we monitor it.
„You can‘t manage, what you can‘t measure.“
Peter F. Drucker, Economist
CEN Normen für Postalische Dienstle...
© Spectos 2014 Seite 2
Inhaltsübersicht
1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ 3
2  EN 13850:2012 (Einzelsendungen...
© Spectos 2014 Seite 3
1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ & Normen
97/67/EC Artikel 16
„Die Mitgliedstaaten tra...
© Spectos 2014 Seite 4
Inhaltsübersicht
1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ 3
2  EN 13850:2012 (Einzelsendungen...
© Spectos 2014 Seite 5
Aktuelle deutsche Fassung - Ref. Nr. EN 13850:2012 D
Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität ...
© Spectos 2014 Seite 6
Für eine repräsentative Stichprobe sind in Abhängigkeit vom Untersuchungsbereich
Sendungsmerkmale z...
© Spectos 2014 Seite 7
Die aktuelle deutsche Fassung - Ref. Nr. EN 13850:2012 D
ersetzt seit Januar 2013 die EN 13850:2002...
© Spectos 2014 Seite 8
Inhaltsübersicht
1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ 3
2  EN 13850:2012 (Einzelsendungen...
© Spectos 2014 Seite 9
Aktuelle deutsche Fassung EN 14534:2003+A1:2007
Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität -
Lau...
© Spectos 2014 Seite 10
Einige Besonderheiten von Massensendungen und deren Messung
 Absender: Sind Unternehmen anstelle ...
© Spectos 2014 Seite 11
Revision prEN 14534:2013 (E) – Working draft of TC331/WG1/PTB+C, Version 2.2
Geplante Neuerungen i...
Contact
Niels Delater Email: niels.delater@spectos.com
Geschäftsführer, Spectos GmbH Mobil: +49 163 4441785
Sven Szarka Em...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Übersicht zu den Normen EN 13850 und EN 14534 zur Laufzeitenmessung postalischer Dienstleistungen

2.258 Aufrufe

Veröffentlicht am

Übersicht zu den Normen EN 13850 und EN 14534 zur Messung der Service-Qualität und Laufzeit für postalische Dienstleistungen.

Dienstqualität - Messung der Durchlaufzeit von Einzelbriefsendungen mit Vorrang und Einzelbriefsendungen erster Klasse von Ende zu Ende.

Die EN 13850:2012 ist verpflichtend für die Leistungskontrolle von Einzelsendungen mit Vorrang und Sendungen erster Klasse, welche unter den Universaldienst fallen.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.258
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.280
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Übersicht zu den Normen EN 13850 und EN 14534 zur Laufzeitenmessung postalischer Dienstleistungen

  1. 1. we monitor it. „You can‘t manage, what you can‘t measure.“ Peter F. Drucker, Economist CEN Normen für Postalische Dienstleistungen Dresden, 02/04/2014 Sabine Frahm, Spectos GmbH Verfahren der Laufzeitenmessung End-to End für Einzel- und Massensendungen
  2. 2. © Spectos 2014 Seite 2 Inhaltsübersicht 1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ 3 2  EN 13850:2012 (Einzelsendungen mit Vorrang) 5 3  EN 14534:2003 (Massensendungen) 8
  3. 3. © Spectos 2014 Seite 3 1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ & Normen 97/67/EC Artikel 16 „Die Mitgliedstaaten tragen dafür Sorge, dass im Interesse eines hochwertigen Postdienstes für den Universaldienst¹ Qualitätsnormen festgelegt und veröffentlicht werden. Die Qualitätsnormen betreffen insbesondere die Laufzeiten, die Regelmäßigkeit und die Zuverlässigkeit der Dienste. ¹PUDLV/ PostG: u.a. adressierte Briefsendungen bis 2000g
  4. 4. © Spectos 2014 Seite 4 Inhaltsübersicht 1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ 3 2  EN 13850:2012 (Einzelsendungen mit Vorrang) 5 3  EN 14534:2003 (Massensendungen) 8
  5. 5. © Spectos 2014 Seite 5 Aktuelle deutsche Fassung - Ref. Nr. EN 13850:2012 D Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität - Messung der Durchlaufzeit von Einzelbriefsendungen mit Vorrang und Einzelbriefsendungen erster Klasse von Ende zu Ende Die EN 13850:2012 ist verpflichtend für die Leistungskontrolle von Einzelsendungen mit Vorrang und Sendungen erster Klasse, welche unter den Universaldienst fallen. Anwendungsbereich:  Messung der Durchlaufzeit „Ende zu Ende“ von Einzelbriefsendungen im Inlandsverkehr mit Vorrang und im grenzüberschreitenden Verkehr  Postsendungen, die einzeln eingeliefert1 und ausgeliefert werden  Durchlaufzeit End-to-End: von der Abholung/Annahme des abholenden Postbetreibers bis zum endgültigen Zustellort, der in die Verantwortung der zustellenden Postbetreiber fällt. Service-Qualität und Standards ¹PUDLV/: Einlieferungsmenge < 50 Sendungen
  6. 6. © Spectos 2014 Seite 6 Für eine repräsentative Stichprobe sind in Abhängigkeit vom Untersuchungsbereich Sendungsmerkmale zu berücksichtigen, die eine erhebliche Differenz der Auslieferungsleistung im Zeitrahmen aufweisen und die deshalb in der Anlage kontrolliert werden müssen Häufig als diskriminant erwiesene Sendungsmerkmale:  geografischer Bereich der Einlieferungs- und Auslieferungsstelle  Art der Freimachung: Briefmarke/ Porto bezahlt/ freigestempelt  Einlieferungsart: z.B. Briefkasten/ Poststelle/ Einsammlung/ … (nat. Besonderheiten)  Absendezeit: Einlieferungsstellen mit verschiedenen Leerungs-/ Schlusszeiten  Auslieferungsart: Gemeinsame Auslieferung von Briefen und Paketen vs. nur Briefe  Sendungsformate und Gewichtsstufen (mindestens die zwei gebräuchlichsten Modalwerte, auch: Modalwerte mit 20% des realen Sendungsvolumens oder mit bekannten Verteilungsproblemen)  Adressierungsverfahren: handschriftlich/ maschinell Service-Qualität und Standards
  7. 7. © Spectos 2014 Seite 7 Die aktuelle deutsche Fassung - Ref. Nr. EN 13850:2012 D ersetzt seit Januar 2013 die EN 13850:2002+A1:2007 Wichtige Änderungen zur EN 13850:2002  Erweiterung des Untersuchungsbereiches: entscheidend ist die Einlieferungsseite; als Land/ Ländergruppe oder Netzzugangsbetreiber (Früher: Land = Betreiber)  Vereinfachte Ermittlung des Stichprobenumfangs: Tabellen auf Basis des Dienstleistungsniveaus zur Messung des Inlandsverkehrs und grenzüberschreitenden Verkehrs und einer einfachen Zufallsstichrobe  Limitierung des Mindeststichprobenumfangs für kleinvolumige Sendungsströme 200- 500 Mio bzw. 1.5-200 Mio Sendungen/ Jahr, wenn bestimmte Dienstleisungsniveaus nicht erreicht werden  Auditierung: Re-Audits kann nun auf ein Drei-Jahres-Intervall begrenzt werden, außer wenn sich der Zulieferer ändert oder maßgebliche Änderungen in der Messmethode erfolgen (bisher o. E. jährliches Re-Audit notwendig) Service-Qualität und Standards
  8. 8. © Spectos 2014 Seite 8 Inhaltsübersicht 1  CEN TC 331 „Postalische Dienstleistungen“ 3 2  EN 13850:2012 (Einzelsendungen mit Vorrang) 5 3  EN 14534:2003 (Massensendungen) 8
  9. 9. © Spectos 2014 Seite 9 Aktuelle deutsche Fassung EN 14534:2003+A1:2007 Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität - Laufzeitmessung end-to-end für Massensendungen Die Norm für Massensendungen wurde aus den Erfordernissen der EN 13850 weiterentwickelt. Anwendungsbereich:  Nationale und grenzüberschreitende Massensendungen als Vorrang- und Nichtvorrangsendungen  Verfahren, die eine repräsentative end-to-end -Stichprobe von adressierten Massensendungen verwenden  Zur Bewertung der Leistung von Postbetreibern für spezifische Produkte oder Dienstleistungen auf nationaler Ebene oder für einzelne Kunden bzw. Kundengruppen 3  Laufzeitenmessung für Massensendungen
  10. 10. © Spectos 2014 Seite 10 Einige Besonderheiten von Massensendungen und deren Messung  Absender: Sind Unternehmen anstelle von einzelnen Personen, die große Sendungsmengen einliefern; auch können Dritte (Letter Shops) im Namen von Postkunden handeln  Sendungsvolumen: Massensendungen können Tausende oder Millionen von Sendungen umfassen  Einlieferungszeiten: Die Vorschriften und Anforderungen für Massensendungen sind komplexer und können spezifisch im Vertrag zwischen dem Kunden und dem Postbetreiber festgelegt werden.  Testsendungen: Sie müssen den Merkmalen der Kundensendungen entsprechen, und es können bei Verwendung von datenbankgestützten Methoden echt laufende Sendungen bei der Untersuchung verwendet werden 3  Laufzeitenmessung für Massensendungen
  11. 11. © Spectos 2014 Seite 11 Revision prEN 14534:2013 (E) – Working draft of TC331/WG1/PTB+C, Version 2.2 Geplante Neuerungen im Rahmen der Revision der EN 14534  Massensendungen sind in der Regel nicht Teil des Universaldienstes - Die neuen Inhalte der Norm wurden stärker auf die Anforderungen der tatsächlichen Anwender ausgerichtet - Postdienste und Versender  Modulare Struktur: die kleinste Einheit zur Bewertung der Dienstqualität eines Briefdienstes ist ein einzelner Mailingaussand. Der Untersuchungsgegenstand eines Messsystems für Massensendungen konstituiert sich dann grundsätzlich durch die Zusammenfassung verschiedener Aussände  Beispiele für zusammengesetzte Untersuchungsgegenstände: Massen-Aussände eines bestimmten Kunden/ Postdienstes oder einer Gruppe von Kunden/ Postdiensten, alle Aussände auf nationaler Ebene (Spezialfall Regulierermessung, falls Universaldienst)  Die Norm liefert Minimalanforderungen für eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse von End-to-End Laufzeitstudien für Massensendungen. Grundsätzlich sind diese Anforderungen übertragbar sowohl auf einmalige Messungen als auch auf periodische und kontinuierliche Studien. 3  Laufzeitenmessung für Massensendungen
  12. 12. Contact Niels Delater Email: niels.delater@spectos.com Geschäftsführer, Spectos GmbH Mobil: +49 163 4441785 Sven Szarka Email: sven.szarka@spectos.com Partner, Spectos GmbH Mobil: +49 173 5757051 Sabine Frahm Email: sabine.frahm@spectos.com Senior Consultant, Spectos GmbH Mobil: +49 178 4441733

×