Abzocke im Internet
Formen aktueller Betrugshandlungen und
neue Präventionsmaßnahme
www.watchlist-internet.at
AK NÖ-Fachta...
Ausgangslage
• Immer mehr Österreicher/innen haben
Probleme mit Internet-Betrug
• Rund 4 von 10 Fälle beim Internet
Ombuds...
Die „Watchlist Internet“ ist …
• eine unabhängige Informationsplattform zu
Internet-Betrug und betrugsähnlichen OnlineFall...
Unsere Ziele
• Seriöse Information

• Prävention
• Hilfe für Betroffene

• Recherchequelle für Konsument/innenBeratung, Jo...
Antworten auf die 3 wichtigsten Fragen:
• Handelt es sich in einem konkreten Fall um
Betrug?
• Was kann ich tun, wenn ich ...
Fallbeispiele
Fallbeispiel
#1 Fake-Shops made in Austria
Meldungen eingegangen zu
•
•
•
•

factory-store.net
smart-orotel.at
electronics24.net
planet-computer.net
Das Besondere
•
•
•
•
•
•
•
•

Sitz in Österreich
Vollständiges Impressum und AGB
Gutes Deutsch
Professionelles Webdesign
...
Opfer werden angelockt über
• Inserate auf Kleinanzeigen-Plattformen
• Werbung auf Facebook
• Google-Werbeanzeigen
Fake-Shops made in Austria
Unsere Reaktion
• Sofortige Warnungen auf der Plattform

• Verbreitung über Online-Kanäle
• Kontakt mit Institutionen
(Kle...
Betrug konnte verhindert werden!
Fallbeispiel
#2 B2B-Abzocke
#2 B2B-Abzocke

Melango.de – JW Handelssysteme – B2B Technologies Chemnitz
B2B-Abzocke
• Neue Variante von „vermeintlichen
GratisAngeboten“, „Abofallen“, „InternetAbzocke“ etc.

• 2013 wieder steig...
Opfer kommen über Facebook
529 Euro für
„Loginbereich“,
ohne Produkt
Der Trick
• Konsument/innen schließen 2-JahresVertrag um 529 Euro für „Loginbereich“ ab

• Das beworbene Produkt gibt es n...
http://www.sterntv-experimente.de/FacebookLikeCheck/
Beitrag der „Watchlist Internet“
• Einzige Website in Österreich und
einzige »offizielle« Website im
deutschsprachigen Rau...
Fallbeispiel
#3 Gefälschte
Zahlungsaufforderungen
#3 Gefälschte Zahlungsaufforderungen
Beispiel-E-Mail

Bisher 314 Meldungen
an die „Watchlist Internet“
Unser Beitrag
• Laufende Berichterstattung

• Aktuelle Liste mit bekannten
Absender/innen (dzt. 165 Namen)
• Top-Platzieru...
Google-Suche nach Absender
Infos dazu auf „Watchlist Internet“
Fallbeispiel
#4 Scam-Versand über
gehackte E-Mail-Accounts
Beispiel-E-Mail:
Echte E-MailAdresse

Echter Name
Info auf „Watchlist Internet“
Fallbeispiel
#5 Phishing - Varianten
Fallbeispiel
#6 Bezugnahme zu aktuellen
Fällen
Der Trick
• Ausnutzen der realen aktuellen
Abmahnwelle dieser Anwälte in D, die auch
medial bekannt ist („Social Engineeri...
Problematik
Bewerbung von
Betrugsangeboten
Immer bedeutender
• Facebook-Werbung

• Google-AdWords
• Kleinanzeigen-Plattformen
• Foren, Bewertungsplattformen
Helfen Sie mit!
Meldeformular
Wie wir arbeiten
Recherche
Meldung

Partner
Bsp.: Meldung der AK NÖ
Was braucht es?
• Gemeinsame Anstrengungen
• Ressourcen für Prävention
• Verbesserung der Rechtsdurchsetzung
(Ressourcenau...
Kontakt
Ing. Mag. Bernhard Jungwirth, M.Ed.
Geschäftsführer Österreichisches Institut für angewandte
Telekommunikaton (ÖIA...
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Abzocke im Internet

638 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fachtagung "Cyber Crime" der AK NÖ, 12.12.2013 - Aktuelle Betrugshandlungen im Netz und Vorstellung der Präventionsmaßnahme www.watchlist-internet.at

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
638
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Abzocke im Internet

  1. 1. Abzocke im Internet Formen aktueller Betrugshandlungen und neue Präventionsmaßnahme www.watchlist-internet.at AK NÖ-Fachtagung „Cyber Crime“, 12.12.2013 Unterstützt von:
  2. 2. Ausgangslage • Immer mehr Österreicher/innen haben Probleme mit Internet-Betrug • Rund 4 von 10 Fälle beim Internet Ombudsmann haben mit Internet-Betrug zu tun • Im 1. Halbjahr 2013 gingen bei der Polizei 4.445 Anzeigen zu Internet-Betrug ein (Anstieg um 77% gegenüber Vorjahr!) • Es besteht ein erhöhtes Interesse an Aufklärung und Prävention
  3. 3. Die „Watchlist Internet“ ist … • eine unabhängige Informationsplattform zu Internet-Betrug und betrugsähnlichen OnlineFallen für österreichische Konsument/innen • eine Erweiterung des etablierten Projekts Internet Ombudsmann (www.ombudsmann.at)
  4. 4. Unsere Ziele • Seriöse Information • Prävention • Hilfe für Betroffene • Recherchequelle für Konsument/innenBeratung, Journalist/innen, … • Vernetzung von Ansprechpartner/innen
  5. 5. Antworten auf die 3 wichtigsten Fragen: • Handelt es sich in einem konkreten Fall um Betrug? • Was kann ich tun, wenn ich in eine Betrugsfalle getappt bin? • Wie kann ich mich vor Internet-Betrug schützen?  Leichte Auffindbarkeit über Suchmaschinen!
  6. 6. Fallbeispiele
  7. 7. Fallbeispiel #1 Fake-Shops made in Austria
  8. 8. Meldungen eingegangen zu • • • • factory-store.net smart-orotel.at electronics24.net planet-computer.net
  9. 9. Das Besondere • • • • • • • • Sitz in Österreich Vollständiges Impressum und AGB Gutes Deutsch Professionelles Webdesign Preise bloß 20-30% günstiger Persönliche Rückantworten Überweisung auf ein österr. Konto Gütesiegel
  10. 10. Opfer werden angelockt über • Inserate auf Kleinanzeigen-Plattformen • Werbung auf Facebook • Google-Werbeanzeigen
  11. 11. Fake-Shops made in Austria
  12. 12. Unsere Reaktion • Sofortige Warnungen auf der Plattform • Verbreitung über Online-Kanäle • Kontakt mit Institutionen (KleinanzeigenPlattformen, Banken, Bundeskriminalamt, …) • Presseaussendung am 27.9.2013
  13. 13. Betrug konnte verhindert werden!
  14. 14. Fallbeispiel #2 B2B-Abzocke
  15. 15. #2 B2B-Abzocke Melango.de – JW Handelssysteme – B2B Technologies Chemnitz
  16. 16. B2B-Abzocke • Neue Variante von „vermeintlichen GratisAngeboten“, „Abofallen“, „InternetAbzocke“ etc. • 2013 wieder steigende Fallzahlen • Zeigt Grenzen der Button-Lösung
  17. 17. Opfer kommen über Facebook
  18. 18. 529 Euro für „Loginbereich“, ohne Produkt
  19. 19. Der Trick • Konsument/innen schließen 2-JahresVertrag um 529 Euro für „Loginbereich“ ab • Das beworbene Produkt gibt es nicht • Argument des Betreibers: Nur für Gewerbetreibende, somit kein Widerrufsrecht • Es folgen Mahnungen und Drohungen
  20. 20. http://www.sterntv-experimente.de/FacebookLikeCheck/
  21. 21. Beitrag der „Watchlist Internet“ • Einzige Website in Österreich und einzige »offizielle« Website im deutschsprachigen Raum, die laufend berichtet • Aktuelle Linkliste von Abzocke-Seiten • Detailinfos
  22. 22. Fallbeispiel #3 Gefälschte Zahlungsaufforderungen
  23. 23. #3 Gefälschte Zahlungsaufforderungen
  24. 24. Beispiel-E-Mail Bisher 314 Meldungen an die „Watchlist Internet“
  25. 25. Unser Beitrag • Laufende Berichterstattung • Aktuelle Liste mit bekannten Absender/innen (dzt. 165 Namen) • Top-Platzierung in Suchmaschinen • Presseaussendung in Vorbereitung
  26. 26. Google-Suche nach Absender
  27. 27. Infos dazu auf „Watchlist Internet“
  28. 28. Fallbeispiel #4 Scam-Versand über gehackte E-Mail-Accounts
  29. 29. Beispiel-E-Mail: Echte E-MailAdresse Echter Name
  30. 30. Info auf „Watchlist Internet“
  31. 31. Fallbeispiel #5 Phishing - Varianten
  32. 32. Fallbeispiel #6 Bezugnahme zu aktuellen Fällen
  33. 33. Der Trick • Ausnutzen der realen aktuellen Abmahnwelle dieser Anwälte in D, die auch medial bekannt ist („Social Engineering“) • Anhang mit Schadprogramm
  34. 34. Problematik Bewerbung von Betrugsangeboten
  35. 35. Immer bedeutender • Facebook-Werbung • Google-AdWords • Kleinanzeigen-Plattformen • Foren, Bewertungsplattformen
  36. 36. Helfen Sie mit!
  37. 37. Meldeformular
  38. 38. Wie wir arbeiten Recherche Meldung Partner
  39. 39. Bsp.: Meldung der AK NÖ
  40. 40. Was braucht es? • Gemeinsame Anstrengungen • Ressourcen für Prävention • Verbesserung der Rechtsdurchsetzung (Ressourcenausstattung, internationale Kooperation etc.) • Anstrengungen von missbrauchten Unternehmen (Anzeigen etc.) • …
  41. 41. Kontakt Ing. Mag. Bernhard Jungwirth, M.Ed. Geschäftsführer Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikaton (ÖIAT) Projektleitung Internet Ombudsmann E-Mail: jungwirth@oiat.at Tel: +43 (0)1/595 21 12 - 0 Mobil: +43 (0)699/18 50 60 22 Mag. Sonja Schwarz Projektleitung Watchlist Internet E-Mail: schwarz@oiat.at Tel: +43 (0)1/595 21 12 - 24 Mobil: +43 (0)699/18 50 60 22

×