i
t
ATTEST
KV-Kurs „Vom Vorgesetzten zum Coach und
Teamchef" Grundlagen
Wir bestätigen, dass
Nikiaus Eggenberger
den Kurs ...
TeamDSPO -Trendbericht
D
Nikiaus Eggenberger
Nebentrend
Entwickler 3
Nikiaus Eggenberger Durchführer 5 / Entwickler 3
Haup...
A T E L I E R •
Nikiaus Eggenberger ©TeamDISPO ATELIER K Glattfelden (3)01/867'39'35
Haupttrend:
"Durchführer" / Realisato...
A T E L I E R •
Ihre schnelle Auffassungsgabe, Ihre praktische Intelligenz und Ihr
Handlungsdrang machen Sie zu einem komp...
A T E L I E R D
Schnelle Entscheide sind nicht unbedingt zu erwarten. Die Qualität
der Entscheidungsgrundlage ist für Sie ...
A T E L I E R •
Führung
Kooperation: Als Vorgesetzter bzw. Kooperationspartner sind Sie streng und
fordernd. Sie neigen da...
A T E L I E R •
Erreichung eines hohen Produktionsausstosses bei einem hohen
Qualitätsniveau. Versichern Sie sich häufiger...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

8_Attest KV Teamchef_01.2002

202 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
202
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

8_Attest KV Teamchef_01.2002

  1. 1. i t ATTEST KV-Kurs „Vom Vorgesetzten zum Coach und Teamchef" Grundlagen Wir bestätigen, dass Nikiaus Eggenberger den Kurs „Vom Vorgesetzten zum Coach und Teamchef" (Grundlagen) besucht und sich aktiv in Gruppenarbeiten engagiert und an Übungen zur Erarbeitung von Grundlagen im Thema „Coaching" teilgenommen hat. Im einzelnen wurden folgende Themenkreise behandelt: • Coaching-Philosophie im Ansatz erkennen und anwenden können • Meinen Coaching-Stil erkennen und effektvoll damit umgehen können • Förderungsaspekte im eigenen Führungsauftritt erkennen • Häufigste Fehler im Coaching erkennen und vermeiden können • Modell TeamDISPO© kennen und interpretieren können • Teamoptimierungsansätze erkennen können • Coaching-Grundsätze auf eigene Coaching-Strategie übertragen Wir gratulieren Herrn Eggenberger für sein aktives Engagement und wünschen viel Erfolg im Alltag als Teampromoter. Glattfelden, den 26.01.02 ATELIER K, Glattfelden Der Workshopleiter/Coach: Rainer A. Künzle ATELIER K, Stockistrasse 26, 8192 Glattfelden Tel. 01/867*39*35 www.atelierk.ch e-mail: rainer.kuenzle@atelierk.ch
  2. 2. TeamDSPO -Trendbericht D Nikiaus Eggenberger Nebentrend Entwickler 3 Nikiaus Eggenberger Durchführer 5 / Entwickler 3 Haupttrend Durchführer 5 feamDISPO by ATELIER K 11.01.02
  3. 3. A T E L I E R • Nikiaus Eggenberger ©TeamDISPO ATELIER K Glattfelden (3)01/867'39'35 Haupttrend: "Durchführer" / Realisator Nebentrend: Entwickler / Begeisterer 3 Merkmale: Ihr Ideal ist das Resultat. Wenn Sie etwas anpacken, möchten Sie Vorwärtskommen und möglichst schnell einen greifbaren Erfolg sehen. Dabei ist Ihnen die Ausführungsqualität und ein hoher Perfektionsgrad sehr wichtig. Ihr Tun und Handeln ist immer zweckgerichtet. Sie sind für konkrete Aktionen und „fackeln" nicht gern lange rum. Sie sind äusserst konsequent in der Verfolgung Ihrer Ziele und Ideale. Zuerst gilt es Resultate zu erzielen. Ihre Stärke liegt darin, das Machbare zu sehen und schnelle, präzise Resultate herbeizuführen. Sie sind ein Macher. Perfektion und Leistungsqualität sind hohe Ideale für Sie. Sie lassen sich von neuen Ideen begeistern, sofern man einen Nutzen sichtbar machen kann. Wenn Sie einmal etwas angefangen haben, dann wollen Sie das auf dem von Ihnen vorbestimmten Weg auch zu Ende führen. Dabei ist Effektivität und Erfolg im Vordergrund. Wenn Sie einmal eine Richtung eingeschlagen haben und darin nicht weiterkommen, sind Sie um Alternativen nicht verlegen. Ihr Szenario beinhaltet verschiedene Lösungswege, die Sie nun aktivieren und die idealste und situationsgerechteste werden Sie in einem solchen Fall dann auswählen. Sie achten darauf, dass die Arbeit an einer Lösung möglichst effizient und rationell abgewickelt werden kann. Mit Ihrem etwas „auseinandergezogenen" Trendbild (eine Rolle übersprungen) können in gewissen Dingen ambivalente Aspekte auftauchen. So zum Beispiel „gehe ich strukturiert vor" oder „lasse ich es auf mich zukommen" oder „soll ich rasch entscheiden" oder „lieber noch die eine oder andere Abklärung machen" wie auch „entscheide ich intuitiv" oder „halte ich mich an bekannte Fakten"... Jedenfalls lassen Sie dem Zufall wenig Chancen und geben dem Plan den Vorzug. Kommunikation/ Verhandlungsstil: Sie bemühen sich, Dinge nicht allzu lange anstehen zu lassen. Dennoch möchten Sie, bevor Sie etwas in eine bestimmte Richtung in Gang setzen absolut sicher sein, dass es sich um den richtigen Weg handelt. Deshalb sondieren Sie vorgängig in verschiedene Richtungen. TeamDISPO© Nikiaus Eggenberger 11.01.02 Durchführer 5 / Entwickler 3 2
  4. 4. A T E L I E R • Ihre schnelle Auffassungsgabe, Ihre praktische Intelligenz und Ihr Handlungsdrang machen Sie zu einem kompetenten, aber harten Verhandlungspartner punkto Zielorientierung. In jedem Falle wollen Sie vorwärts kommen und Vorteile oder Fortschritte für sich und Ihr Team aus den Begegnungen holen. Wenn Sie kommunizieren, steht eine klare Zielsetzung und Absicht dahinter. Sie kommunizieren sehr gezielt und sachlich und sorgen für einen regen Austausch in einer Gesprächsgruppe. Trotz Ihrer konkreten Vorgehensweise und den klaren Vorstellungen, die Sie vom Vorgehen haben, treten Sie nicht dominant auf. Sie achten auf die Meinungen und Inputs der Leute um Sie herum und prüfen für sich, was es mit diesen auf sich hat. In Begegnungen geben Sie sich engagiert aber dennoch nicht aufdringlich. Sie bestimmten gerne selbst wann und wie intensiv Sie sich in eine Runde eingeben wollen. Informationen werden sehr zielbewusst abgegeben. Aufgrund Ihrer „abgeklärten Art" sind Sie ein angenehmer Gesprächspartner, der auch aufnimmt, was andere meinen oder sagen und der in den verschiedensten Themen ansprechbar und interessiert ist. Sie sind offen und gesellig. Sie verstehen es, Ihr breites Erfahrungsspektrum auf „unspektakuläre und nicht dominierende" Weise anzubieten. Es gibt viele Leute, die Sie aus verschiedensten Situationen um Ihre Erfahrung anfragen. Ihre Grundstrategie: Resultate auf effizientem Weg Optimum ausschöpfen Konsequenz im Vorgehen ohne zu dominieren Organisation/ Entscheidungen: Planendes Vorausschauen und Visionieren in eine ferne Zukunft Ist nicht Ihre Stärke. Es hat für Sie zuwenig fassbare und konkrete Momente. Mit Ihrem Ansatz haben Sie es wahrscheinlich nicht einfach, wenn es um Entscheidungssituationen geht. Sie haben zwei Herzen in Ihrer Brust. Der „Durchführer" in Ihnen möchte eine schnelle und präzise Entscheidung, während der „Entwickler" möglichst vieles berücksichtigt und abgeklärt haben möchte. Dies bedeutet, dass Sie sich in sich selber oftmals hin und hergerissen fühlen. Sie sind bereit gewisse Risiken einzugehen - allerdings müssen diese überschaubar sein und einen erwarteten Nutzen in Aussicht stellen. Sie lieben die Vielfalt an Möglichkeiten und Herausforderungen, achten aber darauf, dass Sie sich nicht an zu vielen Dingen und Aktivitäten gleichzeitig beteiligen. Entscheidungsqualität geht Ihnen vor Entscheidungsgeschwindigkeit. Tea/nDISPO© Nikiaus Eggenberger 11.01.02 Durchführer 5 / Entwickler 3 3
  5. 5. A T E L I E R D Schnelle Entscheide sind nicht unbedingt zu erwarten. Die Qualität der Entscheidungsgrundlage ist für Sie wichtig. Bevor Sie sich festlegen, achten Sie aber auch noch darauf, was Ihnen Ihr Gefühl dazu sagt. Auch bezüglich Organisation und Arbeitsplatz-Systematik werden Sie ab und zu zwischen System und Chaos hin- und herpendeln. Sie bemühen sich darum, Termine und Zeitpläne einzuhalten, was Ihnen nicht immer leicht fällt und oft auch „misslingt". Sie arbeiten viel und sind bereit, über längere Zeit Ihre "Erholungsbedürfnisse" hinten anzustellen. Ihr Arbeitsplatz besticht in der Regel durch Ordentlichkeit und Zweckmässigkeit. Es kann aber entdeckt werden, dass in der einen oder anderen Schublade oder Dossier nicht die optimalste Ordnung herrscht. Dies ist vor allem dort der Fall, wo der Autwand den Ertrag nicht rechtfertigt. Qualität geht Ihnen vor Geschwindigkeit. Sie schätzen eine perfekte und qualitativ verlässliche Arbeit und verlangen dies gleichzeitig auch von den andern. Oberflächlichkeit und „Hudelei" lösen Abwehr aus bei Ihnen. Sie erkennen gerne Zusammenhänge und fördern Übersicht und Transparenz in Abläufen und Vorhaben. Sie neigen dazu, sich auf wenige Aufgaben aufeinmal zu konzentrieren, um Qualität und Perfektion in Leistung und Ausführung sicherstellen bzw. unter Kontrolle halten zu können. Sie fördern Optimierung und Reproduktion von erfolgsversprechenden und erfolgsgeprüften Abläufen. Lerntyp: Sie sind ein Gegenwartsmensch. Vergangenes hat für Sie dort Be- deutung, wo Sie Erfahrungen herbeiziehen können. Visionen und langfristige Vorausplanung in die Zukunft liegen Ihnen nicht besonders. Neues akzeptieren Sie dann, wenn Sie einen unmittelbaren Wert für die Praxis erkennen können. Langes Studieren liegt Ihnen nicht. Sie wollen handeln und realisieren. Sie lernen vor allem nach dem (Handlungs-) Prinzip "Versuch und Irrtum". Alles, was sich in der Praxis als brauchbar erweist, wird von Ihnen akzeptiert. Auf Neues sprechen Sie dann an, wenn Sinn und Zweckmässigkeit bzw. erhöhte Erfolgschancen damit verbunden sind. Mit dem Annehmen von Kritik, die sich gegen Sie und Ihre Arbeit richtet, haben Sie oftmals Mühe, weil Sie sie zu persönlich nehmen. Sie schätzen Situationen, in denen Sie Erfahrung einbringen und neue Fähigkeiten entwickeln können. Sinn und Brauchbarkeit müssen dabei gewährleistet sein. Darum wählen Sie sehr sorgfältig aus, wo und wie Sie sich in solche Erlebnisse eingeben. Tea/nDISPO© Nikiaus Eggenberger 11.01.02 Durchführer 5 / Entwickler 3 4
  6. 6. A T E L I E R • Führung Kooperation: Als Vorgesetzter bzw. Kooperationspartner sind Sie streng und fordernd. Sie neigen dazu Ihre hohen Leistungsansprüche und Ihr hohes Tempo auf andere zu übertragen. Sie haben es nicht so gerne, wenn man lange herumfackelt. Wollen lieber etwas anpacken und lösen anstatt lange um den Brei zu diskutieren. Sie sind bereit, sich zu exponieren - auch in unangenehmen Situationen. Sie drücken Ihre Gedanken und Ansichten sehr vorsichtig und gewählt aus, so dass keine Missverständnisse entstehen können und sich niemand vor den Kopf gestossen fühlt. Sie informieren regelmässig, setzen sich und anderen Ziele und Termine. Komplimente bringen Sie sehr selektiv an. Sie sind ein Arbeitskollege, auf den man sich verlassen kann. Sie haben klare Ideale und stehen zu Ihrem Wort. Privat öffnen Sie sich vor allem dann, wenn Sie entsprechendes Vertrauen gewonnen haben. Achten Sie darauf, dass Sie mit Ihren Mitarbeitenden regelmässig im Informationsaustausch stehen, damit diese Ihre Handlungsschritte und Wendungen in Entscheidungen nachvollziehen können. Gehen Sie mit Ihren Energien sparsam um. Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn Sie einmal Stellung bezogen haben. Empfehlung im Umgang mit Ihnen: Absichten schnell offen legen. Rasch auf den Kern der Sache kommen. Keine schwer beweisbaren Aussagen machen. Fakten liefern. Argumente auf Nutzen ausrichten. Treffende und durchdachte Wortwahl. Vertrauen wecken. Interesse zeigen. Konkrete Vorstellungen äussern. Keine „Erlahmungserscheinungen" zeigen. Darstellungen mit Hand und Fuss und „rotem Faden" bringen. Kooperations- empfehlung: Den Hauptteil Ihrer Energie verwenden Sie auf die regelmässige TeamDISPO© Nikiaus Eggenberger 11.01.02 Durchführer 5 / Entwickler 3 5
  7. 7. A T E L I E R • Erreichung eines hohen Produktionsausstosses bei einem hohen Qualitätsniveau. Versichern Sie sich häufiger darüber, was der Kunde bzw. der Leistungsabnehmer genau braucht und was für Trends deutlich werden. Sichern Sie sich verlässliche Informationsquellen. Hier kann Ihnen ein Berater wertvolle Hilfe leisten. Versuchen Sie bei Entscheidungen neben Fakten auch einmal auf Ihre Intuition oder Ihr Gefühl zu achten. Beobachten Sie, wie ein Organisator mit Konstanz und Kontinuität umgeht und diese in seinem Umfeld kommuniziert. Orientieren Sie sich ab und zu an einem Entdecker punkto unkonventionellen und offenen Denkweisen (losgelöst von Erfahrung: denn Erfahrung ist in erster Linie Vergangenheitsorientierung) - öffnen Sie Ihre Denkvorstellungen gezielt in eine „uneingeschränkte" Zukunft. Praktizieren Sie ab und zu „bewusst angelegte" Visionen. Mehr Mut zum Risiko kann interessante zusätzliche Spektren und Erfahrungsbereiche erschliessen. Keine Angst Ihr Sachverstand führt Sie schon auf den Teppich zurück. TeamDISPO© Nikiaus Eggenberger 11.01.02 Durchführer 5 / Entwickler 3 6

×