Neuheiten     zum 29. August 2011      Blu-ray Audio / CD       NAXOS DEUTSCHLAND   Musik & Video Vertriebs-GmbH      Hürd...
Neuheiten zum                                             CD des Monats                29.08.2011                         ...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                                   ROBERT SCHUMANN...
Neuheiten zum                  29.08.2011                                                                       KAROL SZYM...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                  JEAN SIBELIUS (1865–1957)        ...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                     PIERRE RODE (1774–1830)       ...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                          GIAN FRANCESCO MALIPIERO ...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                         ARVO PÄRT (b. 1935)       ...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                        KRZYSZTOF PENDERECKI (b. 19...
Neuheiten zum                29.08.2011                                              JOAQUÍN TURINA (1882–1949)           ...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                           GAETANO DONIZETTI (1797–...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                               LUDVIG IRGENS-JENSE...
Neuheiten zum               29.08.2011                                                        SIR MALCOLM ARNOLD (1921-200...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                              ERNEST CHAUSSON (185...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                                RICHARD STRAUSS (1...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                               MIKALOJUS K. ČIURLI...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                               JESÚS VILLA-ROJO (b...
Neuheiten zum                 29.08.2011                                                              LUDWIG VAN BEETHOVEN...
Neuheiten zum29.08.2011                                     NED ROREM (b. 1923)                                     Chambe...
Neuheiten zum29.08.2011                                     WILLIAM PERRY (b. 1930)                                     Mu...
Neuheiten zum                29.08.2011                                                         EDGAR WALLACE             ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

NAXOS Deutschland CD-Neuheiten August-September 2011

1.404 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.404
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
219
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

NAXOS Deutschland CD-Neuheiten August-September 2011

  1. 1. Neuheiten zum 29. August 2011 Blu-ray Audio / CD NAXOS DEUTSCHLAND Musik & Video Vertriebs-GmbH Hürderstr. 4 ▪ 85551 Kirchheim Vertrieb und Marketing Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41 info@naxos.deDistribution und Auftragsservice für Händler Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21 service@naxos.de
  2. 2. Neuheiten zum CD des Monats 29.08.2011 September NIKOLAY A. RIMSKY-KORSAKOV (1844-1908) Capriccio espagnol Capriccio espagnol, Op. 34 Alborada – Vivo e strepitoso Variazioni – Andante con moto Alborada – Vivo e strepitoso Scena e canto gitano Fandango asturiano Overture to May Night Overture to The Tsar’s Bride Overture on Russian Themes, Op. 28 Overture to The Maid of Pskov Dubinushka, Op. 62 Russian Easter Overture, Op. 36 Seattle Symphony Gerard Schwarz 6 *Urueqe#xm, m9*8 NAXOS ▪ 8.572788 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD„schwungvoll lebendig zeigt (Schwarz) beeindruckend das Niveau des Orchesters, dessenziselierendes Spiel überaus reizvoll ist. Die Suite und der Hummelflug werden prächtig musiziertund strahlen nur so von orchestralen Farben.“ (Pizzicato über Rimsky-Korsakovs Sheherazade, 8.572693)Das farbenprächtige Capriccio espagnol von Nicolai Rimsky-Korsakov ist eines seinerpopulärsten und schillerndsten Werke, eine der beliebtesten Orchesterkompositionen überhauptund zeigt gleichzeitig auch die Faszination der Russen für fremde Länder, die heißes Klima undexotische Melodien und Tänze evozieren. Dabei war Capriccio espagnol eigentlich ursprünglichfür Violine und Orchester geplant gewesen. Doch Rimsky-Korsakov war unzufrieden mit seinenersten Entwürfen. Die Thematik Spanien blieb jedoch auch in der Orchesterversion erhalten, undso entstand dieses umwerfend eindrucksvolle, jedoch auch überaus anspruchsvolle Tongemäldedes Landes am Mittelmeer, das das Publikum bereits bei der Premiere 1887 buchstäblich ausden Sitzen riss. Die Ouvertüren sind tief mit russischen Themen, Mythen und Märchenverbunden und weisen Rimsky-Korsakov abermals als einen brillanten Könner in SachenOrchestrierung aus. 8.572693 8.553513 RIMSKY-KORSAKOFF, NIKOLAI RIMSKY-KORSAKOFF, NIKOLAI Sheherazade The Maid of Pskov Larionoff / Schwarz / Seattle SO Golovchin, Igor / MSO HAP: AD HAP: AD 6 *Urueqe#xn.^mX*1 6 *Urueqe#], .xC*2
  3. 3. Neuheiten zum 29.08.2011 ROBERT SCHUMANN (1810-1856) Scenes from Goethe’s Faust, WoO 3 Sorge, Engel, Magna Peccatrix Iwona Hossa (Soprano I) Gretchen, Una Poenitentium, Not Christiane Libor (Soprano II) Mulier Samaritana, Mangel Anna Lubańska (Alto I) Marthe, Maria Aegyptiaca, Schuld, Mater Gloriosa Ewa Marciniec (Alto II) Ariel, Pater Ecstaticus Daniel Kirch (Tenor) Faust, Doctor Marianus, Pater Seraphicus Jaakko Kortekangas (Baritone) Mephistopheles, Böser Geist, Pater Profundus Andrew Gangestad (Bass) Warsaw Boys’ Choir (Choirmaster: Krzysztof Kusiel-Moroz) Warsaw Philharmonic Choir and Orchestra (Choirmaster: Henryk Wojnarowski) Antoni Wit 6 *Uep o #- y]nV*3 NAXOS ▪ NBD0015 ▪ 1 Blu-ray Audio ▪ HAP: COJetzt auch als Blu-ray Audio!"Ich habe einen Genuss gehabt, wie selten in meinem Leben. Dieses Werk wird meiner Überzeugung nach noch einmal seinenPlatz neben den größten Werken überhaupt einnehmen.“ (Clara Schumann nach der Uraufführung der Szenen aus GoethesFaust, 1862, fünf Jahre nach dem Tod ihres Mannes in einem Brief an Johannes Brahms)Goethes Faust hat Robert Schumann sein ganzes Leben lang fasziniert, und von den ersten Skizzen bis zur Vollendung desWerkes Szenen aus Goethes Faust hat dieser Stoff den Komponisten fast ein ganzes Jahrzehnt lang beschäftigt. Als zentraleFigur in der Deutschen Literatur war der Faust bereits von Berlioz, Liszt, Spohr und Gounod vertont worden, doch im Gegensatzzu seinen Kollegen konzentriert sich Schumann im Wesentlichen auf den metaphysischen Stoff des zweiten Teils des Goethe-Dramas. Schumann spürt also eher dem geistig-seelischen Gehalt der Dichtung nach, als sie zu „vertonen“. NBD0008 NBD0009 CORIGLIANO, JOHN MAHLER, GUSTAV Circus Maximus Symphony No.8 Junkin, Jerry / University of Texas Wit, Antoni / Warsaw PO HAP: CO AP: CO 6 *Uep o #- -,nV*3 6 *Uep o #- -.nC*2
  4. 4. Neuheiten zum 29.08.2011 KAROL SZYMANOWSKI (1882-1937) Symphonies Nos. 3 and 4 Symphony No. 3 ‘Pieśń o nocy’ (Song of the Night), Op. 27* I. Moderato assai† II. Allegretto tranquillo III. Largo† Symphony No. 4 ‘Symphonie Concertante’, Op. 60** Moderato – Tempo comodo Andante molto sostenuto Allegro non troppo, ma agitato ed ansioso Ryszard Minkiewicz, Tenor† Jan Krzysztof Broja, Piano** Ewa Marczyk, Violin solo* Marek Marczyk, Viola solo* Warsaw Philharmonic Choir* and Orchestra (Chorus-master: Henryk Wojnarowski) Antoni Wit 6 *Uep o #- x nV*3 NAXOS ▪ NBD0022 ▪ 1 Blu-ray Audio ▪ HAP: CO„Antoni Wit interpretiert diese raffinierten Partituren direkt, zügig und konturenscharf, ohne ihre spezifische Farbigkeit zuvernachlässigen.“ (Fono Forum über 8.570721)„Wer nachvollziehen will, warum Szymanowski als bedeutender polnischer Tondichter seiner Zeit galt, kann das anhand dieserVeröffentlichung tun.“ (klassik.com über 8.570721)1914 brach Karol Szymanowski nach Italien auf, bereiste Sizilien und Nordafrika und landete schließlich über Rom und Paris inLondon, wo er Strawinsky traf. Die Kriegsjahre verbringt Szymanowski weitestgehend auf dem elterlichen Gut, wo er sich einge-hend mit mediterraner und islamischer Geschichte und Kultur beschäftigt. Die Eindrücke seiner Reisen in den Mittelmeerraumund den Orient und diese Studien mündeten in eine Phase äußerster Kreativität. Es entstand seine Dritte Sinfonie Lied derNacht, angelehnt an die Worte des persischen Sufi-Dichters Mevlana Dschelaleddin Rumi, die Szymanowski 1916 vollendete.Wegen der prominenten Stellung des Klaviers beschrieb Szymanowski seine Sinfonie Nr. 4 als „fast ein Konzert“. Der neo-barocke Charakter lädt zum Vergleich mit Strawinsky ein, dem Szymanowski in London begegnet war.„Freie Handhabung der Harmonik, die sich mitunter der Grenze der tonalen Bindung nähert, dicht verflochtene Artikulationen,quasi improvisatorische Entwicklung der Form, raffinierte Orchestrierung, jugendstilhafte Ornamentik und expressive Melodikals Keimzelle der musikalischen Erfindung sind die Ingredienzien von Szymanowskis ganz persönlicher Klangsprache, die nunzur vollen Entfaltung kommt.“ (Peter T. Köster) NBD0011 NBD0012 CHOPIN, FREDERIC CHOPIN, FREDERIC Piano Concerto No. 1 Piano Concerto No. 2 Nebolsin / Wit / Warsaw PO Nebolsin / Wit / Warsaw PO HAP: CO HAP: CO 6 *Uep o #- y n:*7 6 *Uep o #- yxnM*6
  5. 5. Neuheiten zum 29.08.2011 JEAN SIBELIUS (1865–1957) Symphonies Symphony No. 6 in D minor, Op. 104 I. Allegro molto moderato II. Allegretto moderato III. Poco vivace – IV. Allegro molto Symphony No. 7 in C major, Op. 105 Adagio –Vivacissimo – Adagio –Allegro molto moderato – Allegro moderato – Presto – Adagio – Largamente molto – Affettuoso Finlandia, Op. 26 New Zealand Symphony Orchestra Pietari Inkinen 6 *Urueqe#xm-]mN*5 NAXOS ▪ 8.572705 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD„Wie man ganz souverän aus der Pflicht eine Weltmeisterkür formen kann, demonstriert seiteinigen Jahren der finnische Dirigent Pietari Inkinen.“ (DER SPIEGEL)„Die Sinfoniker aus New Zealand erweisen sich als ein exzellentes, flexibel reagierendesEnsemble!“ (Prof. Egon Bezold über 8.572305, Sibelius – Sinfonien Nr. 1 und 3)Die Einspielung des sinfonischen Zyklus von Jean Sibelius durch das New Zealand SymphonyOrchestra unter Pietari Inkinen hat bei Publikum und Kritik für viel Lob und Aufmerksamkeitgesorgt. Nun komplettiert Inkinen mit den Sinfonien 6 und 7 sowie mit der Finlandia diesenZyklus.Anfang der 1920er Jahre war Sibelius’ siebenjährige Enthaltsamkeit zu Ende gegangen und erfeierte wieder mit seinen Freunden wie in seiner Jugendzeit. Nach jedem Fest zog er sichjedoch tagelang in sein Arbeitszimmer zurück, um intensiv zu arbeiten. So erhielt die SymphonieNr. 6 den Charakter eines Reinigungsritus: Die dorische Kirchentonart ist in dem Werkvorherrschend, Sibelius bietet den Zuhörern anstatt Festgetränken Quellenwasser an.Die Symphonie Nr. 7 ist der Kulminationspunkt in Sibelius’ symphonischer Serie. DieKonzentration des Materials hat zu der einzigartigen einsätzigen Struktur geführt. Nicht nur dieForm, sondern auch der Gebrauch der Farben ist kraftvoll. 8.572305 8.572227 SIBELIUS, JEAN SIBELIUS, JEAN Symphonies Nos. 1+3 Symphonies Nos. 4+5 Inkinen, Pietari / NZ SO Inkinen, Pietari / NZ SO HAP: AD HAP: AD 6 *Urueqe#x^-]m[*/ 6 *Urueqe#x xm C*2
  6. 6. Neuheiten zum 29.08.2011 PIERRE RODE (1774–1830) Violin Concertos Violin Concerto No. 3 in G minor, Op. 5 Allegro moderato Adagio Polonaise Violin Concerto No. 4 in A major, Op. 6 Allegro giusto Adagio Rondo Violin Concerto No. 6 in B flat major, Op. 8 Maestoso Adagio Allegretto WORLD PREMIÈRE RECORDINGS Cadenzas by Friedemann Eichhorn Friedemann Eichhorn, Violin Jena Philharmonic Orchestra • Nicolás Pasquet 6 *Urueqe#-mnm X*1 NAXOS ▪ 8.570767 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD„Der Geiger Friedemann Eichhorn … erweist sich als exzellente Wahl für diese Produktion. …Es wäre sehr zu wünschen, wenn der Geiger dieser Einspielung weitere Konzerte Rodes aufvergleichbar hohem interpretatorischen Niveau folgen ließe.“ (klassik.com)Friedemann Eichhorn hat sich an die Einspielung der zweiten Folge mit Violinkonzerten vonPierre Rode begeben und sagt über die Vorbereitungen zu dieser Weltersteinspielung: „Es warein wundervolles Abenteuer, mit diesen Partituren zu arbeiten… Rode orchestrierte ausgefeiltund oft sehr reichhaltig und betonte als Gegensatz zur virtuosen Stimmführung die gesanglicheQualität seines Instrumentes.“Ohne zu übertreiben kann man Pierre Rode als einen Giganten der Geigenwelt bezeichnen.Er war nicht nur ein ausgezeichneter Virtuose und spielte als solcher in Wien die Premiere vonBeethovens letzter Violinsonate, Rode schrieb auch selbst eine große Anzahl von Werken fürsein Instrument, wobei die 13 Violinkonzerte besondere Aufmerksamkeit verdienen. 8.570469 8.572604 RODE, PIERRE RODE, PIERRE Violin Concertos 7,10+13 12 Etudes / Duos Eichhorn / Pasquet / SWR SO Koeckert, Nicolas / Koeckert, Rudolf HAP: AD HAP: AD 6 *Urueqe#-vn.mC*2 6 *Urueqe#xn-vm:*7
  7. 7. Neuheiten zum 29.08.2011 GIAN FRANCESCO MALIPIERO (1882-1973) Impressioni dal vero Impressioni dal vero I (1910-11) Impressioni dal vero II (1914-15) * Impressioni dal vero III (1921-22) * Pause del silenzio I (1917) Pause del silenzio II (1925-26) * * WORLD PREMIERE RECORDINGS Orchestra Sinfonica di Roma Francesco La Vecchia 6 *Urueqe#xv-.mB*4 NAXOS ▪ 8.572409 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: ADVon vielen seiner Landsleute wird der italienische Komponist Gian Francesco Malipiero als einerder originellsten Komponisten seiner Zeit anerkannt. Sein umfangreiches Werk beinhaltet eineVielzahl von Kompositionen, die die unverwechselbare musikalische Persönlichkeit diesesNonkonformisten in beeindruckender Weise offenbaren.Die hauptsächlich aus Weltersteinspielungen bestehenden Aufnahmen der vorliegenden CDfüllen eine bedeutende Lücke im Katalog. Mit seinen Impressioni dal vero drückt Malipiero seineGefühle inmitten des italienischen Landlebens aus. Das erste der beiden sehr gegensätzlichenStücke mit dem enigmatischen Titel Pause del silenzio wird als die großartigste OrchesterarbeitMalipieros bezeichnet. 8.570883 8.570882 MALIPIERO, GIAN FRANCESCO MALIPIERO, GIAN FRANCESCO Tre commedie goldoniane Symphonien Nr. 9+10 / Sinfonia dello Zodiaco Benda / Orchestra della Svizzera Italiana Almeida, Antonio de / Moskau SO HAP: AD HAP: AD 6 *Urueqe#-, ^m9*8 6 *Urueqe#-, xm[*/
  8. 8. Neuheiten zum 29.08.2011 ARVO PÄRT (b. 1935) Piano Music Zwei Sonatinen für Klavier, Op. 1 (1958/59) Partita, Op. 2 (1959) Variationen zur Gesundung von Arinuschka (1977) Für Alina (1976) Für Anna Maria (2006)† Lamentate: Homage to Anish Kapoor and his sculpture ‘Marsyas’, for piano and orchestra (2002)* †WORLD PREMIÈRE RECORDING Ralph van Raat, Piano Netherlands Radio Chamber Philharmonic* • JoAnn Falletta* 6 *Urueqe#x]x]mX*1 NAXOS ▪ 8.572525 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD„Ralph van Raats kompetent-sensibles Klavierspiel … lassen die 70 min Spielzeit wie im Flugvergehen.“ (Neue Westfälische über 8.572444, Otte, Das Buch der Klänge)Die Klavierwerke Arvo Pärts umfassen einen Zeitraum, der mit seinen ersten Veröffentlichungenals Komponist in Form der Zwei Sonatinen beginnt und mit der lebensbejahenden MiniaturFür Anna Maria, einem seiner letzten Werke, endet. In den 1960er Jahren entfernte sich Pärtmehr und mehr von der Atonalität und fand die Essenz der Wahrhaftigkeit in der Einfachheit diein Für Alina zu hören ist. Das Lamentate ist ein eindrucksvolles monumentales Werk, das Pärtselbst einmal als Klagegesang „für die Lebenden und nicht für die Toten“ beschrieben hat.Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Pianist Ralph van Raat hat auch mit seinenEinspielungen für das Label NAXOS bei der Kritik für Furore gesorgt. 8.570239 8.503199 PÄRT, ARVO PÄRT, ARVO Music for Unaccompanied Fratres / Passio / Berliner Messe (3CD Box) Elora Festival Singers / Edison Various HAP: AD HA: CN 6 *Urueqe#-x^.mV*3 6 *Urueqe#^y. ^[*/
  9. 9. Neuheiten zum 29.08.2011 KRZYSZTOF PENDERECKI (b. 1933) Concertos Viola Concerto (1983) Cello Concerto No. 2 (1982) Grigori Zhislin, Viola Tatjana Vassiljeva, Cello Warsaw Philharmonic Orchestra Antoni Wit 6 *Urueqe#x y mX*1 NAXOS ▪ 8.572211 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: ADDie Konzerte von Krzysztof Penderecki gehören zu den kommunikativsten, emotionalsten undbedeutendsten Werken der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Zweites Cellokonzert, dasder für Rostropowitsch schrieb, markiert durch seine Ergründung romantischer Intensität einenWandel in Pendereckis musikalischer Sprache. Das grüblerische und komplexe Violakonzertbeginnt mit einem ausdrucksstarken Monolog des Solisten und zeigt einen großen Bereich imSchaffen des reifen Komponisten Penderecki. Der Bratschist Grigori Zhislin ist als Interpret desViolakonzertes ähnlich eng verbunden wie Rostropowitsch es mit dem Cellokonzert Nr. 2 war.Tatjana Vassiljeva wurde 2001 – von der Jury einstimmig bewertet – mit dem Première Prix dela Ville de Paris ausgezeichnet. 8.555265 8.572032 PENDERECKI, KRZYSZTOF PENDERECKI,KRZYSZTOF Violinkonzerte Nr. 1+2 Credo Kulka / Chee-Yun / Wit / Pnrso Wit, Antoni / Warschau PO HAP: AD HAP: AD 6 *Urueqe#]xn]x9*8 6 *Urueqe#x-^xmM*6
  10. 10. Neuheiten zum 29.08.2011 JOAQUÍN TURINA (1882–1949) Piano Music • 7 Álbum de viaje, Op. 15 (1915) Viaje marítimo, Op. 49 (1930) Evocaciones, Op. 46 (1928) Mallorca, Op. 44 (1927) Tarjetas postales, Op. 58 (1930) Jordi Masó, Piano 6 *Urueqe#xv] mV*3 NAXOS ▪ 8.572455 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: ADSeit Menschengedenken war das Reisen eine unschätzbare Inspirationsquelle für Künstler undLiteraten und es gibt zahlreiche Musikbeispiele, die unmittelbar auf die Reisen ihrer Schöpferzurückzuführen sind. Auch Turina reiste viel und gern – nach Marokko, in die USA und nachKuba sowie durch ganz Europa. In seiner Klaviermusik spiegeln sich durch Turinas unfehlbarenFilter seines musikalischen Gespürs die Bilder wider, die er während seiner Reisen aufgesogenhat. Landschaften und Bräuche, Farben und Gerüche – all das lässt sich in der raffiniertenmusikalischen Ausdrucksstärke durch die spezifischen Rhythmen, Melodien und Harmonien derjeweiligen Länder und Orte nachempfinden. 8.557684 8.572141 TURINA, JOAQUIN TURINA, JOAQUIN Mujeres de Sevilla Piano Music 6 MASO, JORDI MASO, JORDI HAP: AD HAP: AD 6 *Urueqe#xn,vx9*8 6 *Urueqe#xyvymV*3
  11. 11. Neuheiten zum 29.08.2011 GAETANO DONIZETTI (1797–1848) Marino Faliero Azione tragica in Three Acts (1835 edition) Marino Faliero, Doge of Venice Giorgio Surian Elena, Dogaressa Rachele Stanisci Fernando, the Doge’s nephew Ivan Magrì Israele Bertucci Luca Grassi Steno, member of the Council of Forty Luca Dall’Amico Leoni, member of the Council of Ten Leonardo Gramegna Orchestra and Chorus of the Bergamo Musica Festival Gaetano Donizetti Fabio Tartari, Chorus Master Bruno Cinquegrani 6 *Uep o #-^-^mC*2 NAXOS ▪ 8.660303-04 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CFSentimental, martialisch und spannend ist Marino Faliero ein Meisterwerk der italienischenRomantik.Donizettis fünfzigste Oper, Marino Faliero, wurde am 12. März 1835 in Paris in einer Besetzungmit vier der besten Sänger dieser Zeit uraufgeführt. Bereits einige Wochen später erfolgte dieLondoner Premiere. Obwohl diese beiden Premieren von Bellinis I Puritani (Naxos Historical8.110259-60) in den Schatten gestellt wurden, genoss Marino Faliero danach eine internationallange und erfolgreiche Periode, die das gesamte 19. Jahrhundert lang andauerte. Dannverschwand die Oper aus dem Repertoire und wurde erst 1966 mit einer modernenNeuinszenierung wiederentdeckt. Mariano Faliero spielt im Venedig des Jahres 1355 als derhistorische Faliero, damals Doge, wegen eines angeblichen Staatsstreichs verurteilt undschließlich enthauptet wurde. Donizetti schuf eine Oper voll verschwörerischer Abenteuer. 8.660261-62 8.660255-56 DONIZETTI, GAETANO DONIZETTI, GAETANO Maria Stuarda Lucia di Lammermoor Frizza / Polverelli / Ppiscitelli Fogliani / Rancatore / de Biasio HAP: CF HAP: CF 6 *Uep o #-xnym:*7 6 *Uep o #-x] mM*6
  12. 12. Neuheiten zum 29.08.2011 LUDVIG IRGENS-JENSEN (1894-1969) Symphony in D minor Symphony in D minor (original version) (1942)* I. Allegro – Moderato – Allegro agitato – Molto moderato – Allegro agitato II. Andante – Allegro moderato III. Andante lugubre – Allegro, alla marcia – Lento Air (1959)* Passacaglia (1928) *WORLD PREMIÈRE RECORDING Bournemouth Symphony Orchestra Bjarte Engeset NAXOS ▪ 8.572312 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#x^yxm[*/Auch wenn beim Namen Ludvig Irgens-Jensen nicht gleich der Aha-Effekt einsetzt, kann man seine Musik ohne zu zögern zuden Höhepunkten der norwegischen Orchestermusik des 20. Jahrhunderts zählen. Seine Passacaglia gewann 1928 denzweiten Preis des Kompositionswettbewerbs anlässlich des 100. Todestages von Franz Schubert. Das mittlerweile fast inVergessenheit geratene Stück erfreute sich sehr großer Beliebtheit und wurde von Toscanini und Strawinsky sehr bewundert.Die einzige reine Orchestersinfonie, die hier erstmals in der ursprünglich vorgesehenen Dreisatzform eingespielt wurde, spiegeltIrgens-Jensens tief empfundene Emotionen während der dunklen Zeit des Zweiten Weltkriegs wider. JENNY MCLEOD (b. 1941) The Emperor and the Nightingale The Emperor and the Nightingale (1985)* Three Celebrations for Orchestra (1983, rev. 2010) I. Journey through Mountain Parklands II. At the Bay III. A & P Show Rock Concerto (1985)** I. To Distant Friends (Allegro molto) II. Elegy for Charlie French (Andante espressivo) III. Rondo Latino (Allegro giocoso [swinging and robust]) *Helen Medlyn, Narrator **Eugene Albulescu, Piano New Zealand Symphony Orchestra Uwe Grodd NAXOS ▪ 8.572671 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#xnmym[*/Das New Zealand Symphony, bekannt durch die hoch gelobten Sibelius-Symphonien, spielt Musik der neuseeländischenKomponistin Jenny McLeodDer weite musikalische Horizont der neuseeländischen Komponistin Jenny McLeod verdichtet sich auf der vorliegenden CD zudrei Werken von angenehmer Direktheit. The Emperor and the Nightingale ist die farbenprächtige musikalische Untermalung zueinem Märchen von Hans Christian Andersen, während Three Celebrations die Landschaften Neuseelands heraufbeschwört.Der mit dem Grand Prix du Disque Liszt ausgezeichnete Solist Eugene Albulescu, für den McLeod auch das Rock Concertoschrieb, zeigt in „seinem“ Stück die erstaunlich harmonische Verbindung von populären Musikstilen in einem vom klassischenStrukturen geprägten Umfeld.
  13. 13. Neuheiten zum 29.08.2011 SIR MALCOLM ARNOLD (1921-2006) Orchestral Works Cello Concerto, Op. 136 (1988/2000)* Concertino for Flute and Strings, Op. 19a (1948/2000)* Fantasy for Recorder and String Quartet, Op. 140 (1990/2001) Saxophone Concerto (1942/1994)* Symphony for Strings, Op. 13 (1946) *WORLD PREMIÈRE RECORDING Raphael Wallfisch, Cello Esther Ingham, Flute John Turner, Recorder Carl Raven, Alto saxophone Northern Chamber Orchestra Nicholas Ward Manchester Sinfonia Richard Howarth NAXOS ▪ 8.572640 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: ADSeltene Werke von Sir Malcolm Arnold 6 *Urueqe#xnv-m[*/Sir Malcolm Arnold bevorzugte klassische Formen, die im einzigartigen, dennoch repräsentativen Programm dieserCD ausgekundschaftet werden. Das Cellokonzert, eines der letzten Werke Arnolds, liegt hier in einer Welterstein-spielung vor. Der Cellist Raphael Wallfisch, der besonders durch seine NAXOS-Einspielungen der Cellokonzertevon Boccherini für Furore sorgte, spielt das Stück, das direkt aus der Tiefe der Seele zu kommen scheint, mitgroßer Hingabe und Musikalität. JAMES WHITBOURN (b. 1963) Living Voices and other choral works Son of God Mass (2001) Winter’s Wait (2010)* Give us the wings of faith (2002)* A brief story of Peter Abelard (2006/11)* A Prayer from South Africa (2009)* Living Voices (2001)* Requiem canticorum (2010)* All shall be Amen and Alleluia (2009)* *WORLD PREMIÈRE RECORDINGS Jeremy Powell, Soprano saxophone Ken Cowan, Organ Ronn Carroll, Reader Jonathan Palmer Lakeland, Piano Jacob Ezzo, Percussion Westminster Williamson Voices James Jordan NAXOS ▪ 8.572737 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#xm^m B*4Die Musik von James Whitbourn ist bekannt für ihre kraftvolle Brillanz, die auch in seinem außergewöhnlichen WerkSon of God Mass für Chor, Saxophon und Orgel zum Tragen kommt, das auf der vorliegenden CD vom jungenChor und einem der führenden Chor-Dirigenten Amerikas, James Jorden, neu eingespielt bzw. eingesungen wurde.Des Weiteren ist eine Auswahl von Weltersteinspielungen wie das Requiem canticorum und Living Voices zuhören. Letzte Komposition entstand auf der Grundlage eines Gedichtes von Andrew Motion zum Gedenken an dieOpfer des 11. September 2001.
  14. 14. Neuheiten zum 29.08.2011 ERNEST CHAUSSON (1855–1899) Concert and Piano Trio Concert in D major for Violin, Piano and String Quartet, Op. 21 Décidé – Animé Sicilienne: Pas vite Grave Très animé Piano Trio in G minor, Op. 3 Pas trop lent – Animé Vite Assez lent Animé Eric Larsen, Piano Stephen Shipps, Violin Wihan String Quartet Meadowmount Trio NAXOS ▪ 8.572468 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#xvn,m:*7Die Uraufführung von Ernest Chaussons Konzert in D-Dur war ein großartiger Triumph für den Komponisten. Und nicht nur,weil der berühmte Eugène Ysaye die Solovioline gespielt hatte, sondern auch, weil sowohl Zuhörer als auch Kritiker in demWerk ein Stück Musik von ausnehmender Intensität, Leidenschaft und unvergesslicher Schönheit erkannt hatten. Es ist sehrschwierig, das Konzert einem bestimmten Genre zuordnen zu wollen: Chaussons Komposition gehört keinesfalls zu denkonventionell gearbeiteten Kammermusikwerken, ist jedoch sicherlich eines der bedeutendsten Werke des französischenRepertoires. MUSIC FOR VIOLA AND PIANO BOHUSLAV MARTINŮ (1890–1959) Sonata for Viola and Piano, H. 355 ZOLTÁN KODÁLY (1882–1967) Adagio ERNŐ DOHNÁNYI (1877–1960) Sonata in C sharp minor, Op. 21 JOSEPH JOACHIM (1831–1907) Hebrew Melodies ‘Impressions of Byron’s poems’, Op. 9 GEORGE ENESCU (1881–1955) Concertstück Sarah-Jane Bradley, Viola Anthony Hewitt, Piano NAXOS ▪ 8.572533 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#x]^ mY*0Bei den vorliegenden Werken für Viola verschmilzt Virtuosität mit lyrischer Stimmung und berufen sich zuweilen auffolkloristische Momente wie auch auf rhapsodische Klänge. Die Intensität einer Toccata hat in Martinus Sonate für Viola undKlavier genauso ihren Platz wie das durchdringende Gefühl der Nostalgie. Bei Kodálys Adagio handelt es sich um einFrühwerk, das hoch expressiv und tief romantisch daher kommt. Sein Landsmann Dohnányi komponierte eine ausgeklügelteund reife Sonate, bei der er durch Variationen und die Veränderung von Themen einen magischen Effekt erzielt. DerGeigenvirtuose Joseph Joachim, Komponist der Hebrew Melodies, zeigt sich auf dieser CD als Schöpfer voller Pathos, währendEnescus Concertstück als Wettbewerbsstück sowohl schneidige als auch melancholische Momente aufweist.
  15. 15. Neuheiten zum 29.08.2011 RICHARD STRAUSS (1864-1949) Piano Trios Piano Trio No. 1 in A major, AV 37 (1877) Piano Trio No. 2 in D major, AV 53 (1878) Ständchen in G major, AV 168 (1882) Festmarsch in D major, AV 178 (1886) Two Pieces for Piano Quartet, AV 182 (1893) Arabische Tanz in D minor Liebesliedchen in G major Concertante in C major, AV 157 (1875?) Amelia Piano Trio Rieko Aizawa, Piano Anthea Kreston, Violin Jason Duckles, Cello with Max Mandel, Viola NAXOS ▪ 8.570896 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#-,.nmC*2Eines vorweg: Obwohl es sich bei den vorliegenden Stücken um Frühwerke von Richard Strauss handelt – das chronologischerste schrieb er mit elf Jahren, das letzte mit 29 – sollte man sie weder als „Jugendsünden“ noch als „Eintagsfliegen“ abtun.Denn schon bei diesen Kompositionen, die größtenteils nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren, zeigt sich die fortschreitendeUngezwungenheit im Umgang mit Harmonien und Strukturen. Darüber hinaus folgte Strauss im frühen jugendlichen Altermusikalisch noch der Vorstellung seines Vaters, der als eisenharter Konservativer in Sachen Musik fest daran glaubte, dass„anständige“ Musik mit Mendelssohn aufgehört hatte. Die „Revolte“ in Strauss ist in seinen späteren symphonischenDichtungen zu hören. ALEXANDER SCRIABIN (1872-1915) Piano Sonatas Deux Poèmes, Op. 32 Piano Sonata No. 1 in F minor, Op. 6 Deux Poèmes, Op. 44 Trois Morceaux, Op. 45 Quatre Morceaux, Op. 51 Deux Pièces, Op. 59 Piano Sonata No. 4 in F sharp major, Op. 30 Deux Poèmes, Op. 63 Deux Poèmes, Op. 69 Deux Poèmes, Op. 71 Piano Sonata No. 8, Op. 66 Alexander Ghindin, piano NAXOS ▪ 8.572440 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#xv -mX*1Alexander Ghindin war 1994 der bis dahin jüngste Preisträger des Internationalen Tschaikowski Wettbewerbs in Moskau undetablierte sich als einer der großen Pianisten von Weltrang. Auf seiner CD der NAXOS Laureate Serie präsentiert Ghindin dreiSonaten von Alexander Scriabin, anhand derer man die biografische und künstlerische Entwicklung des russischen Pianistenwunderbar nachvollziehen kann. Während die Erste Sonate, die er 1892 im Alter von 20 Jahren schrieb, ein leidenschaftlich undemotional unstetes Wesen verrät, zeigt Nr. 4 – 10 Jahre später entstanden – einen deutlichen Wandel im stilistischenHandwerkszeug des Komponisten. Komplex, poetisch und kunstvoll verwoben, zeigt seine letzte vollendete Sonate, Nr. 8,Scriabin auf dem Höhepunkt seines Schaffens.
  16. 16. Neuheiten zum 29.08.2011 MIKALOJUS K. ČIURLIONIS (1875-1911) Piano Music 2 Preludes (VL 239, 241, 256, 259, 260, 264, 294, 295, 298, 304, 325, 327, 330, 335, 338, 340, 343, 344) Three Autumn Pieces on a Theme String Quartet (transcribed by Mūza Rubackytò) Pater Noster, VL 260 Autumn, VL 264 String Quartet (transcribed by Mza Rubackytė) Mūza Rubackytò, Piano NAXOS ▪ 8.572660 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#xn -mV*3Farben sehen – Klänge hören: Mikalojus Konstantinas Čiurlionis, Litauens größter Komponist und Maler, beschwört seineSehnsucht nach dem Kosmos in Musik und Malerei in zart abgestuften Farbtönen. Čiurlionis war eine visionäre Künstlergestaltzwischen Spätromantik und Moderne, ein schöpferischer Neuerer des 20. Jahrhunderts. Die Klaviermusik von Čiurlionis, dieden größten Teil seines musikalischen Schaffens ausmacht, ist zwar verwurzelt im konservativen Stil der Spätromantik, dochstößt sie bereits das Tor zu Serialismus und Atonalität auf. Die ebenfalls aus Litauen stammende Pianistin Mūza Rubackytė istfür ihr „makelloses Spiel“ (American Record Guide) bekannt und trifft den „Ton“ ihres Landsmannes intuitiv. ANABEL MONTESINOS Guitar Recital ENRIQUE GRANADOS (1867–1916) Valses poéticos (arr. Montesinos) Tonadilla – La maja de Goya (arr. Montesinos) MANUEL DE FALLA (1876–1946) Danza del corregidor (arr. Siegfried Behrend) MIGUEL LLOBET (1878–1938) El Nit de Nadal Canço del lladre El Noi de la Mare JOAQUÍN RODRIGO (1901–1999) Tres piezas españolas MANUEL LÓPEZ-QUIROGA (1899–1988) Three Coplas (arr. Carles Trepat) NAXOS ▪ 8.572843 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#x,v^mB*4Anabel Montesinos ist eine spanische Klassikgitarristin mit einer der vielversprechendsten Karrieren in der Zukunft derinternationalen Gitarrenszene.Nachdem die Preisträgerin zahlreicher international renommierter Auszeichnungen bereits 2003 eine eigene Recital-CD beiNAXOS (8.557294) veröffentlicht hatte, die für die „anmutige Geschmeidigkeit und makellose Technik“ von der Kritik gelobtwurde, spielt Anabel Montesinos auf ihrer zweiten „Laureate-CD“ Werke unter dem Motto Spanische Gitarre – von Pujols bzw.Rodrigos Tres piezas espanolas bis zu Ferdinand Sors Variationen auf ein Thema von Mozart, ein Schaustück, bei dem AnabelMontesinos aus der Gitarre ein kleines Orchester macht.
  17. 17. Neuheiten zum 29.08.2011 JESÚS VILLA-ROJO (b. 1940) Music for Cello Sonata 2 (2009) Lamento (versión B) (2008) Oración serena (2004) Expresiones (2004) Asier Polo, Cello + 4 pre-recorded cello parts Amaia Zipitria, Piano Rafael Romero ‘El Gallina’, Vocals Gerardo López Laguna, Piano NAXOS ▪ 8.572564 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#x]nvmY*0Mit dem meditativen, von expressiver Tiefe geprägten Oración serena hat der spanische Komponist Jesús Villa-Rojo denOpfern der Terroranschläge in Madrid von 2004 ein musikalisches Denkmal gesetzt. Aus demselben Jahr stammt die 7-sätzigeSuite Expressiones for solo Cello, das auf musikalisch erzählende Weise den Verlauf zwischen Konflikt und fast schmerzenderLyrik auslotet. Auch die Cellosonate beschreibt eine wechselnde emotionale Landschaft, die vom extrovertierten Choral bis zurtiefsten Selbsterkundung reicht. Der Cellist Asier Polo hat mehrere erste Preise gewonnen und u. a. bei Maria Kliegel studiert. Franz LISZT (1811-1886) Solo Edition 2 Etude en douze Exercices, S136/R1 (1826) Trois Etudes de concert, S144/R5 (1845-49) Zwei Konzert-Etüden, S145/R6 (1862-63) Rigoletto – Paraphrase de concert, S434/R267 (?1855) Tannhäuser – Ouvertüre, S442/R275 (1848) Idil Biret, piano Idil Biret ▪ 8.571286 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#yx,nm9*8„Fast ein Vierteljahrhundert liegt zwischen den beiden Konzertmitschnitten der türkischen Pianistin Idil Biret, die bei denPaganini-Variationen demonstriert, welch brillante Virtuosa sie war, und der Liszt-Sonate – aufgenommen 2010 in Ankara –zeigt, dass sie es noch immer ist. Mehr noch: Ihr Spiel hat an majestätischer Tiefe und expressiver Eigenwilligkeit gewonnen, sodass die Sonate ein fulminantes Zeugnis von Birets Spätstil darstellt. So sind diese Aufnahmen, die auch klanglich sehr gutaufbereitet sind, ein gewichtiger Beitrag zum Liszt-Jahr und nicht nur für Biret-Fans.“ (Fono Forum über 8.571282)
  18. 18. Neuheiten zum 29.08.2011 LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827) Piano Sonatas Sonata No. 20 in G major, Op. 49, No. 2 Sonata No. 21 in C major, Op. 53 ‘Waldstein’ Sonata No. 23 in F minor, Op. 57 ‘Appassionata’ Sonata No. 28 in A major, Op. 101 Sonata No. 30 in E major, Op. 109 Walter Gieseking (1895-1956), piano Historical Recordings 1938-1940 NAXOS ▪ 8.112063 ▪ 1 CD ▪ ADD ▪ HAP: AD 5 *Zezore#x-n^m9*8Gleich zu Beginn seiner Karriere wurde der Pianist Walter Gieseking als „neuer Anton Rubinstein“ gefeiert. In seinenInterpretationen der Beethoven Sonaten gelingt es ihm, die darin enthaltene Spannung und das Drama zutage zu fördern.Die vorliegende Aufnahme der Waldstein Sonate, die im Jahr 1939 entstand, wurde von Gramophone „wegen der erstaunlichenBreite der Tonpalette, der unfehlbaren Einfühlsamkeit gegenüber den Ansprüchen der Musik und aufgrund des ungemeinlebhaften Rhythmus’ als bedeutsam“ beurteilt. Die Appassionata wurde in Amerika als eine „ausgezeichnete Aufnahme“aufgenommen, „die alle noch so feinen Nuancen genauso hervorzubringen vermag wie die emotionale Wucht“. JASCHA HEIFETZ (1901-1987) Great Violinists BRUCH: Violin Concerto No. 1 in G minor, Op. 26 BEETHOVEN: Romance No. 1 in G major, Op. 40 BEETHOVEN: Romance No. 2 in F major, Op. 50 SPOHR: Violin Concerto No. 8 in A minor, Op. 47 ‘Gesangsszene’ Jascha Heifetz, violin London Symphony Orchestra RCA Victor Symphony Orchestra Malcolm Sargent William Steinberg Izler Solomon NAXOS ▪ 8.111371 ▪ 1 CD ▪ ADD ▪ HAP: AD 6 *Urueqe#^ myxB*4Jascha Heifetz vermochte es, seidenweiches Legato mit zurückhaltender, klassischer Phrasierung und technischer Fingerfertig-keit zu verbinden – für die Violinkonzerte von Max Bruch ist das eine perfekte Kombination an Fähigkeiten. In seiner lyrischenFinesse ist die vorliegende Aufnahme noch feiner als die zweite Einspielung des Werkes, die 1962 entstand. Die übrigenAufnahmen auf dieser CD sind jeweils die einzigen Einspielungen, die Jascha Heifetz von den jeweiligen Werken gemacht hat.Sie alle entstanden in Hollywood.
  19. 19. Neuheiten zum29.08.2011 NED ROREM (b. 1923) Chamber Music with Flute NAXOS Mountain Song (version for flute and 8.559674 piano) (1949) 5 *Zezore#.nm]xX*1 Romeo and Juliet (1977) 1 CD Trio (1960) Book of Hours (1975) DDD Four Prayers (2006) Fenwick Smith, Flute HAP: AD David Leisner, Guitar Ronald Thomas, Cello Mihae Lee, Piano Ann Hobson Pilot, Harp PETER SCHICKELE (b. 1935) A Year in the Catskills NAXOS A Year in the Catskills (2009) 8.559687 Gardens (1968) 5 *Zezore#.n,mxM*6 What Did You Do Today at Jeffrey’s 1 CD House? (1988) Dream Dances (1988) DDD Diversions (1963) BlairWoodwind Quintet HAP: AD Felix Wang, Cello Melissa Rose, Piano JAMES AIKMAN (b. 1959) Venice of the North Concerti NAXOS Violin Concerto: 8.559720 Lines in Motion (2009)* 5 *Zezore#.mx-xY*0 Ania’s Song: A Pavane for String 1 CD Orchestra (2006) Concerto for Saxophone and Orchestra DDD (2010) Charles Wetherbee, Violin* HAP: AD Taimur Sullivan, Alto Saxophone St Petersburg State Symphony Orchestra Vladimir Lande
  20. 20. Neuheiten zum29.08.2011 WILLIAM PERRY (b. 1930) Music for Great Films of the NAXOS Silent Era 8.572567 Gemini Concerto: An Entertainment for 6 *Urueqe#x]nm :*7 Violin, Piano and Orchestra 1 CD The Silent Years: Three Rhapsodies for Piano and Orchestra DDD Six Title Themes in Search of a Movie Albek Duo HAP: AD Michael Chertock, piano Helen Kearns, soprano RTÉ National Symphony Orchestra Paul Phillips, conductor ANGELS IN THE ARCHITECTURE NAXOS American Music for Wind Band 8.572732 FRANK TICHELI (b. 1958): Symphony No. 2 for Concert Band (2004) 6 *Urueqe#xm^xm[*/ LESLIE BASSETT (b. 1923): Nonet – 1 CD Two Movements forWinds, Brass and Piano (1968) DDD FRANK TICHELI: Angels in the Architecture (2008) HAP: AD WILLIAM BOLCOM (b. 1938): First Symphony for Band (2008) MTSU Wind Ensemble Reed Thomas RIVER OF LIGHT American Short Works NAXOS for Violin and Piano KEVIN PUTS (b. 1972): Aria (2000)* 8.559662 PHILIP GLASS (b. 1937): Knee Play 2 5 *Zezore#.n x :*7 AARON JAY KERNIS (b. 1960): Air (1995)* 1 CD LEV ZHURBIN (b. 1978): Sicilienne RICHARD DANIELPOUR (b. 1956): River of Light (2007)*† DDD WILLIAM BOLCOM (b. 1938): Graceful Ghost Rag (1979)* JENNIFER HIGDON (b. 1962): Legacy HAP: AD u.a. † WORLD PREMIÈRE RECORDINGS Tim Fain, Violin Pei-Yao Wang, Piano*
  21. 21. Neuheiten zum 29.08.2011 EDGAR WALLACE The Council of Justice Read by Bill Homewood Bill Homewood is well known for his appearances in numerous television shows and leading roles in the West End and for the Royal Shakespeare Company. His other recordings for Naxos AudioBooks include Les Misérables, King Solomon’s Mines, The Count of Monte Cristo and She. NAXOS ▪ NA0030 ▪ 4 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 8 *ukife#m.v]m,*The Four Just Men, in this second of Wallace’s ingenious series of thrillers, pit themselves against The RedHundred, an organisation dedicated to international anarchy, led by the charismatic, mysterious and beautifulassassin, the Woman of Gratz. As always, the avengers’ methods are meticulously planned and ruthlesslyexecuted. NICCOLÒ MACHIAVELLI The Prince Read by Nigel Carrington Nigel Carrington has been a regular on the London voice-over circuit since 1981. He is a former member of the BBC Radio Drama Company and has narrated over 60 unabridged audio titles. He played Nigel Pargetter in The Archers and his West End credits include Hamlet, No Man’s Land and Collaboration. NAXOS ▪ NA0031 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM 8 *ukife#m.v].x*The Prince (1532) is a treatise that systematically charts the best strategies for successful governing. It unapolo-getically places realism above idealism, showing would-be kings how to get what they want while appearing to begenerous and honourable, and advocates that the means – cruelty, duplicity and terror – justify the ends of securemonarchical rule. But it can also be read as the work of a secret republican subtly undermining the despotism of theruling Medici family. Hugely influential for nearly five centuries, and the reason the word “Machiavellian” has itsplace in English, The Prince retains its status as the archetypical political primer.

×