www.oeko.de
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in
gewerblichen Anwendungen
Workshop 3 – Busse
Abschlussworkshop am Bu...
2
www.oeko.de
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Agenda
Kapitelüberschrift
E...
3
www.oeko.de
Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
Agenda
Kapitelüberschrift
E...
4
www.oeko.de
Aktueller Stand bei Linienbussen
‒ Lange Tradition von Elektrobussen; aktuell rund 100 Elektrobusse (Großtei...
5
www.oeko.de
Vorteile von Elektrobussen
‒ Niedriger Endenergieverbrauch durch hohen Wirkungsgrad und
Rekuperation
‒ Gerin...
6
www.oeko.de
Herausforderungen von Elektrobussen
‒ Hohe Investitionskosten der Elektrobusse
‒ Weniger flexibel einsetzbar...
7
www.oeko.de
Verschiedene Ladekonzepte
● Overnight charging Busse (ON)
‒ große Batterien, Reichweite für den gesamten Tag...
8
www.oeko.de
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Eing...
9
www.oeko.de
Methodik
TCO-Modell
Fahrzeugeinsatz
Fahrzeugbestand / jährl. Neuzulassungen
Fahrzeugnutzung
Fixkosten
Variab...
10
www.oeko.de
Szenarioannahmen
Optimistisches
Szenario
Mittleres
Szenario
Pessimistisches
Szenario
2014
Batteriepreis [€/...
11
www.oeko.de
Eingangsgrößen Fahrzeuge
Investitionskosten, Energieverbrauch und Nutzung
Fahrzeugkategorie Nettokaufpreis ...
12
www.oeko.de
Eingangsgrößen Ladeinfrastruktur
Investitionskosten
Kosten der Ladeinfrastruktur Standardkosten [€] Alterna...
13
www.oeko.de
Ökonomische Eingangsgrößen
Parameter Ausprägung
Kalkulationszins 5 %
Abschreibungszeitraum 6 Jahre
Inflatio...
14
www.oeko.de
Berücksichtigung der Batterielebensdauer
‒ Batteriewechsel notwendig, da Fahrzeuglebensdauer Lebensdauer de...
15
www.oeko.de
Methodik der Potenzialabschätzung und der
Berechnung der THG-Emissionen
Abschätzung des ökonomischen Maxima...
16
www.oeko.de
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Ein...
17
www.oeko.de
Ergebnisse
Beispiel: 12 m-Standardbus
18
www.oeko.de
Standardparameter
12 m-Standardbus
Parameter Ausprägung
„overnight-charging“- Bus (ON)
Ladeinfrastruktur La...
19
www.oeko.de
Gesamtkostenvergleich
12 m-Standardbus (mittleres Szenario)
160.800
441.400
376.600
162.300
361.900 335.200...
20
www.oeko.de
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
...
21
www.oeko.de
500.000
600.000
700.000
800.000
900.000
2014 2016 2018 2020 2022 2024
Gesamtkosten[€2014]
Anschaffungsjahr
...
22
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres
Szenario) - alternative Infrastrukturkosten
„Overnight...
23
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres
Szenario) - alternative Batteriepreisentwicklung
„Over...
24
www.oeko.de
Ergebnisse
Beispiel: 18 m-Gelenkbus
25
www.oeko.de
Standardparameter
18 m-Gelenkbus
Parameter Ausprägung
„opportunity-charging “- Bus (OC)
Ladeinfrastruktur
L...
26
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus
nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a)
0
2...
27
www.oeko.de
Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus (mittleres
Szenario) Alternative Batterie- und Infrastrukturkosten
0
200....
28
www.oeko.de
Ergebnisse
Abschätzung eines ökonomischen Potenzials
29
www.oeko.de
Ökonomisches Potenzial von batterieelektrischen
Bussen in den Jahren 2020 und 2025
0
5.000
10.000
15.000
20...
30
www.oeko.de
Ergebnisse
Mögliche Minderung der
Treibhausgasemissionen
31
www.oeko.de
Mögliche CO2-Minderung durch den Einsatz von
batterieelektrischen Bussen (pro Fahrzeug und Jahr)
85
111
40
...
32
www.oeko.de
Mögliche CO2-Minderung durch batterieelektrische
Busse in den Jahren 2020 und 2025
0,0
0,5
1,0
1,5
2,0
2,5
...
33
www.oeko.de
Agenda
Kapitelüberschrift
Einführung
Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1
Methodik und Ein...
34
www.oeko.de
Fazit
● Unter günstigen Rahmenbedingungen können Elektrobusse schon vor 2020
die Wirtschaftlichkeitsschwell...
35
www.oeko.de
Ihre Ansprechpartner
Moritz Mottschall
Öko-Institut e.V.
Büro Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Telef...
www.oeko.de
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Thank you for your attention!
Haben Sie noch Fragen?
Do you have any ques...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen

501 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Workshop 3 – Busse
Abschlussworkshop am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
501
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen

  1. 1. www.oeko.de Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Workshop 3 – Busse Abschlussworkshop am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Moritz Mottschall Öko-Institut e.V. Berlin, 18.02.2015
  2. 2. 2 www.oeko.de Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4
  3. 3. 3 www.oeko.de Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4
  4. 4. 4 www.oeko.de Aktueller Stand bei Linienbussen ‒ Lange Tradition von Elektrobussen; aktuell rund 100 Elektrobusse (Großteils Oberleitungsbusse) in Deutschland ‒ Fokus in den letzten Jahren auf Hybridbussen, Zwischenschritt zu vollelektrischen Bussen ‒ Aktuell werden in Deutschland bereits einige Elektrobusse eingesetzt bzw. getestet (bspw. in Osnabrück, Hamburg, Pinneberg). Der Einsatz ist darüber hinaus in vielen weiteren Städten geplant. ‒ Internationales Beispiel: Shenzhen (China ) 2013: E-Busbestand in 2013 3.050, in den letzten Jahren Fokus Hybridbusse; Ziel 2015: 5.000 E-Busse Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  5. 5. 5 www.oeko.de Vorteile von Elektrobussen ‒ Niedriger Endenergieverbrauch durch hohen Wirkungsgrad und Rekuperation ‒ Geringe Treibhausgasemissionen, Einsatz von Strom aus erneuerbaren Quellen möglich ‒ Niedrigere Betriebskosten ‒ Lokal emissionsfrei ‒ Geringere Lärmbelastung ‒ Fahrzeugeigenschaften (Batteriegröße etc.) an konkreten Einsatzzweck anpassbar ‒ Langfristig ggf. Anpassung an die Linienführung möglich Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  6. 6. 6 www.oeko.de Herausforderungen von Elektrobussen ‒ Hohe Investitionskosten der Elektrobusse ‒ Weniger flexibel einsetzbar aufgrund von Reichweitenrestriktionen, je nach Ladekonzept ggf. an eine konkrete Linie gebunden ‒ Anpassungen bei den Betriebsabläufen zur Integration in den Fuhrpark ‒ Schwankungen des Energieverbrauchs durch höhere Auslastung und HVAC können die Reichweite weiter reduzieren ‒ Störungen wie Umleitungen oder Staus machen ggf. Reserven für die Reichweite notwendig ‒ Teilweise verringerte Fahrgastkapazität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  7. 7. 7 www.oeko.de Verschiedene Ladekonzepte ● Overnight charging Busse (ON) ‒ große Batterien, Reichweite für den gesamten Tag, Ladung bei längeren Standzeiten ● Opportunity charging Busse (OC) ‒ kleinere Batterie, Zwischenladung über den Tag verteilt, bspw. an den Endhaltestellen ‒ Die Ladung kann konduktiv (manuell über ein Ladekabel, automatisiert z.B. über einen Pantographen) oder induktiv erfolgen. Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  8. 8. 8 www.oeko.de Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  9. 9. 9 www.oeko.de Methodik TCO-Modell Fahrzeugeinsatz Fahrzeugbestand / jährl. Neuzulassungen Fahrzeugnutzung Fixkosten Variable Kosten Ladeinfrastruktur Technisch-ökon. Rahmenbedingungen Restwertentwicklung Fahrzeugdaten elektrisch & konventionell Fahrleistung Energiebedarf Emissionsfaktoren Ökonom. PotenzialCO2-Minderung TCO-Vergleich elektrisch / konventionell Allgemeine Betrachtung von Fahrzeugkategorien Ökonomisch substituierbare Fahrzeuge CO2-Minderung im Fahrzeugbestand CO2-Minderung auf Fahrzeugebene Betrachtung konkreter Anwendungsfälle innerhalb einer Fahrzeugkategorie Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  10. 10. 10 www.oeko.de Szenarioannahmen Optimistisches Szenario Mittleres Szenario Pessimistisches Szenario 2014 Batteriepreis [€/kWh] 900 1.000 1.100 Strompreis [ct/kWh] 12,6 Dieselpreis [€/l] 1,03 2020 Batteriepreis [€/kWh] 630 700 770 Alternativer Batteriepreis [€/kWh] 378 420 462 Strompreis [ct/kWh] 12,3 13,7 15,1 Dieselpreis [€/l] 1,22 1,11 1,00 Optimistisches Szenario Pessimistisches Szenario Batteriepreis - 10% + 10% Strompreis - 10% + 10% Benzin- / Dieselpreis + 10% - 10% Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  11. 11. 11 www.oeko.de Eingangsgrößen Fahrzeuge Investitionskosten, Energieverbrauch und Nutzung Fahrzeugkategorie Nettokaufpreis Dieselbus [€] Dieselverbrauch [l/100 km] Stromverbrauch [kWh/km] 2014 2020 Standardbus 240.000 242.197 44,9 1,6 Gelenkbus 330.000 333.021 58,9 2,1 Parameter Ausprägung Jahresfahrleistung 60.000 km Haltedauer 12 Jahre Fahrzyklus leichter Stadtverkehr Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  12. 12. 12 www.oeko.de Eingangsgrößen Ladeinfrastruktur Investitionskosten Kosten der Ladeinfrastruktur Standardkosten [€] Alternative Infrastrukturkosten [€] Ladesäule 22kW 2.600 Ladesäule 44kW 15.250 130.000 Schnelladestation Haltestelle 90.000 670.000 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  13. 13. 13 www.oeko.de Ökonomische Eingangsgrößen Parameter Ausprägung Kalkulationszins 5 % Abschreibungszeitraum 6 Jahre Inflationsrate 1,7 % Teuerung Linienbusse 1,9 % Unternehmenssteuersatz 30 % Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  14. 14. 14 www.oeko.de Berücksichtigung der Batterielebensdauer ‒ Batteriewechsel notwendig, da Fahrzeuglebensdauer Lebensdauer der Batterien übersteigt ‒ Austausch nach 3.000 Ladezyklen, bezogen auf die nutzbare Kapazität (80 %) ‒ Kosten der Ersatzbatterien abhängig vom Jahr des Batterieaustausches ‒ Standardmäßig kein Restwert für ausgetauschte Batterie unterstellt ‒ Anteilige Berücksichtigung der letzten Austauschbatterie bezogen auf die genutzte Anzahl Ladezyklen Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  15. 15. 15 www.oeko.de Methodik der Potenzialabschätzung und der Berechnung der THG-Emissionen Abschätzung des ökonomischen Maximalpotenzials ‒ Herleitung des Bestands an Stadtbussen auf Basis der KBA- Zulassungszahlen, TREMOD 5.41 und der VDV-Statistik ‒ Annahmen zu Abschätzung der Neuzulassungen: konstanter Bestand, Nutzungsdauer 12 Jahre ‒ Das Potenzial stellt die akkumulierten Neuzulassungen ab dem Jahr der Kostenparität dar. Restriktionen im Einsatzprofil bleiben unberücksichtigt! Berechnung der Treibhausgasemissionen ‒ Berücksichtigung von CO2, N2O und CH4 und der Emissionen der Energiebereitstellung (ohne Bauvorleistung) ‒ Verwendete Emissionsfaktoren auf Basis des BMVI Leitfaden „Berechnung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen des ÖPNV“ (Schmied und Mottschall 2014) bestimmt. Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  16. 16. 16 www.oeko.de Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  17. 17. 17 www.oeko.de Ergebnisse Beispiel: 12 m-Standardbus
  18. 18. 18 www.oeko.de Standardparameter 12 m-Standardbus Parameter Ausprägung „overnight-charging“- Bus (ON) Ladeinfrastruktur Ladesäule 44 kW Ladeverhalten nur auf dem Betriebshof Reichweite 200 km Nutzbare Batteriekapazität 315 kWh „opportunity-charging “- Bus (OC) Ladeinfrastruktur Ladesäule 22 kW & Schnellladestationen an den Endhaltestellen Ladeverhalten auf dem Betriebshof und an den Endhaltestellen Reichweite 50 km Nutzbare Batteriekapazität 80 kWh Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  19. 19. 19 www.oeko.de Gesamtkostenvergleich 12 m-Standardbus (mittleres Szenario) 160.800 441.400 376.600 162.300 361.900 335.200 7.600 16.300 5.600 12.000 67.500 75.600 71.900 67.500 75.600 71.900 171.400 152.100 152.100 171.400 152.100 152.100 274.900 118.400 118.400 284.900 119.100 119.100 0 100.000 200.000 300.000 400.000 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 Diesel Elektro ON Elektro OC Diesel Elektro ON Elektro OC 2014 2020 Gesamtkosten[€2014] Kraftstoff variable Kosten Fixkosten Ladeinfrastruktur Fahrzeuganschaffung - Afa der Fahrzeuganschaffung - Restwert Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  20. 20. 20 www.oeko.de 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a) 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Elektrofahrzeug Dieselfahrzeug „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ Kostenparität Kostenparität Δ = 28.000 € Δ = 4.000 € Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  21. 21. 21 www.oeko.de 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Elektrofahrzeug Dieselfahrzeug Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus nach Anschaffungsjahr - reduzierter Dieselpreis „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ Δ = 68.000 € Δ = 44.000 € Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  22. 22. 22 www.oeko.de Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres Szenario) - alternative Infrastrukturkosten „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Dieselfahrzeug Elektrofahrzeug - Ladeinfrastruktur Basis Elektrofahrzeug - Alternative Kosten Ladeinfrastruktur 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Kostenparität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Kostenparität
  23. 23. 23 www.oeko.de Gesamtkosten eines 12 m-Standardlinienbus (mittleres Szenario) - alternative Batteriepreisentwicklung „Overnight Charging“ „Opportunity Charging“ 400.000 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Dieselfahrzeug Elektrofahrzeug - Batteriekosten Basis Elektrofahrzeug - Alternative Batteriepreisentwicklung 400.000 500.000 600.000 700.000 800.000 900.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Kostenparität Kostenparität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Kostenparität Kostenparität
  24. 24. 24 www.oeko.de Ergebnisse Beispiel: 18 m-Gelenkbus
  25. 25. 25 www.oeko.de Standardparameter 18 m-Gelenkbus Parameter Ausprägung „opportunity-charging “- Bus (OC) Ladeinfrastruktur Ladesäule 22 kW & Schnellladestationen an den Endhaltestellen Ladeverhalten auf dem Betriebshof und an den Endhaltestellen Reichweite 50 km Nutzbare Batteriekapazität 100 kWh Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  26. 26. 26 www.oeko.de Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus nach Anschaffungsjahr (Haltedauer 12 Jahre, Fahrleistung 60.000 km/a) 0 200.000 400.000 600.000 800.000 1.000.000 1.200.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Elektrofahrzeug Dieselfahrzeug Kostenparität Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Δ = 70.000 € Δ = -33.000 €
  27. 27. 27 www.oeko.de Gesamtkosten eines 18 m-Gelenkbus (mittleres Szenario) Alternative Batterie- und Infrastrukturkosten 0 200.000 400.000 600.000 800.000 1.000.000 1.200.000 2014 2016 2018 2020 2022 2024 Gesamtkosten[€2014] Anschaffungsjahr Dieselfahrzeug Elektrofahrzeug - Basis Elektrofahrzeug - Alternative Kosten Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeug - alternative Batteriekosten Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015 Δ = - 20.000 € Kostenparität
  28. 28. 28 www.oeko.de Ergebnisse Abschätzung eines ökonomischen Potenzials
  29. 29. 29 www.oeko.de Ökonomisches Potenzial von batterieelektrischen Bussen in den Jahren 2020 und 2025 0 5.000 10.000 15.000 20.000 25.000 30.000 pessimistisch mittel optimistisch mittel+alter. Batteriepreis optimistisch+alter. Infrastrukturkosten pessimistisch mittel optimistisch 2020 2025 AnzahlFahrzeuge Standardstadtbus (opporunity charging) Gelenkbus (opportunity charging) Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  30. 30. 30 www.oeko.de Ergebnisse Mögliche Minderung der Treibhausgasemissionen
  31. 31. 31 www.oeko.de Mögliche CO2-Minderung durch den Einsatz von batterieelektrischen Bussen (pro Fahrzeug und Jahr) 85 111 40 53 1,1 1,5 0 20 40 60 80 100 120 Standardbus Gelenkbus CO2-ÄquivalenteproJahr[t/a] Diesel Strommix 100% EE Strom Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  32. 32. 32 www.oeko.de Mögliche CO2-Minderung durch batterieelektrische Busse in den Jahren 2020 und 2025 0,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 pessimistisch mittel optimistisch mittel+sens. Batteriepreis optimistisch+alter. Infrastrukturkosten pessimistisch mittel optimistisch 2020 2025 EinsparungenCO2-Äquivalente[Miot] zusätzlich 100% EE-Strom Strommix Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  33. 33. 33 www.oeko.de Agenda Kapitelüberschrift Einführung Wo steht Elektromobilität im Bereich der Linienbusse1 Methodik und Eingangsgrößen Überblick und wichtigste Parameter2 Ergebnisse Gesamtkosten, ökonomische Potenziale und CO2-Minderung3 Zusammenfassung und Ausblick4 Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall│Berlin│18.02.2015
  34. 34. 34 www.oeko.de Fazit ● Unter günstigen Rahmenbedingungen können Elektrobusse schon vor 2020 die Wirtschaftlichkeitsschwelle überschreiten. ● Busse mit Zwischenladung (OC) bieten bei hoher Auslastung der Ladeinfrastruktur und moderaten Infrastrukturpreisen wirtschaftliche Vorteile gegenüber Vollladern (ON). ● Große Unsicherheiten in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit sind mit der Entwicklung der Batteriekosten sowie der Kosten der Ladeinfrastruktur verbunden. ● Niedrige Dieselpreise erschweren den wirtschaftlichen Betrieb von Elektrobussen erheblich. ● Die durch Elektrobusse erzielbarer Einsparung an Treibhausgasemissionen ist aufgrund von hohen Verbräuchen und Fahrleistungen erheblich. ● Der TCO-Ansatz vernachlässigt Vorteile von Elektrobussen wie die lokale Emissionsfreiheit und die Reduktion der Lärmemissionen. Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen│Moritz Mottschall │Berlin│18.02.2015
  35. 35. 35 www.oeko.de Ihre Ansprechpartner Moritz Mottschall Öko-Institut e.V. Büro Berlin Schicklerstraße 5-7 10179 Berlin Telefon +49 30 405085-377 E-Mail: m.mottschall@oeko.de
  36. 36. www.oeko.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Thank you for your attention! Haben Sie noch Fragen? Do you have any questions? ?

×