LEHRSTUHL F ¨UR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE, INSBESONDERE FINANZWISSENSCHAFT, UMWELT ¨OKONOMIE
Taxation and Risk-Taking
with Mul...
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung
2 Das Modell nach Kaplow
3 Differenzierte Besteuerung
4 Schlussfolgerungen
Einleitung Das ...
Einleitung
Bisher:
Besteuerung der Anlagen mit einem einheitlichen Steuersatz
Jetzt:
Besteuerung der Anlagen mit unterschi...
Das Modell nach Kaplow
Einheitlicher Steuersatz t
Annahmen:
Zwei-Perioden-Welt
Investor mit Anfangsverm¨ogen von 1
Portfol...
Differenzierte Besteuerung
verschiedener Anlagen
Annahmen werden um differenzierte Steuers¨atze erweitert:
Unsicherer Ertr...
Differenzierte Besteuerung
Finanzierung durch Portfolioanpassung
H¨ohe der Portfolioanpassung z
a(xt1 − rt0)
Risikosteuer
...
Differenzierte Besteuerung
Kosten der Portfolioanpassung
Zerlegung des Portfolios in zwei Komponenten:
a(xt1 − rt0)
Risiko...
Differenzierte Besteuerung
Berechnung des Barwerts
Was kostet uns das Eliminieren der Risikosteuer heute?
Barwert S
S =
Su...
Differenzierte Besteuerung
Erste Erkenntnisse
Differenzierte Besteuerung wirkt wie eine einheitliche Steuer auf den
risiko...
Differenzierte Besteuerung
Einfluss auf die Risikobereitschaft
Explizite Darstellung von S
S =
ar(1 − t0)
1 + r(1 − t0)
sic...
Schlussfolgerungen
Bei differenzierter Besteuerung ist das Eliminieren der tats¨achlichen
Risikosteuer nicht mehr kostenlo...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

247270522-Taxation-and-Risk-Taking-with-Multiple-Tax-Rates

215 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
215
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

247270522-Taxation-and-Risk-Taking-with-Multiple-Tax-Rates

  1. 1. LEHRSTUHL F ¨UR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE, INSBESONDERE FINANZWISSENSCHAFT, UMWELT ¨OKONOMIE Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates Pr¨asentation der Ergebnisse Robert Orzanna | 17. Mai 2011 Europa-Universit¨at Viadrina Frankfurt (Oder) · www.europa-uni.de
  2. 2. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Das Modell nach Kaplow 3 Differenzierte Besteuerung 4 Schlussfolgerungen Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 2/11
  3. 3. Einleitung Bisher: Besteuerung der Anlagen mit einem einheitlichen Steuersatz Jetzt: Besteuerung der Anlagen mit unterschiedlichen Steuers¨atzen Differenzierte Steuers¨atze bilden die Realit¨at besser ab. haben welchen Einfluss auf die Risikobereitschaft? Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 3/11
  4. 4. Das Modell nach Kaplow Einheitlicher Steuersatz t Annahmen: Zwei-Perioden-Welt Investor mit Anfangsverm¨ogen von 1 Portfolio aus a riskanten und 1 − a risikolosen Anlage Ertr¨age aus beiden Anlagen sind mit Steuersatz t zu versteuern Zu zeigen: L¨asst sich die Risikosteuer eliminieren, ist Risikobereitschaft unerheblich. Ergebnis: Durch Anpassung des Portfolios kann die Risikosteuer kostenlos eliminiert werden. Das Endverm¨ogen ist identisch. Gilt das auch bei verschiedenen Steuers¨atzen? Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 4/11
  5. 5. Differenzierte Besteuerung verschiedener Anlagen Annahmen werden um differenzierte Steuers¨atze erweitert: Unsicherer Ertrag x mit Steuersatz t1 Sicherer Ertrag r mit Steuersatz t0 Endverm¨ogen Wt Verm¨ogen unter Steuern = W Verm¨ogen ohne Steuern − rt0 risikolose Steuer − a(xt1 − rt0) Risikosteuer (1) L¨asst sich die Risikosteuer durch eine Portfolioanpassung eliminieren? Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 5/11
  6. 6. Differenzierte Besteuerung Finanzierung durch Portfolioanpassung H¨ohe der Portfolioanpassung z a(xt1 − rt0) Risikosteuer = z [1 + x(1 − t1)] riskante Anlage −z [1 + r(1 − t0)] risikolose Anlage (2) z = a(xt1 − rt0) x(1 − t1) − r(1 − t0) (3) Portfolioanpassung h¨angt von dem ex ante unbekannten riskanten Ertrag ab ⇒ Erwartungswert von x bilden Kostenlose Eliminierung der erwarteten, nicht der tats¨achlichen Risikosteuer Im tats¨achlichen Fall entstehen f¨ur die Anpassung zus¨atzliche Kosten Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 6/11
  7. 7. Differenzierte Besteuerung Kosten der Portfolioanpassung Zerlegung des Portfolios in zwei Komponenten: a(xt1 − rt0) Risikosteuer = z [1 + x(1 − t1)] riskante Anlage − z [1 + r(1 − t0)] risikolose Anlage (4) art0 = z[r(1 − t0)] ⇒ z = at0 1 − t0 (5) Verkauf von at0 1−t0 risikolosen Anteilen und Kauf von at1 1−t1 riskanten Anteilen. Differenz f¨uhrt entweder zu zus¨atzlichem Erl¨os oder Kosten. Netto-Cashflow H H = [ t0 1 − t0 − t1 1 − t1 ] (6) Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 7/11
  8. 8. Differenzierte Besteuerung Berechnung des Barwerts Was kostet uns das Eliminieren der Risikosteuer heute? Barwert S S = Subvention in p0 H − Zahlung in p1 H 1 + r(1 − t0) sicherer Zins nach Steuern (7) Die tats¨achliche Risikosteuer kann durch zus¨atzliche Zahlung von S eliminiert werden! Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 8/11
  9. 9. Differenzierte Besteuerung Erste Erkenntnisse Differenzierte Besteuerung wirkt wie eine einheitliche Steuer auf den risikofreien Ertrag zuz¨uglich einer Zahlung in H¨ohe von S zur Eliminierung der Risikosteuer. Das Verm¨ogen nach Steuern ist in beiden Szenarien unter Ber¨ucksichtigung von S gleich groß. Endverm¨ogen Wt Verm¨ogen unter Steuern = Wrf Verm¨ogen bei risikoloser Steuer + S Zusatzkosten (8) Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 9/11
  10. 10. Differenzierte Besteuerung Einfluss auf die Risikobereitschaft Explizite Darstellung von S S = ar(1 − t0) 1 + r(1 − t0) sicherer Ertrag t0 1 − t0 − t1 1 − t1 Differenz der Steuers¨atze (9) Investitionsentscheidung ist unabh¨angig vom riskanten Ertrag x. Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 10/11
  11. 11. Schlussfolgerungen Bei differenzierter Besteuerung ist das Eliminieren der tats¨achlichen Risikosteuer nicht mehr kostenlos. S h¨angt vom Verh¨altnis der beiden Steuers¨atze und dem sicheren Ertrag ab. Differenzierte Steuers¨atze haben keinen Einfluss auf die Risikobereitschaft. Im Normalfall nimmt S kleine Werte an. Der Wohlfahrtsverlust durch differenzierte Besteuerung ist bei ausschließlicher Betrachtung des risikofreien Ertrags kleiner, als angenommen. Einleitung Das Modell nach Kaplow Differenzierte Besteuerung Schlussfolgerungen Robert Orzanna – Taxation and Risk-Taking with Multiple Tax Rates 17. Mai 2011 11/11

×