Der Carbon-Markt neben dem EmissionshandelNeues von der Entwicklung der internationalenMarktmechanismenCO2-Handel in der B...
Existierende Mechanismen Article 4: Joint Fulfilment Agreement (JFA) Article 6: Joint Implementation (JI) Article 12: C...
Review CDM modalities & procedures Mandat The first review shall be carried out no later than one year after the end of ...
Projektbasierter Markt Nachfrage (CER, ERU, RMU) EU ETS ca. 1,4 Mrd. Lastenteilungsvereinbarung Theoretisch 0,8 Mrd. ...
Neue Marktmechanismen (1) Vorschläge New market-based mechanism (NMM) Framework for various approaches (VFA) Charakter...
Neue Marktmechanismen (2) Status NMM: Mandat für Entwicklung von M&P in Durban (2011) FVA: Mandat für Entwicklung von M...
Mechanismen vor und nach 2020 Bis 2020 keine Bedarf an zusätzlichen Angebot fürEmissionsrechte (Backloading, etc.) Flexi...
Schlussfolgerungen Zukunft von CDM unklar Einigung auf sektoralen Mechanismus schwierig Ausgestaltung FlexMechs nach 20...
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!Dr. Martin CamesLeiter Energie & Klimaschutz (Berlin)Schicklerstr. 5-7, 10179 BerlinTe...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der Carbon-Markt neben dem Emissionshandel Neues von der Entwicklung der internationalen Marktmechanismen

343 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Dr. Martin Cames im Workshop "CO2-Handel in der Bewährungsprobe - Stand und Perspektiven des EU-Emissionshandelssystems" des Öko-Instituts, 17.5.2013, Berliner Energietage.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
343
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Carbon-Markt neben dem Emissionshandel Neues von der Entwicklung der internationalen Marktmechanismen

  1. 1. Der Carbon-Markt neben dem EmissionshandelNeues von der Entwicklung der internationalenMarktmechanismenCO2-Handel in der BewährungsprobeStand und Perspektiven des EU-EmissionshandelssystemsBerliner Energietage 2013, 17. Mai 2013Dr. Martin CamesLeiter Energie & Klimaschutz (Berlin)Schicklerstr. 5-7, 10179 BerlinTel.: +49 (30) 40 50 85-383, Fax: -388E-Mail: m.cames@oeko.de
  2. 2. Existierende Mechanismen Article 4: Joint Fulfilment Agreement (JFA) Article 6: Joint Implementation (JI) Article 12: Clean Development Mechanism (CDM) Article 17: International Emissions Trading (IET) Nutzbarkeit bis 2020 durch 2. Verpflichtungsperiode desKyoto Protokolls gesichert2
  3. 3. Review CDM modalities & procedures Mandat The first review shall be carried out no later than one year after the end of thefirst commitment period (3/CMP.1, Art. 4) Prozess Empfehlungen des EB, Submissionen von Vertragsstaaten Workshop, Empfehlung von SBI Entscheidung bei CMP 9 (Warschau)? Bedeutung Reflektion: Aus Erfahrungen lernen Zukünftig: ??? Themen Governance (Role of Host party, EB membership) Accreditation (Significant deficiencies) Project Cycle(Letters of approval, Stakeholder Consultation, Crediting Period) Methodologies(Additionality, Baseline Setting, Standardized Baselines)3
  4. 4. Projektbasierter Markt Nachfrage (CER, ERU, RMU) EU ETS ca. 1,4 Mrd. Lastenteilungsvereinbarung Theoretisch 0,8 Mrd. Realistisch (ohne DE, UK, etc.) max. 0,4 Mrd. Summe 1,7 – 1,8 Mrd. Andere Märkte (Point Carbon) ca. 1,0 Mrd. Ausgegeben CER (31.03.2013) 1,3 Mrd. ERU/RMU 0,7 Mrd. Eingereicht EU ETS (676 Mio. CER, 383 Mio. ERU, 30.04.2013) 1,1 Mrd. Pipeline CER > 4,0 Mrd. ERU/RMU > 1,3 Mrd. Überangebot > 30% Aufkaufprogramme für CER aus LDC (UK, FI, etc.) Nutzung CER durch China et al. Green Climate Fund: Ergebnisbasierte Minderung (CER?)4
  5. 5. Neue Marktmechanismen (1) Vorschläge New market-based mechanism (NMM) Framework for various approaches (VFA) Charakteristika Sektorbasiert: sectoral trading/sectoral crediting Wirtschaftliche Verantwortung Regierung der Anbieterländer Anreize zur Mobilisierung vonEmissionsminderungen Unterscheidung NMM/FVA nur politisch/taktisch, nichtin der Substanz5
  6. 6. Neue Marktmechanismen (2) Status NMM: Mandat für Entwicklung von M&P in Durban (2011) FVA: Mandat für Entwicklung von M&P in Doha (2012) SBSTA-Prozess: M&P-Entscheidung in Warschau (2013) COP-Präsidentschaft: Pilotumsetzungen für NMM/FVA Positionen EU, EIG: NMM/FVA unter UNFCCC (Zulassung, Ausgabe, etc.) USA, JPN, NZL: Unilaterale Entscheidung für Zulässigkeit PNG, ECU: Ähnlich wie EU aber Sektoren (REDD) bzw.Maßnahmen die EU eher ablehnt BASIC: Starke Rolle von UNFCCC, aber derzeit kein Bedarf6
  7. 7. Mechanismen vor und nach 2020 Bis 2020 keine Bedarf an zusätzlichen Angebot fürEmissionsrechte (Backloading, etc.) Flexibilität in der Zielerfüllung erhöht die Effizienz derTreibhausgasminderung und ermöglicht deshalb größereMinderungsbeiträge bei gleichen Kosten Funktionsweise der Mechanismen sollte deshalb vor derFestlegung der Ziele für alle Staaten in 2015 ausgearbeitet sein Pilotumsetzungen finanziert durch GCF Prompt-Start: Anrechnung nur Zeit nach 2020 Ausgestaltung der Flexibilitätsmechanismen hängt von denZielen ab Alle Staaten alle Sektoren? Alle Staaten, bei einigen nicht alle Sektoren Ausweitung der Abdeckung (Staaten/Sektoren) über die Zeit7
  8. 8. Schlussfolgerungen Zukunft von CDM unklar Einigung auf sektoralen Mechanismus schwierig Ausgestaltung FlexMechs nach 2020 hängt von den Zielen ab Bedeutung/Rolle sektoraler Mechanismen geringer als vorKopenhagen (Erfassungsbereich/Potenzial) Was passiert in 2015? Kein Abkommen, UNFCCC gescheitert, bilaterales Linking Klimaabkommen für alle Länder: Mechanismus für die Erfassungund Verrechnung (Accouting) internationaler Transfers vonEmissionsrechten ist notwendig8
  9. 9. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!Dr. Martin CamesLeiter Energie & Klimaschutz (Berlin)Schicklerstr. 5-7, 10179 BerlinTel.: +49 (30) 40 50 85-383, Fax: -388E-Mail: m.cames@oeko.de 9

×