Integration der ISO 26262 mit einer qualifizierten ALM-Lösung

476 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Komplexität in der Automobilindustrie wächst stetig. Dieses Wachstum führt zu immer größeren Anforderungen an die Sicherheit der beteiligten Systeme, die auch bei großem Variantenreichtum gewährleistet sein muss. Um dies sicher zu stellen, wurde im November 2011 die ISO Norm 26262, für Funktionale Sicherheit elektronischer und funktional Komponenten in Kraftfahrzeugen eingeführt.

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
476
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Integration der ISO 26262 mit einer qualifizierten ALM-Lösung

  1. 1. Integration der ISO 26262 mit einer qualifizierten ALM- Lösung
  2. 2.  2004 Founded with Groundbreaking Vision  2005 First Unified, 100% Browser-Based ALM  10 Years Focus on Unlocking Synergies: • Real-Time Collaboration • Intuitive UI • Full Traceability Fortune 1000 Deployments 250+ Users 2.5+M Extensions 200+ Registered Community Members 15K
  3. 3. Flexible Solution Solves and Evolves Requirements Management Test & Quality Management Issue & Defect Management Variant Management Change & Configuration Build & Release Management Resource Management Audits, Metrics, & Reports ALM QA ALM RM
  4. 4. Broad, Loyal Customer Base
  5. 5. Global Presence Polarion Reseller Partners Technology Partners
  6. 6. Open Architecture
  7. 7. Konzepte ISO 26262
  8. 8. Was ist funktionale Sicherheit Anwendung die einen Schaden verursachen kann (ein Risiko): • Airbag wird ausgelöst während ein Kindersitz auf dem Beifahrersitz installiert ist. Das Risiko muss bewertet werden • Kind wird verletzt -> darf nicht passieren Strategie finden, um das Risiko zu mindern (z.B. Sicherheitsfunktion) • Kind auf dem Beifahrersitz erkennen und Airbag deaktivieren a) Sensor übertragt Signal an b) Software/Hardware, diese kontrolliert einen c) Aktor (Deaktivierung Airbag) Funktionae Sicherheit beschreibt in diesem Fall: Ein Kind auf dem Beifahrersitz wird keinem unerwünschten bzw. unzumutbaren Risiko ausgesetzt
  9. 9. IEC 61508 / ISO 26262 • Funktionale Sicherheit für Straßenfahrzeuge • ISO 26262 is eine Adaption der IEC 61508 für die Automotive Industrie IEC 61508 (Industrial) Funktionale Sicherheit für E/E/PE Sicherheitsbezogene Systeme ISO 26262 Funktionale Sicherheit für E/E Systeme in Straßenfahrzeugen EN 50128/EN50129 Schienentransport IEC 62304 Medizinische Geräte
  10. 10. Schlüsselkomponenten • Stellt einen Automotive Sicherheits-Lebenszyklus zur Verfügung, der alle Phasen von der initialen Definition und Planung bis zur Demontage des Produkts abdeckt • Unterstützt die individuelle Anpassung der notwendigen Aktivitäten während dieses Lebenszyklus • Ermöglicht einen Automotive-spezifischen Risiko-basierten Ansatz zur Bestimmung von Risikoklassen (Automotive Sicherheits Integritätslevell, ASILs) basierend auf einem „Objekt“ • Nutzt ASILs zur Spezifizierung der Objekt-spezifischen Sicherheitsanforderungen zur Erreichung eines akzeptablen Restrisikos • Bietet Anforderungen für Validierungs und Freigabe Maßnahmen
  11. 11. Automotive Safety Integrity Level (ASIL) • ASIL ist eine Schlüsselkomponente • ASIL wird zu Beginn eines Entwicklungsprozesses festgelegt • Die angedachten Funktionen des Systems werden unter Berücksichtigung potentieller Gefahren und Risiken analysiert • ASIL stellt die Frage: „Wenn ein Fehler auftritt, was passiert dann mit dem Fahrer und anderen Straßenverkehrsteilnehmern?“
  12. 12. ISO 26262 Teile
  13. 13. Hazard Analyse und Risiko Bewertung ISO 26262-3 Konzept Phase 3-5 Objekt Definition 3-6 Initiation des Sicherheits- Lebenszyklus 3-7 Gefahrenanalyse und Risikobewertung 3-8 Funktionales Sicherheits Konzept Sicherheitsziel Bestimmung Gefahren Klassifizierung Gefahren Identifikation Gefahren Ermittlung
  14. 14. ASIL Level – was ist das? • Automotive-spezifischer Risiko-basierter Ansatz zur Bestimmung von Risikoklassen • Automotive Safety Integrity Level (ASIL) QM A B C D
  15. 15. Hazard Klassifikation Scored E0 – E4 (Unglaublich - hohe Wahrscheinlichkeit) Wie oft wird ein Airbag ausgelöst, während sich ein Kind auf dem Beifahrersitz befindet? Scored C0 – C3 (Generell steuerbar – schwer zu kontrollieren oder managen) Ist das Kind oder der Fahrer in der Lage die Aulösung des Airbags zu steuern? Scored S0 – S3 (Keine Verletzungen – lebensgefährliche Verletzungen) Wie schwer wird das Kind verletzt? Auftritts- wahrscheinlichkeit Kontrollier barkeit Schwere des Fehlers
  16. 16. Hazard Festlegung Auftritts- wahrscheinlichkeit Kontrollier- barkeit Schwere des Fehlers ASIL Airbag Beispiel: E2 (Geringe Wahrscheinlichkeit) + C3 (Schwer steuerbar) + S3 (Lebensgefährlich) = ASIL B
  17. 17. ALM und ISO 26262
  18. 18. Problem Projekt Silos Anforderungs Management Entwicklungs Release Management Qualitätssicherung Funktionale Sicherheit
  19. 19. Herausforderung: Silos eliminieren Gefahren Anforderungen (Sicherheit, system, software, hardware) Design Spzifikationen Tasks Testfälle Change Requests Informationen sind geteilt – NICHT getrennt
  20. 20. Wie integrieren? • Zusätzliche Artifakte - Work Item Typen - Hazard, Safety Goal, Functional Safety Requirement - Custom Fields - Workflow - Link Roles
  21. 21. Wie integrieren? • Work Produkts - Dokument Item Definition - Dokument Hazard Analysis and Risk Assessement - Dokument Functional Safety Concept
  22. 22. Wie integrieren? • Versionierung und Traceability - Audit Trail • Reports – Traceability & Coverage – Check Compliance • Zusammenarbeit
  23. 23. Nachvollziehbarkeit und Auditierbarkeit Lösung: Funktionale Sicherheit mit allen Artefakten der Entwicklung integrieren Hazards Requirements (safety, system, software, hardware) Design Specifications Tasks Test Cases Change Requests
  24. 24. Typische Fragen • Wer hat Änderungen an der Gefahrenanalyse vorgenommen? • Wann wurden die Änderungen gemacht? • Was wird/ist getan, um Gefahren zu reduzieren? • Erfüllt die Verkettung von ASIL bis ISO 26262? • Abdeckung: Wurde mindestens eine Funktionale Sicherheitsanforderung für ein Sicherheitsziel definiert?
  25. 25. Webinaraufzeichnung ansehen
  26. 26. Thank you. www.polarion.com Danke
  27. 27. Vernetzen Sie sich mit uns www.polarion.com

×