Der digitale Tsunami - Gefahren & Chancen des Medienwandels

2.310 Aufrufe

Veröffentlicht am

Keynote auf dem Highlight-Event der Fachmedienbranche am 14. und 15. Mai 2014 in Essen

Die Umsätze der Fachverlage haben sich nach dem Einbruch 2009 wieder erholt. Aber ist damit der digitale Tsunami bereits vorbei?

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.310
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.144
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
32
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der digitale Tsunami - Gefahren & Chancen des Medienwandels

  1. 1. Kongress der Deutschen Fachpresse 2014 Der digitale Tsunami – Gefahren und Chancen des Medienwandels Nicolas Clasen Autor & Gründer der Strategieberatung digicas Essen, den 15. Mai 2014
  2. 2. www.digicas.de 2 Nicholas Coleridge, President Condé Nast International
  3. 3. Das Internet und die Digitalisierung führen zu tektonischen Plattenverschiebungen in der Medienwelt. www.digicas.de 3
  4. 4. www.digicas.de 4 Was macht Tsunamis so gefährlich?
  5. 5. www.digicas.de 5 Die schwierige Einschätzung der Gefahrenlage und das Timing der richtigen Maßnahmen.
  6. 6. www.digicas.de 6 Studie 2009: Der Blick in die Glaskugel
  7. 7. www.digicas.de 7 “Schöne neue Welt” Zukunftszenarien “Print gewinnt” • Informationsnutzung nur noch digital • Kein Erholung der Anzeigenumsätze • Neue Wettwerber kannibalisieren das Geschäft der Fachverlage • Informationsnutzung über Print • Erholung der Werbeeinnahmen über Image-Anzeigen • Neue Wettwerber scheitern an hohen Eintrittsbarrieren
  8. 8. www.digicas.de 8 Managementstrategien • Kannibalisierung der bestehenden Produkte • Weiterentwicklung der bestehenden Produkte Disruptiv Evolutionär-Inkrementell
  9. 9. www.digicas.de 9 “Schöne neue Welt” oder “Print gewinnt”?
  10. 10. www.digicas.de 10 “Schöne neue Welt” “Print gewinnt”? “Print gewinnt”
  11. 11. www.digicas.de 11 Disruptiver Technologien können sehr lange Entwicklungszyklen haben.
  12. 12. www.digicas.de 12 Der Technology-Hype-Cycle
  13. 13. Disruptive Innovation als Nebengeschäft www.digicas.de 13
  14. 14. Investitionen in evolutionäre Produktentwicklungen www.digicas.de 14
  15. 15. www.digicas.de 15 Das “Chasm”-Vakuum Chasm
  16. 16. „Der Markt für Online Displaywerbung beträgt weltweit circa 30 Milliarden Dollar. Lasst uns zusammen einen 200 Milliarden Dollar Markt daraus machen“. www.digicas.de 16
  17. 17. www.digicas.de 17 Neil Mohan, “Mr. Banner” VP Display Advertising Products bei Google, 2011
  18. 18. www.digicas.de 18 Print 4602 TV 4051 Search 2258 Display 1079 Video 240 Klassik Online Angriff auf Print & TV Werbebudgets
  19. 19. www.digicas.de 19 Die LinkedIn-Revolution
  20. 20. www.digicas.de 20 Amazon bohrt die Wertschöpfungskette der Verlage weiter auf
  21. 21. www.digicas.de 21 100%Digitalgeschäft
  22. 22. Disruptionsrisiko weiter hoch bis sehr hoch. www.digicas.de 22
  23. 23. Wie managed man disruptive Innovationen richtig? www.digicas.de 23
  24. 24. www.digicas.de 24 Managementstrategien Transformation des eigenen Kerngeschäfts Adaption der neuen Technologien Kanibalisierung der eigenen Produkte
  25. 25. www.digicas.de 25 Was ist die DNA eines Verlages.
  26. 26. www.digicas.de 26 Die Erstellung und Monetarisierung von hochwertigen Inhalten.
  27. 27. www.digicas.de 27 Nur wer säht, kann auch ernten. www.digicas.de 27 Wer ernten will, muss sähen.
  28. 28. www.digicas.de 28 Korrelation zwischen Erlösen & Produktionskosten hohe Content erlöse hohe Produktions kosten OnlineOffline niedrige Content erlöse niedrige Produktions kosten Wochen blätter Nachrichten agenturen Kino Zeitungen/ Zeitschriften TV iTunes Online Journalismus Online Journalismus UGC
  29. 29. www.digicas.de 29 Paid Content: The Information für 399 $ Jahresabo
  30. 30. www.digicas.de 30 Paid Content: Erfolgreicher Data Journalism von Statista
  31. 31. Adaption der neuen Technologien. www.digicas.de 31
  32. 32. www.digicas.de 32 „E-Paper lesen ist wie Oper hören übers Telefon “ www.digicas.de 32
  33. 33. www.digicas.de 33 Online ist multimedial.
  34. 34. www.digicas.de 34 Veit Dengler, CEO der NZZ, European Newspaper Congress 2014 in Wien
  35. 35. www.digicas.de 35 Das neue ZEIT Magazin
  36. 36. www.digicas.de 36 Multimediale Inhalteproduktion bei Bild
  37. 37. www.digicas.de 37
  38. 38. www.digicas.de 38
  39. 39. www.digicas.de 39
  40. 40. www.digicas.de 40
  41. 41. Formate, die messbare Werbewirkung erzielen www.digicas.de 41
  42. 42. www.digicas.de 42 Zurück zur 1/1!
  43. 43. Print bleibt, aber wohin gehen die Anzeigen? www.digicas.de 43
  44. 44. www.digicas.de 44
  45. 45. Nur wenn Online & Print gleichwertig behandelt werden, kann die Transformation gelingen. www.digicas.de 45
  46. 46. Timing ist entscheidend. www.digicas.de 46
  47. 47. Die Zukunft liegt in Ihren Händen – bleiben Sie im Driver Seat. www.digicas.de www.digicas.de 47

×