Modernes Übersetzungsmanagement
(durch Crowdsourcing)
Wie Non-Profits von neuen, technischen Möglichkeiten profitieren
kön...
Moderne Kommunikationstechnologien,
Online-Plattformen und soziale Netzwerke
eröffnen Non-Profits neue Perspektiven.
Quell...
Fallbeispiele aus dem Alltag
• Paper eines Instituts muss „überraschend“
ins Englische übersetzt werden
– Übersetzer sind ...
Was ist professionelles Übersetzungs-Management
• Translation-Memory
• Dateiformate beibehalten
• Terminologie-Management
...
Erstübersetzung von nach
Neue Version eines bereits übersetzten Dokuments
Terminologie
Kommentare
Im Alltag…
kümmert sich ein Übersetzungsdienstleister
um diese Aufgaben und bekommt dafür
Geld!
Aber…
• Mit einem entsprechenden Team kann
man diesen Prozess abbilden!
• Voraussetzungen:
– Technik
– Workflow-Definition...
Technik
• Online-Plattform (Beispiele folgen)
• Bearbeitung im Browser
• Internet
Workflow
• Jeder Teilnehmer bekommt alle Texte
angeboten.
• Jeder kann einzelne oder alle Sätze
raussuchen und übersetzen.
• Andere Personen können die Übersetzung
bestätigen oder ändern.
• Am Ende des Prozesses entsteht das
übersetzte Dokument und eine bilinguale
Datenbank.
Zuvor zu klären
• Terminologievorgaben
• Umgang mit Kommentaren
• Je nach Teamgröße Aufteilung der
Ressourcen
Unser System im Live-Betrieb
Drei weitere Angebote
• oneskyapp.com (Einsteiger, kostenlos bei
OpenSource und bis zu 5 Teammitglieder)
• toolkit.transla...
flowcalize.com | flowcalize.com/blog | lavie-netz.de
Weitere Infos zum Thema
Diskussion
• Herausforderungen (Team, Sprache,
Motivation)
• Fragen
• Diskussion
Session von Markus Kaußen zum Thema "Übersetzungsmanagement" - Non-Profit Camp
Session von Markus Kaußen zum Thema "Übersetzungsmanagement" - Non-Profit Camp
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Session von Markus Kaußen zum Thema "Übersetzungsmanagement" - Non-Profit Camp

891 Aufrufe

Veröffentlicht am

“Modernes Übersetzungsmanagement durch Crowdsourcing. Wie Non-Profits von neuen, technischen Möglichkeiten profitieren können.”

Da viele Non-Profit-Organisationen international tätig sind, werden diverse Texte häufig in mehreren Sprachen benötigt. Neben der herkömmlichen Beauftragung von professionellen Übersetzern steht insbesondere bei kleinen oder eingeschränkten Budgets auch Crowdsourcing als Option zur Verfügung.

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
891
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
569
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Session von Markus Kaußen zum Thema "Übersetzungsmanagement" - Non-Profit Camp

  1. 1. Modernes Übersetzungsmanagement (durch Crowdsourcing) Wie Non-Profits von neuen, technischen Möglichkeiten profitieren können
  2. 2. Moderne Kommunikationstechnologien, Online-Plattformen und soziale Netzwerke eröffnen Non-Profits neue Perspektiven. Quelle: non-profit-camp.de
  3. 3. Fallbeispiele aus dem Alltag • Paper eines Instituts muss „überraschend“ ins Englische übersetzt werden – Übersetzer sind die Doktoranden und Hiwis – Eine große Word-Datei wird in viele kleine aufgeteilt – Texte in Word-Dateien werden mit den Englischen „überschrieben“ • Internationale Organisation will Flyer in Sprache aller Standorte herstellen – Kein Budget für professionelle Beauftragung – Übersetzer sind die Muttersprachler vor Ort – Texte in Originaldateien werden „überschrieben“
  4. 4. Was ist professionelles Übersetzungs-Management • Translation-Memory • Dateiformate beibehalten • Terminologie-Management • Gesteuerte Kommunikation
  5. 5. Erstübersetzung von nach
  6. 6. Neue Version eines bereits übersetzten Dokuments
  7. 7. Terminologie
  8. 8. Kommentare
  9. 9. Im Alltag… kümmert sich ein Übersetzungsdienstleister um diese Aufgaben und bekommt dafür Geld!
  10. 10. Aber… • Mit einem entsprechenden Team kann man diesen Prozess abbilden! • Voraussetzungen: – Technik – Workflow-Definition – Teammitglieder
  11. 11. Technik • Online-Plattform (Beispiele folgen) • Bearbeitung im Browser • Internet
  12. 12. Workflow • Jeder Teilnehmer bekommt alle Texte angeboten.
  13. 13. • Jeder kann einzelne oder alle Sätze raussuchen und übersetzen.
  14. 14. • Andere Personen können die Übersetzung bestätigen oder ändern.
  15. 15. • Am Ende des Prozesses entsteht das übersetzte Dokument und eine bilinguale Datenbank.
  16. 16. Zuvor zu klären • Terminologievorgaben • Umgang mit Kommentaren • Je nach Teamgröße Aufteilung der Ressourcen
  17. 17. Unser System im Live-Betrieb
  18. 18. Drei weitere Angebote • oneskyapp.com (Einsteiger, kostenlos bei OpenSource und bis zu 5 Teammitglieder) • toolkit.translatehouse.org (Selbstgehostete Software, kein MS-Office-Support) • transifex.com (Business-Lösung, kostenpflichtig)
  19. 19. flowcalize.com | flowcalize.com/blog | lavie-netz.de Weitere Infos zum Thema
  20. 20. Diskussion • Herausforderungen (Team, Sprache, Motivation) • Fragen • Diskussion

×