Ingame Commerce

6.963 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag der Quo Vadis in Berlin 04.05.2011

These: Ingame Commerce ist das neue Geschäftsfeld für Unternehmen um ihre Nutzer stärker zu monetarisieren.

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.963
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4.576
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ingame Commerce

  1. 1. Ingame Commerce <br />Mark Ralea<br />
  2. 2. 21 Millionen Videospieler gibt es in Deutschland – davon spielen 10 Millionen Online*<br />*laut Bitkom im Jahr 2009<br />
  3. 3. Die deutschen Online-Shopper machten 15,5 Milliarden Euro Umsatz*<br />*GFK Studie 2009<br />
  4. 4. Wie viel davon direkt in Spielen? <br />Betreiben Sie Commerce im Spiel?<br />*laut Bitkom im Jahr 2009<br />
  5. 5. Social wird zum Marktplatz der Zukunft – Games auch?<br />Die Kunden sind am PoS! <br />
  6. 6. Wieso nicht die Vorteile des e-Commerce mit den Vorteilen von Games kombinieren? <br />
  7. 7. Einkaufserlebnis<br />Beim e-Commerce oft fehlende Emotionalität und Kontakt zu anderen „Personen“ für die Kaufentscheidung <br /> - Wunsch nach persönlicher Beratung<br /> - Einkaufserlebnis<br /> - Produkt mit eigenen Augen sehen und „testen“<br />
  8. 8. Produkt vorab testen?<br />Beim e-Commerce einfach unmöglich<br />
  9. 9. Darstellung auf Bildern<br />Fehlt das Bild von der Rückseite dann sieht man nur das „halbe“ Produkt<br />
  10. 10. Überraschungen?<br />Keine Möglichkeit die Kleidung vorab anzuziehen <br />
  11. 11. Der e-Commerce versucht durch immer ausgefeiltere Technik Produkte zu verkaufen <br />360 Grad Darstellung Videos Social Commerce<br />
  12. 12. Kann die Gamesbranche schon lange!<br />Leider fehlt die Taschenlampe für die Dunkelheit<br />
  13. 13. Danke für die Aufmerksamkeit - Fragen?<br />Mark Ralea<br />

×