ijk
Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen
Einige Ahadith (Überlieferungen) über die Hadsch (die Pilgerfahrt)...
5. Hadsch ist Dschihad in der es keinen Kampf gibt
Hasan b. Ali radiyallahuanhum überliefert das ein Mann zum Gesandten sa...
9. Die Pilgerer sind Allah’s Abgesandte
Dschabir radiyallahuanhu überliefert das der Gesandte sallallahu aleyhi wa sallam ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einige Überlieferungen über die Pilgerfahrt

47 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bismillaharrahmanarrahim

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
47
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einige Überlieferungen über die Pilgerfahrt

  1. 1. ijk Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen Einige Ahadith (Überlieferungen) über die Hadsch (die Pilgerfahrt) 1. Hadsch ist eine von den besten Taten Abu Hureira radiyallahuanhu überliefert das Allah’s Gesandter Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam gefragt wurde: „Welche Tat/Arbeit ist die wertvollste?“, und dann antwortete er: „Der Glaube an Allah und Seinen Gesandten.“ Jemand fragte erneut: „Und welche Tat danach?“ „Der Kampf auf Allah’s Weg“, antwortete er. Danach wurde er erneut gefragt: „Und welche Tat danach?“ „Die bei Allah angenommene Hadsch“, sagte er.1 2. Hadsch löscht vollkommen die Sünden Abu Hureira radiyallahuanhu überliefert das Allah’s Gesandter Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Wer für Allah den Hadsch unternimmt/vollzieht und während dessen keinen Geschlechtsverkehr und keine Missetat begeht, der kehrt vom Hadsch (so sündenfrei) zurück (zu seinem Wohnort), wie am Tage, an dem seine Mutter ihn zur Welt brachte."2 3. Die Belohnung für die Hadsch ist das Paradies (Jannah) Abu Hureira radiyallahuanhu überliefert das Allah’s Gesandter Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Die Zeit von der 'Umra bis zur nächsten 'Umra ist eine Sühne für die Zeit, die zwischen den beiden liegt. Und für den nach Vorschrift ausgeführten Hadsch (Arabisch: Hadschun mabrur) gibt es keinen anderen Lohn als das Paradies!"3 4. Hadsch löscht die Sünden die davor begangen wurden Amr b. El-As radiyallahuanhu überliefert das ihm der Prophet Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Wusstest du nicht das der Islam das löscht was davor war (von begangenen Sünden), und das die Hidschra das löscht was davor war (von begangenen Sünden), und das die Hadsch das löscht was davor war (von begangenen Sünden).“4 1 Buchary, 19/26 und Muslim 61/83. 2 Buchary, 322/1521 und Muslim 533/1350. 3 Buchary, 370/1773 und Muslim 533/1359. 4 Muslim, 73/121; Ibn Huzeyme, 4/131/2515; El-Begavi, Scherhus-sunne, 1/106/57.
  2. 2. 5. Hadsch ist Dschihad in der es keinen Kampf gibt Hasan b. Ali radiyallahuanhum überliefert das ein Mann zum Gesandten sallallahu aleyhi wa sallam kam und sagte: „Ich bin Ängstlich, ich bin ein Schwächling!“ Der Gesandte sallallahu aleyhi wa sallam sagte ihm: „Geh in den Dschihad in der es keinen Kampf gibt, geh zur Hadsch.“5 6. Hadsch entfernt die Sünden und die Armut Abdullah b. Mesud radiyallahuanhu überliefert das der Gesandte Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Vollzieht die Hadsch und die Umra kontinuierlich, denn sie entfernen die Armut und die Sünden so wie der Blasebalg die anderen Hinzufügungen/Stoffe/Metallen von Eisen, Gold und Silber entfernen. Für den bei Allah angenommen Hadsch gibt es keine andere Belohnung ausser das Paradies (Jannah).“6 In einer schwachen Version dieses Hadithes wird aufgeführt: „Vollzieht die Hadsch und die Umra kontinuierlich, denn sie verlängern das Leben und entfernen die Armut und die Sünden…“7 7. Hadsch ist der Dschihad der Alten und Schwachen/Kraftlosen/Machtlosen Abu Hureira radiyallahuanhu überliefert das Allah’s Gesandter Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Der Dschihad der Alten, Schwachen/Kraftlosen/Machtlosen und Frauen sind die Hadsch und die Umra.“8 In dem Hadith der von Umm Selema radiyallahuanhu überliefert wird ist aufgeführt: „Hadsch ist der Dschihad jedes Schwächlings.“9 8. Hadsch ist der Dschihad der Frauen Aischa radiyallahuanha, die Mutter der Gläubigen, sagte zum Propheten sallallahu aleyhi wa sallam: „Allah’s Gesandter, wir halten den Dschihad für die wertvollste Tat, warum gehen wir dann auch nicht auf dem Weg Allah’s kämpfen?“ „Nein, der beste Dschihad ist die bei Allah angenommen Hadsch“, antwortete der Gesandte sallallahu aleyhi wa sallam.“10 In einer anderen Version wird aufgeführt das Aischa radiyallahuanha den Gesandten sallallahu aleyhi wa sallam fragte ob der Dschihad den Frauen vorgeschrieben ist und er antwortete: „Ja, den Frauen ist der Dschihad vorgeschrieben in dem es keinen Kampf gibt: Hadsch und Umra.“11 5 Et-Taberani, El-Kebir, 3/135/2910, und El-Evsat, 4/504/4287. Scheich Albani bewertete diese Überlieferung als richtig. Siehe dazu: Sahihut-tergib, 2/5; Irvaul-galil, 4/152; Sahihul-dschamia, 2/1184. 6 Et-Tirmizi, 3/166/810; Ahmed, 1/387; Ibn Hibban, 9/6/3693. Et-Tirmizi, El-Albani und Mustafa el-Adevi haben diese Überlieferung als richtig eingestuft. Siehe dazu: Es-Silsiletus-sahiha, 3/196; Sahihut-tergib, 2/7; Es- Sahihul-musned, 1/232. 7 El-Humeydi, 1/10; El-Beyheki, Schuabul-iman, 3/472/4095. Siehe dazu: Misbahuz-zudschadsche, 3/181; Daifut-tergib, 1/343. 8 Ahmed, 2/421; En-Nesai, El-Mudschteba, 5/113/2626; Et-Taberani, El-Evsat, 8/378/8751. Die Überlieferung wurde von El-Munziri, Ibn Mulekkin und Scheich Albani als gut (hasan) bewertet. Siehe dazu: El-Bedrul-munir, 9/38; Sahihut-tergib, 2/5. 9 Ibn-Madscha, 2/968/2902; Ahmed, 6/294; Et-Tayalisi, 3/175/1704; Ibn Dschad, El-Musned, 486/3380. Imam Buchary hält diese Überlieferung für mursel und Scheich Albani hat die beiden Überlieferung miteinander verstärkt. Siehe dazu: Ilelut-Tirmizil-kebil, S. 129; Sahihul-Dschamia, 1/606; Sahihut-tergib, 2/6; Halebi el- Kaysi und Murad, Mevsuatul-ehadis, 4/259. 10 Buchary, 321/1520. 11 Ibn-Madscha, 2/968/2901; Ahmed, 6/156; Ibn Huzeyme, 4/359/3074. Scheich Albani hat diese Überlieferung als richtig nach den Kriterien von Buchary und Muslim bewertet. Siehe dazu: Irvaul-galil, 4/151.
  3. 3. 9. Die Pilgerer sind Allah’s Abgesandte Dschabir radiyallahuanhu überliefert das der Gesandte sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Diejenigen die Hadsch und Umra vollziehen sind die Delegation von Allah; Er hat sie gerufen und sie haben sich abberufen, sie haben von Ihm gesucht und Er hat ihnen gegeben.“12 10. Der Pilgerer der während der Hadsch stirbt hat eine besondere/zusätzliche Belohnung Abu Hureira radiyallahuanhu überliefert das Allah’s Gesandter Muhammed sallallahu aleyhi wa sallam sagte: „Wer sich auf den Weg zur Hadsch macht und (auf diesem Weg) stirbt, dem wird die Belohnung eines Hadschis bis zum Gerichts Tag geschrieben. Wer hinausgeht und die Umra vollzieht und stirbt, dem wird die Belohnung einer Umra bis zum Tag des Gerichts geschrieben. Wer hinauszieht in den Kampf auf Allahs Weg und stirbt, dem wird die Belohnung eines Kämpfers bis zum Tag des Gerichts geschrieben.“13 12 El-Bezzar, 3/211 (Medschmeuz-zevaid), mit guter (hasan) Kette der Überlieferer. Siehe dazu: Sahihut-tergib, 2/8; Mustafa el-Adevi, Es-Sahihul-musned, 1/233. 13 Ebu-Jala, 5/441/6327; Et-Taberani, El-Evsat, 5/434/5321, mit guter (hasan) Kette der Überlieferer. Siehe dazu: Es-Silsiletus-sahiha, 6/116-118; Sahihut-tergib, 2/12.

×