2033: VISION
FÜR DEUTSCHE BIBLIOTHEKEN UND
INFORMATIONSEINRICHTUNGEN
Entwickelt von den Studierenden des 4. Semesters, SS ...
2
 Wir verstehen die Bedürfnisse unserer Kundinnen
und Kunden im digitalen Zeitalter: Zugriff auf
Informationen wann auch...
Wozu eine Vision?
3
Ihr seht und sagt „Warum?“
Aber ich träume und sage
„Warum nicht?“
George Bernard Shaw
.
Die Vision is...
Der Prozess Vision entstanden?
4
Rund 55 Studierende haben innerhalb des Seminars
Dienstleistungsmanagement II die Vision ...
5
Wir sagen Ja – Und Sie?
„The truth is, that there is
no thruth“.
Sie sind herzlich
eingeladen, die Vision
durch einen Di...
6
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vision für deutsche Bibliotheken und Informationseinrichtungen

1.535 Aufrufe

Veröffentlicht am

Frisch, frei, fröhlich: Ganz "nebenbei" haben Studierende der HAW HH, Dept. Information im Seminar Dienstleistungsmanagement II Ihre Vision für deutsche Bibliotheken u. Informationseinrichtungen entwickelt.

1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.535
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vision für deutsche Bibliotheken und Informationseinrichtungen

  1. 1. 2033: VISION FÜR DEUTSCHE BIBLIOTHEKEN UND INFORMATIONSEINRICHTUNGEN Entwickelt von den Studierenden des 4. Semesters, SS 2013 im Seminar „Dienstleistungsmanagement II“ HAW Hamburg, Fak. Design, Medien und Information, Dept. Information Seminarleitung: Regine Lipka
  2. 2. 2  Wir verstehen die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden im digitalen Zeitalter: Zugriff auf Informationen wann auch immer, wo auch immer, wie auch immer.  Wir verbinden Menschen. Ohne Barrieren – unsere Kundinnen und Kunden genießen, was die Welt der Literatur, Information und Medien zu bieten hat.  Wir sind das bevorzugte Portal für qualitativ hochwertige Informationsrecherche und vermitteln Informationskompetenz.  Als „zweites Wohn- und Arbeitszimmer“ sind wir zentraler Treffpunkt für soziale und kulturelle Interaktion für alle Generationen. Vision 2033
  3. 3. Wozu eine Vision? 3 Ihr seht und sagt „Warum?“ Aber ich träume und sage „Warum nicht?“ George Bernard Shaw . Die Vision ist unser Bild von der Zukunft, das wir uns für Bibliotheken und Informationseinrichtungen wünschen. Sie zeigt uns, welchen Kurs das „Schiff Zukunft“ nehmen könnte. Für uns macht es Sinn, dass wir gemeinsam Fahrt aufnehmen.
  4. 4. Der Prozess Vision entstanden? 4 Rund 55 Studierende haben innerhalb des Seminars Dienstleistungsmanagement II die Vision nach und nach entwickelt. Ideen- findung Bewertung und Auswahl Redaktion Die Stichpunkte wurden in Sätze verwandelt. Sätze und Worte wurden diskutiert, gekürzt, verändert, abgestimmt. Aus den ca. 200 Stichpunkten blieben nach Punktevergaben, mehreren Dialogen, Auswahl- und Entscheidungsprozessen noch vier Punkte übrig. Mit Kreativitäts- methoden wurden etwa 200 Stichpunkte erarbeitet. Verab- schiedung Der letzte Akt: Die Studentinnen und Studenten sagen Ja zu ihrer Vision.
  5. 5. 5 Wir sagen Ja – Und Sie? „The truth is, that there is no thruth“. Sie sind herzlich eingeladen, die Vision durch einen Dialog in unserer Community gemeinsam weiter zu entwickeln! Kontakt: Regine Lipka Lehrbeauftragte HAW Hamburg Department Medien, Design u. Information Fakultät Information regine.lipka@haw-hamburg.de
  6. 6. 6 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×