Der Anlass für Hitlers Auftritt im Bürgerbräukeller istder Jahrestag des „Hitler-Putsches“ von 1923. Kurznach Kriegsbeginn...
Hitler hält sich mit seiner Rede ungewöhnlich kurz.Früher als gewohnt beendet er seinen Auftritt, da erzurück nach Berlin ...
13 Minuten später explodiert Georg Elsers Bombe.
Da, wo Hitlers Redepult stand, lag ein riesigerSchutthaufen. Nicht nur die Säule wurdezerstört, auch die komplette Saaldec...
Einen Tag vor dem Attentat wird Georg Elser an derGrenze zur Schweiz festgenommen, da er versuchteillegal einzuwandern. Na...
1940 wird Georg Elser im KonzentrationslagerSachsenhausen inhaftiert. Er wird als „Sonderhäftling“gefangen gehalten und is...
1945 wird er nach Dachau verlegt. Als die Führung desNS-Staates erkennt, dass der Krieg verloren geht wirdam 9. April Geor...
ENDEMalte Hoheisel, Benjamin Riml, Christian Scholl, Sarah Bauscher
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Georg Elser Part 2

991 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
991
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
537
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Georg Elser Part 2

  1. 1. Der Anlass für Hitlers Auftritt im Bürgerbräukeller istder Jahrestag des „Hitler-Putsches“ von 1923. Kurznach Kriegsbeginn nutzt der Führer diesen Anlassfür eine grundsätzliche Rede vor vielen begeistertenAnhängern.
  2. 2. Hitler hält sich mit seiner Rede ungewöhnlich kurz.Früher als gewohnt beendet er seinen Auftritt, da erzurück nach Berlin muss.Um 21:07 Uhr verlässt Adolf Hitler denBürgerbräukeller.
  3. 3. 13 Minuten später explodiert Georg Elsers Bombe.
  4. 4. Da, wo Hitlers Redepult stand, lag ein riesigerSchutthaufen. Nicht nur die Säule wurdezerstört, auch die komplette Saaldecke fiel zuBoden. Die Explosion forderte acht Tote und 60
  5. 5. Einen Tag vor dem Attentat wird Georg Elser an derGrenze zur Schweiz festgenommen, da er versuchteillegal einzuwandern. Nach dem Attentat überführen ihnmehrere verdächtige Gegenstände in seiner Tasche.Elser wird festgenommen und in München verhört undauch gefoltert.
  6. 6. 1940 wird Georg Elser im KonzentrationslagerSachsenhausen inhaftiert. Er wird als „Sonderhäftling“gefangen gehalten und ist vollständig von Kontaktenzu Mithäftlingen abgeschnitten. Fünf Jahre lang lebt erdort in totaler Isolation.
  7. 7. 1945 wird er nach Dachau verlegt. Als die Führung desNS-Staates erkennt, dass der Krieg verloren geht wirdam 9. April Georg Elser auf Weisung von „höchsterStelle“ erschossen. Mit ihm starben am selben Tag vieleweitere Widerstandskämpfer. Die Nationalsozialistenwollten nicht, dass ihre größten Gegner die Zukunftmitgestalten.
  8. 8. ENDEMalte Hoheisel, Benjamin Riml, Christian Scholl, Sarah Bauscher

×