Das Google+ Buch

4.991 Aufrufe

Veröffentlicht am

Von vielen sehnsüchtig erwartet: Die übersichtliche und umfassende Anleitung zu Google+ von der Autorin des Bestsellers „Das Facebook-Buch“, Annette Schwindt.

Google+ ist so schnell durchgestartet wie keine andere Social Media-Plattform zuvor. Immer mehr Menschen tummeln sich in dem noch jungen sozialen Netzwerk und können dabei immer mehr von der Integration zentraler Google-Dienste wie der Suche profitieren. Wie das geht, erklärt Annette Schwindt ebenso wie die Einrichtung des Profils, die richtigen Privatsphäreeinstellungen, Google+-spezifische Aktivitäten wie Hang-outs und vieles mehr.

Lesen Sie hier: Kapitel 4 - "Kreise"

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.991
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.750
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das Google+ Buch

  1. 1. DasGoogle+ Buch Annette Schwindt
  2. 2. 160-4_Google.book Seite 1 Freitag, 27. April 2012 10:59 10
  3. 3. 160-4_Google.book Seite 2 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Die Informationen in diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag, Autoren und Übersetzer übernehmen keine juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für eventuell verbliebene fehlerhafte Angaben und deren Folgen. Warenzeichen. Der Verlag richtet sich im Wesentlichen nach den Schreibweisen der Hersteller. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Kommentare und Fragen können Sie gerne an uns richten: O’Reilly Verlag Balthasarstr. 81 50670 Köln E-Mail: kommentar@oreilly.de Copyright: © 2012 by O’Reilly Verlag GmbH & Co. KG 1. Auflage 2012 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.dnb.de abrufbar. Lektorat: Susanne Gerbert, Köln Satz: III-satz, Husby Umschlaggestaltung: Michael Oreal, Köln Produktion: Andrea Miß, Köln Belichtung, Druck und buchbinderische Verarbeitung: Mediaprint, Paderborn ISBN 978-3-86899-160-4 Dieses Buch ist auf 100% chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.
  4. 4. 160-4_Google.book Seite 3 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 ÜBER DIE AUTORIN Annette Schwindt (schwindt-pr) ist Beraterin unter http://spr.li/gplus. Sie können diese für Kommunikation mit Schwerpunkt Online und Seite zu Ihren Kreisen hinzufügen, um ihre Social Media-Optimierung. Ihr Hauptinteresse Updates in Ihrem Stream zu sehen. Sie können gilt dabei den Bereichen Kultur und Soziales. auch über die Links im dortigen Info-Tab die Sie bloggt In Sachen Kommunikation unter Beiträge per RSS oder per E-Mail abonnieren http://blog.schwindt-pr.com und hilft anderen (siehe Anfang Kapitel 12). beim Umgang mit dem Social Web. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, Nachdem sie bereits mit „Das Facebook-Buch“ können Sie diese gern in Google+ via Tausenden von Lesern eine verlässliche Hilfe +schwindt-pr an Annette Schwindt an die Hand gegeben hat, wurde aus ihrer richten oder an passender Stelle im Blog Community der Wunsch an sie herangetragen, http://blog.schwindt-pr.com stellen. ein ähnliches Buch auch über Google+ zu verfassen. Diesem Wunsch kommt sie hiermit nach. Wie jedes soziale Netzwerk entwickelt sich Google+ ständig weiter. Updates, die in diese Druckversion nicht mehr aufgenommen werden konnten, finden Sie daher fortlaufend auf der Google+ Unternehmensseite von schwindt-pr
  5. 5. 160-4_Google.book Seite 5 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Inhaltsverzeichnis Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Wer kann meine Beiträge und Kommentare sehen? 45 1. Wie sich Google+ bisher Wer kann meine Beiträge entwickelt hat . . . . . . . . . . . . . . 11 kommentieren? 47 Was macht Google+ aus? 13 Wer kann meine Beiträge an wen Ist Google+ ein Facebook-Konkurrent? 15 weitersagen? 49 Wie ist Google+ aufgebaut? 17 Privatsphäre von Fotos und Videos 51 „Meine Kreise“ anpassen 53 2. Ein Profil auf Google+ anlegen 19 Ihr Konto verwalten 55 Das eigene Profil mit Leben füllen 21 Optionen zum Zurücksetzen des 5 Wer darf mich wie kontaktieren? 23 Passworts 57 Die Selbstbeschreibung ausfüllen 25 Sicherung Ihrer Daten 59 Links zum Profil hinzufügen 27 Webprotokoll bearbeiten oder löschen 61 Die Fotozeile befüllen 29 Konto löschen 63 Weitere Tabs freischalten 31 4. Kreise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 3. Privatsphäre und Datenschutz 33 Leute zum Folgen (Einkreisen) finden 67 Allgemeines zum Thema Datenschutz 35 Eigene Kreise erstellen 69 Klarnamen oder Pseudonym? 37 Kreise mit Personen oder Seiten füllen 71 Wie mein Profil in Suchmaschinen Kreise bearbeiten, umbenennen erscheint 39 oder löschen 73 Wer kann was in meinem Profil sehen? 41 „Lautstärke“ der Kreise im Hauptstream Die Sichtbarkeit von Kreisen 43 definieren 75
  6. 6. 160-4_Google.book Seite 6 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Kreise mit anderen teilen 77 Beiträge kommentieren 111 Lesezeichen als Kreis organisieren 79 Mit +1 zeigen, dass Ihnen etwas Sichtbarkeit mit und ohne Kreise gefällt (plussen) 113 definieren 81 Jemanden in Google+ ansprechen 115 Benachrichtigungen in Google+ 117 5. Beiträge in Google+ Benachrichtigungen per E-Mail erhalten 119 veröffentlichen . . . . . . . . . . . . . 83 Beiträge ignorieren 121 Den Text in Beiträgen formatieren 85 Personen ignorieren 123 Beiträge mit Foto-Anhang veröffentlichen 87 Personen blockieren 125 Beiträge mit Video-Anhang Missbrauch melden 127 veröffentlichen 89 Links an Ihre Beiträge anhängen 91 7. Nachrichten, Chat6 Andere in Beiträgen verlinken 93 und Hangouts . . . . . . . . . . . . . 129 Kreise über Ihren Beitrag benachrichtigen 95 Nachricht schreiben 131 Beiträge nachträglich bearbeiten 97 Mit anderen chatten 133 Beiträge endgültig löschen 99 Hangout: Videochat starten 135 Keine Kommentare für einen Beitrag Im Hangout mehr als Bild und Ton teilen 137 zulassen 101 Hangouts mit Extras 139 Das Teilen von Beiträgen sperren 103 Personen im Hangout stumm schalten oder blockieren 141 6. Gespräche führen . . . . . . . . . . 105 Einen Beitrag im Hangout weiter Interessante Beiträge von anderen diskutieren 143 finden 107 Sichtbarkeit von Hangouts 145 Themen abonnieren mit Sparks 109 Hangouts für mehr als zehn zugänglich machen 147
  7. 7. 160-4_Google.book Seite 7 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 8. Google+ geschäftlich nutzen Foto-Tagging (Bilder markieren) 191 (Seiten) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 Fotos herunterladen 193 Wie Sie eine Seite erstellen 151 Videos aufnehmen und verwalten 195 Ihre neue Seite ausfüllen 153 Google+ und YouTube 197 Links ergänzen und Impressumspflicht beachten! 155 10. Extras . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 Als Person oder Seite agieren 157 Wie finde ich die Adresse (URL) eines Beiträge veröffentlichen 159 Beitrags? 201 Ihre Seite in Google+ weitersagen 161 Ripples: wie sich Beiträge verbreiten 203 Ihre Seite in Ihrem Profil vernetzen 163 Badges: Website und Google+ Seiten und Kreise 165 verknüpfen 205 Administratoren zu Ihrer Seite +1 Buttons für Ihre Website 207 hinzufügen 167 RSS-Feeds für Profile und Seiten 7 Den Eigentümer einer Seite ändern 169 kreieren 209 Wie Sie eine Seite dauerhaft löschen 171 Kurz-URLs für Profile und Seiten kreieren 211 9. Fotos und Videos . . . . . . . . . . . 173 Von Google+ in andere Dienste Google+ und Picasa 175 posten 213 Ihre Fotos verwalten 177 Chrome-Erweiterungen für Google+ 215 Die Lightbox 179 Spiele spielen 217 Fotoalben anlegen 181 11. Mobile Nutzung . . . . . . . . . . . 219 Bildunterschriften hinzufügen 183 Sofort-Upload für Fotos und Videos 221 Fotoalben bearbeiten 185 Startseite und Navigation 223 Fotoalben teilen oder sperren 187 Den Stream lesen und filtern 225 Fotos bearbeiten (Creative Kit) 189 Gespräche führen 227
  8. 8. 160-4_Google.book Seite 8 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Mit Beiträgen interagieren 229 Benachrichtigungen 231 Messenger 233 Hangout mobil 235 12. Updates und Hilfe . . . . . . . . . . 237 Die Google+ Hilfeseiten 239 Probleme melden und beheben 241 Weitere Informationsquellen zum Thema Google+ 243 Lexikon. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2458 Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247
  9. 9. 160-4_Google.book Seite 65 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 KAPITEL 4 | Kreise In Google+ müssen Personen und Seiten, denen Sie folgen wollen, in sogenannte Kreise eingeordnet werden. Mit diesen Kreisen können Sie dann zum einen den Nachrichtenstrom der mit Ihnen vernetzten Personen (Stream) filtern und zum anderen die Sichtbarkeit Ihrer Beiträge definieren. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, schlägt Ihnen Google+ auf der Startseite folgende erste Kreise vor: • Freunde • Familie • Bekannte • Nur folgen Über die Links zu den Kreisen oben neben Übersicht auf der Startseite können Sie aus allen Beiträgen der Personen und Seiten, denen Sie folgen, gezielt die Beiträge der Personen herausfiltern, die in den einzelnen Kreisen enthaltenen sind. Die ersten beiden Kreise aus Ihrer Liste werden direkt angezeigt, die 65 anderen verbergen sich hinter Mehr. Die Reihenfolge ändern Sie über drag&drop auf der Verwaltungs- seite für Kreise. Diese erreichen Sie am besten über den gleichnamigen Button mit den Kreissymbolen links im Menü. Wie man Personen zu Kreisen hinzufügt und eigene Kreise anlegt, dazu gleich mehr. Ihre Kreise sind nur für Sie sichtbar (es sei denn, Sie teilen Sie aktiv mit anderen, s. Seite 77). Durch Aus- wahl der Kreise legen Sie beim Verfassen eigener Beiträge genau fest, wer diese sehen darf.
  10. 10. 160-4_Google.book Seite 66 Freitag, 27. April 2012 10:59 1066
  11. 11. 160-4_Google.book Seite 67 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Leute zum Folgen (Einkreisen) finden In Ihrem neuen Profil angekommen, fordert Sie Google dazu auf, Ihre Adressdaten mit Ihren Mailkonten zu synchronisieren. Überspringen Sie diesen Schritt per Klick auf Weiter, um nicht Daten Dritter ohne deren Einverständnis an Google weiterzugeben. Wer Googlemail nutzt, hat seine Daten bereits selbst an Google gegeben. Diese Kontakte können Sie also ruhig synchronisieren. Es werden Ihnen auch fremde Personen, die als interessant gelten, vorgeschlagen. Sie müssen aber auch denen nicht folgen, wenn Sie das nicht möchten. Sie können später immer noch andere über die folgenden Möglichkeiten ausfindig machen: • Im Suchfeld oben nach einem Namen suchen • Über Vielleicht kennen Sie... auf der Startseite • Andere werden Sie zu ihren Kreisen hinzufügen. Darüber werden Sie benachrichtigt und können dann entscheiden, ob Sie zurückfolgen wollen. 67 Das Vernetzen mit Kontakten funktioniert auf Google+ einseitig, vergleichbar mit dem Folgen auf Twitter oder dem Abonnieren/Fanwerden auf Facebook. Auf Google+ müssen Personen, denen Sie folgen wollen, in sogenannte Kreise eingeordnet werden. Mehr dazu auf den folgenden Seiten.
  12. 12. 160-4_Google.book Seite 68 Freitag, 27. April 2012 10:59 1068
  13. 13. 160-4_Google.book Seite 69 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Eigene Kreise erstellen Sie müssen nicht die von Google+ vorgegebenen Kreise verwenden, wenn Sie nicht möchten, sondern können auch eigene erstellen. Um einen neuen Kreis zu erstellen, klicken Sie in der Kreisübersicht auf Kreis erstellen. Daraufhin öff- net sich das links gezeigt Formular und Sie können einen Namen für den neuen Kreis vergeben und gegebenenfalls auch schon Personen in diesen Kreis stecken. Sie können den Kreis aber auch leer erstellen und erst später befüllen (siehe folgende Seite). Sie können aber auch aus den Beiträgen einer Person heraus über das Feld, das sich beim Berühren des Namens mit der Maus öffnet, einen neuen Kreis erstellen (siehe untere Abbildung). Sie selbst sehen nicht nur in der Kreisübersicht, wer in welchem Kreis ist. Wenn Sie in den Beiträgen oder Kommentaren den Namen einer Person mit der Maus berühren, dann erscheint ein Feld, in dem angezeigt wird, in welchem Ihrer Kreise sich diese Person befindet. Dasselbe ist auch im Profil der Person oben rechts für Sie sichtbar. 69 Tipp Personen, die Sie zu Kreisen hinzufügen, erhalten eine Benachrichtigung darüber, dass sie von Ihnen eingekreist wurden, aber nicht, in welchen Kreis sie aufgenommen wurden. Niemand kann Ihre Kreise und deren Mitglieder sehen, außer Ihnen selbst. Sie können maximal 5.000 Kontakte zu Ihren Kreisen hinzufügen.
  14. 14. 160-4_Google.book Seite 70 Freitag, 27. April 2012 10:59 1070
  15. 15. 160-4_Google.book Seite 71 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Kreise mit Personen oder Seiten füllen Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihren Kreisen Personen oder Seiten hinzuzufügen. Zu Anfang benötigen Sie dafür noch die Suche (wie bereits erwähnt, empfehle ich, die Adressbuchsynchronisation mit anderen Diensten aus Datenschutzgründen besser nicht zu nutzen). Geben Sie also den Namen einer Person oder einer Firma/Organisation/Band etc. oben ins Suchfeld ein und klicken Sie sich zu deren Präsenzen durch. Dort sehen Sie dann oben rechts einen Hinzufügen- Button. Denselben Button sehen Sie auch beim Überfahren der Beiträge von Personen mit der Maus (siehe Abbildung links oben). Sobald Sie den Hinzufügen-Button anklicken, erscheint die Liste Ihrer Kreise, in der Sie dann nur noch die entsprechende anzukreuzen brauchen. Um aus bereits eingekreisten Personen oder Personen, die Sie eingekreist haben, auszuwählen, klicken Sie auf das Kreissymbol in der Navigation oben. Vorschläge finden Sie dort unter Personen suchen, und aktiv suchen können Sie im Suchfeld ganz rechts. 71 Tipp Andere interessante Personen finden Sie sicher auch über die Kommentare zu den Beiträgen anderer oder in den Listen der eingekreisten/einkreisenden Personen im Profil von anderen. Dort können Sie ebenfalls den Namen der Person mit der Maus berühren und im erscheinen- den Fenster wie in der Abbildung links oben vorgehen.
  16. 16. 160-4_Google.book Seite 72 Freitag, 27. April 2012 10:59 1072
  17. 17. 160-4_Google.book Seite 73 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Kreise bearbeiten, umbenennen oder löschen Um bereits vorhandene Kreise zu bearbeiten, gehen Sie zur Kreisübersicht und wählen den betreffen- den Kreis aus. Danach können Sie einzelne Personen daraus auch anderen Kreisen unten hinzufügen (sie bleiben dabei aber auch im Ausgangskreis). Sie können auch Personen durch Auswählen und Klick auf Entfernen aus dem Kreis nehmen. Sollte die Person nur in diesem einen Kreis gewesen sein, folgen Sie ihr danach gar nicht mehr. Um Kreise umzubenennen, klicken Sie den Kreis in der Übersicht an und wählen den Stift. Das geht aber nur mit selbst erstellten Kreisen! Um Kreise komplett zu löschen, klicken Sie sie ebenfalls an und wählen das Mülleimer-Symbol. Google+ warnt Sie daraufhin noch, dass Sie damit die Vernetzung mit Personen, die nur in diesem Kreis sind, ebenfalls entfernen. Außerdem werden alle Beiträge, die Sie mit diesem Kreis geteilt haben, nicht mehr für die darin enthaltenen Personen sichtbar sein. Wenn Sie dies möchten, brauchen Sie die Löschung des Kreises nur noch zu bestätigen. 73 Tipp Wenn Sie einzelnen Personen nicht mehr folgen oder deren Zugehörigkeit zu einem Kreis ändern wollen, können Sie dies auch überall dort tun, wo Sie per Mausberührung des Namens das Infofenster angezeigt bekommen. Über den Button mit der Kreiszugehörigkeit können Sie die Häkchen in den Kreisen ändern oder komplett entfernen.
  18. 18. 160-4_Google.book Seite 74 Freitag, 27. April 2012 10:59 1074
  19. 19. 160-4_Google.book Seite 75 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 „Lautstärke“ der Kreise im Hauptstream definieren Alle für Sie sichtbaren Beiträge der Personen und Seiten, denen Sie folgen, werden im Hauptstream auf der Startseite in Kopie angezeigt. Dabei sind für Sie möglicherweise die Beiträge Ihrer Freunde wichtiger als die von Leuten, denen Sie nur mal so folgen. Um einzustellen, wieviele Beiträge aus den einzelnen Kreisen in Ihrem Hauptstream angezeigt werden, gibt es bei Google+ den Schieberegler. Er wird oben angezeigt, wenn Sie auf der Startseite den Stream eines bestimmten Kreises aufrufen. Diesen Schieberegler können Sie auf folgende Positionen fahren (von links nach rechts): • Keine Inhalte aus diesem Stream in meinem Haupstream anzeigen • Weniger Inhalte aus diesem Stream in meinem Haupstream anzeigen • Die meisten Inhalte aus diesem Stream in meinem Haupstream anzeigen 75 • Alle Inhalte aus diesem Stream in meinem Haupstream anzeigen
  20. 20. 160-4_Google.book Seite 76 Freitag, 27. April 2012 10:59 1076
  21. 21. 160-4_Google.book Seite 77 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Kreise mit anderen teilen Ihre Kreise und deren Inhalt sind für andere unsichtbar. Sie dienen nur Ihrer Organisation der Personen und Seiten, denen Sie folgen. In manchen Fällen kann es aber Sinn ergeben, einen Kreis weiterzu- empfehlen. Zum Beispiel, wenn man zu einem bestimmten Thema folgenswerte Personen und/oder Seiten gesammelt hat und diese Sammlung gern weitergeben möchte. In diesem Fall gehen Sie in Ihre Kreisverwaltung, klicken dort den entsprechenden Kreis an und wählen Teilen. Der Kreis wird daraufhin als Anhang vorbereitet, den Sie noch mit einem eigenen Beitrag versehen können, bevor Sie ihn an die gewünschten Kreise oder öffentlich posten. Auf diese Weise können andere Nutzer folgenswerte Personen oder Seiten kennenlernen und ihnen direkt aus Ihrer Empfehlung heraus ebenfalls folgen. 77
  22. 22. 160-4_Google.book Seite 78 Freitag, 27. April 2012 10:59 1078
  23. 23. 160-4_Google.book Seite 79 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Lesezeichen als Kreis organisieren Kreise können auch zu etwas anderem verwendet werden als zur Gliederung von Personen oder Seiten, denen Sie folgen. Mit Kreisen ist es auch möglich, Beiträge, die man nicht vergessen möchte, quasi als Lesezeichen abzuspeichern. Erstellen Sie dafür einen leeren Kreis (siehe Seite 69), den Sie zum Beispiel „Lesezeichen“ nennen. Wenn Sie dann Beiträge im Stream sehen, die Sie sich abspeichern möchten, teilen Sie diese einfach an den Kreis „Lesezeichen“. Wenn Sie später auf der Startseite den Stream dieses Kreises aufrufen, finden Sie darin Ihre gespei- cherten Beiträge. Sie können diese Beiträge bereits beim Teilen mit Anmerkungen oder später mit Kommentaren versehen. 79
  24. 24. 160-4_Google.book Seite 80 Freitag, 27. April 2012 10:59 1080
  25. 25. 160-4_Google.book Seite 81 Freitag, 27. April 2012 10:59 10 Sichtbarkeit mit und ohne Kreise definieren Ihre Kreise dienen wie schon gesagt unter anderem dazu, die Sichtbarkeit Ihrer Beiträge zu definieren. Je nachdem, was Sie bei +Kreise oder Personen hinzufügen… eintragen, werden Ihre Beiträge zum Beispiel nur für Freunde oder für Freunde und Familie sichtbar gemacht. Doch die einzelnen Kreise sind nicht die einzigen Sichtbarkeits-Optionen. Sie können Ihre Beiträge auch sichtbar machen für: • einen leeren Kreis (nur für Sie selbst, z.B. für Lesezeichen, siehe vorhergehende Seite) • einzelne Personen oder Seiten (indem Sie diese mit + oder @ vor dem Namen eintragen) • einen einzelnen Kreis • mehrere Kreise • Meine Kreise: alle Ihre Kreise zusammen (können Sie noch genauer einstellen, siehe Kapitel 3) • Erweiterte Kreise: Ihre Kreise und deren Kreise • Öffentlich: für jedermann sichtbar auch im ausgeloggten Zustand (wird von Suchmaschinen indexiert) 81 • eine individuelle Kombination aus den oben genannten (zum Beispiel Kreis und Person) Tipp Anders als bei Facebook können Sie hier nur einschließen, nicht ausschließen. Eine Einstellung „Freunde außer Lieschen Müller“ ist also nur möglich, wenn Sie den Beitrag für die einzelnen Personen in Freunde sichtbar definieren und Lieschen weglassen.
  26. 26. O’Reilly im Social Web Blog: community.oreilly.de/blog Facebook: facebook.com/oreilly.de Twitter: twitter.com/OReilly_Verlag Google+: http://bit.ly/googleplus_oreillyverlaganfragen@oreilly.de • http://www.oreilly.de • +49 (0)221-97 31 60-0

×