Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
1
Perspektiven für den Wohnungsbau:
Die Rolle der Städtischen Wohnungs...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
2
Kommunale Wohnungsunternehmen
>> Versorgung breiter Schichten der Be...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
3
Wohnungsmarkt in Deutschland
>> Gesamtbestand: 41,3 Mio. Wohnungen
>...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
4
Wohnungssituation in Deutschland
>> Schwierigkeiten für einkommenssc...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
5
Die GAG Immobilien AG – Geschichte
>> 18. März 1913: Gründung der GA...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
6
Die GAG Immobilien AG im 20. Jahrhundert
Rosenhof/Bickendorf
Germani...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
7
Die GAG Immobilien AG im 20. Jahrhundert
Vingst III
Vingst III
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
8
Die GAG Immobilien AG im 20. Jahrhundert
Stammheim-Nord Stammheim-No...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
9
Die GAG Immobilien AG – Geschichte
>> 1950 – 1970: Neue Siedlungen u...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
10
>> Vermietung: Bewirtschaftung von rd. 42.000 eigenen Wohnungen
und...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
11
Die GAG Immobilien AG
>> Instandhaltung in 2013:
- 45,5 Mio. Euro g...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
12
Wohnungsmieten Köln (€/qm)
Ø 2008 7,70 €
Ø 2009 7,75 €
Ø 2010 7,99 ...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
13
* Quelle: Wohnungsmarkt Köln 2013 (Städtevergleich Mietspiegel 2012...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
14
Stadtentwicklung Waldbadviertel
Wohnfläche: 30.855 m²
Nutzfläche: 7...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
15
Stadtentwicklung Grüner Weg
Ergebnis: städtebauliche Nachhaltigkeit...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
16
Quartiersentwicklung
Anzahl der Wohnungen im „Görlinger Zentrum“(Qu...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
17
Quartiersentwicklung
Ergebnis: städtebauliche
und soziale Nachhalti...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
18
Quartiersentwicklung
Ostheim
1.410 Wohnungen
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
19
Quartiersentwicklung
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
20
Quartiersentwicklung
Ergebnis: soziale Nachhaltigkeit!
Wohnfläche: ...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
21
Herausforderung demografischer Wandel
>> Schon heute ist jeder drit...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
22
Herausforderung: Demografischer Wandel
GAG-Musterwohnung in Köln-Sü...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
23
Herausforderung: Demografischer Wandel
Mehrgenerationen-Wohnprojekt...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
24
Herausforderung: Demografischer Wandel
Demenz-WG in Köln-Vingst
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
25
Herausforderung Klimaschutz
>> Photovoltaik
- 134 Anlagen mit einer...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
26
Arbeitgeber, Auftraggeber, Massendienstleister
461 Beschäftigte in ...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
27
Arbeitgeber, Auftraggeber, Massendienstleister
Motor für den region...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
28
0
10.000
20.000
30.000
40.000
50.000
60.000
2009 2010 2011 2012 201...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
29
Arbeitgeber, Auftraggeber, Massendienstleister
Moderner Dienstleist...
Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften
30
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

KölnImmobilien #11, Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften Uwe Eichner,

505 Aufrufe

Veröffentlicht am

KölnImmobilien #11, Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften Uwe Eichner, Vorstandsvorsitzender GAG Immobilien AG

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
505
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

KölnImmobilien #11, Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften Uwe Eichner,

  1. 1. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 1 Perspektiven für den Wohnungsbau: Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften Uwe Eichner, Vorstandsvorsitzender GAG Immobilien AG
  2. 2. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 2 Kommunale Wohnungsunternehmen >> Versorgung breiter Schichten der Bevölkerung in Köln mit sicherem Wohnraum zu sozial angemessenen Bedingungen (Satzungsauftrag der GAG Immobilien AG) >> Dreiklang aus Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung >> Ökonomie als wirtschaftliche Basis für eine gesunde Wert – und Bestandsentwicklung >> Ökologie als Herausforderung zum Schutz der Lebensgrundlagen >> soziale Verantwortung als Bekenntnis zu einer Verwurzelung in der Stadtgesellschaft und Unterstützung der Mieter
  3. 3. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 3 Wohnungsmarkt in Deutschland >> Gesamtbestand: 41,3 Mio. Wohnungen >> Professionell-gewerbliche Anbieter: 8,4 Mio. Wohnungen (davon rd. 30% kommunale Unternehmen mit 2,4 Mio. Wohnungen) >> Private Anbieter: 15,4 Mio. Wohnungen >> Selbstnutzer: 17,5 Mio. Wohnungen >> Mietquote: 54,2 Prozent Spitzenplatz in Europa, nur die Schweiz hat einen höheren Mietanteil
  4. 4. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 4 Wohnungssituation in Deutschland >> Schwierigkeiten für einkommensschwache Familien in vielen Städten, geeignete Wohnungen zu finden. >> nur 12 % aller Wohnungsangebote sind für einkommensschwache Familien finanzierbar (< 60 % des ortsüblichen Äquivalenzeinkommens). >> 27 % der Mietwohnungsangebote sind von Größe und Zuschnitt für Familien geeignet (bei Ausgaben für Wohnen von rd. 30 % des Einkommens) >> Für eine Wohnung im unteren Preissegment zahlen nach einer Modellberechnung arme Familien in Frankfurt/Main Ø 52 % ihres Haushaltseinkommens. In Iserlohn sind es Ø 17 %. >> Regionale Unterschiede: In Köln sind lediglich 3 % aller Wohnungsangebote für einkommensschwache Mieter finanzierbar.
  5. 5. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 5 Die GAG Immobilien AG – Geschichte >> 18. März 1913: Gründung der GAG mit dem Auftrag, “der minderbemittelten Bevölkerung gesunde und zweckmäßig eingerichtete Wohnungen billig und preiswert verschaffen“ >> 1913: Bau der ersten Siedlung in Köln-Bickendorf. >> 1919 – 1932: Bau weiterer Großsiedlungen in ganz Köln – Rosenhofsiedlung, Grüner Hof, Germaniasiedlung, Naumannsiedlung, Blauer Hof, Weiße Stadt, etc. >> 1936: Gründung der Grund und Boden (GRUBO) als zweite städtische Wohnungsbaugesellschaft.
  6. 6. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 6 Die GAG Immobilien AG im 20. Jahrhundert Rosenhof/Bickendorf Germaniasiedlung/Höhenberg Blauer Hof/Buchforst Grüner Hof/Mauenheim
  7. 7. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 7 Die GAG Immobilien AG im 20. Jahrhundert Vingst III Vingst III
  8. 8. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 8 Die GAG Immobilien AG im 20. Jahrhundert Stammheim-Nord Stammheim-Nord Stammheim-Nord
  9. 9. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 9 Die GAG Immobilien AG – Geschichte >> 1950 – 1970: Neue Siedlungen u. a. in Ostheim, Vingst, Stammheim, Bocklemünd. >> 2001: Zusammenführung von GAG und GRUBO in einem Konzern – die GAG Immobilien AG entsteht. >> 2002: Scheitern der Verkaufspläne der Stadt Köln >> 2013: Jubiläum des 100-jährigen Bestehens
  10. 10. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 10 >> Vermietung: Bewirtschaftung von rd. 42.000 eigenen Wohnungen und damit größte Vermieterin in Köln unter den Top 10 in BRD mit der Besonderheit des Bestandes nahezu 100% in einer Stadt >> Verwaltung: 130 Eigentümergemeinschaften aus Eigen- und Fremdbestand mit rd. 5.300 Wohnungen >> Verkauf: Bauträgerprojekte mit Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern in ganz Köln >> Neubau: 7.321 Neubaufertigstellungen von 2000 bis 2013; 2.335 geplanten Neubaufertigstellungen zwischen 2014 und 2018 Die GAG Immobilien AG – Geschichte
  11. 11. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 11 Die GAG Immobilien AG >> Instandhaltung in 2013: - 45,5 Mio. Euro gesamt - 15,95 Euro pro qm (inkl. Modernisierungsanteil) >> Investitionen in 2013: - Neubau: 68,1 Mio.€ - Modernisierung: 11,4 Mio.€ >> Fertigstellungen in 2013: - 233 Einheiten (Neubau) - 230 Einheiten (Modernisierung), davon 6 Bestandserhöhung >> Fertigstellungen 2014-2018 (Plan): - 2443 Neubau von Wohn- und Gewerbeeinheiten (454,2 Mio.€) - 1893 Modernisierungsmaßnahmen (114,3 Mio.€)
  12. 12. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 12 Wohnungsmieten Köln (€/qm) Ø 2008 7,70 € Ø 2009 7,75 € Ø 2010 7,99 € Ø 2011 8,16 € Ø 2012 8,55 € Mietspiegel Köln, Mittelwerte
  13. 13. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 13 * Quelle: Wohnungsmarkt Köln 2013 (Städtevergleich Mietspiegel 2012) 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 2009 2010 2011 2012 2013 5,42 €/m² 5,63 €/m² 5,77€/m² 5,93 €/m² 6,02 €/m² Entwicklung der Durchschnittsmiete in €/m² Anstieg der Durchschnittsmieten von 2012 auf 2013: 0,09 €/m² (+1,5%) Anstieg um 60 ct in den vergangenen 5 Jahren entsprîcht 2,2% / anno
  14. 14. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 14 Stadtentwicklung Waldbadviertel Wohnfläche: 30.855 m² Nutzfläche: 782 m² Einheiten: 421 WE davon EK A: 138 WE und 3 Wohngruppen davon freifinanziert: 280 WE 1 Kita Gesamtinvest: 89.630.780 €
  15. 15. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 15 Stadtentwicklung Grüner Weg Ergebnis: städtebauliche Nachhaltigkeit Wohnfläche: 18.539 m² Nutzfläche: 9.442 m² Einheiten: 233 WE davon EK A: 57 WE davon freifinanziert: 176 WE 96 GE 1 Kita Gesamtkosten: 75.474.628 €
  16. 16. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 16 Quartiersentwicklung Anzahl der Wohnungen im „Görlinger Zentrum“(Quartier 624 Wohnungen) und in Bocklemünd Gesamt GAG (1.332 Wohnungen)
  17. 17. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 17 Quartiersentwicklung Ergebnis: städtebauliche und soziale Nachhaltigkeit Modernisierungsinvestitionen: 3.065.115€ (entspr. 120 € je m² Wfl./Nfl.) Moderniserungsaufwand 11.999.538€ (entspr. 472 € je m² Wfl./Nfl.) für insges. 294 WE und 8 GE mit 25.441,58 m²
  18. 18. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 18 Quartiersentwicklung Ostheim 1.410 Wohnungen
  19. 19. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 19 Quartiersentwicklung
  20. 20. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 20 Quartiersentwicklung Ergebnis: soziale Nachhaltigkeit! Wohnfläche: 30.582 m² Nutzfläche: 975 m² Neubau von öff.gef. : 480 WE freifinanziert: 1 Wohnheim 1 Kita 3 GE Gesamtinvest: 63.771.027 €
  21. 21. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 21 Herausforderung demografischer Wandel >> Schon heute ist jeder dritte Mieter der GAG älter als 60 >> Menschen leben länger in der eigenen Wohnung >> Gestiegene gesetzl. Anforderungen an Barrierearmut / Barrierefreiheit >> Notwendigkeit neuer Wohnformen und Unterstützung - Mehrgenerationenwohnen - Demenz-Wohngemeinschaften - Hilfs- und Betreuungsangebote im Alter >> Ziel: ein möglichst langer Verbleib in den eigenen vier Wänden >> mehr als 1.500 Mieter haben heute schon Pflegebedarf Bedarf an altersgerechten Wohnung bis 2040: ca. 6.300 WE
  22. 22. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 22 Herausforderung: Demografischer Wandel GAG-Musterwohnung in Köln-Sülz
  23. 23. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 23 Herausforderung: Demografischer Wandel Mehrgenerationen-Wohnprojekt „Ledo“ in Köln-Niehl
  24. 24. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 24 Herausforderung: Demografischer Wandel Demenz-WG in Köln-Vingst
  25. 25. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 25 Herausforderung Klimaschutz >> Photovoltaik - 134 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 2,6 MWpeak - Jährlich werden rd. 2,0 Mio kW/h Solarstrom erzeugt. Damit ist die GAG der größte Produzent von Solarstrom in Köln >> Erdwärme - „Niehler Wohnart“ – eine der größten Erdwärmesiedlungen Europas mit rd. 400 Wohnungen und Einfamilienhäusern - 21 Saug- und Schluckbrunnen erzeugen die notwendige Wärme - im Durchschnitt wird mit einer kW/h Strom 4,6 kW/h Wärme erzeugt >> Wärme aus dem Klärwerk - Überschüssige Wärme aus dem Großklärwerk Stammheim wird sinnvoll genutzt und versorgt rd. 1.700 Wohnungen in der benachbarten Wohnsiedlung - jährliche CO2-Ersparnis: rd. 4.100 Tonnen >> Ziel: ökologische Nachhaltigkeit
  26. 26. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 26 Arbeitgeber, Auftraggeber, Massendienstleister 461 Beschäftigte in Voll- und Teilzeit 14 Auszubildende Regelmäßige Auszeichnungen für Ausbildung Umfangreiches Fortbildungsangebot
  27. 27. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 27 Arbeitgeber, Auftraggeber, Massendienstleister Motor für den regionalen Mittelstand 125 Millionen € regionale Auftragsvergaben für den Bestand in 2013 sichern Arbeitsplätze in Unternehmen aus Köln und Umgebung
  28. 28. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 28 0 10.000 20.000 30.000 40.000 50.000 60.000 2009 2010 2011 2012 2013 8.527 10.267 8.170 10.117 10.738 14.630 17.694 19.540 18.562 19.372 7.483 3.575 2.346 2.313 2.3702.710 4.200 3.343 4.335 4.5602.877 2.919 3.691 3.975 3.960 11.276 7.759 10.508 8.650 4.488 Periodisch Laufend Schönheitsreparaturen Brandschutzmaßnahmen Kanalsanierung Versicherungsschäden Groß- u. Einzelmodernisierung 47.503 Instandhaltung Konzern in T€ 49.024 47.598 47.952 45.489 Bestandsverbessernde Maßnahmen in den vergangenen 5 Jahren von rd. 740 Mio. €
  29. 29. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 29 Arbeitgeber, Auftraggeber, Massendienstleister Moderner Dienstleister für über 100.000 Mieter/innen Prozessentwickler, Prozessoptimierer Kundenzufriedenheit mit 80 eigenen Hausmeister
  30. 30. Die Rolle der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften 30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×