Mobile Learning - PLE 2012

811 Aufrufe

Veröffentlicht am

At PLE 2012 I moderated the session on Mobile Learning. Eva Poxleitner presented about ML and iAcademy.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
811
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Message: The main focus of Fraunhofer is applied research/contract research, not education or training. The Fraunhofer Academy provides additional means for the promotion of innovation by providing training for business leaders and experts of our customers. Within research project the exchange of researchers is also common. Anmerkung: Die Aufnahme einer Folie zur Fraunhofer Academy wurde von Hyundai-Kia ausdrücklich erwünscht, da Dr. Chang (Vice Head R&D Headquarter) sich dafür interessiert, was Fraunhofer für das „Training“ seiner Mitarbeiter bieten kann.
  • Message: The main focus of Fraunhofer is applied research/contract research, not education or training. The Fraunhofer Academy provides additional means for the promotion of innovation by providing training for business leaders and experts of our customers. Within research project the exchange of researchers is also common. Anmerkung: Die Aufnahme einer Folie zur Fraunhofer Academy wurde von Hyundai-Kia ausdrücklich erwünscht, da Dr. Chang (Vice Head R&D Headquarter) sich dafür interessiert, was Fraunhofer für das „Training“ seiner Mitarbeiter bieten kann.
  • Message: The main focus of Fraunhofer is applied research/contract research, not education or training. The Fraunhofer Academy provides additional means for the promotion of innovation by providing training for business leaders and experts of our customers. Within research project the exchange of researchers is also common. Anmerkung: Die Aufnahme einer Folie zur Fraunhofer Academy wurde von Hyundai-Kia ausdrücklich erwünscht, da Dr. Chang (Vice Head R&D Headquarter) sich dafür interessiert, was Fraunhofer für das „Training“ seiner Mitarbeiter bieten kann.
  • Message: The main focus of Fraunhofer is applied research/contract research, not education or training. The Fraunhofer Academy provides additional means for the promotion of innovation by providing training for business leaders and experts of our customers. Within research project the exchange of researchers is also common. Anmerkung: Die Aufnahme einer Folie zur Fraunhofer Academy wurde von Hyundai-Kia ausdrücklich erwünscht, da Dr. Chang (Vice Head R&D Headquarter) sich dafür interessiert, was Fraunhofer für das „Training“ seiner Mitarbeiter bieten kann.
  • Mobile Learning - PLE 2012

    1. 1. PLE 2012 iAcademy FREE iAcademy - Mobiles Lernen leicht gemacht Eva Poxleitner – Projektleiterin Mobiles Lernen, Fraunhofer Academy1 © 2012 Fraunhofer Gesellschaft und Ziemann.IT Lösungen
    2. 2. Fraunhofer Academy Bietet exzellente Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft  Stützt sich auf das am Bedarf der Wirtschaft orientierte Know-how der Fraunhofer-Institute  Ist ein Beitrag der Fraunhofer- Gesellschaft zum Pakt für Forschung und Innovation Adressiert den Fachkräftemangel in Deutschland2
    3. 3. Überblick Teil 1: Mobiles Lernen Vorteile, Thesen, Theorie Teil 2: Fraunhofer iAcademy Projekt 3
    4. 4. 1: Mobiles Lernen4
    5. 5. Blended Learning + Mobile Learning + „Mobile Learning“: Lernen, das stattfindet, wenn der Lerner sich a)nicht an einem fest definierten Platz Blended Learning befindet oder Kombination Präsenzveranstaltungen a)wenn er beim Lernen die Vorzüge und E-Learning mobiler Technologien nutzt.5
    6. 6. Didaktische Vorteile mobiles Lernen Intuitiver Orts- und Zugang Zeitunabhängigkeit Situatives Lernfluss Lernen unterstützen fördern6
    7. 7. Intuitiver Zugang Medien nutzen die intuitiv nutzbar sind durch haptische, intuitive Nutzung Denkressourcen freihalten frühkindliches Begreifen 7
    8. 8. Orts- und Zeitunabhängigkeit jederzeit auf Lerninhalte zugreifen Flexibilität Dazu nötig: Schnelligkeit der Inbetriebnahme/ des Zugriffs auf Lerninhalte „Leerzeiten“ in Lernzeiten verwandeln 8
    9. 9. Situatives Lernen fördern  Neue Technologien schaffen neue Situationen  Blended-Learning: mehrere Geräte -> mehrere Situationen wo etwas war, wo etwas gelernt wurde 9
    10. 10. Lernfluss unterstützen Transparenz (Wieso-Frage) [1] Nur dort wo es den Lernenden interessiert, ins Detail gehen Modularität Möglichkeit Offline-Lernens (Vermeidung Online-Ablenkungen) Energie/Willenskraft Beobachtbare Erfolgserlebnisse unterstützen 10 [1] Huang, Yunchen; Strawderman, Lesley; Murray, Darryl „Investigating the Impact of Task Change Type and Transparency on Transfer of Learning“
    11. 11. Knowledge type receptive knowledge interactive knowledge cooperative knowledge11 [2] C.Swertz „Customized Learning Sequences (CLS) by Metadata“
    12. 12. Lernlandkarte/adaptive Lernpfade a) Linearer Lernpfad Lern-/Wissenseinheiten mit Lernpfaden verbinden Verschiedene Wege eine Lerneinheit zu erreichen Selbstgesteuertes Lernen unterstützen b) Adaptiver Lernpfad Struktur geben Wissensnetz 12
    13. 13. 2: Fraunhofer iAcademy Projekt13
    14. 14. iAcademy – Mobiles Lernen mit der Fraunhofer Academy iPad-App Offline Nutzbar Nachladbare Lerninhalte Kursinhalte mit einfachem Editor erstellbar Lernlandkarte Multimediale Inhalte Lernfortschritt14
    15. 15. iAcademy iAcademy App: mobile eLearning-Plattform für das Apple iPad iAcademy Editor: Autoren-Software für die Erstellung von Lerninhalten iAcademy Portal: Web-Portal für Download und Administration von Kursdateien15
    16. 16. iAcademy App  „Player-App“ für die Lerninhalte  Eigenes, für Lerninhalte optimiertes Dateiformat  Native iOS-App (nur iPad)  Internetverbindung nur für Download der Kursdateien erforderlich, Lernen erfolgt offline  „Lernlandkarte“ mit individuellen Lernpfaden und Lernmodulen (Lerneinheit, Quiz, Spiel)  Notiz-/Lesezeichenfunktion16
    17. 17. iAcademy App Lerneinheit Zuordnungsspiel Quiz17
    18. 18. iAcademy Editor  Autoren-Software zur Erstellung von Lerninhalten  Für Windows und Mac OS X  Schnelle und einfache Erstellung der Lerninhalte ohne besondere Vorkenntnisse  Layout-Vorgaben erleichtern die Erstellung ansprechender Inhalte18
    19. 19. iAcademy Editor19
    20. 20. iAcademy Portal  Web-Portal für Download und Administration von Lerninhalten  Download-Store (öffentlich und privat)  Administrations-Backend für Kunden  Rollen-/Rechtevergabe für Kursdatei-Download  Download-/Nutzungsstatistiken  Zahlungsabwicklung für kommerzielle Inhalte20
    21. 21. Geschäftsmodell  Werkzeug intern für die Fraunhofer Gesellschaft  Freie Verfügbarkeit für akademische Partner  Kommerzielle Partner21
    22. 22. Fragen, Möglichkeit zur Kooperation Kontakt: Eva Poxleitner MSc. Referentin für Lerntechnologien Fraunhofer Academy Telefon +49 89 1205 1513 eva.poxleitner@fraunhofer.de www.academy.fraunhofer.de22
    23. 23. Literatur [1] Huang, Yunchen; Strawderman, Lesley; Murray, Darryl „Investigating the Impact of Task Change Type and Transparency on Transfer of Learning“, International Journal of Human-Computer Interaction; Volume 28, Issue 1, 2012 [2] C. Swertz, „Customized Learning Sequences (CLS) by Metadata“ In Microlearning: Emerging Concepts, Practises and Technologies after e-Learning. Proceedings of Microlearning 2005. Learning & Working in New Media, Insbruck Universtity Press, pp. 55-70, Insbruck 200623

    ×