1    MBM 28Kulturtaschenbuch Personen Myras      Verein der Freunde Myras VFM e.V.
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras                                          InhaltAllgemeine Kultur - 304     Herrs...
3ALL G E M E IN K U L T U R     (Bild: Jenny Dolfen, used with permission)
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras               Herrschende von A-Z        (aus der MyraPedia, verantwortet von Ir...
5Agon von Kartan - HER . Herrscher von Kartan auf Ysatinga, Absolvent derSchwarzen Schule von Zar, regionaler Stellvertret...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasUnter diesem Namen erwarb er sich im Laufe der nächsten Jahre eine gewisseBerühmt...
7411 wurde er im Rahmen von Friedensverhandlungen auf Ehrenwort aus dieserGefangenschaft entlassen. Nach dem Rücktritt Mar...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasAmuuk Min Ra -Personen - Herrscher von Keorapukur in der Wüste Zun vonKezunsea au...
9Segment: Gwynddor - Reich: Ayland - Name: Andraiuk - Mythor-Fundort: My61Anian Turcas war Dux von Antalien auf Karcanon, ...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasArtabat XII - HER. Herrscher (Erster Geschichtsschreiber) von Artakakima.Zwischen...
11Arwik - Herrscher/Herzog- Arwik ist der Name eines Menschen, der in oder naheder Düsterzone gelebt hat. Er war der letzt...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasAsmilai - Haryien-Herrscherin im Altertum . Stockherrin und Hohepriesterin derNes...
13Neben seinen beiden Töchtern mit Schomerona, Cartimandua und Edueriva, wirdAvictor noch der junge Prinz Xyar zugeschrieb...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras                             (Bild vorige Seite: Königin Berberi, von Jochen Fort...
15Der gewaltsame Ausbruch Bogos brachte Ermobaron übrigens um seinen Preis fürdie friedliche Übergabe Midlifees. Nach Jahr...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras
17Bruder Baronac - Hf - Ordensmeister des +Ordens der Roten Sonne, ein Paladindes Caponar (Catpoc), stammt Baronac nicht v...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasCallawyn - HER - Erster Herzog von Elvinon im Altertum, als Vorfahr des letztenHe...
19sondern auch unangenehm. Sie meidet (wenn möglich) Ansammlungen von Leuten,und eine persönliche Audienz bei ihr zu bekom...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasClarion von Ancarthabath - Magier. Aus der Wüste Zun stammend ist dieser Magierde...
21Dalyna - Valeas Tochter, Deye von Borgon-Dyl(278-311 n.P.). Unter ihr kam der Keiiris-Kult zurletzten Blüte. (Bild recht...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myrasvon Corigani als Nachfolger des Dschengi de Huolauya zum Höchstpriester desArtan ...
23Caer aus mit den Dämonen über die Strassen der Finsternis die Lichtwelt eroberte,mit Tainnia beginnend. Er leitet den Zw...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasSeine untote Existenzverdankte      er     dempersönlichen Schutz desGottes der N...
25EEbed Zakeen - HER. Oberster Chnumpriester auf Rillanon, Priesterfürst vonHaldorn.Segment: Karcanon - Reich: Haldorn - N...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras       weitgehend ungestört als Söldnerreich fungierendes Gebiet, das etwa dem zu...
27wenigen Überlebenden seiner Überfälle ein zur See reisender Künstler war. Dieserwurde nur freigelassen da er den Piraten...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasEvrobyhp von Quadrophenia war der König dieses Reiches im Ophis Karcanonsvon der ...
29die WOLKE der Göttin Pottundy zum "Tal des Todes" wurde. Der Deddeth in derWOLKE erwischte Galee und einen guten Teil ih...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasGeorg von Getreidesegen wurde 423 durch die dandairische Wahlversammlungzum König...
31arbeitet als berühmt-berüchtigtster               Heerführer       Rambot       der    Rassler, auchRabenschnabel genann...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasHanlinor - Herrscher als oberster Clanlordvon Ligurien auf dem Segment Karcanon a...
33Ilyrana cer Korianthil - HerrscherIn der Eiselfen im Machairas von Zhaketia, ausder Familie des Königs der Zeit von Tebr...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasBruderschaft-, sondern Herrscher mehrerer Reiche, und von einigen anderenReichen,...
35Diener des Finstergottes Genral. Er wuchs als Aegyrsproß auf Burg Elschwog unterschönen, edlen Leuten auf, die sich mit ...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasEr wurde zu einem Philosophen des Bösen, er glaubte an die Finsternis als einzige...
37       Euch alle recht herzlich zur großen Feier ein, die zwecks der Einweihung der neuen       Haupstadt der Konföderat...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasKig Ironwolf - Er kam ausdem (k)alten Reich imMachairas, Yslannad, mitseinen Ritt...
39Kor von Danuviapon - Herrscher von Selavan auf Corigani, zumindest zwischen400 und 420 n.P.Kort - Herrscher von Cartran ...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasKytania - erste Tochter von Xarne mit Borgon und somit die erste Borgon-Dun,späte...
41Lyralenda III. - erste nachexilische Deye, befreite die Kernprovinzen von derTyrannei Hängstirs, begründete das Herrsche...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasMarco Baaran Badulla, meist kurz als Badulla bezeichnet, ist der Erzherzog vonAlt...
43Bruderschaft trat er 411 als Lordkanzler und Großherzog zurück, wurde aber 424erneut in beide Ämter berufen.Als Lordkanz...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasErinnerung an frühere Einfällen der Wagenvölker, die ja auch über die Kalampe ins...
45Marlant von Lutin - Der Herrscher oder Siktar des Wüstenreiches Lutin aufCorigani, führte sein Reich in das myraweite Li...
MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras    dann. »Rede endlich!« forderte Mormand. »Es liegen Schatten auf dem Geschlech...
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra

1.011 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bald 2000 Personen, myranische Figuren, aus der Gegenwart und Vergangenheit des SharedWorld Projekts "Myra" enthält die Große Enzyklopädie Myras, die online als "MyraPedia" zu finden ist.

Dieses Mitteilungsblatt von Myra (MBM) 28, das Kulturtaschenbuch "Personen auf Myra", stellt die wichtigsten vor.

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.011
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MBM 28 - Kulturtaschenbuch Personen auf Myra

  1. 1. 1 MBM 28Kulturtaschenbuch Personen Myras Verein der Freunde Myras VFM e.V.
  2. 2. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras InhaltAllgemeine Kultur - 304 Herrschende von A-Z (aus der MyraPedia)Karcanon - 6162 Artabras Gontabrion – irgendwo um das Grüne Meer64 Borgon Dyl – Wichtige Personen in Borgon Dyl65 - Albran von Meeryn und Barlam von Magnadon65 - Mardon yKarthar66 - Tamjilarna nErijit die Ältere70 Karalo-Floran – Prinz Xyar72 Silur – Heraldik: Die Wappen der Familien SilursGwynddor -7475 Melanior – Sorethion, Gross-Tharn von MelaniorZhaketia - 7677 Irgendwo in Zhaketia: Personelle Veränderungen78 Cyrannia – Maleskari von Jhanar und die Entstehung von Cyrannia79 Kwyyn – Mictlahaumoc, der Führer des Konzils.80 Zakopane – Die bekanntesten derzeit lebenden Kobolde ZakopanesKiombael - 9293 Tarn-A-Tuuk: Bedeutende Persönlichkeiten des ReichesNykerien - 121122 Zerathon: Zhum allgemeinen Weessen dez intelligenten Schlangenwezhens123 - Reichsherold Xiaralass124 - Eerzmagier Xarzeth125 - Hohepriesterin126 - ReichsmarschällinNachwort129 Über das Titelbild.129 Geleitwort des Herausgebers WGWIMPRESSUM: Das MBM ist eine interne Veröffentlichung des Vereins der Freunde Myras VFMeV; Hg. Von Wolfgang G. Wettach für den VFM eV, Postfach 2747, D-72017 Tübingen. Redaktiondieser Ausgabe: WGW. Titelbild von Carol Heyer, www.carolheyer.com, used with permis-sion.Weitere Bilder soweit gekennzeichnet als Bildzitate aus der Mythor-Serie (FairUse), sonst„Made for Myra“. Details zu den Bildern unter http://myrapedia.eu beim Stichwort. Erschienen09/2011
  3. 3. 3ALL G E M E IN K U L T U R (Bild: Jenny Dolfen, used with permission)
  4. 4. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras Herrschende von A-Z (aus der MyraPedia, verantwortet von Iras Cignavojo, Weltchronist) http://myra.wikia.com/wiki/Kategorie:HerrscherAAbjator-Amon - Herrscher des Roten Reiches Vagonya im Altertum im heutigen+Asylia-Archipel, der sich in den Verhandlungen von Paxatha dem GroßkönigNimrod von +Alorr anschloß.Segment: Karnicon - Reich: Alorr - Provinz: Vagonya - Person: Abjator-Amon - Myra-Fundort:3/39Achaios Chorax – HER. Herrscher und Leiter der ehemaligen PurpurnenBruderschaft 409/410, davor und danach Erster Admiral der Bruderschaft, von demGerüchte sagen, er habe sich für den Bagunda-Krieg bezahlen lassen. Seit demManifest von Chalkis (siehe +Akrochalkis) von den Landgebieten der altenBruderschaft (heute +Antharlan) getrennt, ist er seither als Erster Admiral auchGründer und +Archon der neuen Purpurnen Bruderschaft, die man auch NeueBruderschaft nennt, mit Sitz in der +Akrohelion von Nova Helion, in der ehemaligenStrategie Rhespukoe am Rande des Waldes von +Aran.Segment: Karcanon - Reich: Purpurne Bruderschaft - Provinz: Rhespukoe - Name: Chorax,AchaiosAdesus Ducates - (auch Adez Ducatez) - Ehemals Herrscher Bakanasans alsProtector Maximus und Consul, chnumgläubig. Löste auf Drängen des Senats denalten Imperator +Fraxinus Excelsior ab und beendete damit die Tyrannei der Orcan-Sekte. Starb auf Silur in der Zweiten Lichtliga.Segment: Karcanon - Reich: Bakanasan - Provinz: Midlifee - Name: Ducates, Adesus - Myra-Fundort: 11/92-99Adompah von Sothath - HER - Adompah ist der König und damit Herrscher von Ataris aufKarcanon, in der Nachfolge von Akramon von Ataris und Attarus von Ataris, der seinerseits nochvon Kig Ironwolf eingesetzt worden war. Seine Einsetzung als Herrscher beendete zugleich denBürgerkrieg von Ataris, der lange Jahre zwischen dem kämpferischen Machairas unter Gomont vonAtaris und dem dekadenten Ophis unter Akramon ausgetragen worden war.Adompahs Heimat Sothath liegt an der Grenze zu den derzeit noch von Borgon-Dyl besetztenGebieten von Ataris, die dort Machairan-Dyl genannt werden.Segment: Karcanon - Reich: Ataris - Name: Adompah von Sothath - Myra-Fundort: 10/?,, WB9/12
  5. 5. 5Agon von Kartan - HER . Herrscher von Kartan auf Ysatinga, Absolvent derSchwarzen Schule von Zar, regionaler Stellvertreter der Dunklen Union (DU) aufYsatinga, Meister der Mörderbienen als Leitender Untergebener des Hochlords derFinsternis, Zardos, des Herrn der Mörderbienen.Agon ist ein Anhänger des Dämonen Orkon, der Dämon der Schrecken genanntwird. Die regionale Organisation der DU auf Ysatinga ist darum der Bund derOrkongläubigen, BdO.Agril Dorilee IV. - HER. Grosskönig von +Avaraidon, um 412 gestorben und vonseinem Sohn Elkrin Dorilee nachgefolgt.Segment: Corigani - Reich: Avaraidon - Name: Agril Dorilee IV.Ajax Julie von Padavia war während der bagundisch-bakanasanischen Kriege einlapathischer Offizier in bagundischen Diensten im Rang des Obristen als General der11.Kavallerie. Da er aus dem ophitischen Lapathien stammte, wurde er nach der"Befreiung" der Stadt Papaver am Rhud zum Grafen von Padavia mit Sitz in Papavereingesetzt. Allerdings fiel Papaver nur allzu bald wieder an Bakanasan. Ajax Juliewurde im Zuge derselben bakanasanischen Offensive bei einer Aufklärungsmissiondurch den General und Proconsul des bakanasanischen Lapathien, Lucius Thymian,gefangen genommen. Später unter anderem auf Vermittlung des karalo-floranischenFriedensministers und späteren Kaisers Bofri auf Ehrenwort frei gelassen, um seineHeimat gegen Angriffe der damals chnumfeindlichen Purpurnen Bruderschaft unterValdran yr Rautha zu verteidigen, stieg er schliesslich sogar an Stelle des dafürdesignierten Bofri zum Lordkanzler von Bagunda als Nachfolger Marco BaaranBadullas auf. Davon handelt auch eine ihm gewidmete Strophe im bekanntenBakanasanischen Lied von Sextus Severus: "Bakanasan geht vor die Hunde".Er ist um 425 Erzherzog von Lapathia und damit Herrscher des heute relativunabhängigen, ehemals bagundischen, Lapathien.Kurzbiografie: Geboren wurde der spätere Graf von Padavia im Jahre 374 als AjaxJulie Nowabaranya auf einem großen Gutshof in Zentral-Lapathien. Die Mutterstammte von Balad Julie von Lapathia ab, einem berühmten Stadtherren aus derFrühzeit der Stadt; der Vater war ein wohl angesehener und wohlhabender Freibauer.Die Familie pflegte ein lapathisches Nationalbewusstsein und lehnte diebakanasanische Fremdherrschaft ab. Im Jahre 393 geriet Ajax älterer Bruder Tan ineiner Taverne in Streit mit einem bakanasanischen Soldaten und wurde von diesemerstochen. Durch seine Forderung nach Gerechtigkeit fiel der Vater in Ungnade; bis396 verloren die Nowabaranjas die Hälfte des Familienvermögen. Ajax ging in denUntergrund und schloss sich nacheinander verschiedenen Befreiungsorganisationenan. In dieser Zeit legte er aus Gründen der Sicherheit auch den väterlichenFamiliennamen ab und nahm den häufigeren der Familie seiner Mutter an. Fortannannte er sich Ajax Julie.
  6. 6. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasUnter diesem Namen erwarb er sich im Laufe der nächsten Jahre eine gewisseBerühmtheit. Schließlich ging er um 402 ins Exil nach Bagunda, wo er sich derGruppe um Thomas Kyrill anschloss. Wie die meisten anderen aus dieser Gruppe,trat er unter General Badulla in die bagundische Armee ein und machte schnellKarriere. Sehr bald erwarb er auch das besondere Vertrauen von Thomas Kyrill.405 heiratete Ajax Julie in Bagunda eine andere Exilantin, Sarah Vahrenly, Tochtereines Kaufmanns aus Papaver, die ebenfalls in der bagundischen Armee Dienst tat.Ein Jahr später trat er als eines der ersten Mitglieder in die von Badulla gegründeteGeheimorganisation des "Goldenen Ordens" ein, in dem er schließlich bis zumTafelpräsidenten für das ophische Lapathien aufstieg.Während des so genannten "Befreiungskrieges" gegen Bakanasan tat sich der ObristAjax Julie durch besonderen Wagemut hervor, gepaart mit der Fähigkeit, diejeweilige taktische und strategische Situation schnell richtig einzuschätzen undentsprechend zu agieren und reagieren. Die Truppen unter seinem Befehl drangen amweitesten nach Ophis vor.Dies und seine besonderen Verdienste bei der Befreiung Lapathiens führten dazu,dass Thomas Kyrill, nachdem er Thomas Erzherzog von Lapathien geworden war,Ajax die Grafschaft Padavia als Lehen übertrug. Als besondere Ehrung für seinenMut im Kampf gegen Bakanasan wurde er in Bagunda zum "Ritter der Königin"ernanntAb 407 regierte Ajax die Grafschaft Padavia mit dem Hauptort Papaver. BereitsEnde 408 jedoch wurde der größte Teil dieser Grafschaft einschließlich Papaversdurch Bakanasan zurückerobert. Dabei fielen mehrere Tausend bagundischer Ritteroder kamen in Gefangenschaft; ebenso erging es der Stadtwache von Papaver unterdem Kommando von Ajax Frau Sarah Julie Varrenly.In der Folge wurde Ajax Graf Julie von Padavia von Teilen der öffentlichenMeinung vorgeworfen, die Niederlage durch schlechte Amtsführung mit verschuldetzu haben. Die Hauptvorwürfe gründeten sich darauf, dass Ajax es versäumt habe,Berichten über marodierende Räuberbanden mit genügendem Nachdrucknachzugehen. Bei diesen Banden habe es sich ja offensichtlich um dieVerproviantierungstrupps der in Padavia versteckten bakanasanischen Einheitengehandelt. Ajax, der sich mittlerweile mit dem Rest seiner Reiterei nach Lapathiabegeben hatte, fühlte sich in dieser missgünstigen Atmosphäre sehr unwohl undübernahm daher freudig den Auftrag, mit einem Teil seiner Männer an die Grenzezurückzukehren und im Rahmen eines Patrouillenritts die Lage zu erkunden. Beieinem vereinbarten Rendezvous mit anderen Erkundungstruppen geriet er in denHinterhalt eines siebenfach stärkeren bakanasanischen Heeres und in bakanasanischeGefangenschaft.
  7. 7. 7411 wurde er im Rahmen von Friedensverhandlungen auf Ehrenwort aus dieserGefangenschaft entlassen. Nach dem Rücktritt Marco Baaran Badullas alsLordkanzler wurde Ajax durch die Goldene Königin Kaganda Dimbula zumLordkanzler Bagundas und neuen Erzherzog Lapathiens ernannt, die damit bewußtden designierten Kaiser Bofri brüskierte, dem selbst die Erzherzogschaft in Aussichtgestellt worden war, die er kommissarisch bekleidete.Unter der Lordkanzlerschaft Ajax Julies kam es - im Rahmen verschiedenerFriedensschlüsse und Abkommen - zur Unabhängigkeit Lapathiens gegenüberBagunda.Ajsinje Sgajin Jasena - Die Herrscherin von Skadjera auf Zhaketia.Alawin II. - HER . Herrscher von Khal-Kottoni auf Corigani um 410 nP.Titel:Agroan von K.-K. - HST:Arnikan - Religion: Chnum - Ausrichtung:neutral-friedlichAlziras von Anakreon - HER - Alziras ist der Herrscher von Anakreon auf Coriganium 405 nP.Amosk Drakhan - In der Mitte des Jahres des Ankers 417 nP, eines Jahres derOrdnung, ist der bisherige Herrscher von +Art-Creole und Großmeister desRubinordens mit seiner ganzen Streitmacht von 3000 Ordensrittern verschwunden.Aufmerksame im fernen Rhyandi vermeldeten Erschütterungen der magischenEbene, die man mit dem Verschwinden in Zusammenhang bringt. Unter denfanatischen Anhängern des Ordens kursiert das Gerücht, daß der Rabengott +Artanpersönlich erschienen sei, um AmoskDrakhan und den Rubinorden an einen Ortzu bringen, wo er gebraucht würde.Tatsächlich ist der Rubinorden im Jahr derKrone 418 nP nahe der Burg +Cathai-Dain Kezunsea auf Karcanon aufgetaucht,und hat diese zwischen +Cubanar und demKeorapukur des +DileebAn umkäpfteBurg erobert und in Besitz genommen.Möglicherweise hat das damit zu tun, daßbei Cathai-Da die Mündung des geheimen+Argendor-Kanals von Zun vermutetwird.Segment: Karcanon – Reich:Cubanar – Provinz: Cathai-Da -Name: Amosk Drakhan - Myra-Fundort: WWB/18 (Bild rechts: Amuuk Min Ra; Made for Myra)
  8. 8. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasAmuuk Min Ra -Personen - Herrscher von Keorapukur in der Wüste Zun vonKezunsea auf Karcanon, ab 416 n.P..Segment: Karcanon - Reich: Keorapukur - Person: Min Ra, AmuukAn-Liasca von Caer Ruadh - Die Herrscherin der Reiter von Iora alsRatsvorsitzende des Reiches auf Elorr um 420. Um die Ausbildung ihrer Nichtebemüht sie sich so, dass nur die besten Akademiemagier gerade teuer genug sind umderen Potential zu fördern.Segment: Kiombael - Reich: Iora - LeiterIn: An-Liasca - Myra-Fundort: Ki3/6Andraiuk II. - König von Ayland auf Gwynddor um 405 nP, der seinen Namen inAnlehnung an den letzten König Aylands im Altertum gewählt hat, der als Andraiukder Zornige in die Geschichte eingegangen ist.Segment: Gwynddor - Reich: AylandAndraiuk der Zornige - Ex-HER. König von Ayland im Altertum, um 140-110 vP,der Zeit seines Lebens mit der Magie der Hexe Quida und ihren Kreaturen zukämpfen hatte. Seine Tochter war die um 133 vP geborene Prinzessin +Allil. Durchdie Heirat seines Sohnes Iugon mit einer Tochter des Shallad Hadamur suchte er denFrieden für sein Land zu finden. Im Volksmärchen aus +Aurinia, "Vendre und dieHexe", ist Andraiuk der Vater des Prinzen Vendre, der die Hexe besiegt, und derPrinzessin +Allya, der Schönsten Frau der Welt.Andraiuk im Urteil eines Zeitgenossen: König Andraiuk, der Zornige ist ein vonvielen Schicksalsschlägen gezeichneter, geschlagener Mann. Er ist 45 Jahre alt,mittelgross und gedrungen, hat dunkles Haar und trägt einen Vollbart — wie es beiden Ays überhaupt Sitte ist, Barte zu tragen: um sein wahres Gesicht vor Dämonenzu verstecken und sich auf diese Weise davor zu schützen, es zu verlieren. DerKönig hat drei Kinder, Iugon ist mit 21 Sommern der älteste Sohn und somit derThronfolger. Aber er ist den schönen Künsten mehr zugetan als dem Schwert; er hatsich dem Musischen verschworen und glaubt sogar, mit seinem Gesang die Dun-kelmächte schlagen zu können.Zweitältester ist Verig, 15 Lenze, der da schon aus ganz anderem Holz geschnitztund so wild und „zornig" ist, wie es sein Vater in jungen Jahren war. Die TochterAllil ist elf. Nach ihr hatte Königin Sabri drei Totgeburten, die die Magier umAlamog alle dem Einfluss von Quidas Bösem Auge zuschreiben. Und nun hat Sabriwieder ein Mädchen geboren, das unter keinem guten Stern steht, denn das BöseAuge blinkte, als es seinen ersten Lebensschrei tat.Es darf nicht verwundern, wenn König Andraiuk unter solcher seelischer Belastungdie Waffen streckte, zumal der zum Shalladad tendierende Magier Drynon ihmprophezeite, dass sich alles zum Guten wenden würde, wenn Andraiuk ShalladHadamur als die Inkarnation des Lichtboten anerkenne. Der „Tod" des Gegen-Shallad Luxon erleichtert ihm die Entscheidung, doch Luxons „Wiedergeburt", diemit der Rückkehr von Yavus zusammenfällt, wirft ein völlig neues Licht auf dieAngelegenheit und lässt Andraiuks Widerstandsgeist aufkeimen.
  9. 9. 9Segment: Gwynddor - Reich: Ayland - Name: Andraiuk - Mythor-Fundort: My61Anian Turcas war Dux von Antalien auf Karcanon, dann Vizekönig vonTharlan und schliesslich König von Antharlan unter Kaiser Bofri. Er wirdwegen der Zusammenarbeit mit diesem in gewissen Kreisen auch als"Erzverräter" bezeichnet. Bild: Das Kriegsbanner des Anian Turcas, made for MyraArThorn von Aldodwereiya - Ex-HER der Goldenen Sonnendrachen Als Wanderermit unbekanntem Ziel unterwegs, um den Goldenen Drachen des Glücks, Masfalas,zu befreien, der Legenden zufolge irgendwo im Blutigen Band gefangen liegen soll.Zuletzt wurde er in der Myra-Schule der Magier gesehen, in der MSM Esoteria, woer lange Jahre des Studiums zubrachte, um die Kunst des Runenschmiedens zuerlernen.Segment: Karcanon -Reich: Zertanien -Provinz: Desarachnia -Myra-Fundorte: 2/28,4/60, 6/67+74-77, 7/5,10/105-134, 12/61-66Argur von Solth - Pirat imAltertum . Anführer derPiraten von Thormain um125 vP, selbsternannter"König der Meere". Hatnur solange Macht über diePiraten, wie er ihnen Beuteverschaffen kann. Derwahre Herr Thormains istsein ScharfrichterWelleynn.Segment: Rodebran- Reich: Thormain- LeiterIn: Argurvon Solth -Mythor-Fundort:My15/46(Bild: Argur von Solth und seinScharfrichter Welleynn amThron von Thormain. Bild:Helmut Pesch, My16 S.9)
  10. 10. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasArtabat XII - HER. Herrscher (Erster Geschichtsschreiber) von Artakakima.Zwischen +Aaron und Tellish auch eine kurze Zeit lang Segmentshüter vonKarnicon. Setzte den in dieser Zeit als +Artabat XIII regierenden Odono Niades beiseiner Rückkehr ab.Segment: Karnicon - Reich: Artakakima - LeiterIn: Artabat XII - Myra-Fundort:6/96Artaur Chemnos - Ex-HERGenannt "Der Goldene". Ein Piratenkönig, der Archon der Purpurne Bruderschaftgenannten Seemacht, deren Einflussgebiet sich von Helion aus über die ganzeRegion erstreckte, die man Grünes Meer nennt, von Antalien über die Inseln bisTharlan, aber auch von Chairedia bis nach Nova Helion in Rhespukoe.Nerus Chemnos und Antal Chemnos sind seine Nachkommen, aber wohl auchChaireddin de Valmore, der bei Artaurs Tod im Jahr 404 sein Nachfolger als Archonder Purpurnen Bruderschaft wurde.Segment: Karcanon - Reich: Purpurne Bruderschaft - Name: Artaur ChemnosArus Ur Eklas - Der Feuerhund Seths ist nebenZardos einer der letzten Hochlords derFinsternis, er war zuständig für die regionaleAbteilung der Dunklen Union DU auf Corigani,wobei der DU Zardos vorsteht. Beide scheinensich aber halbwegs zu verstehen. Zumindestensgab es noch keine nenneswerten Konflikte, diean die Öffentlichkeit gedrungen wären.Im Jahr des Feuers 407 hatte Arus eineMachtfülle, die ganz Myra veränderte.Ausgehend von Wergolost, dem Urreich derWergols auf Corigani hat er Wergols auf fastalle anderen Segmente gebracht und dortzahllose Vulkane ausbrechen lassen. Seither istSeths auserwähltes Volk auf dem Vormarschund zahllose neue Reiche entstanden.Allerdings haben die meisten seiner Anhängerschon seit vielen Jahren nichts mehr von ihmgehört. Jedoch gab es um 420 Gerüchte, dasssich ein gewisser Arus Ur Eklas bei den Wergols von Salkerusura aufhalte.Segment: Corigani - Reich: Wergolost - Myra-Fundort: WB1/1,16,25
  11. 11. 11Arwik - Herrscher/Herzog- Arwik ist der Name eines Menschen, der in oder naheder Düsterzone gelebt hat. Er war der letzte Herzog des heute zerstörten Noringyr.Viel ist über ihn nicht bekannt. Aber unter seiner Herrschaft beschwor der 19.Coalan den spinnenartigen Dämonen Arach, der schließlich auch für sein Endeverantwortlich war.Ashar Dunkelstern - HER und Hadschid. Der Herrscher von Ersor und Herzog vonSalonien ist der Leiter des vermutlich kleinsten Reiches von Dunkelelfen auf derOberwelt Myras, also ausserhalb von Shanatan und Nebenan und diesseits vonMagischen Toren nach DAralan, Ascar oder Siraidon.Er stammt aus der Innenwelt, aus dem Reich der Dunkelelfen von Shanatan, und wiealle Männer hat er die Möglichkeit, selbst Herrscher eines eigenen Gebietes zuwerden, nur ausserhalb an der Oberwelt gesehen. Begleitet von dem Heerführerseiner Elitekrieger, General Erain Scharfspeer, kam er an die Oberwelt durch das Torvon Silur in den 5 Jahren nach dem Jahr des Feuers 407 bis zum Jahr des Drachen412.Während der Besetzung Silurs war es Ashar, dessen Dunkelelfen in der HauptstadtSilurs, in Belfalas selbst sassen, während die Provinz Ersor die Heimat der Buka-Boos unter Garol Dumossa war. Als dieser als erstes eine Abzugsvereinbarung trafund von Silur ging, rückten die Dunkelelfen Ashars von Belfalas nach Salonienhoch, und setzten sich zum Teil schon vor dem Kampf um Belfalas dort fest, umeinen festen Stützpunkt zu behalten.Über das Äussere des großen Magiers der Finsternis existiert folgender Bericht einesLamonten, der behauptet jemand getroffen zu haben, der jemand kannte, der alsHändler und Zulieferer der Dunkelelfen eine Audienz bei Ashar überlebte ihnfolgendermassen beschrieb: "Der Herrscher sass auf seinem Thron, der von einem blassen, fast bläulichen Grau war, als wäre er aus Eis aus dem Boden gewachsen, die Enden der Armlehnen in der Art von Köpfen oder Schädeln geformt. Er selbst hatte kaum mehr Farbe im Gesicht als das eisgrau des Throns, tatsächlich war er fast weiss, als hätten weder er noch seine Vorfahren die Sonne je selbst auf der Haut gespürt. Seine langen Haare waren von strahlendem Weiss und standen damit in einem fast leuchtenden Kontrast, ausserdem standen sie eher wild in Strähnen von seinem Kopfe ab, als habe er sich zuvor über etwas so erregt dass er ins Schwitzen gekommen war. Sein feuerroter Herrschermantel mit dem schwarzen, sechseckigen Spinnennetz darauf lag dieses Mal achtlos über einer Seitenlehne des Throns. Stahlgrau wie ein gut geschliffenes Schwert und das Licht der Fackeln ebenso wie ein solches reflektierend seine Augen, mit denen er mich ansah. Seine dünnen Lippen ware so blass wie der Rest seines Gesichts, ob sie überhaupt einen rötlichen Ton hatten könnte ich aus der Entfernung gar nicht sagen. Er trug eine eher dunkle etwa hüftlange Robe von der blauroten Farbe schweren Weins. Sein Körper? War schon eher kräftig und muskulös, aber er machte nicht den Eindruck als würde er die Muskeln zu viel anderem brauchen als die Anstrengungen der Magie zu verkraften." ―Unbekannter Händler [Quelle]Segment: Karcanon - Reich: Ersor - Name: Hadschid Ashar Dunkelstern
  12. 12. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasAsmilai - Haryien-Herrscherin im Altertum . Stockherrin und Hohepriesterin derNesfar-Haryien in der Schattenzone. Versuchte, kurz vor +Allumeddon den HeldenMythor zum Haryion (männlicher Titularherrscher) der Nesfar zu machen, indem sieihn in ein magisches Skelett lockte, wo ihn die Geister der früheren Haryionefesthalten und wo sie unsterblich sind, solange das Skelett besteht. Mythor gelang es,sich aus dem Bann zu befreien. Der Nesfar-Haryien Stock wurde in der Folge vonden angreifenden Zaron-Haryien und den Shrouks zerstört, Asmilai galt als getötet,wurde jedoch zu Allumeddon vom Geist der Harpyiengöttin Pottundy beseelt. ZuBeginn des des Dunklen Zeitalters zog sie nach Machairas, um auf Karcanon eineigenes Reich der Harpyien aufzubauen.Segment: Blutband - Reich: Harpyienland - Mythor-Fundort: My104/47, My107Avanathus - Königstroll, Bewahrer des Wissens, Bewacher des Lichts, Herrscherüber das Reich Stelomar, den Schwertstern. Etwas größer als gewöhnliche Trolle, inihren Augen daher imposante Erscheinung. Verteidigt den Schwertstern in denTagen vor Allumeddon gegen den finsteren Xandor Capotentil. Überlebt dieVernichtung des Schwertsterns durch Xatan an Bord der Luscuma. Sein Schicksal zuAllumeddon ist ungeklärt, vielleicht könnte Kuk, sein engster Vertrauter, mehrdarüber wissen.Segment: Rodebran - Reich: Stelomar - LeiterIn: Avanathus - Mythor-Fundort:My137/12Averlan von Kelani - (Ex-)HERDer (ehemalige) Herrscher von Rest-Kelani als aus der Not geborener Nachfolgeroder zunächst Stellvertreter der KöniginGalee von Kelani, residierte bis 422 nP inBurg Ydishall, deren Graf Shain vher Ghadan sein Stellvertreter und Nachfolgerwurde.Avictor - der Zzar von Xyar-Karan. Als Adeliger aus dem Haus Xyar heiratete erPrinzessin Schomerona, die Tochter des karalischen Königs Carallo XXXVI. AlsSchwiegersohn des Königs musste er erleben, wie er in der Harrschaft des ReichesKaralo-Floran übergangen wurde - seine jüngere Tochter, Prinzessin Edueriva, wares, die an der Stelle des kranken Königs nach seinem Wunsch das Reich regierensollte und dies auch tat - bis zu dem Moment, da Avictor gegen seine Tochterputschte.Avictor nannte sich nicht König, sondern Zzar, ein xyarischer Ausdruck fürGrosskönig. Das Reich nannte er in Xyar-Karan um. Auch Avictor konnte sich nichtewig an der Macht halten. Gestützt auf den alten Reichshohepriester Zewarattversuchte er einen Nur-Chnum Kurs zu fahren. Bei einer Parlamentswahl verlorendie streng chnumgläubigen Parteien aber so starke Anteile, dass Avictor das alsVotum gegen sich und seine Politik verstand. es brauchte nur noch die Befreiungseiner Töchter aus ihrem Hausarrest durch den Söldner Nadoor und ihre ausrufungzur Königin durch den Friedensminister Bofri von Domtrayi, um Avictor aus demAmt zu vertreiben - und das Reich wieder zu Karalo-Floran zu machen.
  13. 13. 13Neben seinen beiden Töchtern mit Schomerona, Cartimandua und Edueriva, wirdAvictor noch der junge Prinz Xyar zugeschrieben, den er mit einer Fee aus demWald von Mannar gezeugt haben will.AvortAn lonra Mor - Der oberste Lonra, oder Waldhüter, also der Herrscher vonLonador um 405 n.P., der in der Hauptstadt Minga residierte, als Lonador noch nurein kleines eher isoliertes Waldreich war. Er brachte Lonador in die LIFE Corigani,erst nach seiner Regierungszeit aber, unter der Herrschaft des Geowynn, wuchsen diebeiden Waldreiche der Insel Taphalon, das von Shawnasseh geleitete NachbarreichTaphanac und Lonador, zusammen. BBarn-taak - diese Bezeichnung vereinigt in sich Name und Titel des Herrschers desReiches Tarn-A-tuuk aus Kiombael. Barn ist der Name des Clans, aus dem erstammt, taak ist die Kurzform des Titels Tuuk-Or-taak, der soviel bedeutet wie"Edler Behüter des Reiches des Lebens".Basiley - König des neutralen LichtreichsSavalon auf Gwynddor.Segment: Gwynddor - Reich: Savalon -Myra-Fundort: 17/92Baxar - HER, (sprich "Bascharr") .Herrscher von +Alizas Heiliger Tempel(AHT), der Wüste von +Aht.Segment: Gwynddor - Reich: Aht - Myra-Fundort: 17/90Berberi - Königin von Erron am Ende des+Altertums im heutigen Gwynddor. Siewar eine der Töchter des ShalladHadamur. Reiste am liebsten mit ihremLeibkoch Secubo, dem Koch der Könige.Segment: Gwynddor - Reich: Erron - Mythor-Fundort:My70Berife - Königin von Anola am Ende des+Altertums im heutigen Gwynddor. Siewar eine der Töchter des ShalladHadamur.Segment: Gwynddor - Reich: Anola - Mythor-Fundort: My80
  14. 14. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras (Bild vorige Seite: Königin Berberi, von Jochen Fortmann für Mythor 80)BobloBob di Dbompoa - HER - Herrscher von Woaldiblibdool Toa, dem Reich derKuor-Toas, das im tiefen Krakenmeer Kiombaels liegt.Segment: Kiombael - Reich: Woaldiblibdool Toa - LeiterIn: BobloBob - Myra-Fundorte: 23/100, MBKi1/20Bofri von Domtrayi - war Erzherzog und Friedensminister, Markgraf vonPhialeia(Buganda), Graf von Anthrizia, Erzherzog von +Gorgon. Angeblich Vaterdes unehelichen Karalo-Floranischen Kronprinzen +Florian.So stellte sich sein Leben 412 n.P. aus Sicht eines zeitgenössischen Historikers dar: Dieser Abschnitt ist aus der Sicht eines Bewohners von Myra geschrieben und daherHinweis: notwendigerweise subjektiv."Mit Hilfe Eduerivas will der ehrgeizige Bofri zum Kaiser Karcanons von ChnumsGnaden werden. Dazu müsste er von einer königlichen Person, zum BeispielKaganda Dimbula, adoptiert werden, und Edueriva heiraten. Er will sich in der Gunstder Welt dadurch erhöhen, dass er Frieden stiftet und sich zum Protektorchnumgläubiger Gebiete (z.B. Antharlan) macht. Nachdem seine Chancen aufLordkanzleramt Bagundas und Premier und Krone Lapathiens gesunken sind, will ernun als Leiter der Lichtliga zum Lumeyn, zum Lichtkönig werden. Als Kaiser von+Katuum von Taron don Umn und von Ragall von +Silur anerkannt."Heute als Kaiser heisst er "Bofri von Karcanon" - zwischenzeitlich Bofri von GorgonSegment: Karcanon - Reich: Kaiserreich Karcanon - Provinz: Chalkis - LeiterIn: Bofri von Karcanon - Myra-Fundort:1/11, C50/93Bogo der Söldner - HER - Herrscher von Midlikor, so berühmt wie berüchtigt. SeineGeschichte muss eines Tages noch geschrieben werden, auch wenn es scheint, als seisie schon weitgehend bis zum Ende gelebt worden.Bogo war der oberste Heerführer von Midlifee als dies noch ein eigenständigesReich unter Ermobaron dem Prächtigen im Ophis von Karcanon war. AlsErmobaron, von sieben Heeren aus Bakanasan unter der Führung von KaiserWachholder XXIV eingekreist, sein Reich aufgab und an das Kaiserreich Bakanasananschloss, weil ihm für friedlichen Anschluss die Führung einer größeren Provinznamens Midlifee angeboten worden war, brachte das Bogo so in Rage, dass er einenkleinen Putsch machte: Er nahm seine Reiter und den Reichsschatz Midlifees, brachdurch den bakansanischen Belagerungsring mit Gewalt durch und schlug sich insHochland der Berge von Tisark, wo er mit dem geraubten (oder gerettetem)Reichsschatz die Festung Theineor errichtete, Kern und Zentrum seines neuenSöldnerreiches Midlikor - das einige Jahre später unter dem Ansturm von Subarashiund Pottuvil nachgeben musste.
  15. 15. 15Der gewaltsame Ausbruch Bogos brachte Ermobaron übrigens um seinen Preis fürdie friedliche Übergabe Midlifees. Nach Jahren des Hausarrests ist er nun ein freierMann in Crisis, aber noch immer ist ein anderer der Proconsul von Midlifee.Segment: Karcanon - Reich: Midlikor - Provinz: Theineor - Name: Bogo vonMidlikor - Myra-Fundort: 17/36Bothir Bathun - Usurpator 331-332 n.P.; Erschlagen durch Fjannok; davorHochpriester in Akahim. Gerüchten zu Folge stand er in seinen letzten Jahren unterdem Einfluß des Dämons Achar.Segment: Corigani - Reich: Wu Ya ShanBrandur der Weise - Herrscher von Silur, dem Inselreich im Machairas vonKarcanon. Als Schüler der Magierschule, der MSM Esoteria, nutzte er die dorterworbene Weisheit, um sein Reich zu führen. Sein Sohn, Prinz Marc, wurde alsMarcor, Brandurs Sohn, sein Nachfolger.Segment: Karcanon - Reich: Silur - Myra-Fundort: MBM27/9Bredan ORaigg - Herrscher des Reiches Scariza im Bund der freien HandelsstädteZhaketias auf Zhaketia. (Dargestellt in den folgenden beiden Bildern, Made for Myra)
  16. 16. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras
  17. 17. 17Bruder Baronac - Hf - Ordensmeister des +Ordens der Roten Sonne, ein Paladindes Caponar (Catpoc), stammt Baronac nicht von Karcanon, sondern ist mit seinemHeer weit aus Peristera gekommen. Seine Hauptgegnerin ist Marlilith, derenLieblinge, die Riesenspinnen oder Yyssk, er aus Desarachnia vertrieben hat und dieer auch im Jahr der Spinne 413 nP bekämpft.Im Jahr 419 nP tauchte erstmals das Gerücht auf, der Orden stamme von demgeheimnisvollen Kleinkontinent Erendyra, und würde von dort in den nächstenJahren weitere Unterstützung erhalten.Segment: Karcanon - Reich: Zertanien - Provinz: Desarachnia - Name: Bruder BaronacBrutus der Blutgierige - Das "Reich der Nacht", wie Quardox sich auch gernnannte, tauchte in den Jahren 409/410 nP erstmals in den Chroniken von Yhllgordauf. Von seiner Hauptstadt TharTheinan aus, deren Lage unbekannt ist, kamen dieQuardoken unter der Führung von Brutus, der sich Brutus der Blutgierige nannte, alsInvasoren nach Yhllgord und schlugen sich auf die Seite der Finsternis mitRhyganier, NuUkahane, Persisthan und dem Reich des Arus Ur Eklas.Segment: Yhllgord - Reich: Quardox - LeiterIn: Brutus der Blutgierige - Myra-Fundort: MBY4/29-39Bulasar - HER - König von Ayland im heutigen Gwynddor im AltertumMythor-Fundort: 61 CCaeryll - Eine der schillerndsten Personen im Altertum. Herrscher auf Caer, der um625 vP Airon und Yortomen eroberte und Caer angliederte. Als Alptraumrittermachte er sich auf den Weg von Elvening zur fliegenden Stadt Carlumen.Als MANN CAERYLL ist er in der Ophiswelt der Hexe Vanga die eine Ausnahmevon der Regel dass Männer schwach und nichts wert sind. Darum beschäftigen sichviele weise Frauen in Vanga auch nach seinem Verschwinden mit ihm. Die HexeVilge bezeichnet sich als Caeryll-Kundige und Caeryll-Forscherin. Auf Burg Nareinauf Ganzak gibt es eine eigene Caeryll-Bibliothek mit dem über ihnzusammengetragenen Wissen - und ein Teil davon sollte mit der Zeit auch den Wegin die MyraPedia finden.Segment: Rodebran - Reich: Tainnia - Myra-Fundort: 22/6
  18. 18. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasCallawyn - HER - Erster Herzog von Elvinon im Altertum, als Vorfahr des letztenHerzogs Krude, der zur Zeit des Kometensohns Mythor dort am Ende des Altertumsregierte, und der Prinzessin Nyala von Elvinon.Als erster eroberte er die damalige dandamarische Raubritterburg und begann, dieStadt darum ausbauen lassen.Segment: Rodebran - Reich: Tainnia - Provinz: Elvinon - LeiterIn: Callawyn -Myra-Fundort: 15/120 - Mythor-Fundort: My1/34Calleria ri Gherit - HER - Anführerin der +ANTI von YsatingaSegment: Ysatinga - Reich: ANTI - LeiterIn: Gherit, Calleria riCemin - Weiser im Altertum - Einer der Sieben Weisen, die vor Allumeddon und imbeginnenden Dunklen Zeitalter das Land Sworgeda beherrschten. Cemin, der Namedes dritten Buchstaben im Alefbeyt von Vangor, ist letztlich ein angenommenerName, den ein König für Sieben Tage als Jünger des dritten der Sieben Weisen dannerhält, wenn er zum Nachfolger dieses Weisen wird.Segment: Yhllgord - Reich: Sworgeda - Mythor-Fundort: My177/8Chrralizz kor Sakkresch zharif nkash - Hohepriesterin der Zerathim. Chrralizzist 79 jahre alt (was bei einer Lebenserwartung von durchschnittlich etwa 200 Jahrenunter den "adligen" (Denjenigen mit Giftzähnen und Kobrafächer) etwa einer"Mittdreißigerin" entspricht ).Sie wuchs völlig abgeschottet von der restlichen Bevölkerung auf, wo sie sowohlvon spirituellen als auch weltlichen Lehrern unterrichtet wurde.Seit sie alt genug war zu verstehen, wurden ihr nicht nur die Rituale von Yhr undanderes spirituelles wis sen vermittelt, sie studierte auch auf eigenen Wunsch sämt-liche Aufzeichnungen ihrer Vor fahren um sich deren gesamtes Wissen über andereKulturen anzueignen. Nachdem sie das Studium der Vergangenheit beendet hatte,begann Ch´rralizz sich für die Auswir kungen der Gegenwart zu begeistern. Siekombinierte die wahr scheinlichsten Auswirkungen mit den unwahrscheinlichsten,um Optimale Ergebnisse zu erlangen.Ihr jüngstes Studium widmet sich dem Einfluss von lauten Geräuschen auf Personen.Insgesamt ist sie sehr an ihrer Umwelt interessiert.Sie hat angeblich einige Informanten unter der Bevölkerung, um jede Entwicklungder allgemeinen Meinung mitzubekommen. Auch unterhält sie gute Kontakte zuShorKhazan und den ihm untergebenen "wichtigen" Personen.Ch´rralizz dient ihm auch als Spir ituelle (und weltliche) Berater in. In ihrerAbwesenheit wird sie von einem, eigens von ihr ausgewähltem Priester ver treten,welcher somit ihr Sprachrohr bei Hofe ist. Abgeschieden und separat von anderenSchlangenmenschen aufgewachsen, sind ihr körper liche Kontakte nicht nur fremd,
  19. 19. 19sondern auch unangenehm. Sie meidet (wenn möglich) Ansammlungen von Leuten,und eine persönliche Audienz bei ihr zu bekommen, ist (für "normale" Leute) fastunmöglich.Ihre wenigen Bediensteten sind grundsätzlich stumm, da sie die Stille sehr schätzt.Segment: Nykerien - Reich: Zerathim - Name: Chrralizz kor Sakkresch zharifnkash - Myra-Fundort: Ny6/20Chaireddin de Valmore – Ex-HER- (Dieser Artikel befasst sich mit Chaireddin deValmore. Für Chaireddin den Goldenen, den Pseudo-Chaireddin, siehe Andriskos ) -Archon, also Herrscher der Purpurnen Bruderschaft 404-408 als Nachfolger undSohn von Artaur Chemnos. Erbauer von ChairediaSegment: Karcanon - Reich: Purpurne Bruderschaft - Provinz: Chaireddia - Name:Chaireddin de ValmoreChaka der Wolf - Ex-HER - Herrscher der Karini auf Corigani um 405 nP. DieAblösung oder bei Tod Nachfolge des Herrschers wird durch in der Regel tödlicheDuelle geregelt, bei denen alles erlaubt ist was zum Kampf gehört - nicht aberMagie.Che von Nosverato - HZG. EinstHerzog Zertaniens unterGroßkönig (Padishah) Gortan, wieauch +Ara (der nach dessen Tod403 und bis zu seinem eigenenTod beim Putsch General Barak ylYassaras 406 n.P. selbst Padishahwurde). Dem Magier Mirandagelang es, Che zur Abkehr vonGortan und zur Gründung eineseigenen Reiches, Seekriastan, zuüberreden. Dieses in Alt-Ödland inder Nachbarschaft Cubanarsgelegene Kleinreich geriet durchdie Nachstellungen Gortansschnell in Abhängigkeit vonKeorapukur. Heute ist von Cheund seiner Runde des Schwarzsteins nichts weiter bekannt, sein Reich eine ProvinzKeorapukurs geworden.Segment: Karcanon - Reich: Zertanien - LeiterIn: Che von Nosverato - Myra-Fundort: WB9/15 (Bild: „Dark Man“ zeigt Che von Nosverato; von Franziska Schlosser)
  20. 20. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasClarion von Ancarthabath - Magier. Aus der Wüste Zun stammend ist dieser Magierdes Lichts immer ein Schützling des Gottes der lichten Magier, Seeker, gewesen. Erwar auf Seiten des +Aprion dabei, als Ara der Mächtige Zertanien verlor, war selbstan der Trockenen Quelle des Suchers, wurde von Seeker nach Helion gesandt, um alsClarion von Helion mit Gmernon die freie Stadt und mit Ebed Zakeen von Haldornganz Rillanon gegen die Wergols des +Narg Exedron zu verteidigen. Er wagte selbstein Zauberduell gegen Narg und dessen Schamanen Nergal, verlor, konnte sich abernach Ysatinga retten, wo er mit Cavanope Tellara das Segment bewahrte. Als diesersein Amt auf- und an Yasar Teluvian abgab, zog sich auch Clarion zurück - wohl aufdas kleine Atoll Ancarthabath.Später wurde Clarion als Nachfolger des Philaias neuer Segmentshüter für Erendyra.Segment: Ysatinga - Reich: Ancarthabath - Name: Clarion von Ancarthabath - Myra-Fundort: RR4/28Corag - Ex-HER - Ein früherer Siktar (Herrscher) des Wüstenreiches Lutin auf+Corigani.Segment: Corigani - Reich: LutinCorrighain - Ein Herrscher Noringyrs (auf dem Gorganischen Kontinent) imAltertum (auch Corroghain genannt). Unter der Herrschaft von Herzog Corroghain,einem kämpferischen Menschen, sollte das Ende des einst reichen Mirhall kommen.Der Hass auf Schattenwesen und dunkle Mächte und die Gier nach Gold saßen sotief, dass er Mirhall angriff. Dank der hilfreichen Hinweise der Seherin von Mirhallkonnte der Herzog dieses Schattennest ausmerzen und reich mit Gold beladenheimkehren.Nach seiner Rückkehr verbot er zudem die Ausübung aller Arten vonMagie, da er diese für dunkel hielt.Corroghains Ende: Aber der Herzog konnte sich nicht lange seines Triumpheserfreuen. Denn noch im selben Jahr starb Corroghain an einer rätselhaften Krankheit.Manche sahen in diesem Ereignis einen Fluch der von ihm niedergemetzeltenMirhaller. DDaehsquinn – Der Rattenkaiser von Squärdrumen auf Kiombael um 420 n.P.Dakra - Der Astra, der Herrscher von Astragon auf Gwynddor um 404 bis 407 nP,als Vorgänger des Talak Ian. .
  21. 21. 21Dalyna - Valeas Tochter, Deye von Borgon-Dyl(278-311 n.P.). Unter ihr kam der Keiiris-Kult zurletzten Blüte. (Bild rechts: von Kris)Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylDeye - Titel der (immer weiblichen) Herrscherinvon Borgon-Dyl auf Karcanon (Folgendes BildKrönungsgewand und Thron der Deye; von Kris, made forMyra) Digna Livsandar - In Esoteria und Athanesia ausgebildeter Priester des Rabengottes Artan, der eben nicht in einem Artan- tempel sondern an einer Schule der Weisen gelernt hat, wo Magier, Barden, Druiden und Priester verschiedenster Religio- nen gemeinsam und auch voneinander lernen. Auf diesem Hintergrund führteihn der Lange Weg nach Midligur zu der für ihn vorgesehen Stelle als Hohepriesterin Midligur, zwischen Ligurien, Midlifee und der Bakanasan Ophis-HauptstadtTarenum. Dort wurde er kurz darauf zum Segmentshüter für den Ophis Karcanons, inden Jahren 415 und 416, um nach einer magischen Reise in den entlegensten Winkel
  22. 22. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myrasvon Corigani als Nachfolger des Dschengi de Huolauya zum Höchstpriester desArtan und damit zum Priesterkönig von Wu Ya Shan.Dolpdolmtollo mo Doolpool - HER. Herrscher im Reich der Tiefe, derKampftaucher von Boldor, auf Kiombael und Hoher Priester der +Blibdoolpoolp,der Urbösen Marlilith.Segment: Kiombael - Reich: Boldor - Name: Dolpdolmtollo - Myra-Fundort: Ki3/6Dorilys von Airdonn-An - Ex-HER - Ehemalige Herrscherin als Sturmkönigin vonAron lon Dorinam um 405 nP.Drak von Mallrowija, der Herrscher des um 405 n.P. auf Kiomba bestehendenRitterreiches Mallrowija auf Kiomba. Es heisst, er sei im Jahr der Schatten in dieSchatten von Rhim gegangen. .Dreimire uanBheannaithe - Königoder Ard Ri Dreimire istder Herrscher des letztenRestes der Hochlandevon Erendyra, derMachmannen voncathracha cumhachtéach,und will sich mitmilitärischer Hilfe vonKönig Högnar Kris gegen+Drakon verteidigen.Anfang 413 sieht es abersehr schlecht für ihn aus.Segment: Erendyra -Reich: Machmannen /cathracha cumhachtéach -LeiterIn: DréimireuanBheannaitheDrudin - Dämonen-priester - Im Altertumwar er einer dergefürchtetsten Dieneroder besser Herren derFinsternis auf Myra, alsHohepriester und auchbisweilen Inkarnation desgrossen Dämons Cher-zoon, der vom Lande
  23. 23. 23Caer aus mit den Dämonen über die Strassen der Finsternis die Lichtwelt eroberte,mit Tainnia beginnend. Er leitet den Zwölferrat der Dämonenpriester von Caer, demauch Brighon, Donahin oder Drundyr angehören.Segment: Rodebran - Reich: Caer - Name: Drudin - Myra-Fundort: RR4/24 - Mythor-Fundort: 105 Bild vorige Seite: Der Dämonenpriester Drudin, Diener des Dämons Cherzoon. Bild: Helmut Pesch für My20, S.13. Hier: FairUseDreimire uan Bheannaithe, - König oder Ard Ri Dreimire ist der Herrscher desletzten Restes der Hochlande von Erendyra, der Machmannen von cathrachacumhachtéach, und will sich mit militärischer Hilfe von König Högnar Kris gegen+Drakon verteidigen. Anfang 413 sieht es aber sehr schlecht für ihn aus.Segment: Erendyra - Reich: Machmannen / cathracha cumhachtéach - LeiterIn:Dréimire uanBheannaitheDscheffin der Rote – Priesterkönig in Corigani - Hohepriester Artans und Anführerder Wu-Yatten zu Pondaron. Lebte bis 7 n.P. Zu Pondaron führte er auf ArtansGeheiß die Wu-Yatten aus den Ebenen im Ophis in die heutigen Rothornberge, indas heutige Wu-Ya-Shan, wo er Sorngongara gründete.Dularothomae - der Schattenpriester, oft kurz der DUL genannt. Einst ein grosserKrieger namens Kor, verfiel er der Finsternis undwurde einer ihrer stärksten Diener. In Aict-Wellorim Dunklen Zeitalter durch die Traumritter (sieheBild rechts) geschlagen stieg er an denGeburtstempeln der Finsteren Drei (Seth, Xnumund Kuor-Tulmak) in der Neuzeit nach Pondaronerneut zur Grösse auf, als Herrscher vonKriegoria auf Karnicon. Er war einer der dreigrossen Schrecken der Neuzeit, neben derSumpfhexe Hecate und dem Herrn der Diabelos,Zardos.in weiteres Mal starb der DUL, im Kampf gegendie Götter von Cuicuilco, eine Art Feuergeister indieser Kultur der Feueranbeter, zum Jahr desFeuers 407, die er zugleich so schwächte dass dieMehrheitskultur des Landes Runor wiederbestimmend werden konnte. Noch immer aber war der Dularothomae nicht ganz amEnde, auch wenn er eine Zeit lang von der Oberfläche Myras getilgt war.
  24. 24. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasSeine untote Existenzverdankte er dempersönlichen Schutz desGottes der Nekromantenund seiner eigenen Machtwar es zuzuschreiben,dass der Hochlord derFinsternis Zardos selbstkeine Heere nachKarnicon entsandte. ImJahr der Spinne 413 n.P.tauchte der DUL wiederim Velator-Gebirge auf,wo die SpinnengöttinMarlilith einst dieFinsteren Drei gezeugthatte. Um 415 herum aberüberspannte er den Bogen:Mit einem Kreis vonMonolithen versuchte erdie Macht des Zardos imSegmentsrand zu Ysatingazu brechen und dieseStrasse der Finsternis fürdie Diabelos zu unter-brechen.Zugleich aber wollte ersich, durch Verheissungendes einstigen DARKONgelockt, selbst als einXATAN zu einem derFinstergötter erhebenlassen und seine eigeneMacht mehren, indem er alle Priester des Seth und des Xnum in deren heiligstenTempeln im Velator-Gebirge in einer Nacht der langen Messer töten liess. Da aberentsandte Sethos-Eth seinen Diener Zardos zu einem Zauberduell in diesen nochunvollendeten Steinkreis und verlieh ihm und seinem Schlag besondere Macht.Zugleich entzog der Herr der Untoten Xnum durch seinen Avatar Ygorl ihm seinenSchutz - und der Dularothomae ...erlosch.Segment: Karnicon – Reich: Kriegoria - Myra-Fundort: 13/ MBKa/7, GEM-BD/160
  25. 25. 25EEbed Zakeen - HER. Oberster Chnumpriester auf Rillanon, Priesterfürst vonHaldorn.Segment: Karcanon - Reich: Haldorn - Name: Ebed ZakeenEdueriva - Königin von Karalo-Floran. Enkelin des vorigen Königs Carallo XXXVIüber ihre Mutter Schomerona, die den Xyarischen Edlen Avictor, später EduerivasVater, geheiratet hatte. Als Carallo mit langer Krankheit darniederlag, liess er, seinenSchwiegersohn übergehend, Prinzessin Edueriva an seiner Stelle regieren. WenigeJahre später putschte ihr Vater Avictor gegen sie und stellte sie im Palast der nach ihrbenannten Stadt unter Hausarrest. Er übernahm als Zzar Avictor die Macht im Reich,das er in Xyar-Karan umbenannte, und setzte viele Günstlinge und Freunde alsMinister und Fürsten ein, führte Krieg gegen Bakanasan und die PurpurneBruderschaft und setzte ganz auf die wechselseitige Unterstützung derChnumreligion, die zuvor unter der AEne-gläubigen Edueriva nur die wichtigsteunter verschiedenen Volksreligionen gewesen war. Mithilfe der Parlamentspartei derFreien Frauen, des Söldnerführers Nadoor und des ewigen Friedensministers Bofrivon Domtrayi gelang es schliesslich, Edueriva zu befreien, ihr Vater, durch eineWahlniederlage der von ihm gestützten Parteien "Cnumgläubige Familien" und "NurChnum Partei" (NCP) innenpolitisch geschwächt war, floh schliesslich und als auchnoch die hinter dem Avictor-Putsch stehende Graue Eminenz von dergeheimnisvollen Schattenburg verschwand, hatte der Spuk, die "bleiernen Jahre derfalschen Tradition" ein Ende.Edueriva bildete ein neues Kabinett in dem nur wenige alte Minister sich weiter aufihren Posten hielten: Volksminister Karan-nenn von Carkanon und AussenministerLoy-All von Addae-xamm gehörten zu den von Avictor eingesetzten,Friedensminister Bofri war als als einziger vor, während und nach dem Avictor-Putsch im Amt.In der Avictor-Zeit war ihr Grossvater, der alte König Carallo XXXVI., gestorben, sodass Edueriva diesmal als Königin, nicht mehr als Prinzesssin, das wieder Karalo-Floran genannte Land ünernahm.Ihre Befreier- und ÜnterstützerInnen wurden reich belohnt: • Viele der Freien Frauen erhielten Adelstitel und Provinzherrschaften die Günstlingen ihres Vaters entzogen worden waren, darunter etwa Lydia von Malalas oder Martyna von Belgaran. • Der Söldner Nadoor, zuvor für militärische Erfolge vom Zzaren mit der Herrschaft der Freien Stadt Rangrina belohnt, erhielten er und seine Söldner für ihre Mitwirkung an der Befreiung Eduerivas eine ganze Region unter ihre Herrschaft, die von da an Autonome Provinz Karanadoor, seither ein
  26. 26. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras weitgehend ungestört als Söldnerreich fungierendes Gebiet, das etwa dem zu Anfang ohne eigene Heere operierenden späteren Kaiser Bofri viele Truppen zur Verfügung stellte. Die Fürsten- und Grafentitel in Karanadoor gingen an Söldner und Söldnerinnen aus dem Kreis um Nadoor. • Der Friedensminister Bofri, der unter Avictor vom Grafen zum Fürsten von Domtrayi aufgestiegen war, erhielt nun den Titel des Erzherzogs von Gorgon und wurde zum designierten Premierminister Karalo-Florans, ein Amt das er vor allem deshalb nicht erhielt weil die Purpurne Bruderschaft unter Valdran yr Rautha und der karalische Aussenminiter Loy-All ihm vorwarfen, in Lapathien mit Hilfe von Söldnern einen Waffenstillstand gebrochen zu haben. Auch Gorgon wurde aber später autonom, autonomer wohl als Edueriva selbst es geplant oder gewünscht hatte.Segment: Karcanon - Reich: Karalo-Floran - Provinz: Kirilo-KaranEdwaith Buchenstamm - Ex-HER Der Aldar Edwaith Buchenstamm war der ersteHerrscher der Aldar im neuen Reich Aldaron, der die Waldelfen nach der Schlachtvon Pondaron erst einmal dorthin geführt hatte.El Nebuloso, ge-nannt der Falke.Mit eiserner Handgebietet er seit eini-gen Umläufen überdie Piraten Sarana-ehs. Wo vorher eini-ge wenige unorgani-sierte Schiffe amInneren Meer Kar-canons ihr Unwesentrieben, lies Nebu-loso eine ganzeFlotte von gefähr-lichen Piratenschif-fen entstehen. Vonden Gesetzlosen glo-rifiziert wird demFalken neben gna-denlosen und entschlossenen Auftreten durchaus auch Bildung und Kultiviertheitnachgesagt. Was davon der Wahrheit entspricht sei dahin gestellt.In jedem Fall und dies gilt mehr oder minder als bewiesen trägt El Nebuloso einegewisse Eitelkeit und Arroganz zur Schau. Wie sonst ist es erklärbar, dass einer der
  27. 27. 27wenigen Überlebenden seiner Überfälle ein zur See reisender Künstler war. Dieserwurde nur freigelassen da er den Piraten anbot zu malen. So entstand allem Anscheinnach diese Zeichnung des Piraten.Seinen zweiten Beinamen den ‚Falken’ trägt der Piratenanführer aufgrund desWappens das sowohl wie oben sichtbar seine Rüstung als auch seine Schiffe tragen.Die Seeleute munkeln es stelle einen Falken dar, der im Begriff sei seine Beute zufangen. Ob das Wappen frei entworfen wurde oder El Nebuloso aus einer bis datonoch unbekannten Adlesfamilie stammt ist noch nicht erklärt. Bisher konnte jedochniemand den Ursprung des Wappens erklären, so es denn überhaupt jemandeninteressierte.Elena von Deckter - Königin von Aurinia als Witwe (?) des seit 407/408verschollenen und ehemals für tot erklärten Königs Philanthus von Montalban, desIRON der Traumritter von Aurinia auf Ysatinga. Anhängerin der FriedensgöttinParana. Im Jahr des Buches, 415 n.P. überraschte sie Ysatinga mit einer Nachricht,die davon kündete, dass sie von einem lebenden IRON ausgeht: Die gegen den Iron Philanthus ausgesprochene Verbannung wird aufgehoben. Es ist der Wunsch der Königin Elena von Deckter und des Thronrates, Philanthus in bälde wohlbehalten in der Königsburg zu Montalban begrüßen zu können. Der Thronrat von Aurinia Elena von Deckter.Myra-Fundort: Ys39Elivara - Die Prinzessin von Nyrngor um 122 vP.,Gegnerin des Dämonenpriesters Feithearn, der ihr denBestienhelm aufsetzen und aus Nyrngor die Peststadtmachen wollte. Verliebte sich in den Kometensohn Mythor. (Bild: Nikolai Lutohin aus Titel von Mythor Nr.9, hier FairUse)Elkrin Dorilee - HER - Grosskönig von Avaraidon aufCorigani als Nachfolger des Agril Dorilee VI um 413 n.P.Enhal - Ex-HER - Ehemaliger Herrscher (um 414 nP) vonKyrango-Kanarys auf Corigani. Titel: GrossdhronalEszrath Kardar – Händlerregent - Kaufmann undOberster Magistrat in Papaver in der Provinz Papavien inBakanasan. Seit Papaver eine selbständige FreieHandelsstadt ist, seit spätestens 418 nP, ist Eszrath Kardarals Herrscher derselben anzusehen.Segment: Karcanon - Reich: Bakanasan - Provinz: Padavien - Reich: Papaver -Myra-Fundort: MBM11/?
  28. 28. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasEvrobyhp von Quadrophenia war der König dieses Reiches im Ophis Karcanonsvon der Zeit um 400 nP bis zu seinem Tod im Jahr der Spinne 413 nP. Er brachtesein Reich früh in den Bund der Blumen, unterstützte die von Signifer vonDyvenloon und Clarion von Helion ins Leben gerufene Lichtliga zur Befreiung vonSilur, an deren Spitze sich der werdende Kaiser, Bofri von Domtrayi gesetzt hatte,dem er als militärischer Leiter der Lichtliga zur Seite stand.Im Jahr der Spinne waren es vermutlich Meuchelmörder der die Spinnengöttinverehrenden Dunkelelfen, die ihn mit einem gezielten Meuchelmord auf Silurtöteten. Seine Nachfolge als militärische Leiterin der Lichtliga übernahm dievorherige und spätere Deye von Borgon Dyl, Shayol nVarthar. Seine Nachfolge inQuadrophenia fiel zunächst nach bakanasanischem Vorbild an zwei Consuln, vondenen einer, sein Freund Steqker von Tharan, einige Zeit später sein Nachfolger alsKönig wurde.FFraxinus Excelsior - Imperator von Bakanasan. Wachholder XXIV. war der letzteKaiser von Bakanasan, um das Jahr 400 nach Pondaron. Während er unterwegs war,den Krieg der Lichtwelt mit der LIFE gegen die Burundi von Pottuvil zu tragen undKelani zu retten sprach in der Hauptstadt Fraxinus Excelsior für ihn, der auch imSegmentsboten von Karcanon als Pressesprecher firmierte - bis zum plötzlichen TodWachholders nahe dem Grenzfluss, anscheinend durch Gift, woraufhin Fraxinus alsImperator die Macht ergriff und mit mehreren Herzögen und Proconsuln, darunterHermanus Tirion, Adez Ducatez, Acrym Boldho und Vincent McDragon, das ReichBakanasan, angeleitet durch den Hohepriester der Feueranbeter der Orcan-Sekte,Keshop, wieder als Imperium regierte.Durch den bakanasanierten, vom Senat gerufenen Adesus Ducates wurde er getötet.GGalee (Altertum) - Am Ende des Altertums war Galee die Herrscherin derSchwimmenden Stadt Gondaha, die durch die Schattenzone und die Blutigen Zähneund weiter fuhr. Als der Kometensohn Mythor alias Honga mit Gondaha fuhr, warYacub an Bord, mit den Nissen und Enterseglern. Mit Gondaha ging im Nassen Grabauch die Herrscherin Galee unter.Mythor-Fundort: 62Galee von Kelani - In den Jahren um 400 n.P. war Galee von Kelani die Herrscherindes Dschungelreiches Kelani im Kelani-Valley, das einst (so wie ein anderes Tal) Taldes Lebens genannt wurde, bevor es durch den Hochlord der Finsternis Zardos und
  29. 29. 29die WOLKE der Göttin Pottundy zum "Tal des Todes" wurde. Der Deddeth in derWOLKE erwischte Galee und einen guten Teil ihres Heeres, ergriff sie mitWahnsinn und nur gebunden und gefüttert überlebte sie weitere Jahre.Die Rettung Kelanis in ihrem Sinne übernahm der Waldläufer Averlan von Kelani,der auch als Herrscher fungierte und sich erst vom Herz des Bobao im Pottuvil-Dschungel die Rettung erhoffte - und dann von einer Verschiffung der gebundenenGalee in das Land Sinhala-Llyrdonis, wo man ihr die Alpträume nehmen könnte.Galen Hylar - Chnum-Hohepriester von Chnum-Antam, seit den Verhandlungenvon Chnums Freude 413 auch anerkannt selbständiger Herrscher als Priesterfürst vonAntam.Segment: Karcanon - Reich: Antam - Name: Galen HylarGardiel Ratinuhr – Herrscher als Regent in der Provinz Dirzunhael des großenDschungelreiches Dirhael in der Nachfolge des von Kondelf eingesetzten und 416nP unter ungeklärten Umständen getöteten Provinzfürsten, und stellvertretend fürden unmündigen Fürstensohn.Segment: Karcanon - Reich: Dirhael - Provinz: Dirzunhael - Name: GardielRatinuhr - Myra-Fundort: Ke1/7Der General - Ein geheimnisvoller Kämpfer aus Thumgal, der den Namen "General"deshalb bekommen hat um anzuzeigen, dass er eben keiner der Tiger von Thumgalist sondern eine Landratte, ein Heerführer von Kriegern und kein Admiral, kein Pirat.Als Vertrauter des Terral Rhigos wurde er nach dessen Verschwinden durch einenVermächtnisbrief zum neuen Herrscher Thumgals ernannt, holte die Unterstützungder Nachbarn aus Ataris gegen Aerinn und Shodo Wun, freundete sich mit derLeiterin der atarischen Heere, Fürstin Karia von Ataris, an, wählte sie als freieGefährtin, und an seiner Stelle und in seinem Namen regiert sie Thumgal jetzt. Dennausgerechnet auf See, bei der Überfahrt nach Rillanon, ging der General verschollen- Vermutungen richten sich dabei vor allem gegen den Freistaat Aerinn, aber auchdie Wergols werden verdächtigt.Zu anderen Generalen siehe HeerführerGenoveva – Ex-HER. Einst Fürstin von +Sandramoris, das von der Kaiserin+Sandrina dem Königreich +Athanesia als Fürstentum angeschlossen worden war,deren Nachfolgerin, Fürstin Genoveva, erst mit Lord Nocham den Weg gemeinsammit Männern und Frauen suchte, nach dem Ende ihrer persönlichen Gemeinsamkeitaber auch den Bruch von Athanesia vollzog. Nach Genovevas Tod wurde ihr Reichvon Teliphar Kedren, Andary Mircaellan und anderen regiert; es ist heute (um 420n.P.) abgeschlossen von der Welt.Segment: Karcanon - Reich: Sandramoris
  30. 30. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasGeorg von Getreidesegen wurde 423 durch die dandairische Wahlversammlungzum König von Dandairia auf Karnicon gewählt, wodurch das Interregnum nach demTod von Thorin VI. beendet wurde, dem Nachfolger Ulfgars und Wolframs. Seitherbemüht er sich um die Anerkennung durch die Kaiser des Dreikaiserreichs Gareldaals dritter Mitkaiser. Vor seiner Wahl war Georg Hohepriester des Chnum-TempelsGetreidesegen in Dandairia und damit Reichshöchstpriester des Chnum-Kultes.Giroadon AKhemi - Herrscher von Actys seit 412 als Nachfolger des glücklosenThorgo AKhemi. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger versuchte er bald nach demVerlust der Provinz +AnLutinys, Frieden mit allen seinen Nachbarn zu schließen.Zuvor hatte er Krieg gegen beide der LIFE angehörenden Nachbarn, Lutin undTaphanac, geführt, in denen es jeweils um umstrittene Gebietsansprüche ging. DerKrieg um Taphanactys wurde auch durch die Unterstützung und auf das Betreibenvon Somtaph-Thayteira geführt, doch ruhen 414 die Waffen bereits.Segment: Corigani - Reich: Actys - Name: AKhemi, GiroadonGmernon - HER. Sprecher des Rates der Stadt und Kriegsherr von +Helion,Gildenherr der Schiffsbauer und ein Freund +Clarions ebenso wie ein Freund der+Chnumpriester. Er befahl, als er einen Angriff und Verrat der PurpurnenBruderschaft unter +Valdran yr Rautha befürchtete, diesen zurückzuschlagen, waszur Niederlage der Purpurnen Bruderschaft vor Helion führte, und schließlich zumSchauprozeß und der Hinrichtung des Valdran.Segment: Karcanon - Reich: Helion - Name: Gmernon von HelionGolossar AFerendir - Der Shaihailu, also Herrscher von Pauran. Nach neuerenAnsichten aus dem Ausland handelt es sich nicht um einen reinen Personennamen,wie es in den früheren Jahren erschien, sondern um einen festen Herrschernamen,innerhalb eines Herrscherhauses. Der bekannte Golossar AFerendir ist Gründer derauf Corigani relativ verbreiteten SeeNot-RettungsGesellschaft SNRG.Segment: Corigani - Reich: Pauran - LeiterIn: Shaihailu (Herrscher) von Pauran- Name: AFerendir, GolossarGra Wergh - Herrscher der Wergols von Golgoveras auf Zhaketia, ein Worsamath.HHaarkon - Herrscher der Finsternis auf Erendyra, der leitende Vertreter der DunklenUnion auf dem Kleinkontinent zwischen Kezunsea und Yhllgord. Selbst einAbsolvent der Zauberschule von Zar ist Haarkon zwar theoretisch ein Untergebenerdes Hochlords der Finsternis Zardos, doch seine am Rand der Welt aufgebauteHerrschaft hat nur wenig mit dem Alltags-Leben in Subarashi zu tun. Unter Haarkon
  31. 31. 31arbeitet als berühmt-berüchtigtster Heerführer Rambot der Rassler, auchRabenschnabel genannt.Hadamur - Derfalsche Shallad, derdurch dieErmordung desShallad Rhiad insAmt kam, währendeigentlich Luxon alsRhiads SohnShallad hätte seinsollen, der zu dieserZeit als +Arrufunterwegs war. Ermachte seine Som-merresidenz +And-shara zur Hauptstadtdes Weltreichs undnannte sie in Hadamum.Durch eine ge-schickte Heirats-politik verband ersich über seine vie-len Töchter (Ber-beri, Berife, Melife,Shezad und alleanderen) mit um-liegenden König-reichen, die er so ansich und das Shal-ladad band. SeinMausoleum wurdezu durch das Wirkenseines VertrautenGeneral Algajar zuseinem Menetekel - als Großer Tempel des Rachedämons +Achar war er derGrundstein des heutigen Finsterreiches Shaldurango.Segment: Gwynddor - Reich: Shalladad - Provinz: Inshal - Name: Hadamur - Mythor-Fundort: My58, My97, My98,My48/79 (Bild; Shallad Hadamur auf seinem Thron in Hadam. Von Michael Wittmann für Mythor97/53 FairUse)
  32. 32. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasHanlinor - Herrscher als oberster Clanlordvon Ligurien auf dem Segment Karcanon alsNachfolger des entführten und für toterklärten früheren Herrschers Hextor.Bruder von Marlikar und Ziehson desSchamanen Rathulor Ar Markum, der ihmdie Nachfolge Hextors Ende 415 n.P.persönlich nahebrachte.Hanury Dangard - Der Herrscher undKönig von Muscae auf Karcanon, Gründerder Liga gegen Finsternis (LIFE) und alsstreng chnumgläubiger Mensch auch desBunds der Chnumgläubigen (BdC), dessenLeitung er sogleich an den HöchstpriesterSukor abgab.Harkles - der Herrscher von Corona aufGwynddor um 410 n.P. .Harold von Elcet ist seit 411 der Schanjarl(Hochkönig) von Elcet auf Chelodarn undals solcher einer der drei Co-Kaiser desDreikaiserreichs Garelda auf Karnicon.Heary Leah - Herrscher von Llyn dhu Morth gemeinsam mit seiner Tochter TyamaLeah, einer verehelichten yar Del. Als Schwiegervater des Herrschers von Elay,Sareth yar Del, musste er von Corigani [fliehen nachdem dieser dort zumallgemeinen Feind erklärt und besiegt worden war. Heary Leah nahm seine Truppenund Bürger von LDM und folgte den Darhlearen nach Urbs Navis, das er, diesezuvor von Zardos besetzte Stadt erobernd, zu seiner neuen Hauptstadt machte.Hextor von Ligurien - Ex-Herrscher von Ligurien auf dem Segment Karcanon,entführt und für tot erklärt. Sein Nachfolger ist Hanlinor.Høgnar Kris - König als Herrscher der Machmannen in Krimisten und Achrimm, imHochland von Erendyra. Høgnar Kris regiert um 414 n.P. mit tatkräftigerUnterstützung seines Bruders Jens Kris.IIlka-Llynjala von Dwin-Danis - HERHerrscherin als Traumbewahrerin von Sinhala-Llyrdonis am Rande von Corigani zuCeltonia.
  33. 33. 33Ilyrana cer Korianthil - HerrscherIn der Eiselfen im Machairas von Zhaketia, ausder Familie des Königs der Zeit von Tebreh, Delayar cer Korianthil.Izh von Dwllhun - HER - Kampfname eines Zarton des Reiches. Seit 417 aufKiombael bekannt geworden - vor allem für übertriebene Höflichkeit, extremeBrutalität und harter Gangart. Laut Zeugenaussagen eine Frau. Herrscht überAaghryhr, eine Provinz des Reiches Subarashi.Segment: Kiombael - Reich: Aaghryhr - Name: Izh von DwllhunJJelantha ni Kjerta - Bewahrerin (Herrscherin) von Amzonien. Geboren 370 als 2.Tochter einer einflußreichen Syrrifamilie. Mutter Kjerta ni Kathra, Erbhof Kertavin.Wurde gedrängt Anwärterin am Labyrinth, betrat es unerlaubt und überwand es. Seit389 9.Bewahrerin. 402 von Ioneera verdrängt und vertrieben. Schloß sich im Exildem +Ursus Goldmaske von +Aerinn an. Kehrte 405 nach Amy Syrren zurück undüberwand erneut das Labyrinth. Seither 11.Bewahrerin Am´y Syrrens. Ruhig, offenfür neue Ideen, stolz, treu zu Freunden, nachtragend, steht zu ihrem Wort. GrüneAugen, sehr helles, langes Haar. Kein Partner oder Gefährte. War mit +Valdran yrRautha auf +Rillanon und später bei seinem Prozeß und seiner Hinrichtunganwesend; freundlich-neutrale Politik zu allen Nachbarreichen.Segment: Karcanon - Reich: Amy Syrren - LeiterIn: Jelantha ni Kjerta - Myra-Fundort: 10/74, 12/24,28-35Joram IV. - Ex-Herrscher von Nyrgond auf Karcanon um 400 und des mit Ruathavereinigten gemeinsamen Reiches Darhgond ab etwa 404 n.P. Sein Sohn Sleig vonDarhgond hielt sich nicht so lange im Amt und am Leben, so dass Joram erneut dieHerrschaft antrat.KKaganda Dimbula ist die gegenwärtige Goldene Königin von Bagunda aufKarcanon. Zugleich ist sie die Provinzfürstin der Hochfürstei der Balangei.Kaisertum und Kaiser Bofri - der Kaiser von Karcanon - Der letzte große Kaiserwar Wacholder XXIV. von Bakanasan, der sein großes Lichtreich in die LIFEgeführt hatte. Was Bakanasan einst hatte, will Bofri von Domtrayi, der designierteKaiser der Lichtwelt, haben. Nachdem er 411/413 Leiter der Lichtliga war, ist erinzwischen (418 nP)nicht nur König von Antharlan -der ehemaligen Purpurnen
  34. 34. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasBruderschaft-, sondern Herrscher mehrerer Reiche, und von einigen anderenReichen, etwa Antam, Taron don Umn und Silur, als Kaiser anerkannt.Wesentlich unterstützt haben ihn nicht nur Karalo-Floran und Bagunda, sondernauch und vor allem der in beiden Reichen wichtige Priester Barkeyt, der alsHohepriester Chnums diese Religion dem werdenden Kaiser nahebrachte undumgekehrt. Seine künftige Rolle ist, im Gegensatz zu der des werdenden Kaisers,unklar. Der künftige Kaiser Bofri will, wie er in MBM15 erklärt, ein Kaiser vonChnums Gnaden sein, jedoch kein reiner Diener Chnums und offen für das ganzePantheon und seine Anbeter.Kalaun - Der Herr des Chaos, auch Philosoph des Bösen genannt, im Aegyrland vonYhllgord vor und direkt nach Allumeddon. (Kalaun im Titelbild von My149, wie Franz Berthold ihn sieht. FairUse)Er ist ein gefallener Aegyr, der von seinem Geschlecht verbannt und mit furchtbarerStrafe belegt wurde, als er unter der Mithilfe von Yorne, Eroice und Ceroc einePalastrevolte anzettelte. Er ist allgemein als die Personifizierung des Bösenverschrien, was jedoch nur eine halbe Wahrheit ist, so daß es sich lohnt, denUrsachen nachzugehen, die dazu führten, daß er zu dem wurde, was er ist: zu einem
  35. 35. 35Diener des Finstergottes Genral. Er wuchs als Aegyrsproß auf Burg Elschwog unterschönen, edlen Leuten auf, die sich mit schönen und wertvollen Dingen umgaben,nach höchsten und reinsten Werten strebten und es unter ihrer Würde empfanden,sich mit den Dingen des Alltags zu belasten. Er lebte in paradiesischer, friedlicherUmgebung, alle Unbillen des Lebens wurden von ihm ferngehalten, man setzte ihmdie erlesensten Speisen vor, kleidete ihn in kostbare Gewänder und versuchte, ihnumfassendes Wissen zu lehren.Doch er war ein widerspenstiger Geist, der nicht gewillt war, die Annehmlichkeiteneinfach hinzunehmen, ohne etwas dafür zu tun, ohne nach dem Preis für diese Dingezu fragen. So lernte er schon früh, die Aegyr als Müßiggänger zu sehen, sie zuverachten und alles Schöne und Gute mit dazu. Er erkannte, daß das Leben nicht nuraus Licht besteht, sondern auch Schattenseiten hat, und in diese wollte er treten undsie kennenlernen, um das Leben in seiner ganzen Fülle auszukosten. Schon alsHalbwüchsiger suchte er das Abenteuer unteren Sterblichen, nahm an Ihren Festenund an Ihren Händeln als ihresgleichen teil. Doch stets wurde er nach BurgElschwog zurückgeholt, gemaßregelt, umerzogen ...Doch mit jeder Lektion stieg seine Verachtung gegen das eigene Geschlecht, derhaßte es mit zunehmendem Alter immer mehr, wie ein Höfling erzogen zu werdenund die traditionellen Riten mitzumachen, die nur der eigenen Selbstverherrlichungdienten. Er nahm sich nie ein Blatt vor den Mund, schleuderte den Aegyr dieunverblümten Wahrheiten ins Gesicht, doch verschlossen sie sich ihm in ihrerIgnoranz - und so merkten sie auch nicht, daß mit ihm ein Rebell heranwuchs, dessenMißbilligung sich längst schon in Abscheu gewandelt hatte, daß er sich innerlichbereits von seinem Geschlecht abgekehrt hatte.Selbst als er sich den Eklat leistete, beim „Fest des Blutes" seine Initiation und dieAnnahme eines Aegyr-Namens zu verweigern und den Ehrwürdigen vorhielt, wiedünn doch ihr Blut in Wirklichkeit sei; als er sich weigerte, die Regeln desSchicksalsspiels zu lernen und sich daran zu beteiligen - selbst da erkannten dieAegyr offenbar noch nicht, daß er in die entgegengesetzte Richtung zu treiben undfalschen Werten zu verfallen drohte. Und das spricht gegen sie. Er sagte seinemGeschlecht den Untergang voraus, er malte ihnen die Zukunft in den düsterstenFarben, prophezeite Ihnen, daß der allmähliche Abstieg Ihres Geschlechtsunaufhaltsam in die Bedeutungslosigkeit führen würde. Aber sie wollten ihm nichtglauben, hörten sich seine Brandreden nicht einmal an. So entschloß er sich zu einerVerzweiflungstat, mit der er sein Geschlecht wachrütteln wollte. Er rief dieFinstermächte an, er beschwor den Finstergott Genral herauf, um so eine Gefahr zuschaffen, gegen die sich die Aegyr zu bewähren hatten. Doch Genral hielt sich nichtan seine Spielregeln - er ergriff einfach von Kalaun Besitz, machte ihn zu einemJünger des Dunkeln und des Bösen. Genral hatte mit seinem Opfer leichtes Spiel,denn durch Ablehnung der aegyrischen Lebensweise kehrten sich die Werte für ihnum. Schönheit wurde für ihn hassenswert, das Häßliche begann ihn zu faszinieren,Güte und Menschlichkeit stand für ihn für Schwäche.
  36. 36. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasEr wurde zu einem Philosophen des Bösen, er glaubte an die Finsternis als einzigeMacht, die die Welt regieren konnte - denn die Aegyr konnten es in ihrem Strebennach Vollkommenheit nicht. Als er zusammen mit Yorne, Eroice und Ceroc dieMacht der Aegyr zu brechen versuchte, da glaubte er noch an sich und seine Sache.Doch als seine Revolte zerschlagen wurde und die Aegyr ihn mit einem Schandmalbestraften - einer Herzwunde, die nicht heilen sollte, solange das Schlechte in ihmwar und daraus fließen konnte -, da bekam Genral Gewalt über ihn, Kalaunwechselte mit fliegenden Fahnen zu diesem Finstergott über. Und so geschah es, daßnach dem Abzug der Aegyr Kalaun zum Herrscher über ihr Land wurde, zum Herrendes Chaos, das Chaos selbst, denn es floß in stetem Strom aus seiner Herzwunde.Und dennoch ist es nicht gerecht, Kalaun als die Inkarnation des absolut Bösenhinzustellen. Er war ein Aegyr, der eigentlich Gutes tun wollte, aber an derSchwäche seines Geschlechts und der eigenen Unzulänglichkeit zerbrochen ist. Und:Ist sein Ende wirklich unrühmlicher als jenes, das seinem Geschlecht droht?Mythor-Fundort: 149Kanda-Lee - Avatar - Kanda-Lee ist eine Wandererin und Abenteurerin, die mitverschiedenen Gruppen des Kultes der Falkengöttin auf Myra in Verbindunggebracht wird, etwa mit der Sekte des Falken im Gebirge am Rand der Welt. Auchanderswo wo ein Falke als Symbol des Widerstands auftaucht steckt wohlmöglichKanda-Lee dahinter.Mit einem Heer von Riesenfalken eroberte sie einen Teil des Dschungels vonPottuvil oder eher Ex-Kelani und machte das Gebiet im Ssakat-Jahr von Karcanonzum Kleinreich Pakandystan, von dem aus gemeinsam mit dem KleinstreichOkrakata der Widerstand der Anguri des Dschungels gegen die Burundi organisiertwurde.Sie gehört angeblich zur UTA und gilt als eine der drei LeiterInnen der Gilde derEntdecker und Abenteurer GEA. Ebenso gilt sie als Avatar der Göttin Kandy - undnicht als Mensch.Karia von Ataris - Fürstin aus Ataris, die als Heerführerin der Unterstützungsheereaus Ataris kam, als Gefährtin des Generals, des Nachfolgers von Terral Rhigos, zurHerrscherin von Thumgal wurde und in ihrem Palast in Serlandor residiert.Gönnerin der Abenteurergruppe um (vor allem) Aori, aber auch Blumenfeld und dieanderen.Karnil Boras – Trondarim (Herrscher) der Konföderation Aldaronischer Schutz-gebiete KAS auf Corigan "An alle Herrscher der an die Konföderation der Aldaronischen Schutzgebiete angrenzenden Reiche und an alle Mitglieder der LIFE. Seit mir gegrüßt, ich, Karnil Boras, Fürst von Hallandra und seit dem ersten Nisan 417 n.P. auch Trodinarim der Konföderation, möchte Euch allen meine Aufwartung machen, Ich hoffe auch, in Zukunft, mit allen von Euch persönlich sprechen zu können. Daher lade ich
  37. 37. 37 Euch alle recht herzlich zur großen Feier ein, die zwecks der Einweihung der neuen Haupstadt der Konföderation, Atanimar, stattfinden wird. Dieses wird zum ersten Schewat diesen Jahres stattfinden. Falls ich mit eurem ehrscheinen rechnen darf, so gebet mir doch bitte Bescheid, auf das die nötigen Vorbereitungen getroffen werden können. Wenn Ihr es wünscht, werde ich Euch selbssprechend ein Eskorte von der Grenze in die Stadt zur Verfügung stellen. Hochachtungsvoll Karnil Boras, Trodinarim der Konföderation "Katuum – Elfenkönig. - Katuum ist der Kurzname des Königs der Talelfen vonTaron don Umn auf Kezunsea, auf dem Segment Karcanon. Als Erzmagier desKaisers Bofri von Karcanon war er der Magische Leiter der Lichtliga im Kampf umSilur.Im Jahr des Buches besiegte er Bhamoras den Lord der Dämonen im Land derWagenvölker.Segment: Karcanon - Reich: Taron don Umn - Name: Analon Thuatha Annwn Katuum von Taron don UmnKelion - Herrscher Noringyrs im Altertum, zur Zeit des 18. Coalan. Herzog Kelion,Nachfolger von Morhail, drängte seinen Hofzauberer dazu, die Kugel der Kithala zuerschaffen, um endlich wieder über die Schattenkraft verfügen zu können. Aber nochehe dies vollbracht war, starb er eiens gewaltsamen Todes, der nie aufgeklärt werdenkonnte. Beinahe schien es so, als wäre das Herrscherhaus verflucht.Der ehemalige Herzog von Noringyr trug den Beinamen "der Söhnezeuger". DiesenTitel trug er, weil er mit sieben männlichen Nachkommen gesegnet gewesen war.Kern-taak - diese Bezeichnung vereinigt in sich Name und Titel einer ehemaligenHerrscherin des Reiches Tarn-A-tuuk auf Kiombael (234-306 n.P.). Kern ist derName des Clans, aus dem sie stammte, taak ist die Kurzform des Titels Tuuk-Or-taak, der soviel bedeutet wie "Edle Behüterin des Reiches des Lebens". DerGeburtsname von Kern-taak ist nicht überliefert. Sie ist die erste Tuuk-Or-taak, überdie es Aufzeichnungen in der modernen Ter-nadoz gibt und mithin die erstenamentlich überlieferte Herrscherin Tarn-A-tuuks nach Pondaron.Der Clan der Kern gehört zu den kleineren in Tarn-A-tuuk. Als Siebenjährige wurdeKern-taak inthronisiert und damit auch Vorsitzende im Rat der Ältesten. Auch indieser letzteren Funktion ist sie ihrer Aufgabe bereits in diesem zarten Alterhervorragend gerecht geworden. Kern-taak regierte 72 Jahre und legte denGrundstein für Tarn-A-tuuk’s heutige Größe. Sie gilt auch als Erbauerin von Biraka-A-natook, der Großen Zitadelle, obwohl sich das nicht mehr eindeutig beweisen läßt.Während der Regierungszeit von Kern-taak erreichte die heutige Mittelstadt in etwaihre endgültige Größe, erste Gebäude entstanden auf dem Gebiet der heutigen Unter-und Außenstadt. Das Reichsgebiet von Tarn-A-tuuk umfasste bei Kern-taaks Tod ca.180 km im Umkreis von Ter-A-took.
  38. 38. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasKig Ironwolf - Er kam ausdem (k)alten Reich imMachairas, Yslannad, mitseinen Rittern vom RotenHalbmond. An der Küste vonAtaris einigte er dieKleinfürsten, die Amire derdortigenKultur und gründetedas Reich Ataris, mehrereseiner Ritter dort lassend,darunter Attarus, der demReich den Namen gab,Akramon der sein Nachfolgerwurde und Gomont, der alseinziger noch heute lebt.In Athanesia fanden die 312Roten Halbmonde Aufnahmebeim Fürsten Carlos daScandalon, der Kig Ironwolfzum Grafen von Cempalenmachte. Als Carlosverschwand entbrannte einStreit mit dessen Nachfolger Conzifuge dem Deuter, in dessen Folge Kig Ironwolfwie auch sein neu gefundener Freund Gem Orano Scandalon verliessen. Der einewurde Magier in Dunster, Kig Ironwolf aber wurde selbst Fürst, über das seit demVerschwinden des Björn von Aresthor verwaiste Söldnerfürstentum Aresthor. MitAresthor übernahm er nicht nur die Söldner, die vor allem unter General Banser auchim Konflikt um Umntor/Malveel eine Rolle spielten, sondern auch die PrinzessinSymalthea Pandora, die Björn gerettet und zu sich genommen hatte.Mit seinen Söldnern wurde Kig Ironwolf zum Protektor des benachbartenKleinreiches Cubanar, und von dort war es nur noch ein Schritt in die Wüste, wo erzum Nachfolger des alten Padishah Shuad el Ahara wurde. Oben ein Bild seinesAuftretens als Il Jhadir.Segment: Karcanon - Reich: Zertanien - Name: Il JhadirKjeld Oran - Kriegsfürst von Athanesia, der die Hauptstadt Wohlthat in Carthancumbenannte und unter Kriegsrecht herrscht. Wohl aus Aresthor kommenderSöldnerführer der um 415/416 n.P. putschte und seither das Land mit harter Handregiert.
  39. 39. 39Kor von Danuviapon - Herrscher von Selavan auf Corigani, zumindest zwischen400 und 420 n.P.Kort - Herrscher von Cartran auf Zhaketia um 420 n.P. .Korzal-Caz - Herrscher von Cradt auf Zhaketia, zu Trikom.Kroddagh - ein Worbandt der Wergols die aus dem Vulkan Bel-Arad nachWergolost (Karcanon) kamen.Kulmarek dSkelart - Regentor, also Herrscher von Tharagaron als Hoheritter derAlptraumritter auf Shanatan.Segment: Shanatan - Reich: Tharagaron - LeiterIn: Kulmarek dSkelart - Myra-Fundort: Sh23/10
  40. 40. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasKytania - erste Tochter von Xarne mit Borgon und somit die erste Borgon-Dun,später auch erste Herrscherin der Borgon-Dun (5106 v.P. - ?)LLabas Krosys - Der von der APA stammende Herrscher von Aisenatha aufGwynddor.Llendhur Xal Gorgol - Ehemaliger Herrscher (um 405 nP) von Kyrango-Kanarysauf Corigani. Titel: GrossdhronalMyra-Fundort: 4/99-102, 6/121-122, 8/47-51Lylandri - eine der ersten Herrscherinnen über die Borgon-Dun, etwa im zweitenJahrhundert Aye. Es mag Zufall sein oder auch göttliche Fügung, aber ihr Grabmal,das auch das älteste bekannte Grabmal im Tal der Deye nahe Borgon-DylsHauptstadt Organ-Dyl ist, liegt direkt neben dem dort unlängst entdecktenVorkommen von Amethyst, Borgons Heiligem Stein. Diese Gruft birgt auch eineweitere Besonderheit, denn Lylandri ließ vor etwa 5000 Jahren ihren Gatten an ihrerSeite begraben, entweder um ihn zu ehren, oder um auch noch im Tode die Kontrolleüber ihn zu haben...Lymaie IV. - die erste "Deye" genannte Herrscherin (um 950 v.P., das "GoldeneZeitalter" von Borgon-Dyl)Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylLyr AKrae (auch Lyr-a-Krae) - Herrscher von Kayra Matra und so auch ein Herrder +Untoten. Einst war Lyr AKrae der mächtigste Herzog in +Gra Tha NMy, dochdurch den Rat der Barone, vor allem die Meister der +Alchemie, die seinen Rangnicht anerkennen wollten, wurde er gestürzt. Ihm wurde Verrat zugunsten desNachbarn im +Auge der See vorgeworfen, für Rhyandi. Er wurde zur Strafe noch405 auf einem Totenschiff in die Tiefsee des Segmentsrandes geschickt. Das Schiffversank, Lyr AKrae aber entstieg den Fluten als Diener Xnums, als Herr der Untotenvon Ygorls Gnaden. Erfolgreich seine Invasion in Burg Loth 406, von wo er gegenRhyandi ebenso kämpfte wie gegen Gra Tha NMy. Ab Ende 407 konzentriert erseine Kräfte auf das Eis, wo er einen der Eysthrone der Riesen als König KayraMatras hält. Titel: Herr der Untoten, Herrscher des Eises, Skelettherr der Lüfte,Knochenherr der See.Segment: Ysatinga - Reich: Kayra Matra - Name: AKrae, Lyr - Myra-Fundorte:WB9/19-20
  41. 41. 41Lyralenda III. - erste nachexilische Deye, befreite die Kernprovinzen von derTyrannei Hängstirs, begründete das Herrscherhaus nVarthar das Borgon-Dyl bis aufden heutigen Tag regiert (231-244 n.P.)Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylLyralenda IV. - Tochter von Maya, der jüngeren Tochter Lyralendas III. (311-315n.P.) (erschlagen von ihrem Gemahl Jaran)Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylLyralenda V. - Tochter von Lyrana II. Sie herrschte 385-407 n.P. als Deye überBorgon-Dyl. Unter ihrer Herrschaft vergrößerte sich das Reichsgebiet beträchtlich.Vor 400 n.P. bestand es im Wesentlichen nur aus der Kernprovinz Torgan-Dyl, dem"Herz des Landes". Zusammen mit ihren Vertrauten, einschließlich ihres BrudersSethim von Myrna, ihres Beraters Grauwolf und Shimuen des Sehers, sorgte sie fürden Eintritt Borgon-Dyls in den Bund der Blumen, und nach einer Plünderung derKüstenstriche ihres Landes durch Piraten von den Kanalinseln, die von Bakanasanangestiftet und finanziert waren, schloss sie sich dem Krieg gegen dieses damalsgrößte Reich der Welt an. Dessen Provinz Atarestor mit Lydon fiel ebenso in ihreHände wie die Insel Pathenaeh, die wegen ihrer Lage entscheidend für die Kontrolledes Flaschenhalses des Inneren Meeres von Karcanon ist.Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylLyrana I. - Tochter von Tayla und ältere Schwester von Wirena. Regierte als Deyevon Borgon-Dyl (355-359) (getötet von ihrer Cousine Lyrana II.)Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylLyrana II. - Wirenas Tochter, tötete und ersetzte ihre Cousine Lyrana I. und regierteBorgon-Dyl als Deye (359-370 n.P.)Segment: Karcanon - Reich: Borgon-DylMMagnus, Herrscher von Esoteria als Leiter der MSM, einst Teilhüter von Kezunsea.(Bild siehe folgende Seite)Magnus Njalson - Herrscher von Malkuth auf Karnicon.Maleskari von Jhanar - Herrscher von Cyrannia auf Zhaketia.
  42. 42. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasMarco Baaran Badulla, meist kurz als Badulla bezeichnet, ist der Erzherzog vonAlthea in Bagunda auf Karcanon und als solcher einer der Heerführer, die 406 zumJahr der Generale auf Myra gemacht haben. Er führte strategisch wesentliche Zügedes BURG gegen das Imperium von Bakanasan. Er gehört zu denGründungsmitgliedern des Goldenen Ordens, dem er seit fast 20 Jahren alsGeneralhochmeister vorsteht.408 wurde er Lordkanzler und Großherzog von Bagunda und trieb die Reichsreformvoran. Nach schweren Schlägen in den Kriegen gegen Bakanasan und die Purpurne
  43. 43. 43Bruderschaft trat er 411 als Lordkanzler und Großherzog zurück, wurde aber 424erneut in beide Ämter berufen.Als Lordkanzler der Konföderation von Bagunda leitet er im Namen der GoldenenKönigin das Regierungskabinett, ist Mitglied des Prätoriums und sitzt demKöniglichen Rat vor. Als Großherzog des Reichs unterstehen ihm zumindest formalalle militärischen Einheiten in der Konföderation, auch die Provinzheere derMitgliedsstaaten. Vor allem aber hat der Großherzog den Vorsitz des HöchstenMilitärgerichtshofes inne. Als Hochmarschall von Bagunda hat er Befehlsgewaltüber die konföderierten Reitertruppen und steht als Großadmiral von Bagunda undAlthea der Admiralität der konföderierten Marine sowie der altheanischenKüstenwache vor.Kurzbiographie Badullas (verfasst von einem bagundischen Hofschreiber) Dieser Abschnitt ist aus der Sicht eines Bewohners von Myra geschrieben und daherHinweis: notwendigerweise subjektiv.Marco Baaran Badulla wurde um 380 nach Pondaron - ein genaues Datum ist nicht bekannt- in den damaligen ophischen Grenzgebieten des bugandischen Königreichs als zweiterSohn von Sandor Curda Badulla und Saraana Dimbula Baaran geboren. Schon in jungenJahren machte er im lokalen Militärwesen eine steile Karriere. Als ihm das Kommando überdie Grenztruppen des gesamten Ophis übertragen wurde, war er gerade mal 20 Jahre alt. Diemeisten seiner Soldaten waren deutlich älter als er; seine natürlichen Führungsfähigkeiten,sein Charisma und vor allem sein strategisches und taktisches Geschick brachten ihm jedochtrotzdem mehr als nur Loyalität und Gehorsam ein.Im so genannten Befreiungskrieg gegen Bakanasan war es vor allem sein Weitblick undseine militärischen Fähigkeiten, die zur Befreiung der transbugandischen Gebiete führte, dieheute zum Erzherzogtum Althea und zum Fürstentum Rubrikon gehören. Gleichzeitig war eseiner seiner engsten Freunde, der aus Lapathien stammende Thomas Kyrill, der im Phialaeähnliche Erfolge erzielte.Nach seiner Ernennung zum Lordkanzler des neu geschaffenen Vereinigten KönigreichsBagunda erhob er seinen Kriegskameraden zum Erzherzog von Lapathien: Thomas Kyrillwar von nun an als Thomas von Lapathia bekannt. Die Lordkanzlerschaft Badullas jedochstand unter keinem guten Stern. Bakanasan gelang es überraschend, große Teile Lapathienszurückzuerobern. Während der Großteil der bagundischen Truppen dort gefesselt waren,drangen von Machairas her zugleich kampfgewaltige Heere der Pupurnen Bruderschaft mitFeuer und Schwert ins Land ein; ihnen folgten nur allzu bald Plünderparties derWagenvölker. Thomas von Lapathien fiel an der Spitze seiner Truppen, als er in der GroßenSchlacht von Anthrizien - nahe der heutigen bagundisch-lapathischen Grenze - dem Feindzwar große Verluste beibrachte, ihn aber dennoch nicht besiegen konnte.Seit jener Zeit ist die Furcht vor einem erneuten Einfall der Völker aus dem Machairas inden betroffenen Gebieten groß. Für viele verband sich der Feldzug der Bruderschaft mit der
  44. 44. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen MyrasErinnerung an frühere Einfällen der Wagenvölker, die ja auch über die Kalampe ins Landeingedrungen waren. Die verbrannten Dörfer wurden daher nun größtenteils nicht wiederaufgebaut, sondern zu gut befestigten Wehrsiedlungen zusammengefaßt.Bagunda selbst aber war durch den Zweifrontenkrieg und die Verluste in der Schlacht vonAnthrizien entscheidend geschwächt; da die Gefahr bestand, dass durch den zweifachenAngriff die phialaeischen Grenzmarken vom Rest des Reiches abgeschnitten würde,bemühte man sich im diesen benachbarten Karalo-Floran um Verbündete und fand sieschließlich in Bofri, dem Badulla die Marken als Lehen übergab.Auf diplomatischem Wege gelang es mit Unterstützung Bofris, einen Waffenstillstand mitBakanasan zu erreichen; mit Hilfe der neuen karalo-floranischen Verbündeten gelang dieVertreibung der Bruderschaft und sogar ein Gegenschlag über die Kalampe gegen dortvermutete Verbündete der Bruderschaft mit der Eroberung und Sicherung des BrückenkopfsKalam Hold. Letztlich war Badulla aber durch den Verlust seines Freundes, vielleicht auchdurch die militärischen Niederlagen amtsmüde geworden und trat als Lordkanzler zurück.Aus den folgenden Jahren, in denen er als Erzherzog die reiche Provinz Althea regierte, istnur wenig bekannt. Nicht lange nach seinem Rücktritt als Lordkanzler warf ihn eine schwereKrankheit nieder, die ihn für Monate ans Bett fesselte. Wieder genesen, plante erForschungsreisen in ferne Länder, um neue Handelsrouten zu erschliessen. Zu diesemZweck baute er große Flotten auf, die dann aber sämtlich für das "silurische Abenteuer", wieer es nannte - die Wiedereroberung Silurs durch die Lichtliga - requiriert wurden und zumgrößeren Teil niemals heimkehrten. Trotz dieser Rückschläge wird er in Althea bis heute alsFörderer des Handels sowie als gerechter Richter sehr verehrt.Noch weniger ist über sein Privatleben bekannt. Einst wurde ihm eine Affäre mit einerhohen Angehörigen des Königshauses angedichtet, es gibt aber keinerlei Belege dafür. InAlthea rühmten sich zu verschiedenen Zeiten verschiedene Damen der Stadt einer engerenBekanntschaft, und bei verschiedenen gesellschaftlichen Gelegenheiten wurde Badulla auchin wechselnder weiblicher Begleitung gesehen. Er selbst aber hat immer jede Stellungnahmezu privaten Angelegenheiten dieser Art verweigert.Vor kurzem nun wurde Badulla erneut ins Amt ins Lordkanzlers berufen. Bagunda befindetsich erneut in einer Krise; an vielen Orten gibt es separatistische Bestrebungen, derWiederaufbau der militärischen Schlagfähigkeit nach den Verlusten in den Kriegen umLapathien und um Silur wurde lange Zeit nur sehr unsystematisch betrieben, dieStaatsfinanzen sind unübersichtlich, und die Binnenwirtschaft leidet unter den - bislangglücklicherweise nur politisch, nicht militärisch ausgetragenen - Auseinandersetzungenzwischen den Provinzfürsten. Badulla hat sich in dieser Situation an die Spitze der Partei derReformer gestellt, die die Einheit des Reichs erhalten, zugleich aber dem Wunsch nach mehrEigenständigkeit der verschiedenen Völker des Reiches Rechnung tragen wollen.Segment: Karcanon - Reich: Bagunda - Provinz: Althea - Name: Marco BaraanBadulla - Myra-Fundorte: 1/12
  45. 45. 45Marlant von Lutin - Der Herrscher oder Siktar des Wüstenreiches Lutin aufCorigani, führte sein Reich in das myraweite Lichtbündnis, die LIga gegen FinstereEinflüsse, LIFE.Marvek var Barak ist 3. Stadtherr von Ortjola. Im Jahr 420 n.P. Sprecher desHandelsrates von Ortjola und damit eine Art Herrscher.Myra-Fundort: Bote von Karnicon 50Melnen khar Torr - Herrscher von Naran-torr auf Zhaketia.Morhail - einer der Herzöge Noringyrs im Altertum, der die Gesetzte seinesVorgängers aufhob. Es ist nicht viel über den Nachfolger Corroghains bekannt. Aberseine magiefreundliche Politik ermöglichte es der Coalan-Familie ihre heutigeStellung einzunehmen. Zur Persönlichkeit Über sein Leben mag nicht viel bekanntsein. Aber sein Charakter lässt sich aus seinen Taten schlussfolgern. Denn er wolltealles neu machen, sich von seinen Vorgängern distanzieren. Er war zwar wenigerkämpferisch als Corroghain. Aber er sicherte seine Macht mittels der Magie.Mormand de Arrival Visond - HERDer Lumeyn, der Lichtkönig von Ugalien im heutigen Rodebran am Ende desAltertums, der zuviel Vertrauen in den ErzMagier Vassander gesetzt hatte. SeinBruder Laffeur war mit Britor und Vermond ein Problem für Ugalos und ein Feinddes Grafen Corian. "Der L’umeyn Mormand de Arrival Visond glaubte, nicht richtig gehört zu haben. Alles durfte sein Gegenüber von ihm verlangen, alles, nur das nicht. »Ich werde die Insel verlassen«, wiederholte er deshalb, wobei er sich bemühte, seinen Worten eine besondere Betonung zu geben, die keinen Widerspruch duldete. Aber er merkte selbst, daß es ihm nicht gelang. Der Erzmagier hatte in besseren Zeiten für ihn die Entscheidungen getroffen, er tat es auch diesmal. »Nein«, sagte Vassander und schüttelte den Kopf. »Aber es war ohnehin meine Absicht, den Sommerpalast jenseits des Flusses aufzusuchen.« »Nicht jetzt!« »Ich will nicht sterben, Vassander, verstehst du? Laß uns fliehen, bevor es zu spät ist.« »Niemand kann der Schwarzen Magie der Caer-Priester entkommen.« »Dann laß es uns wenigstens versuchen.« Flehend wurde sein Blick, mit dem er den Erzmagier ansah. Aber damit erreichte er überhaupt nichts. Eigentlich hätte er es wissen müssen. »Was soll das Volk von einem Lichtkönig halten, der vor dem ersten Unheil flieht, das über seine Stadt hereinbricht?« »Niemand wird es erfahren«, jammerte Mormand. »O doch!« nickte Vassander. »Glaube nicht, daß dein Verhalten dir zuträglich wäre. Jeder wird glauben, daß du Furcht empfindest.« »Aber der Pöbel hat selbst nichts anderes im Sinn, als Ugalos zu verlassen.« »Vergiß nicht, daß du befohlen hast, die Brücken zu sperren. Nur jene Adligen dürfen die Lorana überschreiten, die ein Jagdhaus oder überhaupt einen Sitz außerhalb haben.« »Schließlich kann ich sie unmöglich der Gefahr aussetzen. Ich verstehe nicht, weshalb du mir die Rettung verweigerst.« »Es sind die Sterne, L’umeyn. Sie stehen ungünstig.« »Für mich? Sprich! Was sagen sie?« Vassander fuhr sich mit der Hand durch seinen Bart. Er zögerte mit der Antwort. »Ich will dich nicht unnötig beunruhigen«, sagte er
  46. 46. MBM 28 – Kulturtaschenbuch Personen Myras dann. »Rede endlich!« forderte Mormand. »Es liegen Schatten auf dem Geschlecht derer von Arrival. Du solltest dich davor hüten, die Götter herauszufordern. Bleib auf dem Platz, den sie für dich bestimmt haben!« »In Ugalos?« »In Ugalos!« nickte Vassander." ―Hubert Haensel [Quelle]Segment: Rodebran - Reich: Ugalien - Name: Mormand de Arrival Visond - Mythor-Fundort: My22Moushart - Der Cran der Berker, eines Stammes im Ophis von Salamos am Endedes Altertums, Herr der Speicherburg Dhachar-Rash. Angeblich mit finsterenMächten im Bunde und durch Blutmagie des Nachts geschwächt, so dass er amMorgen stets ein grosses Mal zu sich nahm. Seine Gegner waren vor allem dieSchurketen des Cran Achad von Yarman-Rash. "Cran Moushart, der sich beim Eintreten des Grauen mit verärgertem Stirnrunzeln erhob, war nichts von alledem. Er war ein Räuberhauptmann, der die Plünderer und Raubritter der Berker anführte – und nicht nur dies. Moushart befaßte sich mit Schwarzer Magie. Der von den salamitischen Steppenvölkern wie auch von den »Beschützern« aus den Heymalländern sowohl gefürchtete wie auch gehaßte Cran starrte den Grauen finster an. »Siehst du nicht, daß ich mich den Ergötzlichkeiten eines opulenten Frühstücks hinzugeben beliebe? Wie kannst du es wagen, mich zu stören?« Eine Menge gut gewürzter Speisen war vor Moushart aufgebaut worden; reichhaltig und gut zu frühstücken war ihm ein Herzensbedürfnis. Alle anderen Mahlzeiten konnten weitaus schmaler ausfallen, doch frühmorgens schrie sein Magen förmlich nach schmackhafter Sättigung, und es war unter den Berkern zur Redensart geworden, daß selbst ein hungriger Wolf nicht so furchterregend sei wie ein beim Frühstück gestörter Moushart. »Sprich, Orgor«, verlangte Moushart. »Was hast du gesehen?« »Schurketen«, sagte der Graue trocken. Der Cran holte mit einer Grom-Keule aus, die er im Lauf des Frühstücks bis auf die letzten Fleischfasern abzunagen beabsichtigt hatte. »Ich schlage dir diesen Knochen um die Ohren, wenn das alles ist, was du sahst«, drohte er grimmig. »Etwa zwanzig Hirten«, sagte Orgor. »Sie reiten Geleitschutz für eine Handvoll Stummer Großer.« Cran Moushart schnaufte. »Du spielst mit deinem Leben, Orgor. Was sollen die Stummen Großen schon an Schätzen bieten außer ihren kostbar verzierten Schwertern?« Orgor lächelte wissend. »Sie führen einen Machmannen mit sich. Ihm gehören ein Einhorn sowie eine Menge anderer kostbarer Dinge. Ein reich verzierter, prunkvoller Sattel und Waffen, wie du sie nie zuvor gesehen hast, Cran.« Moushart, der seine Zähne gerade in das Fleisch versenkt hatte, riß ein gewaltiges Stück aus der Grom-Keule heraus, kaute kräftig und nachdenklich und senkte dabei die buschigen schwarzen Brauen. »Beschreibe, oder, bei Dryazituum, du landest in einem großen Topf mit kochendem Pech und Schwefel!«" ―My34 Drachenflug [Quelle]NNadoor - Söldnerführer aus der Gegend von Karalo-Floran auf Karcanon.neFallinn ò Maìri war die zierliche kleine Königin von Cuilleann Croi-Tor. Siehatte ihre Jugend im Zauberwald von tUisge mFhial verbracht und liebte Kunst,

×