LABVIEW

8 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
8
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

LABVIEW

  1. 1. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene Datenerfassung mit
  2. 2. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Einleitung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Laboratory Virtual Instrument Engineering Workbench LabVIEW ist eine Entwicklungsumgebung wie C, allerdings mit einer grafischen Benutzeroberfläche. LabVIEW dient zur Erstellung virtueller Messinstrumente mittels einer grafischen “G” Programiersprache. Vorteile: Steuerung der Messinstrumente, der Messwerterfassung und des Experiments vom PC aus. Datenerfassung erfolgt über eine Multifunktionskarte, die als Einsteckkarte in einen PC eingebaut ist. Mit dieser DAQ-Einsteckkarte (Data AcQuisition)sind analoge und digitale Ein- und Ausgänge realisierbar.
  3. 3. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Einleitung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Viele Einsatzmöglichkeiten in der Industrie und Forschung. Steuerung von Industrie Robotern,Motoren, Prezisions Maschinen wie z.B. Rastertunnelmikroskope. Plattformunabhängig einsetzbar. Steuerung der Analyse, Darstellung und Speicherung. Zur Messdatenverarbeitung sind Filter, Statistiken, Regressionen, Lineare Algebra und Matrizen-Arithmetik in den libraries enthalten.
  4. 4. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Einleitung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de LabVIEW Programme werden virtuelle Instrumente (Virtual Instruments),kurz VIs genannt. Sie bestehen aus zwei Teilen: Dem Front Panel, welches die interaktive Benutzeroberfläche oder Variablenschnittstelle eines VIs ist. Dem Block Diagram, welches der Quellcode des VIs ist. Dieses funktionale Programm, ist mit LabVIEWs graficher Programmier- sprache “G” konstruiert.
  5. 5. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW VI Front Panel Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Front Panel Toolbar Graph Legend Boolean Control Waveform Graph Indicator Icon Plot Legend Scale Legend Controls (Benutzereingaben) sind Inputs und Indicators(Programmausgaben) sind Outputs
  6. 6. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW VI Block Diagram Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Dataflow ist nicht wie in C von oben links nach unten rechts, sondern läuft entlang der Verdrahtung (wires). Wire Data Graph Terminal SubVI Unterpro- gramm While Loop Structure Block Diagram Toolbar Divide Function Numeric Constant Timing Function Boolean Control Terminal
  7. 7. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Erstellen eines VIs Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Start » All Programs » National Instruments LabVIEW 8.2 Startup Screen: auf » Blank VI oder mit Kurzbefehl Ctrl n = New VI Alternativ um Beispiel- VIs zu sehen: auf Examples » Find Examples… »
  8. 8. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Erstellen eines VIs Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Dann erscheinen ein Front Panel und ein Block Diagram, normalerweise hintereinander, mit >> ctrl T kann man beide Fenster bildschirmfüllend nebeneinander sehen, oder mit >> ctrl E zwischen FP und BD hin und her wechseln. Dieses findet man auch in der Menüleiste unter Window Front Panel Block Diagram
  9. 9. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Erstellen eines VIs Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Wird mit der rechten Maustaste auf das FP geklickt, erscheint ein Pop-up Fenster, es kann durch das Stecknadelsymbol fixiert werden. Am Anfang ist es hilfreich es immer sichtbar zu haben. Mit Drag and Drop werden die Symbolelemente auf das FP oder BD gezogen und erscheinen dann automatisch auf dem jeweils anderen Fenster. Front Panel Block Diagram Dekorationselemente sind nur auf dem FP sichtbar Auswahl für numerische Variablen die auf das FP gezogen werden
  10. 10. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Dataflow Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Block Diagram WindowFront Panel Window Mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges BD-Icon klicken, öffnet dieses Fenster: Der Datenfluss geschieht entlang des Wires, welches zwischen kompatibelen Symbol-Icons an den Verbindungs-Terminals die Verbindung erstellt. Zeigt die VerbindungsterminalsVerbindungswerkzeug An diesen Knoten- punkten werden die Daten kopiert. Dann laufen identische Daten in zwei Richtungen Dataflow ist entlang der blauen Pfeile
  11. 11. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Wiring Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Wiring “Hot Spot” Mit dem Wiring “Hot Spot” werden die Terminals Verbunden. Ist es nicht möglich, dann sind sie nicht kompatibel z.B. kann keine numerische Variable mit einem Textindikator verbunden werden. d.h. nur der gleiche Variablentyp wird verbunden: Scalar 1DArray 2DArray Double floating point Integer Boolean String Numeric Boolean String Sollen gebrochene oder lose Verbindungen gelöscht werden, dann kann man es tun, in dem alle einzeln aktiviert und gelöscht werden, oder alle auf einmal mit >> ctrl B Rechte Maustaste
  12. 12. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Front Panel Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de mit der Maus das Symbol Num Ctrls aktivieren und auf die Frontpalette ziehen mit der Maus das Symbol Num Inds aktivieren und auf die Frontpalette ziehen Darstellung ändern
  13. 13. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Block Diagram Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de mit der Maus das Symbol Exe Control öffnen, While loop aktivieren und auf das Block Diagram ziehen. Functions-Palette erscheint mit der rechten Maustaste
  14. 14. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW BD versus FP Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Programmstrukturelemente (hier: While loop) sind nur im Block Diagram sichtbar Korrespondierende Symbole zwischen FP und BD numerische Variable numerische Variable Skala boolsche Variable Funktionsweise dieses Programms: wird ein Wert in Numeric control eingegeben (hier 63) dann wird er mittels des wires an die Variable Slide indicator übergeben und angezeigt. Die boolsche Variable Stop beendet die Whileschleife die sonst so lange durchlaufen wird, bis Stop gedrückt wird. wire
  15. 15. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Tools Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Operating Tool Positioning/Resizing Tool Labeling Tool Wiring Tool Shortcut Menu Tool Scrolling Tool Breakpoint Tool Probe Tool Color Copy Tool Coloring Tool Automatic Selection Tool Die Werkzeugpalette ist unter View im Menübar zu finden und ist am Anfang hilfreich. Jedoch erkennt LabVIEW die Werkzeuge automatisch. dies ist auch die Default-Einstellung.
  16. 16. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Status Toolbar Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Run Button Programmstart Programm broken erscheint wenn das Programm nicht funktionsfähig ist Continuous Run Button Programm in konstantem Schleifendurchlauf Abort Execution Abbruchbedingung Highlight modus Visualisiert den Dataflow und eventuelle Fehler im Programm Pause Schriftstil Elemente anordnen
  17. 17. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Context Help Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Das Context Help Menü ist unter Help in der Menüleiste, oder unter >> ctrl H zu finden und ist am Anfang sehr hilfreich. Wird die Maus auf einem Symbol-Icon positioniert, dann erscheint in dem Context Help Fenster eine detailierte Beschreibung des Symbols. Wird mehr Information benötigt, dann kann man mit einem Doppelklick auf Detailed Help eine ausführlichere Beschreibung mit Links zu Beispielen erhalten. Besonders um die Verdrahtungseingänge zu sehen ist es sehr hilfreich. •Online help •Lock help •Simple/Complex Diagram help •Ctrl + H
  18. 18. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Programmstrukturen Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de While Loops Wird mindestens einmal durchlaufen Läuft nach Vorgabe der Abbruch- Bedingung. Iterationsterminal For Loops Wird so oft durchlaufen, wie die Iterationsbedingung es vorgibt Iterationsterminal Mit Schiftregistern werden Werte erneut in den Loop eingegeben. Andernfalls wird bei jedem Durchgang der Anfangswert genommen.
  19. 19. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Programmstrukturen Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Es sind noch folgende weiteren Strukture vorhanden: Die Case structure: If / else Formula-Node: Mathematische Eingaben Sequence structure: Bestimmung der Reihenfolge des Dataflows.
  20. 20. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Sub VI Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de EinSubVI ist ein eigenständiges Unterprogramm, welches in ein neues VI integriert wird. Das Sub VI hat Connector Terminals wie andere Icons auch Main VI Sub VI
  21. 21. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Sub VI Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Rechte Maustaste Ein Sub VI wird erstellt, in dem auf dem FP wie oben zu sehen, die Connector Terminals angezeigt werden. Mit dem Wiringwerkzeug verbindet man jeweils ein Connector mit einem Indikator. In einem anderen VI kann wie ein Icon auf das BD gezogen werden Terminals Numeric Terminal Slide Terminal Sub VI
  22. 22. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Zusammenfassung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de
  23. 23. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Zusammenfassung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de
  24. 24. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Zusammenfassung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de
  25. 25. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Zusammenfassung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de
  26. 26. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Zusammenfassung Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de
  27. 27. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de Es ist hilfreich, als erstes ein paar Beispielprogramme anzuschauen, sich das Context Help anzeigen zu lassen um sich mit den Funktionsweisen und Verbindungsterminals dieser Icons aus der Funktionspalette und Controls Palette vertraut zu machen. Mit dem Context Help können auch bestimmte Beispielprogramme angezeigt werden, die eine bestimmte Funktion erläutern. Dann diese Programme laufen zu lassen und mit dem Highlight modus den Dataflow anzusehen, um mit LabVIEW vertraut zu werden.
  28. 28. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene * Datenerfassung mit LabVIEW Petronela.-A.Bauerpbauer@physnet.uni-hamburg.de

×