Kara LogZentrum Wien-Nord

423 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
423
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kara LogZentrum Wien-Nord

  1. 1. L O G I S T I K Z E N T R U M W I E N - N O R D kara
  2. 2. Allgemeine Projekt-Beschreibung kara - Firmengruppe 2 Die kara Handelsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Wien ist Eigentümerin von ca. 240.000 m2 Grundfläche in der Gemeinde Hagenbrunn und ist an der Setzung wirtschaftlicher Impulse durch die Errichtung von Industriezentren und Logistikparks, der damit verbundenen Schaf- fung von Arbeitsplätzen und der wirtschaftli- chen und sozialen Entwicklung der Region interessiert. Als erstes Projekt entwickelt die kara das Lo- gistikzentrum Wien-Nord um den rasch wach- senden Bedarf an modernen Einrichtungen für den Lager- und Logistikbereich in dieser Regi- on abzudecken. Unmittelbar vor den Toren Wiens in Hagen- brunn gelegen, mit einer ausgezeichneten An- bindung an die A5 nach Brünn/Prag und an die Wiener Außenringautobahn S1 mit weiter- führenden Anbindungen nach St. Pölten, Linz, Ungarn und die Slowakei, bietet der Standort exzellente Verkehrsverbindungen in alle Rich- tungen. Diese erste Phase besteht aus der Errichtung einer Halle mit ca. 24.400 m2 modernstem La- gerraum, sowie 2.400 m2 Büroflächen. Um das Logistikzentrum Wien-Nord zu ver- größern, sind weitere zwei Phasen mit insge- samt 55.500 m2 Lagerfläche vorgesehen. Halle A mit ca. 24.000 m2 modernstem Lagerraum sowie integrierten Büros Fertigstellung Halle A voraussichtlich 4. Quartal 2011 Erweiterungen durch Hallen B und C mit insgesamt 55.500 m2 sind zwischen 2012 und 2020 geplant Geeignet für Lagerung/Logistik und gewerbliche Nutzung Direkte Anbindung an S1 ohne Ortsdurch- fahrt Ausreichend Lade- und Verkehrsfläche vorhanden Die kara Group of Companies mit Sitz in Wien, ist seit über 25 Jahren in der Immobilienentwicklung in Österreich sowie, über ihre Tochtergesell- schaften der Karimpol-Gruppe, in Tschechien, Ungarn, Polen, Slowakei und Russland tätig. Eine Vielzahl von Büro-, Handels- und Logistikprojekten mit einer gesamten Bruttogeschossfläche von über 300.000 m2 wurden erfolgreich fertig- gestellt. Weitere 250.000 m2 befinden sich in verschiedenen Stufen der Umsetzung. kara
  3. 3. Standort Der Projektstandort des Logistikzentrums Wien-Nord bietet mit seiner direkten Autobahnanbindung an die Wiener Außenring-Autobahn S1 (Ent- fernung 0,7 km ohne Ortsdurchfahrt) exzellente Verkehrsmöglichkeiten für den Gütertransport in und um Wien sowie weiterführende Verbindungen zum Flughafen Schwechat (A4, 40 km), nach Brünn (A5, 100 km), Bratislava (A4/A6, 55 km), Györ (A4, 120 km) oder Linz (S1/A1, 160 km). Nähe zum Stadtzentrum Wiens (15 km) Unweit vom Flughafen Wien-Schwechat (40 km) Sehr gute Verkehrsanbindungen zu den Industriestädten Bratislava (55 km), Brünn (100 km), Györ (120 km) und Linz (160 km) Linz 160 km Brno 100 km Bratislava 55 km Wien 15 km Györ 120 km Auschlußstelle Hagenbrunn S3 A1 A23 S2 A4 A2 S33 S34 A1 A21 S1 S5 AST Favoriten AST Simmeringer Haide Ölhafen M A BB AST Strasshof 4 3
  4. 4. 4 Lageplan
  5. 5. Baubeschreibung Lagerhalle Lagerhalle mit integriertem Büroteil im 1. und 2. Stock. Lichte Raumhöhe der Lagerhalle bis Binderunterkante 10,5 m. Tragsystem: Stahlbetonfertigteile für Funda- mente, Säulen. Stahlbetonbinder, Stahlbe- tonpfetten lt. gesetzlichen Bestimmungen. Außenverkleidung: Außenwände bis ca. 3,50 m Betonfertigteilplatten, Einschichtplat- ten, Sandwichplatten U-Wert = 0,30 W/m2K darüber PU Sandwichelement 10 cm stark – U-Wert=0,22 W/m2K mit Attikaabdeckung. Dachhaut: Dachneigung 17mm/lfm, Tra- pezblechpaneele, kunststoffbeschichtet, mit Wärmedämmung – Mineralwolle 20 cm stark, Dachabdichtungsbahn – Kunststoffbahn 1,8 mm dick U-Wert = 0,15 W/m2K. Abtrennungswände: Trennwände zwischen den Hallenflächen 2,0 m hohe Beton- oder Ziegelwand darüber Trapezblechabschot- tung oder Gipskartonwand bis Dach UK. Notwendige Verbindungstore 4,00 x 4,00 m. Fußbodenaufbau: Stahlfaserbetonplatte mit einer glatten, flüssigkeitsdichten, abriebfes- ter und pflegeleichter Oberfläche, geeignet für eine Nutzlast von 50 kN/m2. Andockstationen:Anpassrampen elektrisch betrieben, einstellbare Höhe +400 mm –300 mm Belastbarkeit: 4.000 kg, Breite x Länge: 2.00 x 2.20 m. Tore:Hubgliedertoreisoliert,ausAluminiumsek- tionen, 4SektionenalsSichtsektioninHartglas, elektrisch betrieben, Größe 2,80 x 3,00 m Torabdichtungen: Bei jedem Andocktor ca. B/H/T 3.300/3.400/900 mm Kopflappe: 1.000 mm, doppelt lamelliert, eingeschnitten aus Planen-Material – Polyester mit Trevira- Gewebeeinlage, lichtbeständig - Material: 1,6 mm, verschweißt. Brandschutz: Sprinkleranlage, Brandmelde- anlage, Brandrauchentlüftung Feuerlöscher laut behördlicher Auflage. Lüftung der Halle: Die Lüftung erfolgt über die Lichtkuppeln in der Dachebene. Heizung: Gasdunkelstrahlerheizung aus- gelegt auf 5°. Regelung und Steuerung der gesamten Heizungsanlage vollautomatisch. Geeignet für einen Betrieb ohne ständige Aufsicht. E–Installationen: Versorgungsspannung 400/230 V. Zählerverteilerschrank, Erdung, Verkabelung, Schalter und Steckdosen Auf- putz. Elektroanschluss, Hallenbeleuchtung: Reflektorenlampen200lux.,Sicherheits-und Notbeleuchtung lt. gesetzlichen Auflagen. Außenanlagen: Zufahrtsstraßen, Rangier- flächen für LKW 48 t werden betoniert und frost- und tausalzbeständig versiegelt. Der gesamte Außenanlagenbereich wird ausrei- chend beleuchtet. Sicherheit: Einfriedung aus einem 1,80 m hohen Maschengitterzaun. Videoüberwa- chung des gesamten Außenbereiches mit Aufzeichnung. Freitragende Toranlage. 5
  6. 6. Allgemein: Südseitig in der Halle Büroein- bau Außenwände: Siehe Hallenaußenwand Innenwände: Gipskartonständerwände einfach und doppelt beplankt, inkl. Wärme- und Schallisolierung, Farbe weiß Deckenaufbau: Die Zwischendecken wer- den als Hohldielendecken oder Ortbeton- decken hergestellt, laut statischer Erfordernis mit Trittschalldämmung und Estrich. Es wird im gesamten Bürotrakt eine Mineralfaser- Rasterdecke eingebaut. Abhängehöhe vom fertigen Fußbodenaufbau: mind. 2,50 m. Fenster: Erdgeschoss Alu Glaskonstruktion (1.) – 2. Stock Kunststofffenster weiß Wär- meschutzverglasung U-Wert=1,1W/m2K. Sonnenschutz: Es werden Außen- und Innenjalousien, passend zu den Fenster- rahmen, in Kurbel- oder Seilzugausführung, nach europäischer Norm montiert. Innentüren: Stahlzargen weiß lackiert mit weiß lackierten Holztürblättern. Die Tür- blätter entsprechen betreffend Schallschutz den Anforderungen im Bürohausbau. Tür- griffe aus Kunststoff, inkl. Zylinderschoss. Türschließer wo erforderlich. Stiegenhäuser: Alu Glaskonstruktion mit automatischem Türschließer; Wärmeschutz- verglasung U-Wert=1,1W/m2K Bodenbeläge: Für Gänge, Abstellräume, Sanitärräume, Sozialräume, Stiegenhäuser und Nebenräume ist ein Belag aus Fein- steinzug matt, in den Büros ein Belag aus Linoleum oder Teppich vorgesehen. Feuerschutz: Der komplette Bürotrakt ist mit einer Brandmeldeanlage nach den ge- setzlichen Vorschriften ausgestattet. Anzahl der Feuerlöscher laut behördlichen Aufla- gen. Küche: Im Sozialbereich sind allen notwen- digen Anschlüssen für einen Kleinküche vorgesehen, jedoch ohne Einrichtungsge- genstände. Sozialräume: Umkleideräume bestehend aus Waschraum mit Duschen und Wasch- becken. Über allen Waschbecken wird ein Baubeschreibung Büroeinbau Spiegel montiert; ein Handtuchhalter und eine Seifenspender. Bei den Duschen ist je ein Handtuchhalter vorgesehen. Die Wände werden bis Türstockoberkante verfliest, Flie- sen Standard weiß. Trennwände innerhalb der Einheiten werden wie o.a. verfliest. Sanitärräume: Sanitärgruppe je einen Ein- heit für Damen und Herren mit Waschge- legenheit, Kalt- und Warmwasserunter- tischspeicher 5 Liter. Die Wände und Trennwände werden bis Türstockoberkante verfliest, Fliesen Standard, weiß. Alle Sa- nitärräume werden mechanisch entlüftet. Über allen Waschbecken wird ein Spiegel montiert;einHandtuchhalterundeineSeifen- ablage. Je WC-Anlage wird ein WC-Papier- halter und eine WC-Bürste montiert. Heizung: Gasheizung mit Warmwasser- aufbereitung, Kessel: Brennwertkessel. Regelung und Steuerung der gesamten Heizungsanlage vollautomatisch unabhän- gig von Außentemperatur, Wochentag und Uhrzeit. Geeignet für einen Betrieb ohne ständige Aufsicht. Im Heizraum Kaltwasser- anschluss mit Becken für Putzpersonal. Elektro allgemein: Versorgungsspannung: 400/230 V, Schutzmaßnahme nach gesetz- licher Vorschrift. Gänge: Beleuchtung in ab- gehängte Decke eingebaut; Abstände und Anzahl nach Erfordernis, für die jeweilige geforderte Beleuchtungsstärke. Elektro Büros: Beleuchtung in abgehäng- te Decke eingebaut mind. 500 Lux. je Ar- beitsplatz, Leerrohr für EDV Verkabelung, 2 Steckdosen für EDV, 3 Steckdosen für allgemeine Stromabnehmer, 1 Telefonsteck- dose, Steckdosen und Schalter – Standard weiß. Elektro Sanitär- und Sozialräume: Be- leuchtung in abgehängte Decke eingebaut; Abstände und Anzahl nach Erfordernis, für eine mittlere Beleuchtungsstärke von 200 Lux. Elektro Nebenräume: Beleuchtung in ab- gehängte Decke eingebaut; mind. 100 Lux, ansonsten Aufputzleuchte, Abstände und Anzahl nach Erfordernis. 6
  7. 7. 7 Lagerhalle
  8. 8. 8 Lagerhallensektion Billa Schnitt Halle 76,65 m
  9. 9. Lagerhalle - Leere Sektion 9 76,65 m 32,58m 0,60m 0,60m 15,69m15,69m 0,60m
  10. 10. 10 Büroeinbau 6,14 m 6,14 m 6,14 m 6,14 m
  11. 11. Büroeinbau 11 32,58 m 6,14m6,14m6,14m 3. Stock 2. Stock EG Regelschnitte
  12. 12. Kunden NSG Group Flat Glass Business 360x130.indd 1 8/5/08 12:28:55 PM 360x130.indd 2 8/5/08 12:29:27 PM 360x130.indd 1 8/5/08 12:28:55 PM 12
  13. 13. Referenzprojekte der kara Firmengruppe Logistics Park Budapest I Budapest Logistics Park Budapest II Budapest Logistics Park Budapest IV Budapest Bratislava Logistics Park Bratislava Gewerbepark Stadlau Vienna Equator Warsaw Diamond Point Prague Andel Park Prague Mistral Warsaw Passat Warsaw Rubín Prague Stratos Warsaw 13
  14. 14. kara Logistikzentrum I Wien - Nord Vermietung GmbH Treustraße 29, Postfach 6 A-1203 Wien Telefon: (+43-1) 330 50 03 Telefax: (+43-1) 330 52 37 Email: office@karimpol.at kara

×