T-Mobile E-Mail Marketing Case Study

987 Aufrufe

Veröffentlicht am

E-Mail Marketing Strategie T-Mobile: Autor Peter Pries

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
987
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

T-Mobile E-Mail Marketing Case Study

  1. 1. Fallstudie: Marktführer T-Mobile Deutschland Zielgruppengerechte Kommunikation als Erfolgsrezept Marketing As Usual. Not A Chance TM
  2. 2. Gutscheine in Kombination mit regelmäßigen Newslettern und Aktions-Mails sorgen für Top-Performance bei Vertrieb und Kundenbindung. T-Mobile setzt beim Versand und Tracking auf DREAMmail von Epsilon International. Mit ca. 37 Mio. Kunden ist das Bonner Unternehmen T-Mobile Marktführer im Mobilfunkgeschäft und machte 2006 einen Jahresumsatz von 8,3 Mrd. Euro. Die T-Mobile Deutschland GmbH startete 1993 ihr operatives Geschäft. Heute gehört T-Mobile auch europaweit zu den führenden Mobilfunkern. Weltweit nutzen fast 113,7 Mio. Menschen die Services von T-Mobile International. T-Mobile steht für exzellente Netzabdeckung und Sicherheit und sorgt mit dem kontinuierlichen Ausbau und Innovationen für höchste Sprach-Qualität und schnelle Datenverbindungen. Strategie: Drei Standard- T-Mobile Newsletter - fünf Newsletter mit ankierenden Marketingziele im Visier Aktions-Mails T-Mobile spielt mit allen Möglichkeiten der E-Mail Kommunikation von der Neukundengewinnung, Mit drei Standard-Newslettern kann T-Mobile seine über Cross- und Upselling bis hin zu unterschiedlichen Kundensegmente abdecken: Prozesskosteneinsparungen durch Self-Service auf der Interessenten Internet-Seite. Jedes Newsletter- oder E-Mail Brie ng konzentriert sich dabei auf die nachfolgenden 5. Prepaid-Kunden Zielbausteine: Vertragskunden 1. Kundenbindung und Vertragsverlängerung Die drei Zielgruppen bekommen unterschiedliche 2. Kommunikation neuer Produkte und Services Newsletter. Kleinere Segmente werden mit Hilfe von 3. Up- und Cross Selling speziellen E-Mails aktionsweise angesprochen. 4. Prozesskosten senken durch sogenannte Für die Interessenten-Kommunikation setzt T-Mobile auf Kanalsteuerung Richtung Online-Service die monatlichen ShopNews. 5. Neukundengewinnung - Konvertierung von Für Prepaid-Kunden, Kunden die ihr Guthaben im Voraus Interessenten bezahlen, gibt es jeweils monatlich XtraKundenNews und für Vertragskunden die KundenNews. Konkret heißt das, Kunden müssen rechtzeitig vor Ablauf der Vertragszeit, mit Hilfe von attraktiven Monatlich werden auf diese Weise weit über 2.000.000 Handys und Tarifen überzeugt werden, neue Verträge Newsletter- und Kampagnenmails versendet. abzuschließen. Neue Produkte wie das iPhone oder schnelle Datentarife wie UMTS und smartes Zubehör wie der web‘n‘walk “Unsere drei Basis-Newsletter sichern Stick III werden im Newsletter vorgestellt und sorgen die den Erfolg der Basiskommunikation Erschließung von Up- und Cross Selling Potenzialen. des Unternehmens und erfüllen eine Durch zusätzliche produktspezi sche E-Mailings wird Reihe von Aufgaben für Marketing nach klarer Kundensegmentierung der Abverkauf von Produkten gestärkt. und Vertrieb” Jonathan Schreyer, Leiter eCRM, Ein wichtiges Unternehmensziel ist auch die Kanalsteuerung Richtung Online. Wenn immer T-Mobile Deutschland mehr Kunden den Self-Service Online nutzen, kann die Servicequalität bei gleichzeitiger Senkung der Prozesskosten gesteigert werden..
  3. 3. Sehr wichtig ist es für uns natürlich auch, möglichst viel Tra c auf T-Mobile.de zu bringen, um dort zum Beispiel Self-Service-Transaktionen anzustoßen, kommentiert Jonathan Schreyer die Bedeutung des Newsletters für die Kundengewinnung. Gutes Tracking sichert Produktion und den Erfolg! Individualisierung führt Wissen, was passiert! zu Top-Resultaten Die Kombination aus dem Newsletter-Tracking über T-Mobile vertraut auf eine Dreier-Konstellation bei der das DREAMmail-System im Zusammenspiel mit den Umsetzung. T-Mobile gibt mit dem Brie ng und der Web-Analyse-Tools auf den speziellen Landingpages Strategie den Rahmen der Aktion vor. Die Agentur ist und Ziel-URLs auf der T-Mobile.de ermöglicht T-Mobile dann für die Redaktion und Produktion der Newsletter die Erfolgsmessung und Optimierung sämtlicher E-Mail zuständig. Versand und Tracking erfolgt dann im Self- und Newsletter-Aktivitäten. Herr Schreyer bestätigt: “Wir Service über die Marketingtechnologie DREAMmail von wissen genau, was wie gut verkauft und steuern dies Epsilon International. gezielt nach.” Mit der eingesetzten Technologie und der Zuverlässigkeit Mit Klickraten von bis zu 15 % liegt T-Mobile weit ist T-Mobile sehr zufrieden. über dem Durchschnitt von 8,7% Klickrate der Der Styleguide sorgt für einen einheitlichen Auftritt der Benchmarkstudie von Epsilon International aus dem I. E-Mail Kommunikation im Marketing-Mix von T-Mobile Quartal 2008. und damit für die Klarheit der Marke. Auf Basis von Auch die Ö nungsrate von bis zu 50% liegt weit über vorde nierten Design-Templates können Newsletter dem Durchschnitt 23,2%. schnell, kostengünstig produziert und versandt werden. Die Non-Bounce Rate von bis zu 99% steht für die hohe Die Landingpages werden teils intern über das Adressqualität der Newsletter von T-Mobile und liegt bestehende CMS und teils extern über Agenturen damit über dem Durchschnitt von 95,4%. produziert. Speziell bei den Aktions-Mails werden Bestandskunden in Verbindung mit den vorhandenen Kundendaten auf neue komplementäre Produkte hingewiesen. Die gezielte Kundenansprache führt zu sehr guten Responseraten, Verkäufen und einer hohen Kundenbindung. Herr Schreyer ist mit der Marketingtechnologie sehr zufrieden: “Die Technik von Epsilon International ermöglichte uns die schnelle und simple Umsetzung von individuellen E-Mail Marketingkampagnen auf Basis unserer Kundendaten“ Ausbau der E-Mail Kommunikation über noch stärkere Segmentierung Die T-Mobiler haben die Chancen einer stärkeren Segmentierung erkannt und wollen mit zunehmender Pro ldicht von Kundenkonten auch diese Potenziale ausschöpfen. Herr Schreyer will die Newsletter- und E-Mail Kommunikation langfristig noch individueller machen und weitere Segmentierungsansätze testen.
  4. 4. Weitere Informationen: Epsilon International info_de@epsilon.com +49 (0)211 5239 1134 www.epsilon.com/de www.epsilon.com/de © 2008 Epsilon International ein Unternehmen der Alliance Data FHC, Inc..

×