PUMEC Präsentation (deutsch)

917 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
917
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PUMEC Präsentation (deutsch)

  1. 1. Die Europäische Union fördert lebenslanges Lernen in vier Programmen: COMENIUS (Schulbildung), ERASMUS (Hochschulbildung), LEONARDO DA VINCI (Berufliche Bildung) und GRUNDTVIG (Allgemeine Erwachsenenbildung Budget 2007 bis 2013 für die im Rahmen dieser Programme realisierte europäische Bildungskooperationen: rd. 7 Milliarden Euro.
  2. 2. Zielsetzungen der vier Einzelprogramme: Comenius soll über den Programmzeitraum mindestens drei Millionen Schüler in gemeinsame Bildungsaktivitäten einbinden; Erasmus soll insgesamt drei Millionen Einzelteilnehmer der studentischen Mobilitätsaktionen erreichen (seit Programmbeginn); Leonardo da Vinci soll die Zahl der Unternehmenspraktika bis zum Ende des Programms auf 80 000 pro Jahr steigern; Grundtvig soll im Bereich Erwachsenenbildung bis 2013 die Mobilität von 7 000 Einzelpersonen pro Jahr unterstützen.
  3. 3. <ul><li>Im Frühjahr 2010 machten wir uns klar, </li></ul><ul><li>dass wir aus dem attraktiven „GRUNDVIG-Topf “ </li></ul><ul><li>nicht einfach „Reisegeld “ haben möchten, sondern ein Projekt gefördert haben wollen, das </li></ul><ul><li>auf die Lage unserer Zielgruppen eingeht </li></ul><ul><li>Netzwerkarbeit und Kooperation befördert </li></ul><ul><li>begonnenes fortsetzt und neue Projekte hervorbringen kann </li></ul>
  4. 4. Wir - das sind die deutschen Projektpartner: Internationaler Bund e.V. Förder- und Integrationszentrum Brandenburg Ziegelstraße 16 15366 Neuenhagen Zeuthener Akademie für Weiterbildung GmbH Bahnhofstr. 1/20 15745 Wildau VCAT Consulting GmbH August-Bebel-Str. 26-53 14482 Potsdam
  5. 5. 2009 - 2010 4 ACTIVBOARDS angeschafft, erprobte Arbeitskontakte zu PROMETHEAN DREI deutsche Partner mit umfangreichen internationalen Kontakten Nutzen schon Teile des Virtuellen Bildungshauses mit verschiedenen Zielgruppen Entwickler des Virtuellen Bildungshauses als Plattform für Kooperation von Lehrern, Schülern und Interessierten – Partner des BiBB, der LASA Brandenburg, diverse Internetportale entwickelt
  6. 6. Es entstand die Projektidee: P rofessional U sage of M edia in E ducational C ontext Die Lernpartnerschaft „Professional Usage of Media in Educational Context (Adult Learning) – PUMEC “ bietet erwachsenen Lernern – die sowohl Lehrende als auch Lernende sind - einen realen und einen virtuellen Raum zur Erweiterung ihrer Kompetenzen bei der Nutzung von multimedialen Geräten.
  7. 7. P rofessional U sage of M edia in E ducational C ontext Dazu bauen die beteiligten Projektpartner aus Deutschland, Polen, Finnland, Schottland und Irland gemeinsam ein Virtuelles Bildungshaus auf, das gleichzeitig ihr Trainingsobjekt im Umgang mit wirkungsvoller multimedialer Unterrichtstechnik ist. Die Projektpartner lernen sich im Rahmen der Lernpartnerschaft kennen, dabei nutzen sie sowohl den persönlichen Austausch bei Besuchen der Partner (Mobilitäten) als auch den Austausch in virtuellen Räumen. Dabei werden von Lehrenden und Lernenden Lehr- und Lernmaterialien ausgetauscht.
  8. 8. Das Ergebnis wird auf einer Projekt-Homepage und auf einer abschließenden Fachkonferenz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In den geplanten 2 Jahren der Projektdauer werden Ideen und Vorschläge gesammelt, wie anschließend an das Lernpartnerschaftsprojekt ein Fachforum für die Entwicklung von virtuellen Lern- und Lehrmaterialien und Methoden eingerichtet werden kann, z.B. im Grundtvig-Programm Multilaterale Projekte.
  9. 9. <ul><li>Kennen- und Anwendenlernen der neuen Medien </li></ul><ul><li>2. Nutzen neuer Medien (z.B. Virtuelles Bildungshaus, interaktive Whiteboards) für den Unterricht </li></ul><ul><li>3. Austausch von Lehr- und Lernmaterialien unter den europäischen </li></ul><ul><li>Partnern im Sinne von Best Practice </li></ul><ul><li>4. Entwicklung eines Glossars für die Nutzer des Virtuellen </li></ul><ul><li>Bildungshauses in allen Sprachen der Partner </li></ul><ul><li>5. Verbreitung der Ergebnisse über eine Projekt-Homepage und eine </li></ul><ul><li>Fachkonferenz </li></ul>
  10. 10. Poland Fundacja Internationaler Bund Polska ul. Bronowicka 42, 30-091 Kraków Finnland Espoon seudun koulutuskuntayhtyma Omnia Omnia, The Joint Authority of Education in Espoo Region Espoo, FI18 - Etelä-Suomi UK Anniesland College South Western Scotland, IRELAND Translex Limited (The Language Institute) Galway The international partners
  11. 11. Es entstand die Projektidee: P rofessional U sage of M edia in E ducational C ontext einen r e a l e n Raum 5 Treffen und einen V i r t u e l l e n Raum Grundmodule sind angelegt Virtuelles Bildungshaus Austausch Lehr- und Glossar für die Nutzer Lernmaterialien des Virtuellen Bildungshauses in allen Sprachen der Partner Projekt-Homepage mit Kick off: Titel, Design und Struktur Fachkonferenz
  12. 12. P rofessional U sage of M edia in E ducational C ontext Kick Off Meeting Germany, 24th - 26th November 2010 Meeting Ireland, February 2011 Meeting Poland, June 2011 Meeting Finland, September 2011 Meeting Scotland, February 2012 Final Meeting Germany, May 2012
  13. 13. Es entstan die Projektidee: P rofessional U sage of M edia in E ducational C ontext students/ learners/ trainees teachers/trainers/ staff partici-pans A B A + B IB e.V. FIZ Brandenburg Deutschland 6 12 18 ZAK Deutschland 6 12 18 VCAT Deutschland 3 12 15 IB Polska Polen 3 12 15 Omnia Finnland 6 12 18 Anniesland Collage GB / Schottland 3 12 15 Translex Limited Irland 6 12 18
  14. 14. Es entstan die Projektidee: P rofessional U sage of M edia in E ducational C ontext vielen Dank ! 118 geplante Projekteilnehmer werden weitere interessierte einbeziehen

×