Herausforderungen im
öffentlichen
Beschaffungsrecht
30. Juni 2014
www.pwc.ch/public
PwC
Stolpersteine im Beschaffungsrecht
• Beschaffungsrecht ist zwingend
• Richtig angewendet kann es für die
Beschaffenden...
PwC
Grundlagen
• Rechtsquellen
- Völkerrecht (WTO; GPA), Bilaterales
Abkommen mit der EU
- Bundesverfassung, BGBM, BöB/VöB...
PwC
Aktualitäten
• Rev. GPA
- Beschaffungskonferenz des Bundes
- Bau-, Planungs- und
Umweltdirektorenkonferenz (BPUK)
- Pa...
PwC
Ist Beschaffungsrecht anwendbar?
Subjektive Unterstellung
• BöB 2; IVöB 8; ÖBG 2; SubmD 5
• Bundesverwaltung, ETH
• Ka...
PwC
Beispiele
Microsoft-
Entscheid
Sub-
unternehmer
Listen-
spitäler
Personal-
verleih
Inhouse-
Vergaben
6
30. Juni 2014He...
PwC
Stolpersteine
Ressourcen
Zeitverhältnisse
Kenntnisse
des Markts
Bedarf
Spezifikationen
Spielregeln
Formelles
Anforderu...
PwC
Rechtsschutz
Bund
• BöB-Beschwerde ans BVGer:
ohne übrige Beschaffungen
• BGer
Kantone
• Bern: zweistufig
• idR. einst...
PwC
Ratgeber, Leitfaden
• Infostelle öffentliche Beschaffungen Kanton
Bern
www.be.ch/beschaffungswesen
• Leitfaden Beschaf...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PwC: Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht

548 Aufrufe

Veröffentlicht am

• Beschaffungsrecht ist zwingend
• Richtig angewendet kann es für die Beschaffenden und die Anbieter wertvoll sein, zB in dem Transparenz
über Anforderungen und Beurteilungskriterien geschaffen
wird.
• Schlechte Anwendung kann die Beschaffung erheblich stören, unnötig Ressourcen binden, Reputationsverlust, persönliche disziplinarische und strafrechtliche Konsequenzen zeitigen
Lesen Sie mehr: http://www.pwc.ch/de/branchen/oeffentlicher_sektor_.html

Veröffentlicht in: Recht
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
548
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PwC: Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht

  1. 1. Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 30. Juni 2014 www.pwc.ch/public
  2. 2. PwC Stolpersteine im Beschaffungsrecht • Beschaffungsrecht ist zwingend • Richtig angewendet kann es für die Beschaffenden und die Anbieter wertvoll sein, zB in dem Transparenz über Anforderungen und Beurteilungskriterien geschaffen wird. • Schlechte Anwendung kann die Beschaffung erheblich stören, unnötig Ressourcen binden, Reputationsverlust, persönliche disziplinarische und strafrechtliche Konsequenzen zeitigen Dr. iur. Mathias Bopp 2 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  3. 3. PwC Grundlagen • Rechtsquellen - Völkerrecht (WTO; GPA), Bilaterales Abkommen mit der EU - Bundesverfassung, BGBM, BöB/VöB, OrgVöB, KG, VRöB - IVöB, kantonales und kommunales Recht • Ziel - Chancengleichheit der Privaten im Wettbewerb um öffentliche Aufträge - Grundlage zur Verwendung öffentlicher Gelder: Transparenz, Wettbewerb, Wirtschaftlichkeit, Gleichbehandlung • Beschaffungsbegriff - Gemeinwesen - Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe - Einsatz staatlicher Mittel - Beschaffen von Leistungen auf dem privaten Markt • Staatsvertragsbereich / Übriger (d.h. innerstaatlicher) Bereich 3 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  4. 4. PwC Aktualitäten • Rev. GPA - Beschaffungskonferenz des Bundes - Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz (BPUK) - Parallele Weiterentwicklung; Gesetzgebungsverfahren zweite Hälfte 2014 • Beschaffungscontrolling: Zuständig ist der Bundesrat (Bericht BBL): - Vertragsmanagement - Statistik Beschaffungszahlen - Monitoring nachhaltige Beschaffung • Postulat Häberli – Transparenz bei Expertenmandaten: Bericht des Bundesrates vom 30.10.2013 • Motion GPK-NR/SR: Einführung elektronische Vertragsmanagement der Bundesverwaltung (VM BVerw) per 1.1.2015 4 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  5. 5. PwC Ist Beschaffungsrecht anwendbar? Subjektive Unterstellung • BöB 2; IVöB 8; ÖBG 2; SubmD 5 • Bundesverwaltung, ETH • Kanton, Gemeinden, Anstalten, Körperschaften • Sektorbetriebe, sofern öffentlich gehalten oder mit Konzessionen ausgestattet • Private, für Objekte, ….. Objektive Unterstellung • BöB 2ff.; IVöB 10; ÖBG 2 I d; SubmD 5 I d • Ausschlusskriterien • ….. die zu mehr als 50% subventioniert werden • Schwellenwerte - Lieferungen, Dienstleistungen, Bauhauptgewerbe, Baunebengewerbe - Verfahrensart (selektiv/offen; Einladungsverfahren; freihändiges Verfahren) Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 5 30. Juni 2014
  6. 6. PwC Beispiele Microsoft- Entscheid Sub- unternehmer Listen- spitäler Personal- verleih Inhouse- Vergaben 6 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  7. 7. PwC Stolpersteine Ressourcen Zeitverhältnisse Kenntnisse des Markts Bedarf Spezifikationen Spielregeln Formelles Anforderungen Erwartungen Störungen Rechtsmittel Verfahrens- wahl Vor- befassung Ausstand Interessens- konfliktUmgang mit Anbietern Tricks Rechtsmittel Losbildung Rahmenverträge Planung und Vorbereitung entscheiden über den Erfolg der Beschaffung 7 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  8. 8. PwC Rechtsschutz Bund • BöB-Beschwerde ans BVGer: ohne übrige Beschaffungen • BGer Kantone • Bern: zweistufig • idR. einstufig • BGer Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 8 30. Juni 2014Quelle : KöB Kanton Zürich, Information, Ausgabe 2012
  9. 9. PwC Ratgeber, Leitfaden • Infostelle öffentliche Beschaffungen Kanton Bern www.be.ch/beschaffungswesen • Leitfaden Beschaffung www.fin.be.ch Informatik  Rechtliche Grundlagen  Leitfaden Beschaffung • Beschaffungskonferenz des Bundes (BKB) www.bbl.admin.ch/bkb • Kompetenzzentrum Beschaffungswesen Bund (KBB) www.bbl.admin.ch/kbb Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 9 30. Juni 2014

×