Diplom

1.854 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.854
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Diplom

  1. 1. Frankfurt om Main, de~29.Ap~iI:2003 . , l~0.,V~~' Der Präsident. . ,' . ' -Facbhochschule Frankfurt·am Main,- , University öf Applied~cien,ces .,' ' ·.OipIQm...· 'Die Fachhochschule Frankfurt am Main -,' .,., University of Applied,Sdences verleiht Herrn geboren am Paraschos Pentas 27. Januor1974 ' in ,'Flörsheim 29. April 2003 Informatik und Ingenieurwissen~chQften /'/-v ~omputer Sdence end Engineering loformatik' - . ouf Grund.der am im Fachbereich 2 im Studiengang , bestandenen Diplomprüfung den akad~mis(hen Grad Diplom-lnformofiker (Föchhochschule), ;. '- J' • Dipl.-Inform. (FH)' Die llekcnin
  2. 2. FACHHOCHSCHULE FRANKFURT AM MAIN - University of Applied Sciences Der Präsident PRÜFUNGSAMT Bescheinigung Herr Paraschos Pentas geboren am 27. Januar 1974 in Flörsheim hat an der Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences am Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschahen, Computer Sciencc and Engineering, im Studiengang Informatik studiert und am 29. April 2003 sein Studium mit der Diplomprüfung beendet. Die Gesamtnote des Diplomzeugnisses beträgt: 1,0 in Worten: eins Komma null (eine Stelle hinter dem Komma, ungerundetl Frankfurt am Main, den 29. April 2003 :].;;-'J/orDie Leiterin des Prüfungsamtes
  3. 3. FACHHOCHSCHULE FRANKFURT AM MAIN - University of Applied Seien ces DIPLOMZEUGNIS Herr geboren am Paraschos Pentas 27. Januar 1974 in Flörsheim hat vor dem Prüfungsausschuß des Fachbereichs 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften, Computer Science and Engineering, im Studiengang Informatik die Diplomprüfung abgelegt und dabei nachstehende Bewertungen erhalten: 1. DIPLOMARBEIT Entwicklung eines ASTERIX-Converters für den Bereich Flugsicherung sehr gut 2. STUDIENBEGLEITENDE PRÜFUNGSLEISTUNGEN Betriebssysteme. ................ . sehr gut Datenbanken. . ................ . .. ... . sehr gut Expertensysteme. .. . . sehr gut 3. MÜNDLICHE DIPLOMPRÜFUNG Software Engineering . Objektorientierte Programmierung . . sehr gut . sehr gut 4. STUDIEN LEISTUNGEN DES HAUPTSTUDIUMS Software Engineering 1 gut Software Engineering 2 sehr gut Realzeitsysteme sehr gut Rechnernetze gut Datenschutz, Datensicherheit gut Wahlpflichtfächer: • Seminar Algorithmen und Datenstrukturen sehr gut • Datenbanken und Objekte............................ . sehr gut • Rechnergestützte Meßdatenerfassung sehr gut Vertiefungsfach: Wirtschaft. .... . ... .. ... ..... . gut Fächer: Unternehmensführung - Betriebliches Rechnungswesen - Finanzierung und Marketing - Ausgewählte Kapitel aus der VWL Projekt: Realisierung einer kryptologischen Infrastruktur.......... . sehr gut Studienleistungen aus dem Bereich Wirtschaft, Recht und Gesellschaft: sehr gut • Technisches Englisch (schriftlich) • Technisches Englisch (mündlich) 5. WAHLFÄCHER Einführung in das Internet Internet-Programmierung ... ................ sehr gut . gut Frankfurt am Main, 29. April 2003 3·7-' JI'~~ Die Leiterin des Prüfungsamtes '-:k.1Lt,~ Die Dekanin Einzelbewertungen: Sehr gut, gut. befriedigend, ausreichend, mit Erfolg teilgenommen

×