Market Paper
Sicherer Datenaustausch im
deutschen Mittelstand
© 2014, techconsult GmbH 5
Sicherer Datenversand und sichere Datenräume
Management Summary
In mittelständischen Unternehme...
Download Marketpaper
Das komplette Marketpaper „Sicherer Datenaustausch im deutschen
Mittelstand“ für Sie kostenlos zum Do...
© 2014, techconsult GmbH 4
Sicherer Datenversand und sichere Datenräume
Inhaltsverzeichnis
Management Summary ...............
© 2014, techconsult GmbH 3
Sicherer Datenversand und sichere Datenräume
Über die QSC AG
Die 1997 gegründete QSC AG bietet ...
© 2014, techconsult GmbH 2
Sicherer Datenversand und sichere Datenräume
Copyright
Dieses Market Paper wurde von der techco...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sicherer Datenaustausch im deutschen Mittelstand (2015)

398 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Marketpaper der Techconsult im Auftrag der QSC AG befasst sich mit dem Thema „sicherer Datenaustausch im deutsche Mittelstand“. Download komplettes Marketpaper: http://www.qsc.de/de/infocenter/downloads/studien.html

Neben einem Überblick über Lösungen und Tools zum Austausch sensibler Daten wird thematisiert, wie deutsche Unternehmen beim Austausch von Daten vorgehen, wie viele Daten sie übertragen und was sie tun können, um die Datensicherheit zu erhöhen.

Veröffentlicht in: Internet
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
398
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sicherer Datenaustausch im deutschen Mittelstand (2015)

  1. 1. Market Paper Sicherer Datenaustausch im deutschen Mittelstand
  2. 2. © 2014, techconsult GmbH 5 Sicherer Datenversand und sichere Datenräume Management Summary In mittelständischen Unternehmen entstehen an einem durchschnittlichen PC-Arbeitsplatz pro Tag zwischen 2 und 4 GB an Daten. Etwa 600 MB davon werden täglich an externe Stellen übertragen, von denen wiederrum rund 60 Prozent potentiell unternehmenskritisch sind, eine Menge, die bequem auf eine CD-ROM passt. Was im ersten Moment wenig erscheinen mag, wird dann zu einer bedeutenden Größe, wenn es sich um sensible Daten, wie beispielsweise Lieferanten- oder gar Personaldaten handelt. Hier genügen wenige MB in den falschen Händen, um ein Unternehmen nachhaltig zu schädigen. Doch was ist zu tun, um die Datensicherheit zu erhöhen? Hundertprozentige Sicherheit kann es nicht geben, denn es ist nur eine Frage der kriminellen Energie, wie weit ein Angreifer zu gehen bereit ist, um sein Ziel zu erreichen. Daraus abzuleiten, Schutzmaßnahmen zu ergreifen sei sinnlos, ist ebenso falsch wie gefährlich. Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit legen die Hürde höher und schränken den Kreis möglicher Angreifer erheblich ein. Zudem reduzieren sie die Angriffsfläche und ermöglichen eine Konzentration der eigenen Kräfte auf die unweigerlich verbleibenden Angriffspunkte. Eine zentrale Ebene stellt hierbei der Schutz dar, der direkt auf Datenebene selbst ansetzt, sowohl am Entstehungsort wie auch bei der Absicherung der Übertragungswege, namentlich die Verschlüsselung. Gerade wenn ein intensiver Austausch mit Kunden und Partnern gepflegt wird und dabei große Mengen unternehmenskritischer Daten ausgetauscht werden, genügt es nicht sich darauf zu verlassen, dass man als Unternehmen kein lohnendes Angriffsziel darstellt. Vielmehr ist es ratsam, eine unternehmensinterne Strategie zum Umgang mit solchen Daten zu entwickeln und diese auch zielführend in den Unternehmensalltag zu integrieren. Das Stichwort hierzu lautet Compliance-Regelungen. Dabei spielt die Klassifikation möglichst aller anfallenden Daten eine ebenso wichtige Rolle wie die Definition der anschließenden Behandlung der Daten unterschiedlicher Klassifikationsstufen. Funktionsfähig können nur zu Ende gedachte Regelungen sein. Effektiv werden sie aber erst dann, wenn sie sich auch nahtlos in den Unternehmensalltag integrieren lassen. Dabei fällt zwar anfangs Mehrarbeit an, diese lässt sich aber auf längere Sicht in Effizienzsteigerungen ummünzen. Dann nämlich, wenn den Mitarbeitern userfreundliche Tools zur Verfügung stehen, die sie bei der Umsetzung der Regelungen unterstützen und dadurch nicht nur die Einhaltung der Unternehmens-Compliance verbessern, sondern auch geeignet sind, den bisherigen Arbeitsaufwand noch zu reduzieren.
  3. 3. Download Marketpaper Das komplette Marketpaper „Sicherer Datenaustausch im deutschen Mittelstand“ für Sie kostenlos zum Download unter: http://www.qsc.de/de/infocenter/downloads/studien.html
  4. 4. © 2014, techconsult GmbH 4 Sicherer Datenversand und sichere Datenräume Inhaltsverzeichnis Management Summary .................................................................................................................................5 Studienrahmen..................................................................................................................................................6 Hohes spezifisches Datenaufkommen .....................................................................................................6 Sensible Daten entstehen hauptsächlich bei Geschäftsleitung, Finanzen/Controlling und in den Rechtsabteilungen ..................................................................................................................................7 Lösungen zur Daten- und Übertragungswegverschlüsselung etablieren sich weiter ............8 Virtuelle Datenräume und Kollaborationslösungen bieten Sicherheit mit Zusatznutzen.....9 Wer nicht selbst agiert fördert die Entwicklung von Schatten-IT ................................................10 Effizienter Schutz beginnt bei der Klassifikation der Daten ...........................................................10 Auswahlkriterien für Datentransferlösungen berücksichtigen Sicherheitsfeatures zu wenig ..............................................................................................................................................................................11 Rechtliche Erwägungen spielen eine immer größere Rolle............................................................11 Deutsche Anbieter und deutsche Infrastruktur bevorzugt.............................................................12 Die Vielfalt der Anforderungen steigt ....................................................................................................13 Mobile Anbindung von Microsoft und Android-Systemen............................................................13 On demand oder on premise....................................................................................................................14
  5. 5. © 2014, techconsult GmbH 3 Sicherer Datenversand und sichere Datenräume Über die QSC AG Die 1997 gegründete QSC AG bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK- Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT- Outsourcing und IT-Consulting. Mit eigener hochmoderner Netzinfrastruktur sowie TÜV und ISO-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland zählt QSC zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland. Mit der Akquisition des Sicherheitsspezialisten FTAPI im Frühjahr 2014 intensiviert QSC die Eigenentwicklung innovativer cloudbasierter Dienste. So können mit der FTAPI Lösung Dateien in unterschiedlichen Sicherheitsstufen, vom SSL-Downloadlink bis zur Ende-zu- Ende Verschlüsselung, übertragen und gespeichert werden. Das Besondere: Die Verschlüsselung ist sehr einfach zu handhaben, funktioniert auch bei großen Datenmengen im Gigabyte-Bereich und ist sowohl als lokale Software-Lösung als auch als Cloud-Service verfügbar. Zudem hat FTAPI branchenspezifische Lösungen etwa für Transport, Fertigung, Handel, Medien und Finanzen entwickelt. Als SAP und Microsoft Partner verfügt die QSC AG zudem über Spezialwissen bei der Integration von Sicherheitslösungen in bestehende CRM- und ERP-Systeme, z.B. SAP und Salesforce sowie in E-Mail Lösungen wie z.B. Outlook. Eigenentwickelte Cloud-Services für unterschiedlichste Anwendungen runden das Portfolio ab. Namhafte Unternehmen, unter anderem Hochland Group, MAN Roland und SSI Schäfer setzen bereits auf die sichere Kommunikation mit FTAPI und die Services von QSC. Über die techconsult GmbH Die techconsult GmbH, gegründet 1992, zählt zu den führenden Analystenhäusern in Zentraleuropa. Der Schwerpunkt der Strategieberatung liegt in der Informations- und Kommunikationsindustrie (ITK). Durch jahrelange Standard- und Individual- Untersuchungen verfügt techconsult über einen im deutschsprachigen Raum einzigartigen Informationsbestand, sowohl hinsichtlich der Kontinuität als auch der Informationstiefe, und ist somit ein wichtiger Beratungspartner der CXOs sowie der IT-Industrie, wenn es um Produktinnovation, Marketingstrategie und Absatzentwicklung geht. Die techconsult GmbH wird von den geschäftsführenden Gesellschaftern und Gründern Peter Burghardt und Andreas W. Klein am Standort Kassel mit einer Niederlassung in München geleitet und ist Teil der Heise Medien Gruppe.
  6. 6. © 2014, techconsult GmbH 2 Sicherer Datenversand und sichere Datenräume Copyright Dieses Market Paper wurde von der techconsult GmbH im Auftrag der QSC verfasst. Die darin enthaltenen Daten und Informationen wurden gewissenhaft und mit größtmöglicher Sorgfalt nach wissenschaftlichen Grundsätzen ermittelt. Für deren Vollständigkeit und Richtigkeit kann jedoch keine Garantie übernommen werden. Alle Rechte am Inhalt dieses Market Papers, auch die der Übersetzung, liegen bei der techconsult GmbH. Vervielfältigungen, auch auszugsweise, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der techconsult GmbH gestattet. Copyright techconsult GmbH 2014 Disclaimer Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen etc. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. In diesem Market Paper gemachte Referenzen zu irgendeinem spezifischen kommerziellen Produkt, Prozess oder Service durch Markennamen, Handelsmarken, Herstellerbezeichnung etc. bedeuten in keiner Weise eine Bevorzugung durch die techconsult GmbH.

×