Erfolg durch Empfehlung

1.024 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag im Coworking Space Königstein am 23.10.2014 zum Thema "Effektives Networking und Empfehlungsmarketing für Selbstständige"

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.024
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Erfolg durch Empfehlung

  1. 1. ERFOLG DURCH EMPFEHLUNG Ein Impuls über effektives Networking und Empfehlungsmarketing für Selbstständige Presenter / Tom Noeding 23 / Okt 2014
  2. 2. ÜBER MICH Jahrgang 1967 Verheiratet, ein Sohn ___ aktuell: Gründer, MEETINGplus Co-Founder, speakR ___ davor: Social Media & Community Manager Verbandsgründer & Vorstand, BVCM Unternehmer
  3. 3. WARUM NETWORKING? "Ich habe mir genau angesehen, woher meine Deals tatsächlich kommen, und habe festgestellt, dass sie immer über Freunde oder geschäftliche Kontakte zustande gekommen sind." Dr. Florian Langenscheidt Verleger, Buchautor, Redner und Wagniskapitalgeber
  4. 4. FRAGEN: 1.Wo stehe ich heute? 2.Was habe ich bisher erreicht? 3.Wer hat mich auf meinem Weg unterstützt? 4. Von wem habe ich die entscheidenden Impulse bekommen?
  5. 5. Networking ist die methodische und systematische Pflege eines Kontaktnetzes, von dem man privat wie beruflich profitieren kann.
  6. 6. NETWORKING BEDEUTET: • Kontakte und Begegnungen aktiv herbeizuführen • Interesse an anderen Menschen zu haben und Anteilnahme zu zeigen • Gespräche mit anderen zu führen und Spaß am gegenseitigen Austausch zu haben • Informationen über alles und jeden zu sammeln • den Austausch von Hilfe und Unterstützung zu praktizieren • Beziehungen zu pflegen und langfristig zu gestalten
  7. 7. FRAGEN: 1. Wie viele Menschen zählen zu meinem persönlichen Netzwerk? 2. Wie viele neue Kontakte knüpfe ich innerhalb einer Woche? 3. Wie viel Zeit verbringe ich in Sozialen Netzwerken? 4. Wie oft verabrede ich mich pro Woche?
  8. 8. SELBSTTEST BEZIEHUNGSQUALITÄT Beurteilen Sie auf einer Skala von 1 (unbefriedigend) bis 10 (exzellent) Ihre Beziehungen: • zu sich selbst • zu ihrem Partner • zu Ihrer Familie und guten Freunden • im Geschäftsalltag • zur übrigen Welt In welchen Bereichen können Sie positive Veränderungen herbeiführen?
  9. 9. DAS EIGENE NETZWERK VERGRÖSSERN • Fragen Sie offen nach (möglichst spezifischen) Kontakten • Sammeln und pflegen Sie Ihre Kontakte • Nutzen Sie die Möglichkeit verschiedenster Gruppen und Events • Vernetzen Sie andere und Sie werden selbst vernetzt • Betrachten Sie jeden als potenziellen Netzwerkpartner
  10. 10. Was für Netzwerke gibt es?
  11. 11. DAS KOHÄSIVE NETZWERK Das kohäsive Netz setzt auf Kooperation und Vertrauen. Mitglieder in kohäsiven Netzen sind in ihren Eigenschaften und Merkmalen relativ homogen. • zusammenhaltend • einheitlich • nach innen gerichtet
  12. 12. DAS EXPANSIVE NETZWERK Das expansive Netzwerk enthält Mitglieder aus unterschiedlichen Kulturen und Kontaktsphären. Es setzt auf Informationsaustausch und unternehmerische Chancen. • wachstumsorientiert • vielseitig • nach außen gerichtet
  13. 13. DAS EXPANSIVE EGONET Im expansiven EgoNet wird man selbst zum begehrten Knotenpunkt und profitiert von einem erweiterten Zugang zu Wissen, Ressourcen und geschäftlichen Möglichkeiten.
  14. 14. Das Geld steckt in den Verknüpfungen
  15. 15. WO GEDEIHT SOZIALES KAPITAL? • Friends & Family • Expat-Communities (z.B. InterNations) • Vereine und Verbände (z.B. BVCM, ELTAF) • Branchen-Netzwerke (z.B. HRnetworx, BankingClub) • Special Interest Groups (z.B. Lean Startup Circle, Toastmasters) • Karrierenetzwerke (z.B. XING, Linkedin, MASTERhora) • Social Media (Facebook, Twitter, Instagram, Google+) • Barcamps, Coworking Spaces • Empfehlungsprogramme (z.B. BNI, PEN, MEETINGplus)
  16. 16. ERFOLGSFORMEL FÜR EMPFEHLUNGSMARKETING Einflussreiches & vielseitiges Kontaktnetz Positive & wirksam übermittelte Botschaft Neugeschäft durch Empfehlungen + =
  17. 17. EMPFEHLUNGSGESCHÄFTE • erfordern weniger Überzeugungsaufwand • sind leichter abzuschließen • fördern einen loyalen Kundenstamm • basieren auf Vertrauen
  18. 18. EMPFEHLUNGSRASTER 5/1 Partylöwe 5/5 Meister 3/3 Lehrling 1/1 Einsiedler 1/5 Jäger Positive, wirksam übermittelte Botschaft Einflussreiches, vielseitiges Kontaktnetz
  19. 19. HINWEIS IN EIGENER SACHE Am Dienstag, dem 4. November um 9:30 Uhr startet im Coworking Space der erste Workshop von MEETINGplus Anmeldung zum Kick-Off ➜ www.meetingplus.org Blog ➜ http://meetingplus.tumblr.com
  20. 20. VIELEN DANK EURE FRAGEN BITTE

×