Richtig vorbereitet?
Die Social Media Kommunikation der
deutschen Katastrophenhilfeorganisationen während der Flut 2013
12...
Institut für Kommunikation in
sozialen Medien

Ausbildung
Diplom-Politikwissenschaftler
Ausgebildeter Fundraiser
Projektle...
(www.fanpagekarma.com)
Auswahlkriterien:
• Die Satzung der Organisation schreibt als Zweck die
Nothilfe und/oder den Katastrophenschutz vor.
• De...
Taktiken
• “Hit and Run” (DLRG)
•
•
•
•

kurze Interaktionszeit (12 Tage)
viele Posts (117)
sehr hohes Engagement (6,2 Pro...
Taktiken
• “Liveticker” (Malteser)
•
•
•
•

mittlere Interaktionszeit (18 Tage)
sehr viele Posts (133)
hohes Engagement (3...
Taktiken
• “Langzeitakteur” (ADH)
•
•
•
•

lange Interaktionszeit (27 Tage)
wenige Posts (45)
hohes Engagement (3,6 Prozen...
Download unter: http://www.ikosom.de/publikationen/studie-social-media-measurement
Bei Rückfragen und Anregungen

Twitter
Facebook
Email

@ikosom
@_Widera_
www.facebook.com/ikosom
widera@ikosom.de
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Research Plus 12.02.2014 - P. Widera
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Research Plus 12.02.2014 - P. Widera

345 Aufrufe

Veröffentlicht am

Richtig vorbereitet? Die Social Media Kommunikation der deutschen Katastrophenhilfeorganisationen während der Flut 2013

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
345
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Research Plus 12.02.2014 - P. Widera

  1. 1. Richtig vorbereitet? Die Social Media Kommunikation der deutschen Katastrophenhilfeorganisationen während der Flut 2013 12.02.2014 Patrick Widera
  2. 2. Institut für Kommunikation in sozialen Medien Ausbildung Diplom-Politikwissenschaftler Ausgebildeter Fundraiser Projektleiter Sozialmarketing und Social Media Measurement
  3. 3. (www.fanpagekarma.com)
  4. 4. Auswahlkriterien: • Die Satzung der Organisation schreibt als Zweck die Nothilfe und/oder den Katastrophenschutz vor. • Der Sitz der Organisation liegt in Deutschland • Die Organisation war mit einer eigenen Seite auf Facebook schon vor dem 01.06.2013 aktiv. • Die Organisation hat aktiv über das Hochwasser und seine Hilfsleistungen via Facebook im Erhebungszeitraum vom 01.06. bis 30.06.2013 berichtet.
  5. 5. Taktiken • “Hit and Run” (DLRG) • • • • kurze Interaktionszeit (12 Tage) viele Posts (117) sehr hohes Engagement (6,2 Prozent) gutes Fanwachstum (+2,08 % / 441)
  6. 6. Taktiken • “Liveticker” (Malteser) • • • • mittlere Interaktionszeit (18 Tage) sehr viele Posts (133) hohes Engagement (3,6 Prozent) gutes Fanwachstum (+2,27 % / 502)
  7. 7. Taktiken • “Langzeitakteur” (ADH) • • • • lange Interaktionszeit (27 Tage) wenige Posts (45) hohes Engagement (3,6 Prozent) sehr gutes Fanwachstum (+4,19 % / 5778)
  8. 8. Download unter: http://www.ikosom.de/publikationen/studie-social-media-measurement
  9. 9. Bei Rückfragen und Anregungen Twitter Facebook Email @ikosom @_Widera_ www.facebook.com/ikosom widera@ikosom.de

×