AGOF mobile facts 2011

1.108 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kernergebnisse der Mobile Internet Reichweitenstudie AGOF mobile facts 2011

Veröffentlicht in: Business
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.108
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

AGOF mobile facts 2011

  1. 1. agof mobile facts 2011plan.net gruppe für digitale kommunikation22.03.2012 2
  2. 2. ReichweitenMobile Websites und Apps 3
  3. 3. Mobile Website Ranking: MonatsreichweiteBild.de Mobil vor Spiegel Mobil und Vodafone Reichweite Unique Mobile Rang Mobile Enabled Website in % User in Tsd. 1 Bild.de Mobil 16,5 2.789 2 SPIEGEL Mobil 10,1 1.712 3 VODAFONE 10,1 1.704 4 web.de Mobil 7,3 1.233 5 gmx.de Mobil 6,1 1.028 6 Focus Mobile 5,5 925 7 chefkoch.de Mobil 5,3 895 8 Welt Mobil 5,0 854 9 stern.de Mobil 4,0 686 10 Gofeminin.de Mobil 4,0 672 11 Süddeutsche.de Mobilportal 3,7 633 12 T-Online Mobil 3,6 605 13 Mobile.de Mobil 3,5 599 14 Wetter.com Mobil 3,2 548 15 Chip Mobile 2,9 492Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 4
  4. 4. Mobile Website Ranking: WochenreichweiteBild.de Mobil vor Vodafone und Spiegel Mobil Reichweite Unique Mobile Rang Mobile Enabled Website in % User in Tsd. 1 Bild.de Mobil 6,9 1.177 2 VODAFONE 3,9 665 3 SPIEGEL Mobil 3,9 659 4 web.de Mobil 2,7 455 5 gmx.de Mobil 2,0 337 6 chefkoch.de Mobil 1,7 287 7 Focus Mobile 1,7 287 8 Welt Mobil 1,6 273 9 T-Online Mobil 1,5 256 10 stern.de Mobil 1,3 220 11 Süddeutsche.de Mobilportal 1,2 197 12 Gofeminin.de Mobil 1,1 193 13 Mobile.de Mobil 1,0 176 14 Wetter.com Mobil 0,9 149 15 Kicker Mobil 0,8 144Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 5
  5. 5. Mobile App Ranking: MonatsreichweiteTV Spielfilm iPhone App vor radio.de iPhone Appund der wetter.com Android App Reichweite Unique Mobile Rang App in % User in Tsd. 1 TV Spielfilm IPhone App 5,4 916 2 radio.de IPhone App 4,5 770 3 wetter.com Android App 3,3 552 4 Barcoo IPhone App 3,2 543 5 iLiga IPhone App 2,9 488 6 TV Spielfilm Android App 2,6 445 7 Sport1 iPhone App 2,4 404 8 wetter.com IPhone App 2,4 404 9 n-tv IPhone App 2,3 396 10 wetter.info.IPhone App 2,2 369 11 SPIEGEL ONLINE IPhone App 2,1 354 12 Kicker IPhone App 1,8 304 13 Das Örtliche IPhone App 1,8 300 14 Barcoo Android App 1,7 295 15 Mobile.de IPhone App 1,5 256Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 6
  6. 6. Mobile App Ranking: WochenreichweiteTV Spielfilm iPhone App vor iLiga iPhone App Reichweite Unique Mobile Rang App in % User in Tsd. 1 TV Spielfilm IPhone App 3,1 524 2 iLiga IPhone App 1,7 290 3 radio.de IPhone App 1,6 275 4 Sport1 iPhone App 1,6 265 5 n-tv IPhone App 1,6 263 6 wetter.com Android App 1,5 250 7 TV Spielfilm Android App 1,3 226 8 wetter.com IPhone App 1,3 217 9 SPIEGEL ONLINE IPhone App 1,2 203 10 wetter.info.IPhone App 1,1 193 11 Kicker IPhone App 1,1 181 12 Barcoo IPhone App 1,0 173 13 web.de Mail IPhone App 1,0 163 14 gmx.de Mail IPhone App 0,8 134 15 Mobile.de IPhone App 0,8 130Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 7
  7. 7. Vermarkter-Ranking Mobile Facts 2011G+J EMS vor InteractiveMedia und YOC Reichweite Unique Mobile Rang Vermarker in % User in Mio. 1 G+J Electronic Media Sales 37,0 6.273 2 InteractiveMedia 29,4 4.980 3 YOC Mobile Advertising 27,1 4.594 4 Axel Springer Media Impact 23,8 4.033 5 Tomorrow Focus Media 20,0 3.389 6 iq digital 8,0 1.361 7 Juno Internet 3,6 616 8 Sport1 3,2 534 9 ad pepper media 2,4 401 10 United Internet Media* 1,2 204 11 mediasports Digital 0,6 102*nur 1&1 Mobil, web.de Mobil und gmx.de Mobil werden von InteractiveMedia vermarktetBasis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 8
  8. 8. Mobile Internet-Nutzer 9
  9. 9. 17 Mio. Mobile Internetnutzer in Deutschland 70,33 Mio. deutsch- sprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahre 60,59 Mio. (86%) Handynutzer Unique Mobile User und Apps User 16,95 Mio. (24%) in den letzten 30 TagenBasis: 23.515 Fälle (=70.33 Mio. deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren)Quelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 10
  10. 10. Die Anzahl der Mobile Internet-Nutzer ist im letztenJahr um 55% gestiegenUnique Mobile User 2010-2011Angaben in Mio.18 16,95161412 10,9510 8 6 4 2 0 2010 2011Basis: 23.515 Fälle (=70.33 Mio. deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren)Quelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 11
  11. 11. Die Mehrheit der mobilen Onliner ist männlich undzwischen 20 und 49 Jahre altGeschlecht und Alter der Mobile Internet-NutzerAngaben in Mio. / Prozent 0,86 2,34 1,68 5% 14% 10% 6,75 40% 3,44 10,20 20% 4,75 60% 28% 3,88 23% 14-19 Jahre 20-29 Jahre Männlich Weiblich 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60 Jahre und älterBasis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 12
  12. 12. Mobile Internet-Nutzer verfügen über hohe formaleBildung und sind mehrheitlich berufstätigFormale Bildung und Berufstätigkeit der Mobile Internet-NutzerAngaben in Mio. / Prozent 0,76 0,81 6% 3,81 4,66 5% 29% 23% 6,61 39% 11,56 5,68 68% 34% Max. Haupt- bzw. Volksschule In Ausbildung Mittlerer Abschluss Berufstätig Rentner, Pensionär (Fach-) Abitur Nicht berufstätigBasis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 13
  13. 13. Zwei von fünf Unique Mobile User leben in einemHaushalt mit mehr als 3.000 € NettoeinkommenHaushaltsnetto-Einkommen der Mobile Internet-NutzerAngaben in Mio. / Prozent 1,58 3,05 9% 18% 3,88 23% 3,78 22% 4,66 28% Bis unter 1.000 EUR 1.000 bis unter 2.000 EUR 2.000 bis unter 3.000 EUR 3.000 bis unter 4.000 EUR 4.000 EUR und mehrBasis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 14
  14. 14. Das mobile Internet wird überdurchschnittlich starkvon Männern bis 40 Jahre genutztMobile Internetnutzung nach Geschlecht und Alter indiziertIndex 100 = Deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren250200 194 186 161150 122 105100 79 50 62 0 18 Männer Frauen 14 - 19 20 - 29 30 - 39 40 - 49 50 - 59 60 Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre und älterBasis: 23.515 Fälle (=70.33 Mio. deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren)Quelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 15
  15. 15. Mobile Internet-Nutzer weisen im Vergleich zurGesamtbevölkerung eine höhere formale Bildungund höhere HHNE aufMobile Internetnutzung nach formaler Bildung und HHNE indiziertIndex 100 = Deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren160 152 149 141140120 117 108100 80 72 60 63 58 40 Haupt- / Mittlerer (Fach-) Bis 1.000 1.000-2.000 2.000-3.0003.000-4.000 4.000 EUR Volksschule Abschluss Abitur EUR EUR EUR EUR und mehrBasis: 23.515 Fälle (=70.33 Mio. deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren)Quelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 16
  16. 16. Für die große Mehrheit der Nutzer ist das mobileInternet eine Ergänzung zum stationären SurfenNutzung Mobiles Internet vs. Stationäres InternetAngaben in Mio. / Prozent 2,12 12% 2,54 15% Eher zusätzlich zum stationären Internet Eher gleich viel wie das stationäre Internet Eher statt stationärer Internetnutzung 12,31 73%Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 17
  17. 17. Neben Telefonieren und SMS sind News, E-Mailsund Social Networks die meistgenutztenAnwendungen der Mobile Internet-NutzerGenutzte Anwendungen der Mobile Internet-Nuzter (mind. 1 mal pro Woche)Angaben in Prozent Telefonieren 91 SMS senden 79 Nachrichten lesen 75 Emails schreiben / lesen 73 Soziale Netzwerke nutzen 63 Musik hören 61 Spiele 53 Chatten 44 Location Based Services 40 Online Banking 36 Online einkaufen 22 Videotelefonie (Skype) 18 Downloads (Musik, Klingeltöne Videos) 16 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 18
  18. 18. Mobile Internet-Nutzer sind sehr interessiert anUnterhaltungselektronik, Unterhaltungsmedien undComputer-Hardware, Software und GamesTop-20 Produkt-/Dienstleistungsinteressen (Bin (sehr) interessiert)Angaben in ProzentUnterhaltungselektronik 73 Bücher / CDs / DVDs als Download 52 Bücher / CDs / DVDs 69 Wohnungseinrichtung, Heimwerken 47 Computer (Hardware / Software / Games) 69 Parfüm 47 Telekommunikation 63 Zahnpflege 46 Essen & Trinken Gesundheits- / 62 41 Wellnessprodukte Eintrittskarten Neu-, Mietwagen, Navigation, 59 39 Zubehör Mode (Bekleidung) & Kosmetik 56 Milchprodukte 39 Körperpflege/ Haarpflege 55 Sportartikel, Sportgeräte 38 Reisen, Bahn- Tiefkühlprodukte & /Flugtickets) 53 Fertiggerichte 33 Finanzen / Geldanlagen / Schuhe 53 33 Versicherungen 0 20 40 60 80 0 20 40 60 80Basis:16,95 Mio. Unique Mobile User in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 JahrenQuelle: AGOF mobile facts 2011 / plan.net media intelligence 19
  19. 19. Steckbrief und Methode 20
  20. 20. AGOF mobile facts 2011Steckbrief und Methode  Grundgesamtheit: 70,33 Mio. (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren)  Stichprobe: 23.515 Fälle  Methode: Die methodische Grundlage der mobile facts vereint für eine medienadäquate Messung drei Erhebungsansätze: Eine technische Messung, eine bevölkerungsrepräsentative Panelstichprobe und eine bevölkerungsrepräsentative Telefonbefragung. 21
  21. 21. Hybrid-Modell der mobile facts für mobile-enabledWebsites und Apps Site-centric MSZM Panel UMU Datensatz CATI  PI  Repräsentative  User-basiert  Hochrechnungs-  Sessions Ziehung  Soziodemografie Basis (AGOF  Codes  Soziodemografie internet facts)  Angebotskennung  Angebotsnutzung  Nutzungshäufigkeit  Soziodemografie  Marktdaten  Daten mobile Nutzung 22

×