Learn more about Insights!
1. Was ist eine Panelforschung?     a)   Definition     b)   Zweck von Panels     c)   Arten von Panels     d)   Elemente ...
a) Definition: Längschnitt-Untersuchungen „[…] als einen bestimmten, gleichbleibenden, repräsentativen Kreis von  Auskun...
a) Definition: Folgende Punkte müssen erfüllt werden:    der stets gleiche Sachverhalt,    zu den stets gleichen wieder...
b) Zweck von Panels Die eigenen Kennzahlen des Unternehmens reichen nicht für eine  geeignete Marktbeobachtung aus. Um a...
c) Arten von Panels: Das Handelspanel:    Das klassische Instrument der Panelforschung    Die Verkäufe im Sortiment gef...
c) Arten von Panels: Das Verbraucherpanel:    Messung der Einkäufe der Verbraucher    Betrachtungsgegenstand sind Entve...
c) Arten von Panels: Das Fernsehzuschauerpanel:    Grundlage für die Analyse und Planung des Fernsehprogramms    Erfass...
c) Arten von Panels: Integrierte Panels:    Speziel das Nielsen Single Source    Hier wird der Einfluß der Werbung auf ...
c) Arten von Panels: Spezialpanel:    Meist als Fachhandelspanels bezeichnet    Für unterschiedliche gesonderte Branche...
d) Elemente eines Panels:   Die Grundgesamtheit (Menge eines Panels)   Die Stichprobe (repräsentative Teilmenge der Grun...
   Handelspanel:     Klassische Methode ist die Inventurmethode     Neuere Methoden sind: Scannerkasse / Datenträgeraus...
 Bevor es zur Auswertung kommt, müssen die Daten überprüft und für  die Datenbanken vorbereiten werden = Produktion Die ...
   Coverage   Die Auswahl von Panelteilnehmern   Panelsterblichkeit   Panel-Effekt                         Referat // ...
Erichson, Bernd; Hammann, Peter (1990):    Marktforschung. 2. Aufl. Stuttgart; Ney York: Gustav FischerHüttner, Manfred (1...
Panelforschung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Panelforschung

4.214 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.214
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Panelforschung

  1. 1. Learn more about Insights!
  2. 2. 1. Was ist eine Panelforschung? a) Definition b) Zweck von Panels c) Arten von Panels d) Elemente eines Panels2. Die Erhebung3. Auswertung4. Probleme5. Literaturverzeichnis Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  3. 3. a) Definition: Längschnitt-Untersuchungen „[…] als einen bestimmten, gleichbleibenden, repräsentativen Kreis von Auskunftspersonen, der über einen längeren Zeitraum hinweg fortlaufend oder in gewissen Abständen über im Prinzip den gleichen Gegenstand befragt wird.“ (Hüttner 1999) Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  4. 4. a) Definition: Folgende Punkte müssen erfüllt werden:  der stets gleiche Sachverhalt,  zu den stets gleichen wiederkehrenden Zeitpunkten,  bei der stets gleichen Stichprobe,  und auf die stets gleiche Art und Weise. (Günther 2006) Anmerkung: Nach dieser Definition sind die Befragungs-, Online- oder Produktpanels keine Panels. Diese stellen eine besondere Form der Befragungspanels dar. Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  5. 5. b) Zweck von Panels Die eigenen Kennzahlen des Unternehmens reichen nicht für eine geeignete Marktbeobachtung aus. Um aussagefähige Informationen zu erhalten, muss man den Markt in seinem gesamten Umfang betrachten. Damit erkennt man Veränderungen des Marktes im Zeitablauf und Meinungs- und Verhaltenszusammenhänge Dies dient als Grundlage für Prognosen Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  6. 6. c) Arten von Panels: Das Handelspanel:  Das klassische Instrument der Panelforschung  Die Verkäufe im Sortiment geführten Produkte werden erfasst und  Die Produkte / Marken des Geschäfts und  Zu welchen Preisen Wird weiter in Food und Non Food Panel unterteilt Zudem gibt es weitere Sonderformen Cash & Carry Panel, Gastronomie- Panel und Impulspanels Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  7. 7. c) Arten von Panels: Das Verbraucherpanel:  Messung der Einkäufe der Verbraucher  Betrachtungsgegenstand sind Entverbraucherpanels Weitere Gliederung in Haushalts- und Einzelpersonenpanels Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  8. 8. c) Arten von Panels: Das Fernsehzuschauerpanel:  Grundlage für die Analyse und Planung des Fernsehprogramms  Erfasst welche Haushalte und welche Personen zu welchen Zeiten wie lange welche Sender und Sendungen nutzen (Günther 1998) Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  9. 9. c) Arten von Panels: Integrierte Panels:  Speziel das Nielsen Single Source  Hier wird der Einfluß der Werbung auf das Kaufverhalten gemessen  es wird festgehalten welche Person welchen Werbeblock gesehen hat  Anhand dieser Daten wird das Kaufverhalten verglichen Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  10. 10. c) Arten von Panels: Spezialpanel:  Meist als Fachhandelspanels bezeichnet  Für unterschiedliche gesonderte Branchen erstellt  Bezieht sich eher auf Lagerbestände und die daraus resultierenden Ein- und Verkäufe Gesonderte Branchen sind z.B.:  Apotheken  Schreibwaren  Drogerien etc. Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  11. 11. d) Elemente eines Panels: Die Grundgesamtheit (Menge eines Panels) Die Stichprobe (repräsentative Teilmenge der Grundgesamtheit) Die Erhebung (Befragungen, elektronische Verfahren, Beobachtungen) Die Hochrechnung (durch einen Faktor wird die Stichprobe auf die Grundgesamtheit verrechnet) Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  12. 12.  Handelspanel:  Klassische Methode ist die Inventurmethode  Neuere Methoden sind: Scannerkasse / Datenträgeraustausch / Kombination aus beiden Methoden Verbraucherpanel:  Klassische Methode ist der Haushaltskalender  Neuere Methoden sind: POS-Scanning / Inhome-Scanning / Electronic Diary Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  13. 13.  Bevor es zur Auswertung kommt, müssen die Daten überprüft und für die Datenbanken vorbereiten werden = Produktion Die größten Marktforschungsinstitute GfK und A.C. Nielsen verwenden jeweils eigene PC-geschützte Auswertungsprogramme Beide Programmtypen vereinen:  das immer wiederkehrende Reporting (Erstellen immer gleicher Ausdrucke) innerhalb der Unternehmen zu automatisieren,  dieses Reporting qualitativ zu verbessern,  zeitliche Vorteile herauszuarbeiten und  ad hoc Anfragen auch tatsächlich sofort erledigen zu können Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  14. 14.  Coverage Die Auswahl von Panelteilnehmern Panelsterblichkeit Panel-Effekt Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011
  15. 15. Erichson, Bernd; Hammann, Peter (1990): Marktforschung. 2. Aufl. Stuttgart; Ney York: Gustav FischerHüttner, Manfred (1999): Grundzüge der Marktforschung. 6. Aufl. München; Wien: OldenbourgKuß, Alfred (2004): Marktforschung. Grundlagen der Datenerhebung und Datenanalyse. Wiesbaden: Gabler; GWVGünther, Martin; Vossebein, Ulrich, Wildner, Raimund (1998): Panels in der Marktforschung. Praxisorientierte Einführung mit Aufgaben und Musterlösungen. Wiesbaden: GablerGünther, Martin; Vossebein, Ulrich, Wildner, Raimund (2006): Marktforschung mit Panels. Arten – Erhebung – Analyse – Anwendung. 2. Aufl. Wiesbaden: Gabler; GWV Referat // Jens Eyrich // Sozial- und Marktforschung // Prof. Dr. Burkard Michel // 26.10.2011

×