als Ansatz zur Einführung des Social Enterprise
Unified Communication                                                                                                     ...
Einsatz der Tools    Brücke schlagen       Aufbau und Pflege   Führen im Socialabstimmen mit        zwischen den          ...
Die IMPACT-Methode ist einVorgehensmodell, das den Nutzen unddie Anwendung von SharePoint insZentrum stellt.Technische Imp...
An IMPACT-                            project startsInfrastructure Building &   as an IT-project                          ...
Business RequirementsManagementSkills & ChangeManagement              … but ends as                        a project for  ...
Vision &             Analysis &        Concept &     Development &   Test &   Go-Live &    Scope                Design    ...
Skills & ChangeAus den                                                                                                   ...
Im Anfang liegt das   Eile mit Weile       Das eine tun, aber   Mehr ist mehrEnde                                       da...
• Erwartungen und Ziele       • Gesamtkonzept erarbei-     • Lösung realisieren        • Nutzung verfolgen  klären und ver...
Schlussfolgerungen für die Praxis
Die IMPACT-Methode als Ansatz zur Einführung des Social Enterprise
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die IMPACT-Methode als Ansatz zur Einführung des Social Enterprise

1.203 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Alex Flade (Microsoft) und Judith Schütz (OSN) am Forum Social Enterprise 2013.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.203
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
19
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die IMPACT-Methode als Ansatz zur Einführung des Social Enterprise

  1. 1. als Ansatz zur Einführung des Social Enterprise
  2. 2. Unified Communication & Collaboration Zusammenarbeit Online-eCollaboration Workflows Shop Team- Lieferanten- Projekt- Workspace strukturiert Workspace Workspace Innovations- Training/ Netzwerke Onboarding   Inhalte Professionelle Netzwerke (z.B. XING)   Experten- PräsenzstatusSocial Computing Social Finder Recruiting Corporate- Wikis Blog unstrukturiert CEO- Messaging/ Multi-Media Blog VoIP Tagging/ (z.B. YouTube) Rating Kunden- Interessens- Forum Micro-Blogs Activity Feeds Communites (z.B. Facebook) (z.B. Twitter) Austausch externe Anwender interne
  3. 3. Einsatz der Tools Brücke schlagen Aufbau und Pflege Führen im Socialabstimmen mit zwischen den von Communities EnterpriseKommunikations- Digital Natives undund Arbeitsweisen den Businessund Geschäfts- Natives 1 2 3 4prozessenKultureller Wandel Entwicklungs- Neue Aufgaben, Netzwerk stattund Business konzept für beide Rollen und Regeln HierarchieReengineering Gruppen
  4. 4. Die IMPACT-Methode ist einVorgehensmodell, das den Nutzen unddie Anwendung von SharePoint insZentrum stellt.Technische Implementation sowieorganisatorische und kulturelleAnpassung und Veränderung werdengleichgewichtig betrachtet.
  5. 5. An IMPACT- project startsInfrastructure Building & as an IT-project …OperationsApplication Development
  6. 6. Business RequirementsManagementSkills & ChangeManagement … but ends as a project for the entire organisation
  7. 7. Vision & Analysis & Concept & Development & Test & Go-Live & Scope Design Prototyping Deployment Pilot OperatingOrganisational Skills & Change Management Adoption Business Requirements Management Project ManagementImplementation Application Development Technical Infrastructure Building & Operations
  8. 8. Skills & ChangeAus den  Management     do do do Organisational AdoptionLieferobjekten der  do do do  do do doIMPACT-Methode dolässt sich derProjektstrukturplan Requirements Managementfür ein SharePoint- BusinessProjekt ableiten.
  9. 9. Im Anfang liegt das Eile mit Weile Das eine tun, aber Mehr ist mehrEnde das andere nicht lassen 1 2 3 4
  10. 10. • Erwartungen und Ziele • Gesamtkonzept erarbei- • Lösung realisieren • Nutzung verfolgen klären und vereinbaren ten und genehmigen • Zielgruppen informieren • Moderation und Unter-• Business-Szenarios aus- • Pilot spezifizieren und vorbereiten stützung am Arbeitsplatz loten und priorisieren • Projekt-Setup fixieren • Führungskräfte coachen• Pilot bestimmen • Qualification Concept • Information Architecture • Coaching & Support • On-the-Job-Enabling• ICT Strategy • My Site Concept Structure • Community Building• Global Use Case List • Physical and Logical • Going-Live Concept • Operating Protocol• Future Mgt & Operation Architecture • Development & • 6-Months-Evaluation Structure Deployment Guidelines • Ausbau- und Release- • Governance Organisation • Mitarbeiter und• Möglichkeiten aufzeigen fähigkeit einplanen Führungskräfte nicht und Vorurteile abbauen • Zwischen Basis-Services • Projekt zum Vorbild und alleine lassen• Getting-Started Work- und einzelnen Use Cases Lernplattform machen • Nachhalten, lernen, shops für IT und Business unterscheiden • Prototyp-Roadshow verbessern
  11. 11. Schlussfolgerungen für die Praxis

×