RESSOURCEN NUTZEN – WERTE SCHAFFENRESSOURCEN NUTZEN – WERTE SCHAFFEN
Von der Unternehmenslösung
in die Cloud
(Wie) Funktio...
2
Wissensmanagement in der Cloud
Warum eigentlich?
Wie wird Wissen
vor Unbefugten
geschützt?
Wer kann auf
mein Wissen
zugr...
4
Software im Wissensmanagement
Software-Landkarte
17.02.2015
Details: Bredehorst; Gross; Frost; Spier: “Wissensmanagement...
5
„Klassische“ Wissensmanagement-Software (1/3)
In-house-Lösungen
Wissen im Unternehmen
• wird intern beschafft, entwickel...
6
„Klassische“ Wissensmanagement-Software (2/3)
Vergleich gängiger Werkzeugtypen
17.02.2015
Quelle: Gross; Kind; Langenber...
7
„Klassische“ Wissensmanagement-Software (3/3)
Vergleich gängiger Werkzeugtypen
17.02.2015
8
Wissensmanagement in der Cloud
a) Bestehende Lösungen auslagern (SaaS)
Wissen in vernetzten Organisationen
• wird geteil...
9
Wissensmanagement in der Cloud
b) Vielfältige Cloud Services nutzen (1/2)
Wissen im Team / im Netzwerk
• ist verteilt üb...
10
Wissensmanagement in der Cloud
b) Vielfältige Cloud Services nutzen (2/2)
Beispiel F&E-Netzwerk
• ca. 10 Partner (Insti...
11
Von der In-house-Lösung in die Cloud
Fallbeispiel KMmaster
1. KMmaster in-house-Lösung
• Bildet die unternehmensinterne...
12
Von der In-house-Lösung in die Cloud
Fallbeispiel KMmaster as a Service
1. KMmaster in-house-Lösung
2. KMmaster-as-a-se...
13
Von der In-house-Lösung in die Cloud
KMcloud als Missing Link
1. KMmaster in-house-Lösung
2. KMmaster-as-a-service
3. K...
14
Fazit
• Wissensmanagement in der Cloud findet bereits statt, z.B. beim Austausch
über Firmengrenzen, Teams in Forschung...
VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT
Pumacy Technologies AG
Bartningallee 27
10557 Berlin
Deutschland
+49 30 2216128-0
+49 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

(Wie) Funktioniert Cloud-basiertes Wissensmanagement?

522 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Thema Cloud Computing hat nicht zuletzt im Wissensmanagement inzwischen einen hohen Stellenwert erhalten. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch große Unternehmen auf Konzernebene nutzen inzwischen cloudbasierte Software für ihre eigenen unternehmensspezifischen Wissensmanagement-Lösungen. Doch wie steht es um den Datenschutz? Und ist eine Cloudlösung für jedes Unternehmen die richtige Wahl?

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
522
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

(Wie) Funktioniert Cloud-basiertes Wissensmanagement?

  1. 1. RESSOURCEN NUTZEN – WERTE SCHAFFENRESSOURCEN NUTZEN – WERTE SCHAFFEN Von der Unternehmenslösung in die Cloud (Wie) Funktioniert Cloud-basiertes Wissensmanagement?
  2. 2. 2 Wissensmanagement in der Cloud Warum eigentlich? Wie wird Wissen vor Unbefugten geschützt? Wer kann auf mein Wissen zugreifen? Wie zuverlässig ist der Cloud- Anbieter? Einfach & schnell verfügbar Zugriff von überall her Keine Instal- lation, kein Betriebs- aufwand Vielfältige Systeme
  3. 3. 4 Software im Wissensmanagement Software-Landkarte 17.02.2015 Details: Bredehorst; Gross; Frost; Spier: “Wissensmanagement-Trends 2014-2023: Was Anwender nutzen und Visionäre erwarten”, Berlin, 2013 (Abruf über www.pumacy.de/publikationen)
  4. 4. 5 „Klassische“ Wissensmanagement-Software (1/3) In-house-Lösungen Wissen im Unternehmen • wird intern beschafft, entwickelt und angewendet • wird nicht an Externe oder Unberechtigte herausgegeben („Kronjuwelen“) • kann in der eigenen IT-Umgebung am einfachsten geschützt werden  Verbreitete In-house-Lösungen • Interne Enterprise-Wikis • Collaboration / Groupware • Enterprise Search • Wissensdatenbank 17.02.2015
  5. 5. 6 „Klassische“ Wissensmanagement-Software (2/3) Vergleich gängiger Werkzeugtypen 17.02.2015 Quelle: Gross; Kind; Langenberg: “Software für Wissensmanagement – Vergleich von Wikis, Wissens- datenbanken, Groupware und Suchmaschinen” (Abruf über www.pumacy.de/publikationen)
  6. 6. 7 „Klassische“ Wissensmanagement-Software (3/3) Vergleich gängiger Werkzeugtypen 17.02.2015
  7. 7. 8 Wissensmanagement in der Cloud a) Bestehende Lösungen auslagern (SaaS) Wissen in vernetzten Organisationen • wird geteilt, auch außerhalb des Unternehmens, mit Partnern, Lieferanten & Kunden • wird zunehmend extern beschafft • muss von überall her leicht zugänglich sein • kann auch bei IT-Dienstleistern wirkungsvoll gesichert werden  Software-as-a-Service • Enterprise-Wikis • Collaboration / Groupware • Wissensdatenbank 17.02.2015
  8. 8. 9 Wissensmanagement in der Cloud b) Vielfältige Cloud Services nutzen (1/2) Wissen im Team / im Netzwerk • ist verteilt über soziale Netzwerke, Portale, Cloud-Dienste etc. • ist schnell veränderlich, auch befristet • soll geteilt werden • ist vielfältig und mit einer einzigen Plattform/Software nicht zu erfassen  Cloud-Lösungen mit WiMa-Potenzial 1. Social (Business) Networks 2. Cloud Storage 3. Aufgaben- und Planungssysteme 4. Lehr- und Lernplattformen 17.02.2015
  9. 9. 10 Wissensmanagement in der Cloud b) Vielfältige Cloud Services nutzen (2/2) Beispiel F&E-Netzwerk • ca. 10 Partner (Institute + Unternehmen) kooperieren für eine befristetet Zeit • (Zwischen-)Ergebnisse werden regelmäßig ausgetauscht, diskutiert und ergänzt • Fachexperten & interessierte Anwender werden einbezogen 17.02.2015 Socal (Business) NetworksCloud Infrastruktur Anbieter Virtuelle Arbeitsumgebung Interessierte Anwender Fachexperten Virtuelles Team Dokumenten- ablage Networking, Austausch mit Externen Direkter Email-Austausch
  10. 10. 11 Von der In-house-Lösung in die Cloud Fallbeispiel KMmaster 1. KMmaster in-house-Lösung • Bildet die unternehmensinternen Prozesse & Strukturen ab • Rollen- und Rechtevergabe • Balance zwischen Wissens- austausch und Wissensschutz • Integriert in die betriebliche IT 17.02.2015 Individual tasks, latest changes or search/browse results Browse Lesson Learned and Read Across by categories Create a Lesson Learned or Read Across document Search Lesson Learned, Read Across, attachments, projects and categories for keywords TE connectivity (Logo) ist eine Marke
  11. 11. 12 Von der In-house-Lösung in die Cloud Fallbeispiel KMmaster as a Service 1. KMmaster in-house-Lösung 2. KMmaster-as-a-service • Bietet den vollen Funktionsumfang der in-house-Lösung • Basiert auf bewährten Vorlagen, Strukturen und Prozessen • Individuelle Konfiguration weiterhin möglich, aber Fokus auf schnelle Bereitstellung & Zusammenarbeit • Erfüllt hohe Anforderungen an Informationssicherheit 17.02.2015
  12. 12. 13 Von der In-house-Lösung in die Cloud KMcloud als Missing Link 1. KMmaster in-house-Lösung 2. KMmaster-as-a-service 3. KMcloud • Fokus auf schnelle Zusammenarbeit • Keine WiMa-Kenntnisse erforderlich • Sehr hohe Usability-Anforderungen • Auf Kernfunktionen reduziert • Stattdessen Integration mit bestehenden Cloud-Services  „Missing Link“ 17.02.2015
  13. 13. 14 Fazit • Wissensmanagement in der Cloud findet bereits statt, z.B. beim Austausch über Firmengrenzen, Teams in Forschung und Lehre, Vereine/Verbände usw.  Auch Organisationen mit bestehenden WiMa-Systemen sollten sich mit Cloud- Lösungen auseinandersetzen • Kostenlose Tools bieten oft nur einen niedrigen Sicherheitsstandard  Spezialisierte Anbieter greifen das Thema Sicherheit auf und bieten mit in- house vergleichbare Sicherheitslevel • Die Vielzahl an konkurrierenden Plattformen erschwert die System- auswahl und das Wiederfinden  Integration und Zusammenarbeit anstelle Insellösungen 17.02.2015 www.kmcloud.de 1 2 3
  14. 14. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Pumacy Technologies AG Bartningallee 27 10557 Berlin Deutschland +49 30 2216128-0 +49 30 2216128-9 info@pumacy.de www.pumacy.de Dr. Lars Langenberg Vorstand / CTO Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns, gern helfen wir Ihnen weiter! Der komplette Fachartikel unter: www.pumacy.de/aktuelles/fachblog/funktioniert-cloudbasiertes-wissensmanagement

×