Email Marketing Lektion 2: 7 Tipps, um deine
Conversion zu erhöhen
www.rigodade.com
Es ist an der Zeit für die zweite Email Marketing Lektion, ich hoffe, du hast
die erste Lektion informativ gefunden.
Heute...
Wenn man seine Conversionrate verbessern will, sind hier ein paar Tipps,
wie man das erreichen kann.
– Kenne deine Zielgru...
Hier ist es sehr nützlich einen TAG-basierten Email Marketing Anbieter zu
nutzen – damit kannst du schon nach der Eintragu...
– Betreffzeile/Headlines, die neugierig machen
Du solltest deinen Fokus als allererstes der Betreffzeile deiner Emails
wid...
Nutze hier verschiedene psychologische Prinzipien und bringe Benefits mit
ein.
Menschen werden vor allem durch ihr Eigenin...
– Ein aufmerksamkeitserregender erster Absatz
Wenn jemand eine E-Mail öffnet, ist der erste Absatz das Erste, was
derjenig...
– Listeninformationen
In der E-Mail selbst sollte man sicherstellen, dass die Informationen leicht
aufzunehmen sind.
Ein W...
Das ist der Grund wieso du kurze Absätze benutzen solltest, schreibe deine
Emails nicht so, dass sie den gesamten Browser ...
– Ein Fokus
Anstatt zu viele Informationen und zu viele Kaufmöglichkeiten aufzulisten,
sollte man sich in einer Email auf ...
Das heißt du solltest deine Links einschränken.
Überfordere deine Zielgruppe nicht mit zehn Links zu anderen Angeboten
ode...
– Handlungsaufforderung/Call to Action
Frage dich was du mit deinem Email Marketing oder der Email erreichen
willst.
Wenn ...
Du solltest ungefähr 2-3 Call to Actions in deinen Emails unterteilen – der
erste sollte direkt im ersten Absatz vorhanden...
– Kurz und simpel
Superlange Emails funktionieren nicht gut, weil die meisten Leute wissen
wollen, worum es geht und die E...
Deine Emails fokussiert zu gestaltet, bedeutet nicht, dass du nicht mehr als
ein Produkt oder eine Dienstleistung bewerben...
Das war’s für die heutige Email Marketing Lektion.
In der nächsten Lektion werden wir darüber reden, wie man seine
Landing...
Hat es dir gefallen? Dann findest du auf
meinem Blog mehr nützliche Informationen:
www.rigodade.com
Ich freue mich auf dei...
Email marketing lektion 2  7 tipps, um deine conversion zu erhöhen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Email marketing lektion 2 7 tipps, um deine conversion zu erhöhen

413 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Blogartikel E-Mail Marketing – Gedanken, Tipps und Tricks von http://www.rigodade.com als Slides dargestellt.

Wenn Dir diese Slides gefallen haben, schau auf meinem Blog http://www.rigodade.com vorbei.

Dort erhältst du weitere nützliche Informationen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und für dein Business.

Ich freue mich auf deinen Besuch!
Bis in Kürze,
Rigo Dade

Verbinde dich gerne mit mir und gebe mir Feedback:

Facebook: https://www.facebook.com/RigoDade0?ref=hl
Google+: https://plus.google.com/u/0/+RigoDade/posts
Twitter: https://twitter.com/Rigo_Dade
Blog: www.rigodade.com

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
413
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Email marketing lektion 2 7 tipps, um deine conversion zu erhöhen

  1. 1. Email Marketing Lektion 2: 7 Tipps, um deine Conversion zu erhöhen www.rigodade.com
  2. 2. Es ist an der Zeit für die zweite Email Marketing Lektion, ich hoffe, du hast die erste Lektion informativ gefunden. Heute reden wir darüber, wie man die Conversionrate deiner Emails erhöht, indem man unter anderem seine Texte kurz und einfach hält. Wie wir in der letzten Lektion besprochen haben, ist Email Marketing ein sehr effektiver Weg, Produkte und Dienstleistungen an eine interessierte Zielgruppe zu vermarkten. Es kann aber leicht sein, seine Leser so zu verwirren, dass sie keine Aktionen ausführen.
  3. 3. Wenn man seine Conversionrate verbessern will, sind hier ein paar Tipps, wie man das erreichen kann. – Kenne deine Zielgruppe Das beste was du für dein Unternehmen tun kannst, ist es, deine Zielgruppe in- und auswendig zu kennen. Je mehr man über diejenigen weiß, für die man die Emails schreibt, desto besser kann man seine Nachrichten formulieren, um die Reaktion zu erhalten, die man will.
  4. 4. Hier ist es sehr nützlich einen TAG-basierten Email Marketing Anbieter zu nutzen – damit kannst du schon nach der Eintragung, ganz genau Markieren(Taggen) für was sich die bestimmte Person interessiert. Wenn sich jemand über dein Traffic Lead-Profit eingetragen hat, kannst du diese Person mit diesem Hinweis Markieren, so weißt du immer für was sich deine Leser eingetragen haben. Auch Umfragen an deine Liste können dir dabei helfen solche Dinge herauszufinden.
  5. 5. – Betreffzeile/Headlines, die neugierig machen Du solltest deinen Fokus als allererstes der Betreffzeile deiner Emails widmen. Wenn deine Betreffzeile den Leser nicht neugierig genug macht, um die Email zu öffnen und den Rest zu lesen, ist alles andere auch egal. Daher ist es sehr wichtig gute Betreffzeilen zu schreiben und diese auch gegen andere zu testen.
  6. 6. Nutze hier verschiedene psychologische Prinzipien und bringe Benefits mit ein. Menschen werden vor allem durch ihr Eigeninteresse „gesteuert“, deine Leser müssen direkt sehen können, wo ihr persönlicher nutzen liegt.
  7. 7. – Ein aufmerksamkeitserregender erster Absatz Wenn jemand eine E-Mail öffnet, ist der erste Absatz das Erste, was derjenige nach der Betreffzeile sieht, welche ihn dazu bringt, die E-Mail überhaupt zu öffnen. Wenn dein erster Absatz keine Relevanz zu deiner Betreffzeile hat und nicht die Aufmerksamkeit des Lesers erregt, wird er vermutlich nicht weiterlesen. Du solltest hier noch mehr Neugier erzeugen und weiter den nutzen oder das Problem ansprechen
  8. 8. – Listeninformationen In der E-Mail selbst sollte man sicherstellen, dass die Informationen leicht aufzunehmen sind. Ein Weg, das zu erreichen, ist es, Aufzählungen oder Listen zu verwenden. Die Leute lesen online anders als wenn sie ein Buch lesen. Sie lesen vertikal anstatt horizontal; deswegen sollte man die Informationen der Bewegung des Auges anpassen.
  9. 9. Das ist der Grund wieso du kurze Absätze benutzen solltest, schreibe deine Emails nicht so, dass sie den gesamten Browser füllen. Du hast sicherlich schon Emails von erfolgreichen Internetmarketern erhalten – schaue sie dir noch einmal ganz genau an.
  10. 10. – Ein Fokus Anstatt zu viele Informationen und zu viele Kaufmöglichkeiten aufzulisten, sollte man sich in einer Email auf einen Gegenstand/Produkt und ein Angebot konzentrieren. Man kann beim Verkaufsprozess immer noch Upselling oder Crossselling einsetzen, aber der Zweck einer Email ist es, sich nur auf eine Sache zu konzentrieren. Es ist möglich in der Signatur noch ein anderes Angebot anzubieten, innerhalb der Email würde ich jedoch bei einem Angebot und einem Thema bleiben.
  11. 11. Das heißt du solltest deine Links einschränken. Überfordere deine Zielgruppe nicht mit zehn Links zu anderen Angeboten oder Produkten in deinen Emails. Biete stattdessen zwei oder drei Links zu fokussierte Informationen, die du deinem Publikum mitteilen möchtest. Das eliminiert Verwirrung und hilft ihnen, damit sie genau wissen, was sie tun müssen.
  12. 12. – Handlungsaufforderung/Call to Action Frage dich was du mit deinem Email Marketing oder der Email erreichen willst. Wenn du die eine Sache identifizieren kannst, die du von deiner Zielgruppe möchtest, nachdem sie deine Email gelesen haben, dann wird es einfacher für dich sein, den Betreff, die Überschrift und die Email selbst anzupassen.
  13. 13. Du solltest ungefähr 2-3 Call to Actions in deinen Emails unterteilen – der erste sollte direkt im ersten Absatz vorhanden sein, der letzte am Ende oder im P.S.. Es ist wichtig deinen Lesern klare Handlungsaufforderungen zu geben, sonst bleiben diese nämlich aus. Viele betreiben ihr Email Marketing ohne ganz genaue Handlungsaufforderungen zu benutzen, man darf aber nicht vergessen was der nutzen der eigenen Emails sein sollte.
  14. 14. – Kurz und simpel Superlange Emails funktionieren nicht gut, weil die meisten Leute wissen wollen, worum es geht und die Email hinter sich lassen wollen. Nimm unnötige Worte heraus und komm direkt zum Punkt. Das hilft deinen Lesern, viel schneller zu handeln. Du solltest Knackig und präzise sein, als würdest du deinen besten Freund eine kurze Information zu kommen lassen.
  15. 15. Deine Emails fokussiert zu gestaltet, bedeutet nicht, dass du nicht mehr als ein Produkt oder eine Dienstleistung bewerben kannst. Aber jede Nachricht auf eine Promotion zuzuschneiden, wird dir bessere Ergebnisse einbringen, weil es dabei hilft, Verwirrung zu eliminieren, was definitiv hilft, die Conversionrate zu steigern. Konzentriere dich auf Email Marketing Kampagnen die 3-5 Emails enthalten, danach kannst du ein nächstes Angebot bewerben oder Mehrwert bieten, etc.
  16. 16. Das war’s für die heutige Email Marketing Lektion. In der nächsten Lektion werden wir darüber reden, wie man seine Landingpage optimiert, um bessere Conversion und mehr Traffic zu erzielen.
  17. 17. Hat es dir gefallen? Dann findest du auf meinem Blog mehr nützliche Informationen: www.rigodade.com Ich freue mich auf deinen Besuch

×