Perspektive ÖV:    Was die Branche bewegt                             Februar 20131
Perspektive ÖV:    Was die Branche bewegt                  Er steigert die Lebensqualität in den Städten, bindet umliegend...
Welches Thema treibt den ÖV                                                                                               ...
Welches Thema treibt IHRER ANSICHT NACHden ÖV der Zukunft an?    WELT                                                     ...
mehrDownloaden Sie das ganze White Paper unter:www.ptv-vision.com/OeVPTV GROUPCorporate CommunicationsHaid-und-Neu-Str. 15...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Perspektive ÖV: Was die Branche bewegt

440 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das komplette White Paper gibt es unter: http://tinyurl.com/a825lxt

Ressourcenverknappung und demografischer Wandel bestimmen die Zukunft des öffentlichen Verkehrs (ÖV). Das hat die von der PTV Group initiierte Branchenumfrage „Perspektive ÖV“ ergeben. Dieses White Paper veranschaulicht, welche Themen die Akteure des öffentlichen Verkehrs darüber hinaus bewegen und wie sie damit umgehen.

Globalisierung, Liberalisierung, Ressourcenverknappung oder demografischer Wandel – was bewegt die Branche? Mit dieser Fragestellung ist die PTV Group im letzten Quartal 2012 auf Verkehrsbetriebe, Verbünde, Aufgabenträger sowie Consultants- und Ingenieurbüros zugegangen. Weltweit beteiligten sich rund 300 Akteure, mehr als 200 kamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). In der DACH-Region sieht die Mehrheit der Befragten (61 Prozent) in der Ressourcenverknappung und dem Klimawandel den größten Branchentreiber. Darüber hinaus schreibt ein Großteil (57 Prozent) dem demografischen Wandel eine starke Treibkraft zu.

Beide Themen fallen bei den vier verschiedenen Gruppen unterschiedlich ins Gewicht. So stehen bei den Verkehrsbetrieben sowie in Consulting- und Ingenieurbüros Fragestellungen rund um „Grüne Konzepte“ an oberster Stelle: Mehr Hälfte der Befragten (55 Prozent) arbeiten an einem effizienteren Einsatz der Fahrzeuge. An zweiter Stelle (42 Prozent) wird die Optimierung des Fahrplans genannt. Auf Platz drei folgt mit 39 Prozent der Einsatz umweltfreundlicher Fahrzeuge.

Die Verkehrsverbünde und Aufgabenträger sehen den stärksten Handlungsdruck beim demografischen Wandel. Die Hälfte der Verbünde gibt dabei an, dass dies sogar ein starker Branchentreiber ist, bei den Aufgabenträgern sind es ganze 75 Prozent. „Im Zuge unserer älter werdenden Gesellschaft werden beispielsweise Schülerverkehre wegbrechen, die in vielen Regionen das ÖV-Angebot maßgeblich mitbestimmen“, erklärt Dr.-Ing. Peter Mott, Director Business Development bei der PTV Group. Für die Verkehrsbetriebe und Verbünde stellen diese Verkehre eine wichtige Einnahmequelle dar. Sie sind daher gefordert neue, zukunftsfähige Konzepte zu entwickeln, die dem demografischen Wandel gerecht werden.

„Mit der Flexibilisierung des Angebots durch alternative Bedienformen sowie bedarfsgesteuerten Betrieb stehen verschiedene Ideen im Raum“, so Mott. „Als Anbieter von Verkehrsplanungssoftware ist es für uns spannend zu sehen, welche sich durchsetzen werden und wie eine softwaregestützte Planung zur Ausgestaltung beitragen wird.“ Laut „Perspektive ÖV“ hat schon ein Viertel der Umfrageteilnehmer das Angebot um alternative Bedienformen wie Rufbusse oder Linientaxis ergänzt und etwa jeder Zehnte bietet bereits einen bedarfsgesteuerten Betrieb wie Anforderung per Bestelltaste an der Haltestelle oder Halt auf Wunsch an. Jeder Siebte plant letzteres in den kommenden fünf Jahren umzusetzen. Die beliebteste Software zur Planung öffentlicher Verkehre ist übrigens PTV Visum.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
440
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Perspektive ÖV: Was die Branche bewegt

  1. 1. Perspektive ÖV: Was die Branche bewegt Februar 20131
  2. 2. Perspektive ÖV: Was die Branche bewegt Er steigert die Lebensqualität in den Städten, bindet umliegende Regionen an und gilt als Wettbewerbsfaktor für die lokale Wirtschaft. Der öffentliche Verkehr (ÖV) ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Allein in Deutschland nutzen jährlich rund zehn Milliarden Fahrgäste das An- gebot von Bus und Bahn. Tendenz steigend. Nichtsdestotrotz gehen die Akteure von Veränderungen aus. Welche das sind – das hat die PTV Group im letzten Quartal 2012 im Rahmen der Branchenumfrage „Perspektive ÖV“ ermittelt. An der Umfrage beteiligten sich weltweit rund 300 Akteure, mehr als 200 kamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Dieses White Paper legt den Fokus auf die DACH-Region.2
  3. 3. Welches Thema treibt den ÖV stärkster Treiber > schwacher Treiber 1 2 3 4 Argentinien D Gder Zukunft WELTWEIT an? Australien D G R Belgien D L R G Deutschland R D L G Finnland R Frankreich R D G L Griechenland D R G L Großbritannien R D L G Indien D R L R Indonesien R D G L R Italien R D G L R Mexiko D D R Neuseeland R R D L G D D R G Niederlande D R G L R D D Österreich R D L G D R R R D R Polen D R G L Portugal D R G L Schweden R D G L D Schweiz R D G Spanien R D G L D R Südafrika D G Ungarn G D L R USA D R G L R LEGENDE D Demografischer Wandel G Globalisierung D D G L Liberalisierung D R Ressourcenverknappung R und Klimawandel3
  4. 4. Welches Thema treibt IHRER ANSICHT NACHden ÖV der Zukunft an? WELT LEGENDE DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) Angaben in % * Angaben in % * starker Treiber > Treiber > schwacher Treiber > Irrelevant D Demografischer starker Treiber > Treiber > schwacher Treiber > Irrelevant Wandel D 45 35 13 2 D 34 23 12 2 G Globalisierung G 9 29 42 10 G 7 18 33 8 L Liberalisierung L 10 38 31 11 L 10 29 22 7 R Ressourcenver- R 50 31 31 2 knappung und R 35 26 10 2 Klimawandel 81% nennen Ressourcenverknappung und Klimawandel 61% schreiben Ressourcenverknappung und Klimawandel als größten Branchentreiber. 80% sagen auch, es ist der die stärkste Treibkraft zu. 57% nennen auch den demografische Wandel. demografischen Wandel. AUCH DAS 86 100% 84% 100% TREIBT AN: 85 100% 83% 00 % % % 1 R D R D R D R D Urbanisierung Intermodalität Finanznöte Consultants Aufgabenträger Verkehrsbetriebe Verkehrsverbünde Consultants Aufgabenträger Verkehrsbetriebe Verkehrsverbünde *Differenz auf 100% = k.A.4
  5. 5. mehrDownloaden Sie das ganze White Paper unter:www.ptv-vision.com/OeVPTV GROUPCorporate CommunicationsHaid-und-Neu-Str. 1576131 Karlsruhe+49 (0) 721 96 51 0corporate.communications@ptvgroup.comwww.ptvgroup.comBildnachweis:Getty Images/Sean De Burca (Titel),iStockphoto/Simone Beccheti (S. 2),iStockphoto/Max Blinkhorn (S. 5)

×