Andreas Deuter
Webinar:
Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
1
(in produzierenden Unternehmen)
Andreas Deuter
Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
 Internet-of-Things und Cyber-Physical Systems revolutio...
Andreas Deuter 3
Was umfasst Digitalisierung?
Digitalisierung in produzierenden Unternehmen
IT-Management der
Geschäftspro...
Andreas Deuter
 Fragen/Probleme aus Sicht des Managements:
• Wie funktioniert Software-Entwicklung?
• Beitrag der Softwar...
Andreas Deuter
 Strategie und Führung ist eine Management-Aufgabe
 Verantwortung für die Strategie liegt in der
Unterneh...
Andreas Deuter
 Methode zur Herleitung und
Steuerung einer
Unternehmensstrategie
 Motivation: Reine Finanz-
kennzahlen n...
Andreas Deuter
Was sind mögliche Ziele und Kennzahlen in der Balanced Scorecard?
7
* Kaplan, R.S.; Norton, P: The Balanced...
Andreas Deuter
Welche Bedeutung hat Messen?
8
To measure is to know.
(Clerk Maxwell)
You cannot control what you cannot me...
Andreas Deuter
Was kann der Ausgangspunkt für Messungen in Software-Entwicklung sein?
9
+ +
--
Qualität Quantität
KostenEn...
Andreas Deuter
 Qualität:
• Anzahl Fehler (vor/nach Release)
• Kategorien (kritisch, trivial), Einschätzung (Leistung, Ha...
Andreas Deuter
Wie kann Software-Entwicklung in Balanced Scorecard integriert werden?
11
Finanzperspektive
Ziel Kennzahl
K...
Andreas Deuter
Wie werden die Kennzahlen in die Prozesse eingebunden?
12
Konzept erstellen Produktentwicklung Produktferti...
Andreas Deuter
 Application Lifecycle Management: Einführung und
konsequente unternehmensweite Umsetzung
Was sind Verbess...
Andreas Deuter
 Das First Level Management ist „Software-kompetent“.
 Software-Entwicklung ist fest in die Unternehmenss...
Andreas Deuter
 Ihre Ergebnisse der Software-Entwicklung werden stärker
überwacht.
 Software State-of-the-Art Methoden w...
Andreas Deuter
Wie sieht die Zukunft der Software-Entwicklung aus?
16
Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
Andreas Deuter
Prof. Dipl.-Ing. Andreas Deuter
Tel: +49 5261 702 – 5305
E-Mail: andreas.deuter@hs-owl.de
Hochschule Ostwes...
Andreas Deuter
Webinaraufzeichnung ansehen
Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung

476 Aufrufe

Veröffentlicht am

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Erstaunlich wenig Beachtung findet jedoch der Motor der Digitalisierung: die Software-Entwicklungsabteilungen in produzierenden Unternehmen. In diesem Webinar legt Prof. Andreas Deuter, Hochschule Ostwestfalen-Lippe (OWL), deshalb den Fokus auf den wachsenden Stellenwert, der Entwicklungsabteilungen im Zeitalter der Industrie 4.0 zukommen muss und gibt Empfehlungen, wie die Software-Entwicklung unter dem wachsamen Blick des Managements agieren sollte.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
476
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung

  1. 1. Andreas Deuter Webinar: Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung 1 (in produzierenden Unternehmen)
  2. 2. Andreas Deuter Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung  Internet-of-Things und Cyber-Physical Systems revolutionieren produzierende Unternehmen (Industrie 4.0)  Betroffen sind die Produktionsprozesse („mass customization“)  Betroffen ist das Produktportfolio für andere produzierende Unternehmen (Stecker, Kabel, einfache EA Geräte, etc. werden intelligent)  Anforderungen an die Produkte werden durch diese Digitalisierung des Produktportfolios zunehmend geprägt. In welchem Kontext steht dieser Vortrag? 2
  3. 3. Andreas Deuter 3 Was umfasst Digitalisierung? Digitalisierung in produzierenden Unternehmen IT-Management der Geschäftsprozesse Software-Entwicklung für das Produktportfolio Unternehmensstrategie Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  4. 4. Andreas Deuter  Fragen/Probleme aus Sicht des Managements: • Wie funktioniert Software-Entwicklung? • Beitrag der Software zum Produkterfolg ist unklar • Kostenbedarf für Software-Entwicklung steigt • Software und Dienstleistungen für den Kunden sind oftmals umsonst • Effizienz der Software-Entwicklung wird nicht überwacht • Objektive Qualität der Software-Produkte ist unklar • …  Integration der Software-Entwicklung in die Unternehmens- strategie ist „ausbaufähig“ Wie steht es um die Integration der Software-Entwicklung in die Strategie? 4 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  5. 5. Andreas Deuter  Strategie und Führung ist eine Management-Aufgabe  Verantwortung für die Strategie liegt in der Unternehmensleitung  Somit auch die Software-Entwicklung, die Teil der Strategie sein muss  Keine Delegation „nach unten“ • Frei nach Motto: „Software funktioniert schon irgendwie“ Wer ist für Unternehmensstrategie verantwortlich? 5 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  6. 6. Andreas Deuter  Methode zur Herleitung und Steuerung einer Unternehmensstrategie  Motivation: Reine Finanz- kennzahlen nicht ausreichend zur Steuerung  Vier Perspektiven auf die Aktivitäten eines Unternehmens  Ziele für Perspektiven und Messung von zielspezifischen Kennzahlen Wie kann Software-Entwicklung in Unternehmensstrategie integriert werden? 6 * * Kaplan, R.S.; Norton, P: The Balanced Scorecard - Measures that Drive Performance. Harvard Business Review, Jan-Feb, 1992. Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  7. 7. Andreas Deuter Was sind mögliche Ziele und Kennzahlen in der Balanced Scorecard? 7 * Kaplan, R.S.; Norton, P: The Balanced Scorecard - Measures that Drive Performance. Harvard Business Review, Jan-Feb, 1992. * Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  8. 8. Andreas Deuter Welche Bedeutung hat Messen? 8 To measure is to know. (Clerk Maxwell) You cannot control what you cannot measure. (Tom DeMarco) A science is as mature as its measurement tools. (Louis Pasteur) Measurement is a quantitatively expressed reduction of uncertainty based on observations. (Douglas Hubbard) Ohne Messen, kannst es vergessen! (Quelle unbekannt) Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  9. 9. Andreas Deuter Was kann der Ausgangspunkt für Messungen in Software-Entwicklung sein? 9 + + -- Qualität Quantität KostenEntwicklungsdauer Performance *Sneed, Harry: Softwaremanagement, 1. Aufl. Köln, Verlagsgesellschaft Rudolf Möller, 1987. Teufelsquadrat* Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  10. 10. Andreas Deuter  Qualität: • Anzahl Fehler (vor/nach Release) • Kategorien (kritisch, trivial), Einschätzung (Leistung, Handhabbarkeit)  Quantität: • Function Points, Lines of Code, Churn  Entwicklungsdauer / Kosten: • Erfassen über Projektmanagement-Datenbanken  Fazit: Software-Entwicklung ist messbar ! Welche Faktoren der Software-Entwicklung könnten gemessen werden? 10 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  11. 11. Andreas Deuter Wie kann Software-Entwicklung in Balanced Scorecard integriert werden? 11 Finanzperspektive Ziel Kennzahl Kundenperspektive Ziel Kennzahl Prozessperspektive Ziel Kennzahl Lern- und Innovationsperspektive Ziel Kennzahl Einhaltung Lieferzusage Zugesagter-/Tatsächlicher Lieferzeitpunkt von SW- Anforderungen … … Software Development Excellence Liefergeschwindigkeit Fehlerdichte Productivität … … Wachstum mit Software Umsatz der (embedded) Software Wertschöpfung … … Qualitäts- kompetenz … … Anzahl Mitarbeiter mit ISTQB-Zertifikat Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  12. 12. Andreas Deuter Wie werden die Kennzahlen in die Prozesse eingebunden? 12 Konzept erstellen Produktentwicklung Produktfertigung Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung Kenn- zahlen Verbesserungsmaßnahmen
  13. 13. Andreas Deuter  Application Lifecycle Management: Einführung und konsequente unternehmensweite Umsetzung Was sind Verbesserungsmaßnahmen? 13 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung  Konsequente Anwendung von State-of-the-Art Methoden aus der Software-Forschung und der Software-Industrie • UML, Clean Code Development, Code Generierung, Code Monitoring • Automatisierung !  Methoden-Transfer aus der hochautomatisierten Produktion • Lean Konzepte (Wo ist „waste“), Analyse von Liegezeiten, etc.
  14. 14. Andreas Deuter  Das First Level Management ist „Software-kompetent“.  Software-Entwicklung ist fest in die Unternehmensstrategie integriert.  Software-Entwicklung wird gemessen und mit Hilfe von Kennzahlensystemen gesteuert. Wie sieht die Zukunft für das First Level Management aus? 14 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  15. 15. Andreas Deuter  Ihre Ergebnisse der Software-Entwicklung werden stärker überwacht.  Software State-of-the-Art Methoden werden konsequent angewendet. (Beispiele: UML, ALM).  Software-Entwickler programmieren immer weniger, zukünftiger Fokus liegt auf Design und Dokumentation.  Automatisierung nimmt zu. Wie sieht die Zukunft für die Software-Entwickler aus? 15 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  16. 16. Andreas Deuter Wie sieht die Zukunft der Software-Entwicklung aus? 16 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  17. 17. Andreas Deuter Prof. Dipl.-Ing. Andreas Deuter Tel: +49 5261 702 – 5305 E-Mail: andreas.deuter@hs-owl.de Hochschule Ostwestfalen-Lippe Fachbereich Produktion und Wirtschaft Lehrstuhl Informatik für Technik und Produktion Liebigstraße 87, 32657 Lemgo Bei Interesse für weiterführende Diskussionen, gern Kontakt aufnehmen 17 Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung
  18. 18. Andreas Deuter Webinaraufzeichnung ansehen Ein Blick in die Zukunft der Software-Entwicklung

×