Content Marketing im Tourismus (Hartmut Wimmer)

787 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie funktioniert Content Marketing im Tourismus. Touristischer Content ist zugleich Information, als auch Inspiration und Emotion. Destinationen und touristische Regionen, sowie Agenturen und Content Distributoren betrachteten das Thema Content und Storytelling auf den Outdooractive Tagen aus verschiedenen Perspektiven und stellten die verschiedenen Facetten hochwertiger Content-Erstellung und -Distribution dar. Zahlreiche Experten aus Technologie, Marketing, SEO und Mobil zeigten neue Trends und Entwicklungen aus erster Hand. Wie erschafft man mit bestehenden Inhalten eine erlebbare Marke und wie könnte die Zukunft von e-Tourismus aussehen.

Hartmut Wimmer spricht über die Bedeutung von Plattformen in der Distribution von touristischem Content. Wie erarbeitet man eine gute Strategie und was macht guten Content aus.

Veröffentlicht in: Reisen
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Sehr treffende Präsentation zum Thema Content Marketing in der Tourismus-Branche. Aus Eigenerfahrung wissen wir, dass die größte Schwierigkeit immer darin besteht, Content-Ideen auf den eigenen Bereich, die eigene Situation zu transportieren. Doch gerade in der Tourismus-Branche gibt es zahlreiche Stories, die eine Erzählung wert sind und Reise-Interessenten die Kauf- bzw. Buchungsentscheidung maßgeblich erleichtern. Erforderlich ist ein Perspektivwechsel, um sich stärker mit den Informationsbedürfnissen der Zielgruppen auseinanderzusetzen. Möchte ein Interessent wirklich wissen, ob eine Hotelkette einen neuen Geschätfsführer in ihren Reihen begrüßt, oder ist die Präsentation möglicher Freizeitaktivitäten evtl. viel aufmerksamkeitsstärker? Wir haben uns mit diesem Thema ebenfalls beschäftigt und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Tourismus-Branche die geeigneten Inhalte bereits besitzt, diese aber "nur noch" effektiv ins Spiel bringen muss: http://pr.pr-gateway.de/content-marketing-touristikunternehmen.html
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
787
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Das Thema Content ist aktuell – vor allem im Marketing – ein viel diskutiertes Thema. Auch hier auf den Outdooractive Tagen haben Sie bereits viel Input, Wissenswertes und auch Neues dazu gehört.
    Ob nun Content oder Context Marketing das heilbringende Mittel ist, vermag keiner (außer vielleicht Mr.Google selbst) mit Sicherheit beantworten.
  • Content Marketing im Tourismus (Hartmut Wimmer)

    1. 1. Seite 1 Outdooractive Tage 2015 Content im Tourismus Willkommen zu den Outdooractive Tagen 2015
    2. 2. Seite 2 Thema 2015: „CONTENT“
    3. 3. Seite 3 In Tourismus-Destinationen wird zukünftig der Content-Manager die wichtigste Marketing Position sein. Destinationsmarketing 3.0
    4. 4. Seite 4 In Tourismus-Destinationen wird zukünftig der Content-Manager die wichtigste Marketing Position sein. (Hartmut Wimmer – Outdooactive Tage 2014) Destinationsmarketing 3.0
    5. 5. Seite 5 Bildquelle: Miriam Löffler (2014): Think Content! – Bildtext: Nachbildung der Webstrategie-Pyramide nach Jason Schubring. Webstrategie - Pyramide
    6. 6. Seite 6 Das Befüllen einer guten Content Datenbank ist ein strategisches Thema. Content Management
    7. 7. Seite 7 Maßgebend ist die Entscheidung, den Weg einzuschlagen, eine (gemeinsame) Content Datenbank zu befüllen. Entscheidende Strategie
    8. 8. Seite 8 Content ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Man muss nicht alles selber machen. Gutes Management bindet viele Partner und Helfer ein. Content Management
    9. 9. Seite 9 Destinationen POIs, Destinationsinfo, Geschichten, … GAST Leistungsträger Unterkünfte, Gastronomie, Outdooranbieter, Veranstalter, … Bergbahnen Skigebietsinformationen, Schneehöhe, … Industrie Sportartikelhersteller, Navigationsgeräte, … Services Wetter, Lawinengefahr, Webcams , … Mobilität Bahn, Bus, Schiff, Taxi, Auto, Shuttle, … Institutionen Alpenvereine, Kultur, Schutzgebiete, Geodaten, Verbände,…. Verlage Fachverlage, Zeitungsverlage, Kartographieverlage , … Beteiligte zusammenbringen
    10. 10. Seite 10 Jeder bringt die Inhalte in die Plattform ein, für die er zuständig ist, . . . und darf dafür alles nutzen, was da ist. Solidargemeinschaft
    11. 11. Seite 11 Eine gemeinsame Datenbank • mandantenbasiert • mit strukturierten Inhalten • in standardisierten Formaten • offen und distributierbar Ergebnis
    12. 12. Seite 12 PrintKartografie Web Mobile Navigation Schnittstellen Produkte aus der Datenbank
    13. 13. Seite 13 Nehmen Sie jedes Jahr 10 % Ihres Marketingbudgets und stecken den Betrag in Ihre Content-Datenbank. Die dauerhafte Reichweite ist eine langfristige „Verzinsung“ der Datenbank. Strategie Empfehlung
    14. 14. Seite 14 Content-Themen strategisch abarbeiten Priorität Aktivitäten Ausflugsziele Buchbares 1 [ x ] Wandern [ x ] Badeseen [ x ] Hotels 2 [ x ] Radfahren [ x ] Freizeitparks [ x ] Ferienwohnungen 3 [ x ] Mountainbike [ x ] Kultur [ x ] Bauernhöfe 4 [ ] Bergtouren [ x ] Burgen [ x ] Outdoorangebote 5 [ ] Fernwandern [ ] Wandern [ ] Veranstaltungen 6 [ ] Reiten [ ] Wandern [ ] Museen
    15. 15. Seite 15 Nur mit langfristigem Engagement kann das Ziel erreicht werden. Content Management
    16. 16. Seite 16 Guter Content ist für die Ewigkeit. Die gute Nachricht
    17. 17. Seite 17 Guter Content ist für die Ewigkeit
    18. 18. Seite 18 Die nächste Destination ist nur einen Klick entfernt
    19. 19. Seite 19 Die Inhalte sind die Grundlage des Tourismusmarketings. Alles andere ist nur die Verpackung und der Weg die Inhalte zu verbreiten. Basis
    20. 20. Seite 20 Die Entscheidung des Gastes, wo er hin fährt, wird über Information getroffen: Content Wettbewerb der Destinationen
    21. 21. Seite 21 Urlaubs-Entscheidungs Matrix
    22. 22. Seite 22 Bei der Urlaubsplanung wird erst die Aktivität und dann der Ort ausgesucht. Erst „Was“ dann „Wo“ Schritte Ablauf Ziele 1 Was Welche Interessen: Mountainbike, Kultur, Skifahren, Städtetrip, …… ? 2 Wo Wo werden diese Interessen um diese Jahreszeit am besten erfüllt ? 3 Vor Ort Was kann man vor Ort noch alles machen ? Damit stehen alle Orte im direkten Wettbewerb, wo die Interessen am besten erfüllt werden.
    23. 23. Seite 23 Internationalisierung Inhalte müssen mehrsprachig verfügbar sein. Die Struktur der Inhalte muss internationalen Standards entsprechen.
    24. 24. Seite 24 Content in Silostrukturen ergibt eindeutige Linkstrukturen, einfache Navigation und erleichtert das crawlen der Suchmaschinen Content Silos Ausflugs- ziele Touren Unter- künfteAkt. Beding- ungen Geschich -ten Ski- gebieteAngebote BücherBilderWebcams Quelle: hesilos.com.au
    25. 25. Seite 25 Die Systeme nähern sich an Touren und Navigation Points of Interest Buchbare Angebote Unterkünfte Reisen Mietwagen Kartografie
    26. 26. Seite 26 Die neue reine Lehre des unique content
    27. 27. Seite 27 Die reine Lehre unique content
    28. 28. Seite 28 Classic Website
    29. 29. Seite 29 Don‘t buy your audience…
    30. 30. Seite 30 …be where your audience is
    31. 31. Seite 31 …be where your audience is
    32. 32. Seite 32 Content Distribution
    33. 33. Seite 33 Content Reach Report
    34. 34. Seite 34 Report Beispiel
    35. 35. Seite 35 platform unique content Die neue reine Lehre
    36. 36. Seite 36 …be where your audience is
    37. 37. Seite 37 open platform unique content Die neue reine Lehre
    38. 38. Seite 38 high quality open platform unique content Die neue reine Lehre
    39. 39. Seite 39 Content motorisiert
    40. 40. Seite 40 Quelle: www.f60.de
    41. 41. Seite 41 Quelle: www.f60.de
    42. 42. Seite 42 Quelle: pegasoreise.files.wordpress.com
    43. 43. Seite 43 Quelle: www.mercedes-benz.com
    44. 44. Seite 44 Quelle: www.ferienstrassen .info
    45. 45. Seite 45 Quelle: www.ferienstrassen .info
    46. 46. Seite 46 Quelle: www.ferienstrassen .info
    47. 47. Seite 47 www.dreamango.com Kooperation mit ferienstrassen.info
    48. 48. Seite 48 Content Marketing
    49. 49. Seite 49 Die beste Werbung sieht nicht aus wie Werbung. Content als Marketing Instrument
    50. 50. Seite 50 Die beste Werbung wird genau den Benutzern angezeigt, die sich dafür interessieren. Content als Marketing Instrument
    51. 51. Seite 51 Content Marketing
    52. 52. Seite 52 Report Beispiel Produkt Einblendungen Detailseiten Aktionen Downloads Highlight Region 490.825 3.227 Top 10 Touren 67.076 1.942 19 54 Detailseite "Wandern" 3.227 1.622 Top 10 Touren 13.444 1.627 28 37 Detailseite "Rad" 3.227 2.428 Top 10 Touren 42.567 2.262 20 25 Newsletter Top Story 49.551 1.350 Advertorial 7.017 2.494 Ankerlinks 7.277 1.696 Hotels 4.021 678 Summe 688.232 19.326 67 116 Ø TKP in € 2,542747 Ø CPC in € 0,090552 Kampagne 07-2015, Budget 1.750,- €
    53. 53. Seite 53 Content ist das beste Marketing.
    54. 54. Seite 54 Plattform Entwicklung
    55. 55. Seite 55 0 250,000 500,000 750,000 1,000,000 1,250,000 1,500,000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Sitzungen auf www.outdooractive.com
    56. 56. Seite 56 Community 0 50,000 100,000 150,000 200,000 0 2,000 4,000 6,000 8,000 10,000 12,000 14,000 16,000 18,000 20,000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August 2010 2011 2012 2013 2014 2015 RegistrierteUser RegistrierungenproMonat Registrierungen/Monat Anzahl registrierter User
    57. 57. Seite 57 BIG Tourism DATA Zukunft
    58. 58. Seite 58 Gemeinsam mit unseren Partnern der Zeit voraus. Partnerschaftliche Innovation
    59. 59. Seite 59 ALPSTEIN GmbH Vogelweiderstrasse 47 5020 Salzburg Österreich Tel.: +43 (0)662 / 89 07 88 Fax: +43 (0)662 / 89 07 88 – 15 austria@outdooractive.com corp.outdooractive.com ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG Missener Straße 18 87509 Immenstadt Deutschland Tel.: +49 (0)8323 / 80 06 - 0 Fax: +49 (0)8323 / 80 06 - 50 info@outdooractive.com corp.outdooractive.com Outdooractive is a brand of Besuchen Sie uns auf den Outdooractive Tagen 2016 am 21. und 22. September 2016 Die ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für die Wahrung der Bildrechte in der Präsentation. Für alle Inhalte ist ausschließlich der Ersteller der Präsentation verantwortlich. Norbert Kofler (HV) Chiara Rossi (HV) Via Belvedere 6 39057 Appiano (BZ) Italien Tel.: +39 339 / 329 80 46 italy@outdooractive.com corp.outdooractive.com

    ×