Inhaltliche Ausrichtung und organisatorische Sicherstellung                         Business Intelligence GovernanceRalf H...
Agenda    1     Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance          1.1   Einführung in Business Intelligence...
1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance     Business Intelligence           Problemstellungen von BI   ...
1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance     Business Intelligence             Problemstellungen von BI ...
1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance     Business Intelligence                                    Pr...
1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance     Business Intelligence          Problemstellungen von BI    ...
1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance     Business Intelligence                     Problemstellungen...
1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance  Business Intelligence          Problemstellungen von BI       ...
Agenda    1     Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance          1.1   Einführung in Business Intelligence...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance  Inhaltliche Ausrichtung   BI-Architekturrichtlinien      Organisat...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance  Inhaltliche Ausrichtung                                           ...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance     Inhaltliche Ausrichtung          Allgemeines            BI-Arch...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance  Inhaltliche Ausrichtung            BI-Architekturrichtlinien      ...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance  Inhaltliche Ausrichtung                           BI-Architekturri...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance  Inhaltliche Ausrichtung   BI-Architekturrichtlinien      Organisat...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance     Inhaltliche Ausrichtung   BI-Architekturrichtlinien      Organi...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance     Inhaltliche Ausrichtung   BI-Architekturrichtlinien          Or...
2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance     Inhaltliche Ausrichtung                  BI-Architekturrichtlin...
Agenda    1     Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance          1.1   Einführung in Business Intelligence...
3. Fazit                Zusammenfassung                                 Kritische Reflektion   Die BI Governance …       ...
3. Fazit                Zusammenfassung                                  Kritische Reflektion        Eine allgemeingültig...
Quellen im Vortrag   [1]     Grothe, Martin/Gentsch, Peter (2000): Business Intelligence: Aus Information Wettbewerbsvorte...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Inhaltliche Ausrichtung und organisatorische Sicherstellung einer Business Intelligence Governance

1.348 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Präsentation ergänzt die Inhalte des gleichnamigen Working Paper von Ralf Heim und Markus Linden. Ziel beider Dokumente ist es, zu beschreiben, wie mit Hilfe standardisierter Prozesse und Methoden eine Business Intelligence Governance den langfristigen Erfolg sicherstellen kann.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.348
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
21
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Inhaltliche Ausrichtung und organisatorische Sicherstellung einer Business Intelligence Governance

  1. 1. Inhaltliche Ausrichtung und organisatorische Sicherstellung Business Intelligence GovernanceRalf Heim 15.04.2011Consultant Strategy and Technology ManagementRalf.Heim@heimr.deMarkus LindenWissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-EssenMarkus.Linden@uni-due.de
  2. 2. Agenda 1 Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance 1.1 Einführung in Business Intelligence und die BI-Architektur 1.2 Problemstellung von BI in der Unternehmenspraxis 1.3 Notwendigkeit der BI Governance 2 Kernelemente einer Business Intelligence Governance 2.1 Ausrichtung an übergeordneten Regelwerken und Strategien 2.2 Richtlinien für Umsetzung und Anwendung der BI-Architektur 2.3 Organisatorische Sicherstellung von Business Intelligence 3 Fazit und Ausblick 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 2
  3. 3. 1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance Business Intelligence Problemstellungen von BI BI Governance Anwender- Marketing Vertrieb Controlling Logistik …. kreise Business Intelligence beschreibt einen analytischen Prozess, der operative Daten in entscheidungsunterstützende Informationen für Fach- und Führungskräfte aller Hierarchieebene transformiert. Zu diesem Zweck werden eine Vielzahl an Techniken und Anwen- dungen zur Datenbereitstellung und -aufbereitung eingesetzt Quell- ERP Workflow Sonstige Systeme Externe Daten operative Informationssysteme und Datenbanken (z. B. Internet)In Anlehnung an [1], [2]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 3
  4. 4. 1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance Business Intelligence Problemstellungen von BI BI Governance Anwender- Marketing Vertrieb Controlling Logistik …. kreise Frontend-An- Planungs- Berichts- Ad-hoc Cockpit-An- wendungen anwendungen anwendungen Analysen wendungen dezentrale Auswertungs- Data Mart Data Mart Data Mart Data Mart Data Mart datenbanken zentrale Datenhaltung Data Warehouse Laden Transformation Extraktion Extrakte Extrakte Extrakte Extrakte Quell- Systeme ERP Workflow Sonstige Externe Daten operative Informationssysteme und Datenbanken (z. B. Internet)In Anlehnung an [3], [4]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 4
  5. 5. 1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance Business Intelligence Problemstellungen von BI BI Governance Der BI-Wildwuchs der heterogenen und inkonsistenten BI-Architektur Anwender Marketing Vertrieb Produktion Logistik … -kreise Frontend- Anwen- dungen System 7 System 7 System 8 System 8 System 7 System 7 System 8 System 8 System 7 System 8 System 6 System D System 6 Extrakte / System E Extrakte / Transformationen Transformationen System 6 System 6Extrakte / Extrakte / Extrakte / Datenhal- Extrakte / System 6 Transformationen Transformationen Transformationen Extrakte / Extrakte / tung Transformationen System 4 Extrakte / Transformationen Transformationen Extrakte / System 4 System 5 Extrakte / Transformationen Extrakte / System 5 Extrakte / System A Transformationen System 4 System B Extrakte / TransformationenTransformationen ExtrakteSystem 4 System 5 / Transformationen System 5 Transformationen System 4 Transformationen System C System 5 Extrakte / Extrakte / System 1 System 2 System 1 System 2 Transformationen System 3 Transformationen System 3 Extrakte / Extrakte / System 1 Transformationen System 2Extrakte / System 1 Transformationen System 3 System 2 System 3 ETL ETL ETL ETL System 1 ETL ETL Transformationen System 2 ETL Extrakte / ETL System 3 Extrakte / Extrakte / Extrakte / Extrakte / Extrakte / Transformationen Transformationen Transformationen Transformationen Transformationen Transformationen Quell- Extrakte / Transformationen Extrakte / Transformationen Extrakte / Extrakte / Transformationen Transformationen Extrakte / Extrakte / Transformationen Extrakte / Transformationen/ Extrakte Transformationen Extrakte / Transformationen Transformationen Systeme Quelle Quelle Quelle Quelle Quelle Quelle Produktion AVertrieb B Produktion F&EC Vertrieb Personal Workflow Einkauf F&E D Personal F Einkauf G Extern Produktion Vertrieb Personal Vertrieb Einkauf F&E Produktion F&E Personal Einkauf Produktion Vertrieb F&E Personal EinkaufIn Anlehnung an [4], [5]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 5
  6. 6. 1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance Business Intelligence Problemstellungen von BI BI Governance  Die betriebswirtschaftlichen Folgen einer solchen Architektur sind  Hohe Kosten für Wartung, Pflege und Lizenzen  Hoher dezentraler Ressourcenverbrauch für Projekte und Prozesse  Unkoordinierte Umsetzung von Informationsbedürfnissen  Mangelnde Qualität und Einheitlichkeit von Daten  Business Intelligence muss zentral geplant und reguliert werden  Die Planung erfolgt durch eine BI-Strategie, die fachliche, technische und organisatorische Ziele für BI definiert  Die Umsetzung der Ziele wird durch eine Regulation in Form einer BI Governance unterstütztIn Anlehnung an [6], [7]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 6
  7. 7. 1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance Business Intelligence Problemstellungen von BI BI Governance Corporate Governance IT Governance BI Governance Strategische BI-Ausrichtung Richtlinien und Standards Unternehmens- IT-Strategie strategie Divisional- und IS-Strategien Funktional- (BI-Strategie) strategien BI Governance Rollen & Verantwortlichkeiten Lebenszyklusmgm. ERP P e r - s o n Erhebung subj. T Informationsbedarf FVgl. [8]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 7
  8. 8. 1. Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance Business Intelligence Problemstellungen von BI BI Governance Gegenüberstellung von IT Governance, Folgen und BI Governance Allgemeine IT Governance Inhalte Ausprägungen in der Praxis  Alignment von Strategie von IT und Kontinuierlichen Strategic Alignment Pro- Business (Ziel- u. Strategieabgleich) zess einrichten  Wertschöpfung für das Business Kennzahlen zur Messung des durch die IT Wertbeitrags durch die IT  Vermeidung technologischer Risiken Risiken identifizieren und ggf. minimieren mit Auswirkung auf das Business  Ressourcen Management und Fachbereichsgerechte Verteilung der Kontrollmechanismen schaffen Ressourcen durch innerbetr. Leistungsv.  Schaffung von Organisationsstruk- Zuweisung von Aufgaben und Verantwor- turen Rahmenwerks für IT Prozesse tung zu Organisationseinheiten Relevanz für die BI Governance 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 8
  9. 9. Agenda 1 Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance 1.1 Einführung in Business Intelligence und die BI-Architektur 1.2 Problemstellung von BI in der Unternehmenspraxis 1.3 Notwendigkeit der BI Governance 2 Kernelemente einer Business Intelligence Governance 2.1 Ausrichtung an übergeordneten Regelwerken und Strategien 2.2 Richtlinien für Umsetzung und Anwendung der BI-Architektur 2.3 Organisatorische Sicherstellung von Business Intelligence 3 Fazit und Ausblick 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 9
  10. 10. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 10
  11. 11. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung 2 Anwender- Marketing Vertrieb Controlling Logistik …. kreise Single Point of Truth: Das 1 DWH ist einzige Datenquelle Frontend- 3 1 An- Planungs- anwendungen Berichts- anwendungen Ad-hoc Analysen Cockpit-An- wendungen fürs Reporting. Anwender nut- wendungen zen nur die BI-Anwendungen 1 dezentrale Auswertungs- Data Mart Data Mart Data Mart Data Mart Data Mart Semant. Vereinheitlichung der datenbanken 4 2 Begriffsverständnisse für Kenn- 1 zahlen durch einen Glossar zentrale Datenhaltung 4 Data Warehouse [SPOT] Berichtsdefinition: Inhaltlich Laden 3 und grafisch vordefinierte Aus- Transformation Extrakte Extrakte Extrakte Extrakte Extraktion wertungen Datenmodellierungsrichtlinien Quell- Systeme ERP Workflow Sonstige 4 und fest vorgegebene Model- operative Informationssysteme und Datenbanken Externe Daten (z. B. Internet) lierungstechniken 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 11
  12. 12. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung Allgemeines BI-Architekturrichtlinien Instrumente Organisat. Einbettung Organisation Instrument: Kennzahlen-GlossarIn Anlehnung an [10]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 12
  13. 13. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung Das BI Governance Board Aufgaben  Entwicklung und Abstimmung von BI BI Governance Board (BIGB) Governance Richtlinien  Einbindung in im Vorfeld definierte CxO Grundsatzentscheidungen  Regelmäßige Treffen zur Abstimmung FB BICC IT BI Governance Zusammensetzung Merkmale  Idealerweise C-Level-Sponsor  Regelmäßige und außerordentliche Treffen – keine feste Abteilung  Entscheidungsträger aus Fachbereich, IT und BICC  Höchste Entscheidungsinstanz bzgl. BI 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 13
  14. 14. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung Prozessgruppe 1: BI-Management Prozessgruppe 4: Architekturveränderungen # Beschreibung # Beschreibung BIM1 Strategische Ausrichtung von BI ACP1 Erfassung von Änderungsanforderungen BIM2 Qualitäts-, Wissens- und Risikomanagement ACP2 Bewertung und Priorisierung der Anforderungen BIM3 Planung, Steuerung und Kontrolle des Projektportfolios ACP3 Planung der BI Roadmap BIM4 Management der eingesetzten Ressourcen ACP4 Einzelprojektplanung ACP5 Durchführung des Projekts und Qualitätsmanagement BIM5 Überwachung und Kontrolle von BI ACP6 Management des Übergangs in die Betriebsphase Prozessgruppe 2: Betrieb der BI-Architektur Prozessgruppe 2: Anwenderbetreuung # Beschreibung # Beschreibung ARC1 Pflege der Datenmodelle der BI-Architektur ANB1 Planung und Durchführung von Schulungen ARC2 Semantische und syntakt. Harmonisierung von Daten ANB2 Betrieb von Instrumenten (z. B. Foren) ARC3 Modellierung und Verwaltung von Daten ANB3 Unterstützung der Anwender bei Fragen (Support) ARC4 Sicherstellung von Systemsicherheit und Datenschutz ANB4 Erfassung von Anforderungen ARC5 Management von technischen u. fachlichen Problemen ANB5 Annahme und Verwaltung eingehender Störfälle ARC6 Behebung von Störfällen ANB6 Umsetzung von Anforderungen im Tagesgeschäft ARC7 Konfiguration und Verwaltung der Anwenderzugänge 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 14
  15. 15. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 15
  16. 16. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. EinbettungAufbauend auf [4]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 16
  17. 17. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung R Durchführend C Zur Beratung heran zu ziehen A Fachlich Verantwortlich I Zu informierenAufbauend auf [9]. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 17
  18. 18. 2. Kernelemente einer Business Intelligence Governance Inhaltliche Ausrichtung BI-Architekturrichtlinien Organisat. Einbettung 1 Governance Ebene Übergeordneter Rahmenvertrag  Vorlage für allgemeine Verträge  Grundsätze zu den Austauschbe- ziehungen zwischen BICC, IT und FB  Grundlagen zu SLA‘s 2 Vertragstypen- Ebene Projektverträge Betriebsverträge Grundsätze zur Verrechnung einmaliger Grundlagen für Service Level für regel- projektartiger Aufwendungen mäßig zu erbringende Services 3 Service- Ebene Architektur? Reportentwickl. Schulungen 1st Level Support Auf Cost Center? Service Preise für Preiskataloge für Service Level für die Berichtserstell. Schulungen zu ver- verschiedene nach Umfang/Daten schiedenen Themen Kanäle und ThemenIn Anlehnung an [10] 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 18
  19. 19. Agenda 1 Einführung in die Business Intelligence (BI) Governance 1.1 Einführung in Business Intelligence und die BI-Architektur 1.2 Problemstellung von BI in der Unternehmenspraxis 1.3 Notwendigkeit der BI Governance 2 Kernelemente einer Business Intelligence Governance 2.1 Ausrichtung an übergeordneten Regelwerken und Strategien 2.2 Richtlinien für Umsetzung und Anwendung der BI-Architektur 2.3 Organisatorische Sicherstellung von Business Intelligence 3 Fazit und Ausblick 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 19
  20. 20. 3. Fazit Zusammenfassung Kritische Reflektion Die BI Governance …  ist nicht autonom zu betrachten, sondern richtet sich an den übergeordneten Regelwerken und Zielen aus  ist ein schriftlich ausformuliertes, unternehmensindividuell ausgestaltetes Dokument in einem Unternehmen  umfasst oder verweist auf Richtlinien zur Umsetzung und Anwendung der BI-Architektur  ist ein Rahmenwerk, dass Prozesse beschreibt und Zuständigkeiten für die Prozesse definiert  fokussiert auch BI-Architekturverändernde Prozesse und Projekte und reguliert diese 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 20
  21. 21. 3. Fazit Zusammenfassung Kritische Reflektion  Eine allgemeingültige Aussage über die BI Governance ist schwer möglich. Sie ist vielmehr unternehmensspezifisch.  Eine BI Governance verändert Machtstrukturen und schränkt Anwender in ihrer Freiheit ein.  Aufwendungen für ein Change Management  Unzufriedenheit der Anwender  Widerstand benachteiligter Fach- und Führungskräfte Der vorliegende Beitrag skizziert relevante Themenfelder. Diese sind unternehmensindividuell unter Beachtung des Faktoren „Mensch“ zu modifizieren und konkretisieren. 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 21
  22. 22. Quellen im Vortrag [1] Grothe, Martin/Gentsch, Peter (2000): Business Intelligence: Aus Information Wettbewerbsvorteile gewinnen. München et al.: Addison-Wesley. [2] Gluchowski, Peter/Gabriel, Roland/Dittmar, Carsten (2008): Management Support Systeme und Business Intelligence: Computergestützte Informationssysteme für Fach- und Führungskräfte, 2. Aufl. Berlin, Heidelberg: Springer. [3] Humm, Bernhard/Wietek, Frank (2005): Architektur von Data Warehouses und Business Intelligence Systemen. In: InformatikSpektrum, 23: 3-14. [4] Gansor, Tom/Totok, Andreas/Stock, Steffen (2010): Von der Strategie zum Business Intelligence Competency Center (BICC): Konzeption – Betrieb – Praxis. München, Wien: Carl Hanser. [5] Dittmar, Carsten/Ossendoth, Volker (2010): Die organisatorische Dimension von Business Intelligence – Vorgehen und Erfahrung bei der Gestaltung von Business Intelligence Organisationen. In: Chamoni, Peter/Gluchowski, Peter (Hrsg.): Analytische Informationssysteme – Business Intelligence-Technologien und -Anwendungen, 4. Aufl. Heidelberg et al.: Springer: 59-86. [6] Chamoni, Peter/Gluchowski, Peter (2004): Integrationstrends bei Business-Intelligence-Systemen – Empirische Untersuchung auf Basis des Business Intelligence Maturity Model. In: Wirtschaftsinformatik, 2: 119-128. [7] Trost, Uwe/Zirkel, Martin (2008): BI-Governance – Königsdisziplin strategischer Business Intelligence. In: Dinter, Barbara et al. (Hrsg.): Synergien durch Integration und Informationslogistik. Bonn: Köllen: 39-52. [8] Heim, Ralf/Navrade, Frank (2009): Business Intelligence Governance für eine wandlungsfähige BI- Architektur . In: IT Management, Novermber Ausgabe [9] Johannsen, Wolfgang/Goeken, Matthias (2007): Referenzmodelle für die IT Governance – Strategische Effektivität und Effizienz mit COBIT, ITIL & Co. Heidelberg: dpunkt. [10] Best-Practice-Dokumente der cundus AG (www.cundus.de) 15.04.2011 Heim/Linden – BI Governance 22

×