erfolgreiche Umsetzung von Ideen zu neuen Produkten, Prozessen und Dienstleistun- gen – leisten nachweislich einen großen Beitrag zum Unternehmenswachstum. Da viele Unternehmen dem Thema Innovations- management in der Vergangenheit häufig nicht die notwendige Aufmerksamkeit geschenkt haben, ergibt sich in vielen Firmen heute ein großer Spielraum für Verbesserungen dieses wichtigen Prozesses. DIE TYPISCHEN VIER HANDLUNGSFELDER Organisatorische Grundlagen Innovationskompetenz ist in Unternehmen nur selten strukturell verankert. Die Mehrheit der Betriebe setzt bei Innovationen auf die Kompetenzen weniger Einzelner. Größere Unternehmen verankern ihre Innovationskompetenz zwar häufiger strukturell, sie sind aber immer noch stark vom Einzelnen abhängig. Innovationsmanagement-Prozess Erst das richtige Management des Innovationsprozesses führt zu erfolgreichen Innovationen. Viele Unternehmen haben keinen gemeinschaftlichen Innovationsprozess etabliert. Sie nehmen in Kauf, dass Ideen innerhalb einzelner Unternehmensbereiche entstehen und nur dort begrenzt umgesetzt werden. In einem solchen Ideenmanagementprozess sind Mitarbeiter vielfach frustriert, etwa durch schlechtes oder fehlendes Feedback zu eingereichten Ideen, lange Durchlaufzeiten oder die Umsetzung von Ideen ohne Anerkennung des Ideengebers. Das Resultat ist häufig, dass Mitarbeiter keine Ideen mehr einreichen. Kampagnenmanagement Der Ideenmanagementprozess wird oft als „Betriebliches Vorschlagswesen“ implementiert – wir nennen es „unsolicited ideas“. Eine gezielte Nachfrage nach Produkt-, Service- oder Geschäftsmodellideen zu bestimmten Herausforderungen des Unternehmens gibt es nicht. SAP-Lösungen für das Innovationsmanagement Im Überblick: SAP® Innovation Management ©2014SAPSEodereinSAP-Konzernunternehmen.AlleRechtevorbehalten.
  2. 2. © 2014 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Innovationsmanagement-System Es gibt keine Transparenz darüber, welche Bereiche des Unter- nehmens die meisten Ideen haben, welche Bereiche die erfolg- reichsten Ideen beitragen und welche Bereiche oder Produkt- paletten davon am positivsten beeinflusst wurden. Somit scheint es kaum möglich, das gesamte Unternehmen gezielt in die Ideenentwicklung einzubinden. Eine wichtige Grundlage stellt das richtige Innovationsmanage- ment-System dar. Genau das ist der Ansatzpunkt von SAP mit ihrer Lösung für Innovation Communities. Denn eine erfolgreiche Innovation ist meistens nicht das Ergebnis der Leistung einer einzelnen Person, sondern einer Gesamtleistung. Um Mitarbeitern die Möglichkeit zum regelmäßigen Ideenaustausch zu geben, kann der Aufbau einer solchen Innovations­gemeinschaft im Internet oder Intranet den langfristigen Wissensaustausch si- chern. Alle Mitarbeiter sollten Zugang dazu haben – von Fall zu Fall sogar andere Gruppen außerhalb des Unternehmens. So werden zum Beispiel Kunden frühzeitig in die Ideengenerierung und Produktentwicklung eingebunden (Open Innovation). Durch eine Zusammenarbeit mit strategischen Partnern kann das Innovationspotenzial des Unternehmens erfolgreich ver- stärkt werden. Bestandteile des Innovationsmanagements Organisatorische Grundlagen Innovationsmanagement- Prozess Kampagnenmanagement Innovationsmanagement- System Legen Sie den Grundstein für mehr Transparenz und eine verbesserte Umsetzung Ihres Innovationsmanagements. Entwickeln Sie Ihren individuellen Innovations- management-Prozess unter Berücksichtigung von SLAs, Rollen und der Einbindung von Experten. Managen Sie Innovations- kampagnen auf Basis von Best Practices. Nutzen Sie die neue Lösung SAP Innovation Management zur optimalen Gestaltung Ihres Ideenmanagements.
  3. 3. © 2014 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Moderne Konzepte für das Innovationsmanagement IM ÜBERBLICK: SAP® INNOVATION MANAGEMENT Ob „on premise” oder aus der Cloud, als „stand-alone solution“ oder integriert in andere Lösungen der SAP Business Suite – SAP Innovation Management hilft unseren Kunden, die Heraus- forderungen im Innovationsmanagement zu meistern: •• Gute Ideen können schneller ermittelt, bewertet und umgesetzt werden; •• Innovationsprozesse werden strukturiert und in erfolgreiche Projekte überführt; •• Die beteiligten Funktionen, Abteilungen und Regionen arbeiten eng zusammen; •• Interdisziplinäre Teams werden bei der Ideenentwicklung unterstützt; •• Mitarbeiter werden ermutigt, gute Ideen und Innovationen zu sichten und zu diskutieren. Die besonderen Argumente für eine Zusammenarbeit mit SAP Ein klarer Vorteil der Lösung und der Services von SAP besteht darin, dass die SAP aufgrund ihres eigenen Geschäftsmodells und des Innovationsdrucks in der Branche selber zu den Vorreitern im Bereich Innovationsmanagement gehört. Dieses Alleinstellungsmerkmal geht über reine Tools weit hinaus und umfasst auch Aspekte wie Unternehmenskultur, Innovations- methoden wie Design Thinking, systematische Geschäftsmo- dellinnovation und gemeinsame Produktentwicklungen mit Kunden. Auch die Lösung SAP Innovation Management ist durch die Co-Innovation mit namhaften Firmen wie Beiersdorf und weiteren entstanden. Von dieser Vorreiterrolle können unsere Kunden profitieren und sich bei der Entwicklung ihres eigenen Innovationsmanagements inspirieren lassen. Services für die Analyse, Planung und Umsetzung eines erfolgreichen Innovationsmanagements Das Team Innovation Management Services von SAP berät unsere Kunden nicht nur ganzheitlich, sondern auf Basis praxiserprobter Methoden und Frameworks. Einen guten Ausgangspunkt für eine erste Standortbestimmung des eigenen Innovationsmanage- ments bietet das kostenlose Innovation Maturity Self- Assess- ment. Es ist als iPad App erhältlich und hilft unseren Kunden dabei, ihr bestehendes Innovationsmanagement ganzheitlich zu bewerten. Das zugrundeliegende Innovation Management Framework bietet einen methodischen Rahmen, um kundenin- dividuelle Schwachstellen zu identifizieren und ein effizientes und effektives Innovationsmanagement im Unternehmen aufzubauen. Darüber hinaus bietet SAP einen zweitägigen, individuellen Workshop direkt beim Kunden an, in dem die SAP-Experten von ihren Erfahrungen und denen ihrer Co-Innovation Partner berichten und Einblicke in das bestehende Innovationsmanage- ment beim Kunden erhalten. Unter Verwendung des Innovation Management Framework wird ermittelt, welche Optimierungs- potenziale bestehen und wie sie zu priorisieren sind. Die Vorteile einer Optimierung des Innovationsmanagements und Handlungs- felder im Kundenkontext werden benannt.Weitere Informationen können Sie bei SAP Services anfordern. Einen Überblick zu SAP Innovation Management erhalten Sie in den regelmäßigen Espresso-Webinaren zum Innovation Management. Die angebotenen Termine passen nicht? Kein Problem, über die Espresso-Plattform von SAP können auch die Aufzeichnungen vergangener Webinare aufgerufen werden.
  4. 4. 3. Mit welchem Einführungsaufwand muss ich rechnen? Der Einführungsaufwand hängt natürlich immer von den kundenindividuellen Anforderungen ab. Je nach Unterneh- mensgröße und -anforderungen gehen wir üblicherweise von 10 bis 30 Arbeitstagen Aufwand für die Installation und Konfiguration des Systems aus. 4. Läuft SAP Innovation Management auch auf mobilen Endgeräten? Die Oberflächen der Applikation sind in HTML5 entwickelt worden und daher multi-device-fähig. SAP Innovation Management kann auch mobil z. B. auf Notepads und SmartPhones verwendet werden. 5. Kann ich SAP Innovation Management auch als Software- as-a-Service beziehen und anstelle von Lizenzen lediglich eine jährliche Gebühr für die Nutzung bezahlen? Ja, neben dem Erwerb von Lizenzen ist auch die Nutzung über eine Subskription möglich. Weitere Informationen Wenn Sie sich detailliert über die SAP-Lösungen für das Innovationsmanagement informieren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren SAP-Ansprechpartner oder besuchen Sie uns online unter www.sap.com/innovation-management HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN 1. Gibt es eine Integration in die SAP Business Suite? Ja, die in SAP Innovation Management generierten Ideen können über eine technische Integration direkt in SAP Portfolio and Project Management überführt werden. Die Integration ermöglicht eine nahtlose Navigation von der Idee bis zu den Projektdetails. Projekte und Ideen zu Projekten lassen sich untereinander vergleichen, um Ressourcen in den vielverspre- chendsten Bereichen zu investieren. Ein kompletter Einblick in die Produkt-Pipeline aus den Portfolioübersichten von SAP Portfolio and Project Management unterstützt dabei die Investitionsentscheidungen. 2. Auf welcher technischen Basis läuft SAP Innovation Management? SAP Innovation Management läuft auf der SAP HANA- Plattform. Dadurch kommt es auch für Kunden in Frage, die bisher noch keine SAP-Applikationen wie SAP ERP im Einsatz haben. Eine Verwendung auf Basis von SAP NetWeaver® ist nicht möglich. SAP NetWeaver-Kunden empfehlen wir, SAP Innovation Management aus der SAP Cloud zu beziehen und in einem sogenannten Hybridansatz mit der bestehenden SAP-Landschaft zu integrieren oder als „stand-alone“- Anwendung zu betreiben. www.sap.de Studio SAP | 34873deDE 14/12) © 2014 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen.Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen nicht gestattet. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE (oder von einem SAP-Konzernunternehmen) in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter http://global12.sap.com/ corporate-en/legal/copyright/index.epx. Die von SAP SE oder deren Vertriebsfirmen angebotenen Softwareprodukte können Softwarekomponenten auch anderer Softwarehersteller enthalten. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP SE oder einem SAP-Konzernunternehmen bereitgestellt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen übernehmen keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Die SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren. Insbesondere sind die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen in keiner Weise verpflichtet, in dieser Publikation oder einer zugehörigen Präsentation dargestellte Geschäftsabläufe zu verfolgen oder hierin wiedergegebene Funktionen zu entwickeln oder zu veröffentlichen. Diese Publikation oder eine zugehörige Präsentation, die Strategie und etwaige künftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformen der SAP SE oder ihrer Konzernunternehmen können von der SAP SE oder ihren Konzernunternehmen jederzeit und ohne Angabe von Gründen unangekündigt geändert werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine Zusage, kein Versprechen und keine rechtliche Verpflichtung zur Lieferung von Material, Code oder Funktionen dar. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen abweichen können. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein übertriebenes Vertrauen zu schenken und sich bei Kaufentscheidungen nicht auf sie zu stützen.

×