Alina und Kevin von crazy4marketing im
Interview
Alina und Kevin sind die Betreiber von einen meiner absoluten
„Lieblingsblogs“ –www.crazy4marketing.de
Ich freue mich wirk...
Rigo Dade: Bitte stellt Euch erst einmal meinen Bloglesern vor, wer seid
ihr und was sind eure Tätigkeitsfelder im Interne...
Wir finden, dass man sich nicht „nur“ auf eine Sache konzentrieren darf,
denn jeder, der online etwas erreichen möchte, mu...
Woher sollte man zB wissen, ob man mit dem Thema Traffic gut
umgehen kann, wenn man es selbst noch nicht gemacht hat?
Oder...
Rigo Dade: Wie seid ihr dazu gekommen, im Onlinemarketing tätig zu
werden?
C4M: Grund war das übliche Hamsterrad von dem v...
Wir haben beide in der Gastronomie gearbeitet, wo 12-14 Stunden
Schichten nicht unüblich sind.
Das hat uns natürlich irgen...
Rigo Dade: Wie lange hat es gedauert, bis ihr von eurem
Internetbusiness hauptberuflich leben konntet?
C4M: Also da wir un...
Angefangen haben wir ganz klassisch mit kleineren Nischen, um auch
erstmal ein Gefühl für die Materie zu bekommen.
Erst im...
Rigo Dade: Wie sieht ein Arbeitstag von euch aus?
C4N Joa, Chaotisch? :D Also wir stehen irgendwann mal auf, wenn es
uns p...
Wir haben sehr lange To-Do-Listen von denen wir im Laufe des Tages
versuchen möglichst viel abzuarbeiten.
Die Arbeiten tei...
Am Abend nehmen wir uns die Zeit und schauen uns auf anderen Blogs
um, lesen viele Artikel, schauen uns mal ein Webinar an...
Rigo Dade: Welche Vorteile zieht ihr aus eurem „Internetgeschäft“, im
Vergleich zu einem ganz normalen Offline Beruf? Wie ...
Außerdem kann man selbst bestimmen wann man anfängt, wann man
aufhört und wo man arbeitet.
Du kannst einfach dein Laptop u...
Allerdings muss man sagen, das genau die oben beschriebenen Dinge
auch ihre Nachteile haben.
Man muss erstmal lernen damit...
Das ist verdammt schwer :).
Wie viele Stunden wir wohl schon sinnlos vor dem Computer saßen und
nichts getan haben? :D
Als...
Also Leute, erstellt euch To-do Listen, arbeitet mit Mindmaps und
versucht irgendwie euren Arbeitsalltag zu organisieren.
...
Rigo Dade: Wie viele Stunden pro Tag investiert ihr in eure Arbeit?
C4M: Uff, zurzeit eigentlich fast den ganzen Tag. Etwa...
Rigo Dade: Was denkt ihr, sind die häufigsten Fehler, die Einsteiger im
Internetmarketing unbedingt vermeiden sollten?
C4M...
Und da kommen wir eigentlich schon zum größten Problem, welches
sicherlich 95% da draußen haben.
Wenn es eine Hürde gibt, ...
Wenn man es als Fehler bezeichnen kann, dann ist es der, das die
Menschen viel zu früh aufgeben und sich einfach nicht in ...
C4M: Erstmal muss man sagen, dass es kein schnell Reich System gibt.
Wer was werden will, muss ackern bis der Arzt kommt :...
Wir würden uns aber auch diesmal wieder eine Nische raus suchen,
würden dazu einen Blog aufsetzen, Landingpages dazu erste...
Rigo Dade: Wer ist die Zielgruppe eures neuen Traffic Non Stop –
ebooks, braucht es Vorwissen um eure Strategien umzusetze...
Es ist auch Egal, ob Shop, Forum, Blog oder Nischenseite. Jeder der
Besucher braucht, kann was mit den Methoden aus der Ca...
Rigo Dade: Was ist eurer Meinung nach die Wichtigste „Traffic-Quelle“
– oder macht es die Mischung?
C4M: Die wichtigste Tr...
Wenn Google mal wieder ein tolles Update einspielt und die eigene
Website von der Bildfläche verschwindet, dann ist aber e...
Von jedem dieser Kuchen fällt immer ein Stückchen für uns ab und
solange wir kein Geld verbrennen machen wir das auch gern...
Rigo Dade: Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus? Welche Projekte
habt ihr in Planung?
C4M: Die Pläne für unsere Zukunf...
Das werden wir jetzt online bringen. Ansonsten ist der erste größere
Videokurs in Planung, wo ich aber noch nicht verrate ...
Rigo Dade: Was sind Eure persönlichen und beruflichen Ziele für den
Rest des Jahres 2014 und für 2015?
C4M: Den Rest des J...
Außerdem wollen wir mehr für die Fitness tun, um im nächsten Jahr eine
Radtour durch Deutschland zu machen.
Einmal komplet...
Vielen Dank Alina und Kevin, für das
interessante Interview!
Wenn du mehr über das Thema „Online Marketing“ erfahren wills...
Hat es dir gefallen? Dann findest du auf
meinem Blog mehr nützliche Informationen:
www.rigodade.com
Ich freue mich auf dei...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Alina und kevin von crazy4marketing im Interview

171 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Blogartikel Alina und Kevin von Crazy4marketing im Interview von http://www.rigodade.com als Slides dargestellt.

Wenn Dir diese Slides gefallen haben, schau auf meinem Blog http://www.rigodade.com vorbei.

Dort erhältst du weitere nützliche Informationen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, Internetmarketing und für dein Business.

Ich freue mich auf deinen Besuch!
Bis in Kürze,
Rigo Dade

Verbinde dich gerne mit mir und gebe mir Feedback:

Facebook: https://www.facebook.com/RigoDade0?ref=hl
Google+: https://plus.google.com/u/0/+RigoDade/posts
Twitter: https://twitter.com/Rigo_Dade
Blog: www.rigodade.com

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
171
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Alina und kevin von crazy4marketing im Interview

  1. 1. Alina und Kevin von crazy4marketing im Interview
  2. 2. Alina und Kevin sind die Betreiber von einen meiner absoluten „Lieblingsblogs“ –www.crazy4marketing.de Ich freue mich wirklich sehr, euch heute dieses spannende und ausführliche Interview präsentieren zu dürfen. Viel Spaß damit
  3. 3. Rigo Dade: Bitte stellt Euch erst einmal meinen Bloglesern vor, wer seid ihr und was sind eure Tätigkeitsfelder im Internetmarketing? C4M: Hi Leute! :) Wir sind Alina und Kevin sind 24 und 29 Jahre alt und kommen aus Mülheim an der Ruhr. Unser Tätigkeitsbereich liegt im Online Marketing und ist daher recht breit gefächert.
  4. 4. Wir finden, dass man sich nicht „nur“ auf eine Sache konzentrieren darf, denn jeder, der online etwas erreichen möchte, muss von vielen Dingen wie SEO, Email Marketing, Werbung schalten, Affiliate Marketing etc Ahnung haben. Zumindest am Anfang sollte man sich mal mit allem Möglichen auseinandergesetzt haben, bevor man sich später auf einige wenige Dinge festlegt und spezialisiert.
  5. 5. Woher sollte man zB wissen, ob man mit dem Thema Traffic gut umgehen kann, wenn man es selbst noch nicht gemacht hat? Oder wenn man später soweit ist, um diverse Arbeiten abzugeben (outsourcen), woher will man wissen, ob diese Sachen richtig gemacht werden, wenn man es selbst niemals gemacht hat? Man muss nicht in allem perfekt sein, aber ein gewisse Grund Know- How sollte man schon in jedem Bereich haben :)
  6. 6. Rigo Dade: Wie seid ihr dazu gekommen, im Onlinemarketing tätig zu werden? C4M: Grund war das übliche Hamsterrad von dem viele Menschen sprechen, die online Unterwegs sind. Wir hatten einfach kein Bock mehr, ewig Stunde für Stunde zu ackern, für einen Lohn mit dem man nichts anfangen kann. Man hat Träume und man hat Ziele und Wünsche für die man A) keine Zeit hat und B) für die das nötige Kleingeld fehlt.
  7. 7. Wir haben beide in der Gastronomie gearbeitet, wo 12-14 Stunden Schichten nicht unüblich sind. Das hat uns natürlich irgendwann so dermaßen angekotzt, dass wir nach einer Lösung suchten. Die Lösung war zuerst mal „Geld verdienen im Internet“ zu googeln. Nach langer Recherche, wo es teilweise auch recht unglaubwürdige Ergebnisse gab, haben wir dann aber ungefähr gefunden wonach wir suchten :)
  8. 8. Rigo Dade: Wie lange hat es gedauert, bis ihr von eurem Internetbusiness hauptberuflich leben konntet? C4M: Also da wir uns von Anfang an komplett hineingestürzt haben, musste es zwangsläufig recht schnell gehen. Wir haben unseren Beruf in der Gastro von jetzt auf gleich geschmissen und beschäftigen uns seit November/Dezember voll und ganz mit Online Marketing.
  9. 9. Angefangen haben wir ganz klassisch mit kleineren Nischen, um auch erstmal ein Gefühl für die Materie zu bekommen. Erst im Mai kam es dann zu dem Projekt Crazy4Marketing, welches uns auch am meisten Spaß bereitet. Leben wie die Könige können wir (noch) nicht :-), aber man schlägt sich so durch. Das tolle dabei ist das Gefühl der Freiheit genießen zu können. Ehrlich gesagt arbeiten wir mindestens genauso viel wie vorher in der Gastronomie, aber diesmal machen wir es einzig und allein für uns und das macht den großen Unterschied aus
  10. 10. Rigo Dade: Wie sieht ein Arbeitstag von euch aus? C4N Joa, Chaotisch? :D Also wir stehen irgendwann mal auf, wenn es uns passt. Wecker gibt es bei uns in der Regel nicht, es sei denn es steht ein wichtiger Termin an. Im Halbschlaf schleppen wir uns meist mit einem Kaffee zu unserem Arbeitsplatz und fangen erstmal an Emails zu checken usw.
  11. 11. Wir haben sehr lange To-Do-Listen von denen wir im Laufe des Tages versuchen möglichst viel abzuarbeiten. Die Arbeiten teilen wir uns zum einen untereinander auf und verteilen diese auch auf den Tag. Wir machen meist nie alles am Stück, da wir zwischendurch einfach noch andere Dinge tun wie raus gehen, Hausarbeit oder halt irgendwas unternehmen :).
  12. 12. Am Abend nehmen wir uns die Zeit und schauen uns auf anderen Blogs um, lesen viele Artikel, schauen uns mal ein Webinar an oder ein paar Videokurse (Deutschland und USA) . Je nachdem was so anliegt. Aber das ist uns schon ziemlich wichtig immer dazu zu lernen. Was wir für uns mitnehmen können schreiben wir auf und setzen es bei Gelegenheit direkt um.
  13. 13. Rigo Dade: Welche Vorteile zieht ihr aus eurem „Internetgeschäft“, im Vergleich zu einem ganz normalen Offline Beruf? Wie hat sich euer Leben verändert? C4M: Die Vorteile sind ganz klar der eigene Chef zu sein und sozusagen seine Unabhängigkeit zu genießen. Es gibt keinen lästigen Chef, dessen Launen man ertragen muss.
  14. 14. Außerdem kann man selbst bestimmen wann man anfängt, wann man aufhört und wo man arbeitet. Du kannst einfach dein Laptop unter die Arme klemmen und irgendwo hin gehen und trotzdem arbeiten. Des Weiteren ist dem Verdienst technisch gesehen nach oben hin keine Grenze gesetzt, wenn man es denn wirklich darauf anlegt und sich anstrengt.
  15. 15. Allerdings muss man sagen, das genau die oben beschriebenen Dinge auch ihre Nachteile haben. Man muss erstmal lernen damit umzugehen der eigene Chef zu sein und das ist gar nicht mal so einfach. Jetzt hat man niemanden mehr, der einem auf die Finger guckt und die eigene Arbeit überprüft. Man muss jetzt selbst schauen, dass man sich Arbeitsabläufe schafft und diese auch einhält und umsetzt.
  16. 16. Das ist verdammt schwer :). Wie viele Stunden wir wohl schon sinnlos vor dem Computer saßen und nichts getan haben? :D Also es ist wirklich schwer den richtigen Arbeits-Flow zu finden. Viele belächeln das, aber das ist einer der wichtigsten Punkte um jemals profitabel arbeiten zu können. Die meisten, die niemals erfolgreich werden sind die, die nichts dafür tun.
  17. 17. Also Leute, erstellt euch To-do Listen, arbeitet mit Mindmaps und versucht irgendwie euren Arbeitsalltag zu organisieren. Und ihr müsst die Wichtigkeit und die Wertigkeit einer Aufgabe kennen. Es bringt auch nix, am Tag 5 Artikel zu schreiben, wenn ich aber immer noch kein Email Eintrage Feld habe ;) Als Chef muss man erkennen, welche Aufgaben wichtiger sind und welche sofort umgesetzt werden müssen.
  18. 18. Rigo Dade: Wie viele Stunden pro Tag investiert ihr in eure Arbeit? C4M: Uff, zurzeit eigentlich fast den ganzen Tag. Etwa 12-15 Stunden sind es pro Tag. Wir können auch irgendwie nicht anders, denn wir wollen ja vorankommen. Wir arbeiten auf die 4 Stunden Woche hin ;)
  19. 19. Rigo Dade: Was denkt ihr, sind die häufigsten Fehler, die Einsteiger im Internetmarketing unbedingt vermeiden sollten? C4M: Naja, Fehler sind da um gemacht zu werden, sagt man ja so schön. Und in der Tat ist es so, dass wir durch doofe Fehler viel gelernt haben :). Deshalb würde ich sagen gibt es keine Fehler, die zu vermeiden sind, sondern eher Hürden die man überwinden MUSS.
  20. 20. Und da kommen wir eigentlich schon zum größten Problem, welches sicherlich 95% da draußen haben. Wenn es eine Hürde gibt, geben die Leute auf. Wenn es ein Problem zu lösen gibt, sagen die Leute: „ach nee, ich mache morgen weiter“ und aus „Morgen“ wird dann nächste Woche, nächster Monat und irgendwann lassen sie es ganz sein.
  21. 21. Wenn man es als Fehler bezeichnen kann, dann ist es der, das die Menschen viel zu früh aufgeben und sich einfach nicht in die Sache reinknien. Rigo Dade: Welche Tipps würdet ihr einem kompletten Neuling geben, der erfolgreich im Internet werden will? Oder was würdet ihr machen, wenn ihr noch einmal am Anfang stehen würdet, mit eurem Wissen von heute?
  22. 22. C4M: Erstmal muss man sagen, dass es kein schnell Reich System gibt. Wer was werden will, muss ackern bis der Arzt kommt :). Daher sind unsere wichtigsten Tipps: Lernen – Umsetzen – Durchhalten - Wenn wir jetzt nochmal komplett von vorne anfangen müssten, würden wir natürlich immer noch weiter lernen :)
  23. 23. Wir würden uns aber auch diesmal wieder eine Nische raus suchen, würden dazu einen Blog aufsetzen, Landingpages dazu erstellen und anfangen, Email Adressen zu sammeln. Zu diesem Thema würden wir ein Produkt (Ebook) erstellen und es sofort auf den Markt bringen. Nun könnte man Zielgruppen targetiert, Werbung für dieses Ebook schalten und schon die ersten Euros verdienen. Sowas lässt sich natürlich nahezu unendlich hoch skalieren.
  24. 24. Rigo Dade: Wer ist die Zielgruppe eures neuen Traffic Non Stop – ebooks, braucht es Vorwissen um eure Strategien umzusetzen? C4M: Traffic Non Stop richtet sich prinzipiell an jeden, der mehr Besucher auf seiner Webseite haben möchte. Dabei spielt es keine Rolle, ob derjenige einen Blog über Mode, Urlaub, Technik, Medien, Garten, Kosmetik oder sonst was hat.
  25. 25. Es ist auch Egal, ob Shop, Forum, Blog oder Nischenseite. Jeder der Besucher braucht, kann was mit den Methoden aus der Case Study anfangen. Vorkenntnisse braucht man keine großen. Wer sich Traffic aufbauen möchte, hat mindestens schon eine eigene Website und da hat man schon Kenntnisse genug :). Außerdem beschreiben wir relativ genau, was wir in unseren ersten 8 Wochen erreichen konnten und womit wir es erreicht haben. Man muss eigentlich nur lesen und nach machen.
  26. 26. Rigo Dade: Was ist eurer Meinung nach die Wichtigste „Traffic-Quelle“ – oder macht es die Mischung? C4M: Die wichtigste Traffic Quelle gibt’s irgendwie nicht. Setze niemals auf eine einzige Traffic Quelle, das ist zu unsicher. Wenn diese einbricht, hat man erstmal nix mehr. Darum ist es uns auch zu riskant, nur auf Google zu setzen.
  27. 27. Wenn Google mal wieder ein tolles Update einspielt und die eigene Website von der Bildfläche verschwindet, dann ist aber erstmal Land unter daheim. Mit anderen Worten, das Geheule ist groß :) Für uns macht es der große Mix. Wir setzen sowohl auf kostenlose Varianten, wie Blog Kommentare, Gastartikel, Blog Verzeichnisse, als auch auf kostenpflichtige wie Facebook Ads oder Virale Mail Systeme.
  28. 28. Von jedem dieser Kuchen fällt immer ein Stückchen für uns ab und solange wir kein Geld verbrennen machen wir das auch gern weiter so. Sobald man natürlich nur noch in eine Werbemaßnahme investiert, aber nichts mehr raus holt, sollte man sich überlegen warum das so ist und diese erstmal auf Eis legen.
  29. 29. Rigo Dade: Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus? Welche Projekte habt ihr in Planung? C4M: Die Pläne für unsere Zukunft kann man hier gar nicht aufführen, das würde absolut den Rahmen sprengen. :D Naja, man lernt immer neues dazu und so kommt man auch immer auf neue Ideen. Unser neuestes und fertiges Projekt, ist ein zweites Ebook, „Mit Affiliate Marketing Geld im Internet verdienen“.
  30. 30. Das werden wir jetzt online bringen. Ansonsten ist der erste größere Videokurs in Planung, wo ich aber noch nicht verrate worum es da gehen wird ;)
  31. 31. Rigo Dade: Was sind Eure persönlichen und beruflichen Ziele für den Rest des Jahres 2014 und für 2015? C4M: Den Rest des Jahres 2014 sowie das Jahr 2015, werden wir uns weiterhin voll in das Business rein knien. Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt, die wir schnell erreichen wollen. Darunter fällt unter anderem ein Monatslohn im 5 stelligen Bereich :)
  32. 32. Außerdem wollen wir mehr für die Fitness tun, um im nächsten Jahr eine Radtour durch Deutschland zu machen. Einmal komplett außen rum, mal sehen. Das ganze würden wir vielleicht auch in einem anderen Land wiederholen wenn es Spaß gemacht hat :) Wenn alles so klappt wie wir es uns vorstellen, wäre an ein nettes Eigenheim zu denken, aber dazu müssen die Zahlen erstmal stimmen. Wir sind da aber guter Dinge was das angeht, denn wir ackern ziemlich viel dafür das zu schaffen.
  33. 33. Vielen Dank Alina und Kevin, für das interessante Interview! Wenn du mehr über das Thema „Online Marketing“ erfahren willst, wirst du HIER eine Menge dazu finden!
  34. 34. Hat es dir gefallen? Dann findest du auf meinem Blog mehr nützliche Informationen: www.rigodade.com Ich freue mich auf deinen Besuch

×