Neuheiten        zum 27. Juni 2011      Hybrid-SACD / CD       NAXOS DEUTSCHLAND  Musik und Video Vertriebs GmbH      Hürd...
Neuheiten zum                 27.06.2011                                                     JOHANN HERMANN SCHEIN (1586-1...
Neuheiten zum                27.06.2011                                                 VERDI OPERA SCENES                ...
Neuheiten zum                27.06.2011                                                      JEAN SIBELIUS (1865–1957)    ...
Neuheiten zum                 27.06.2011                                                     JOSEPH JOACHIM RAFF (1822-188...
Neuheiten zum                27.06.2011                                                 HERMAN D. KOPPEL (1908-1998)      ...
Neuheiten zum                27.06.2011                                                       ULJAS PULKKIS (*1975)       ...
Neuheiten zum                27.06.2011                                                             ANTON BRUCKNER (1824-1...
Neuheiten zum                 27.06.2011                                                                WOLFGANG AMADEUS M...
Neuheiten zum                 27.06.2011                                                              KK-STRINGS          ...
Neuheiten zum27.06.2011                                    P. I. TCHAIKOVSKY (1840-1893)                                  ...
Neuheiten zum27.06.2011                                     ENSEMBLE PYRAMIDE                                     A Portra...
Neuheiten zum27.06.2011                                     SENTIERI SELVAGGI                                     Zingiber...
Neuheiten zum27.06.2011                                    AMERICAN CLASSICS                                              ...
Wir gratulieren!                                                                   CARLOS KLEIBER                         ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

615 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor, Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
615
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

  1. 1. Neuheiten zum 27. Juni 2011 Hybrid-SACD / CD NAXOS DEUTSCHLAND Musik und Video Vertriebs GmbH Hürderstr. 4 85551 Kirchheim Vertrieb und Marketing Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41 info@naxos.deDistribution und Auftragsservice für Händler Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21 service@naxos.de
  2. 2. Neuheiten zum 27.06.2011 JOHANN HERMANN SCHEIN (1586-1630) Fontana d‘Israel Israels Brünnlein „Auserlesene Krafft-Sprüchlein altes und newe´n Testaments auf einer Italian madrigalische Manier“ Gesamtaufnahme Rheinische Kantorei Hermann Max, Dirigent 7 *Irtw q#-]-n.[*/ Capriccio ▪ C5069 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: COAls der Thomaskantor Johann Hermann Schein am Neujahrstage 1623 die dem Leipziger Ratgewidmete Vorrede zu seiner neuen Sammlung geistlicher Vokalkompositionen unterzeichnete,die er FONTANA D’ISRAEL nannte, konnte er schon auf ein recht gewichtiges und vielseitigeskompositorisches Œuvre zurückblicken. Doch als einziges unter Scheins geistlichen Werkenerlebte das Opus noch 22 Jahre nach seinem Tod eine Neuauflage, und gilt nach wie vor alsMeisterwerk, das Schein unter den deutschen Komponisten des Frühbarock neben MichaelPraetorius und Heinrich Schütz einen vordersten Platz sichert. Das Israelsbrünnlein enthält26 Vokalkompositionen, die, wie Schein schreibt „So wol für sich allein mit lebendiger Stim undInstrumenten / Als auch in die Orgel / Clavicimbel bequemlich zugebrauchen“ seien, und denener einen - allerdings meist entbehrlichen - Generalbass hinzugefügt hat. C67019 C10853 Schütz, Heinrich TELEMANN, GEORG PHILIPP Lukaspassion / Sieben Worte Danziger Kantaten Jesu Rheinische Kantorei / Rheinische Kantorei / Max, Herman / KLK Max, Herman HAP: CO HAP: CO 3 *pzrk#nm-y.^* 3 *pzrk#y-,]^]*
  3. 3. Neuheiten zum 27.06.2011 VERDI OPERA SCENES Dmitri Hvorostovsky • Sondra Radvanovsky VERDI: Un Ballo in Maschera • Act 3, Scene 1, Renato and Amelia: “Morró, ma prima in grazia,” “Eri tu” VERDI: Don Carlo • Act 4, Scene 2, Death of Rodrigo: “O Carlo, ascolta” VERDI: Simon Boccanegra • Act 1, Scene 6/7: Recognition Scene, Amelia and Boccanegra VERDI: Il Trovatore • Act 4, Confrontation scene, Leonora and the Count di Luna DVOŘÁK: Rusalka • “Song to the Moon” MOZART: Don Giovanni • “Deh vieni alla finestra” PUCCINI: Tosca • “Vissi d’arte” Dmitri Hvorostovsky, baritone • Sondra Radvanovsky, soprano Constantine Orbelian, conductor • Philharmonia of Russia / *Pq`roq#^v-^xN*5 Delos▪ DE 3403 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CLDas Schaffen von Giuseppe Verdi ist für Sopranistinnen und Baritone eine besondereFundgrube. In mehr als 20 Opern hat der Italiener einen Schatz an Duetten geschrieben, dieden Interpreten geradezu unbegrenzte stimmliche Entfaltungs- und dramatischeInterpretationsmöglichkeiten bieten. Betrachtet man „nur“ die drei Verdi-Duette auf dervorliegenden CD, ist hier bereits ein enormes emotionales Spektrum von Liebe bis Hass undvon Verzweiflung bis Freude abgedeckt.Als der Bariton Dmitri Hvorostovsky 1989 beim Wettbewerb BBC Singer of the World in CardiffCompetition vor dem favorisierten Bryn Terfel gewann, begann die internationale Karriere desin Sibirien geborenen Sängers.Ihre mittlerweile weltweite Bekanntheit verdankt die amerikanische Sopranistin SondraRadvanovsky vor allem ihrem Auftritt als Leonora in Verdis Il Trovatore. Die Inszenierung derOper wurde aus der Met in HD-Qualität in Kinos auf der ganzen Welt übertragen. DE 3290 DE 3339 VARIOUS VARIOUS Passione di Napoli Moscow Nights Hvorostovsky / Orbelian Hvorostovsky / Orbelian HAP: CL HAP: CL / *Pq`roq#^x.-xV*3 / *Pq`roq#^ ^.xX*1
  4. 4. Neuheiten zum 27.06.2011 JEAN SIBELIUS (1865–1957) Symphonien Symphony No. 2 in D major, Op. 43 transcr. Henri Sigfridsson Symphony No. 5 in E flat major, Op. 82 transcr. Karl Ekman / Henri Sigfridsson Henri Sigfridsson, piano 6 *Uzq ot#y m.xM*6 Ondine▪ ODE 1179-2 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DC„Meine Musik kommt im voll-orchestrierten Zustand zu mir, die Orchestrierung als separaterProzess ist mir völlig fremd.“ (Jean Sibelius)Viele Kompositionen entstehen am Klavier, und einige Komponisten schreiben zunächst einenKlaviersatz bevor sie daraus in einem zweiten Schritt eine Partitur für Orchester anfertigen.Anders Sibelius: Er schrieb seine Musik prinzipiell „im Kopf“, so dass seine Orchesterwerkeniemals wie orchestrierte Klavierkompositionen klingen.Ist es in diesem Fall überhaupt möglich, den Spieß umzudrehen und die Sinfonien für Klavier zutranskribieren? Es gibt selbstverständlich eine Menge Hindernisse zu überwinden, doch dieTranskriptionen der Zweiten und Fünften durch Henri Sigfridsson bzw. Sigfridssson und KarlEkman sind ein Beweis, wie dieses Kunststück zu bewältigen ist. Gleichzeitig stellt HenriSigfridsson auf dieser CD auch seine herausragenden interpretatorischen Fähigkeiten alsPianist unter Beweis. ODE 1127-2 HAKOLA, KIMMO Piano Concerto / Sinfonietta Sigfridsson / Tampere PO / Storgards HAP: DC 6 *Uzq ot#y xmxV*3
  5. 5. Neuheiten zum 27.06.2011 JOSEPH JOACHIM RAFF (1822-1882) Klavierquartette Klavierquartett G-Dur op. 202 Nr. 1 I. Allegro II. Allegro molto III. Andante quasi Adagio IV. Allegro Klavierquartett c-moll op. 202 Nr. 2 I. Allegro II. Allegro III. Larghetto IV. Allegro Ensemble Il Trittico Jan Schultsz, Piano Jonathan Allen, Violin Daniel Pezzotti, Violoncello and guest: David Greenlees, Viola 6 *zolq_#x-.-]v* DIVOX ▪ CDX-20905 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDDas Ensemble Il Trittico widmet sich schon seit längerem den Kompositionen von JosephJoachim Raff (1822-1882); so erschienen bereits die Klaviertrios und die Klavierquintette.In der vorliegenden Aufnahme hat Il Trittico erstmals die Klavierquartette von Raff eingespielt.Joseph Joachim Raff war seiner Zeit mindestens ein Jahrhundert voraus: Damals unverstanden,setzte er, statt auf Mode und Trend, auf eine allumfassende, eklektische Ästhetik. Raff lässt inseiner Musik, anstelle von exzessiven leidvollen Gefühlen, Empörung und einen unverzagtenWillen zur Überwindung von Schwierigkeiten zu kunstvollem Ausdruck kommen. Diesunterscheidet ihn von der überwiegenden Zahl seiner Zeitgenossen. Das veranschaulichen auchdie beiden Klavierquartette der vorliegenden CD, welche 1877 uraufgeführt wurden. CDX-20506 Raff, J.J. / Goetz, Hermann Schweizer Klavierquintette Ensemble Il Trittico HAP: DD 6 *zolq_#x-]-n^*
  6. 6. Neuheiten zum 27.06.2011 HERMAN D. KOPPEL (1908-1998) Works for Cello and Piano Ternio, op. 53b (1951) Introduction, Theme with Variations and Epilogue, op. 86 (1971) Sonata for cello and piano, op. 62 (1956) BENJAMIN KOPPEL (b. 1974) Professor Herman‘s Cellistic Imaginarium (2010) Morten Zeuthen, cello Amalie Malling, piano 5 *Z`zor`#n-]x N*5Die Geburtsstunde des dänischen Cello-Repertoires Dacapo ▪ 8.226088 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDHerman D. Koppel interessierte sich wohl als erster führender dänischer Komponist ernsthaft fürdas Cello als Soloinstrument. Doch seit 1950 nimmt das Cello in der dänischen Musik allmählicheine bedeutendere Rolle ein, die sich vielleicht mit dem Durchbruch von Koppels herausragen-dem Konzert für Cello und Orchester op.56 sowie den beiden Werken für Cello und Klavier aufder vorliegenden CD entwickelt hat.Dabei war auch Koppels Zusammenarbeit mit dem prominenten Cellisten Erling BlondalBengtsson maßgeblich, der 1953 nicht nur Koppels Kollege am Königlich DänischenKonservatorium wurde, sondern auch ein enger Freund der Familie war. Außer den beidenWerken von Herman D. ist auf dieser CD auch eine neue Komposition für Cello von dessenEnkel Benjamin Koppel zu hören, der den meisten als Jazzmusiker bekannt sein dürfte. 8.226055 8.226003 KOPPEL, ANDERS KOPPEL, HERMAN D. Doppelkonzerte Klavierquartett / Klavierquintet Storgards / Astrand / Björköe / Copenhagen Classic Mogensen / + HAP: DD HAP: DD 5 *Z`zor`#n-] xC*2 5 *Z`zor`#n- ^x[*/
  7. 7. Neuheiten zum 27.06.2011 ULJAS PULKKIS (*1975) Tales of Joy, Passion and Love On the Crest of Waves (2003) Seven fantasies for symphony orchestra Tales of Joy, Passion, and Love (2005/2010) A clarinet concerto in three movements Kari Kriikku, clarinet Gabriel Suovanen, baritone Vernal Bloom (2008) A tone poem TAMPERE PHILHARMONIC ORCHESTRA Hannu Lintu, conductor World Première Recordings 6 *Uzq ot#y mnx[*/ Ondine ▪ ODE 1176-2 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DCDurch die Erfolge, die der finnische Komponist Uljas Pulkkis in der zweiten Hälfte der 1990erJahre bei Wettbewerben in Finnland und im Ausland erzielte, wurde die internationale Musikweltauf diesen außergewöhnlich begabten finnischen Komponisten aufmerksam. Der ganz großeWurf gelang ihm mit seinem Violinkonzert Enchanted Garden, das eines der ausgezeichnetenStücke beim International Rostrum of Composers 2001 war.Das vorliegende Konzert für Klarinette Tales of Joy, Passion and Love, das Pulkkis für KariKriikku komponierte, besteht aus drei Sätzen, die jedoch ohne Pause gespielt werden. Demersten Satz, des fast sinfonischen Werkes – Tales of Joy – gibt Pulkkis einen verspieltenCharakter, wohingegen der zweite Satz – Tales of Passion – seine ohnehin intensiveAtmosphäre mit einem Septett (Streichquartett plus drei Klarinetten) zum Höhepunkt treibt.Tales of Love, der letzte Satz, ist ein fast opernhaftes Kunstlied nach dem Gedicht She Sung ofLove des irischen Dichters Thomas Moore. Mit dem eine gute halbe Stunde umfassendenTales of Joy, Passion und Love erzählt uns Uljas Pulkkis eine dramatische und mitreißendemusikalische Kurzgeschichte. ODE 1038-2 ODE 1063-2 LINDBERG, MAGNUS HAKOLA, KIMMO Clarinet Concerto / Gran Duo Clarinet Concerto / Verdoyances Crep... / + Kriikku, Kari / Finnish Radio SO / Oramo Kriikku, Kari / Finnish Radio SO / Oramo HAP: DC HAP: DC 6 *Uzq ot#y-^,xY*0 6 *Uzq ot#y-n^xM*6
  8. 8. Neuheiten zum 27.06.2011 ANTON BRUCKNER (1824-1896) Symphonien Symphonie Nr. 4 Es-Dur Romantische Version 1878/1880 Symphonie Nr. 7 E-Dur Symphonie Nr. 9 d-Moll Symphonie Nr. 9 d-Moll Finale completed by William Carragan First recording of the revised version 2010 PHILHARMONIE FESTIVA Gerd Schaller, conductor Live Recordings 7/2007, 7/2008, 8/2010 Profil ▪ PH11028 4 CD ▪ DDD ▪ HAP: GD 7 *Iiqri #y -x,9*8In der Musik- und Interpretationsgeschichte sind die Diskussionen um Anton Bruckner weit über 100 Jahre nach seinemTod noch nicht zu Ende. Es wird auf der einen Seite ein überaus weihevoller Ton bemüht, man spricht von mystischerGottverbundenheit, von aufgetürmten Klangquadern oder symphonischen Domen. Andere zeichnen das Bild etwas sachlicherund sprechen von harmonischen Kühnheiten, großen Steigerungswellen und starker rhythmischer Energie in seinem Werk.Einig ist man sich darüber, dass Bruckner zu den Komponisten zählte, die künstlerisch im tiefen Widerspruch zu ihrer Zeitstanden. Wohl kein Werk hat so lange auf die Anerkennung eines breiten Publikums warten müssen wie seines. ANTONĺN DVOŘÁK (1841-1904) Symphonic Variations - Symphony No. 8 Symphonic Variations Symphony No. 8 Allegro con brio Adagio Allegretto grazioso Allegro ma non troppo LONDON PHILHARMONIC ORCHESTRA Sir Charles Mackerras, conductor Duncan Riddell, guest leader LPO ▪ LPO-0055 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM 7 *Itro p#- y] [*/Die Sinfonischen Variationen sind aus einem Wagnis heraus entstanden: Ein Freund hatte ihn auf die sperrige, chromatischeMelodie eines mehrstimmigen Liedes von Dvořák (Huslar) für Männerchor aufmerksam gemacht und ihn herausgefordert, überdieses verzwickte Thema einige Variationen zu schreiben. Das war auch ein Wendepunkt im für die weiteren Werke desKomponisten, denn die kurz darauf entstandene Sinfonie Nr. 6 zeigt eine neue Ebene der Meisterschaft was das Entwickeln vonMotiven und den Einsatz und Gebrauch des Orchesters betrifft. Die Zusammenarbeit zwischen Sir Charles Mackerras und demLPO währte von 1958 bis 2003. Die vorliegende Live-Aufnahme von 1992 verströmt die Freude am gemeinsamen Musikzierenund erinnert an den großartigen Dirigenten, der 2010 im Alter von 84 Jahren verstarb.
  9. 9. Neuheiten zum 27.06.2011 WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791) Symphonies Vol. 3 Symphony No. 9 in C Major, KV 73 Symphony in D Major, KV 81 Symphony in D Major, KV 97 Symphony in D Major, KV 95 Symphony No. 11 in D Major, KV 84 Symphoy No. 10 in G Major, KV 74 THE DANISH NATIONAL CHAMBER ORCHESTRA Adam Fischer, conductor Dacapo ▪ 6.220538 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DC 6 *Uru`q`#y]^,nX*1„…ein beredtes, in sich ausgewogenes Dokument von Fischers Mozart-Verständnis und den Fähigkeiten des Orchesters.“(Fono Forum)Ein lückenloses Verzeichnis sämtlicher Mozart-Sinfonien erstellen zu wollen ist ein Unterfangen, das selbst ausgefuchsteMusikwissenschaftler ins Schwitzen bringt. Angefangen von der Frage, was eine „Sinfonie“ überhaupt ist, über die Problematikunterschiedlicher Fassungen und Urheberfragen bis hin zu Nummerierungsentscheidungen erstreckt sich die Palette derKniffligkeiten. Adam Fischer hat sich für seine „Gesamteinspielung“ 44 als authentisch geltende Werke Mozarts herausgesuchtanhand derer er ein Bild der Symphonieentwicklung und ein Portrait eines der größten Komponisten aller Zeiten zeichnet. EDWARD ELGAR (1857-1934) Enigma Variations In the South (Alassio) - Concert Overture op. 50 Introduction and Allegro for Strings Quartet and String Orchestra op. 47 Enigma Variations - Variations on an Original Theme op. 36 Theme (Enigma). Andante – attacca I. (C. A. E.). L‘istesso tempo II. (H. D. S-P.). Allegro III. (R. B. T.). Allegretto IV. (W. M. B.). Allegro di molto V. (R. P. A.). Moderato – attacca VI. (Ysobel). Andantino VII. (Troyte). Presto VIII. (W. N.). Allegretto – attacca u.a. Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Roger Norrington, conductor hänssler Classic ▪ 93.191 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 3 *ppwjh#-x-v] *Die aktuelle Veröffentlichung des RSO unter der Leitung von Sir Roger Norrington präsentiert Werke des britischenKomponisten Edward Elgar. In the South – ein sinfonisches Gedicht, das klangmalerisch die Winterfrische des italienischenAlassio vermitteln soll – sowie das Introduction and Allegro für Streichquartett und Streichorchester – ein Stück das an die Artdes Concerto Grosso erinnert – sind Live-Einspielungen aus dem letzten Jahr. Im Mittelpunkt steht jedoch Elgars bekanntestesWerk Enigma Variations. Entstanden aus einer Improvisation auf ein eigenes Thema, sind die Variationen originelle undaugenzwinkernde Porträts seiner Freunde. Er verwebt musikalisch kleine und große Rätsel und scheut nicht davorNaturerscheinungen oder die Abenteuer der Bulldogge Dan dazu zu mischen. Schelmisch, voller Spiellust und Spielfreude!
  10. 10. Neuheiten zum 27.06.2011 KK-STRINGS Bullerjan Nächte Dafroane Zeit KK-STRINGS / Andy Baum Franz! KK-STRINGS / Thomas Lang Globalisierungswienerlied KK-STRINGS / Duo Hojsa-Emersberger Rosa KK-Strings Vers. 2 KK-STRINGS Mit letzter Kraft KK-STRINGS / Georg Breinschmid Lakmé KK-STRINGS / Tini Kainrath Super-Dooper KK-STRINGS / Milan Turkovic Ka Jodler KK-STRINGS / Hubert von Goisern Ofentüre KK-STRINGS Nachttischlampe KK-STRINGS / Angelika Kirchschlager Stumm KK-STRINGS / Thomas Gansch / Frank Hoffmann Movie KK-STRINGS / all guests Preiser ▪ KM0125 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDPersönliche Anmerkungen KK-STRINGS zur Entstehung der CD: 8 *qsp`#m]. n-*„Unser CD-Album „Bullerjan-Nächte“ gründet auf der simplen Idee, die klanglichen und stilistischen Möglichkeiten unseresStreichquartetts mithilfe von Gästen zu erweitern. Also bedienten wir uns der Woody Allen‘schen Frage „Was Sie schon immermit einem Streichquartett machen wollten, sich aber nie zu fragen getrauten …“ Heraus kam eine entschleunigte, stressfreieProduktionsphase von zwei Jahren, geprägt durch zahllose „Bullerjan-Nächte“, also lange Abende rund um den legendärenBullerjan-Ofen in unserem Atelier am Wiener Alsergrund. Sein Knistern begleitete die Produktion von Anfang an und inspiriertezu Musik und Gesprächen, oft bis in den frühen Morgen.“ ROBERT KOLAR & MANFRED SCHIEBEL Ausgesprochen WIENerlich Sich so zu verstell´n Jagdlied Kometenlied Urwiener Ausdrücke Ballade des Leicht Nur net brummen, wird scho kummen! O Du schöne Adelheid Da san mir net scharf drauf in Wien Ich hab das Fräul´n Helen´ baden `sehn Nehmen S´an Alten I bin a Schlimmer Alles weg´n de Leut` Mahatma u.a. Robert Kolar, Gesang Manfred Schiebel, Pianist Preiser ▪ PR 90795 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 6 *Uquwiq#.-m.]:*7Der Schauspieler Robert Kolar und der Pianist Manfred Schiebel haben sich vor vielen Jahren der wienerisch-satirischen „Brettl-Kunst“ verschrieben und präsentieren einen Querschnitt durch ihr breites Repertoire. Der Bogen spannt sich von Theater-couplets aus der Feder Nestroys über Wienerlieder (u.a. aus den Kremser Alben und von den legendären 3 Spitzbuben) undklassische Kabarett-Chansons (von u.a. Fritz Grünbaum und Hugo Wiener) bis zu heutigen Kleinkunstliedern von AlexanderKuchinka.
  11. 11. Neuheiten zum27.06.2011 P. I. TCHAIKOVSKY (1840-1893) The Nutcracker RPO Complete Ballet Score RPOSP006 ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA 4 *p_iw#-v y ,* David Maninov, conductor 2 CD DDD HAP: CL P. I. TCHAIKOVSKY (1840-1893) Swanlake RPO Clio Gould, Solo violin RPOSP026 ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA 4 *pzo_#xvnmx^* Nicolae Moldoveanu, conductor 2 CD DDD HAP: CL P. I. TCHAIKOVSKY (1840-1893) The Sleeping Beauty RPO RPOSP030 Clio Gould, solo violin Jessica Burroughs, solo cello 4 *pjp #-xnm^x* ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA 2 CD Barry Wordsworth, conductor DDD HAP: CL
  12. 12. Neuheiten zum27.06.2011 ENSEMBLE PYRAMIDE A Portrait DIVOX W. A. MOZART – Quartett für Oboe und Streichtrio C-Dur (1778) CDX-21006 H. DUTILLEUX – Quintette pour flûte, 6 *zolq_#xy- nm* violon, alto, violoncelle et harpe (1943) W. A. MOZART – Adagio und Allegro f-moll 1 CD für Flöte, Oboe, Violine, Viola´und Violoncello (1790) J. IBERT – Trio für Violine, Violoncello und DDD Harfe (1944) M. RAVEL – Pavane pour une infante HAP: DD défunte (1899) H.VILLA-LOBOS (1887-1959) Brazilian Guitar Quartett plays DELOS Suite Floral (1918) from Cirandas (1926) DE 3409 / *Pq`roq#^v-.x[*/ String Quartet No. 5 (1931) Danças Caracteristicas Africanas (1916) 1 CD from Cirandas (1926) String Quartet No. 12 (1950) DDD Brazilian Guitar Quartet HAP: CL Everton Gloeden and Luiz Mantovani – 8-string guitars Tadeu do Amaral and Gustavo Costa – 6-string guitars FRÉDÉRIC CHOPIN (1810-1849) TUDOR Ballade No. 1, Op. 23 Scherzo No. 2, Op. 31 Polonaise No. 5, Op. 44 Mazurkas, Op. 30 TUD 7157 Grande Valse Brillante Op. 18 7 *Iqwou`#-y ]mN*5 Nocturnes, Op. 48 XIAOGANG YE (*1955) 1 CD Namucuo, Op. 53 (2006) QIGANG CHEN (*1951) DDD Instants d‘un Opéra de Pékin (2004) HAP: CM Xiaotang Tan, piano
  13. 13. Neuheiten zum27.06.2011 SENTIERI SELVAGGI Zingiber Cantaloupe Paolo Coggiola - Hume! Carlo Boccadoro - Zingiber CA21067 Luciano Berio O - King 6 *Uq`urz#^-nmxV*3 Carlo Galante - Urban Ring Mauro Montalnetti - Brightness 1 CD Francesco Antonioni - Macchine inutili Franco Donatoni - Arpège Filippo Del Corno - Dogma #6 DDD Paolo Fre, flute and piccolo Mirco Ghirardini, clarinet and bass clarinet Andrea Rebaudengo, piano HAP: CO Andrea Dulbecco, vibraphone and perc. Piercarlo Sacco, violin Aya Shimura, cello Cristina Zavalloni, voice Carlo Boccadoro, conductor KAMBAR KALENDAROV & KUTMAN SULTANBEKOV Cantaloupe Jaw CA21070 Mezgil jangyrygy (Echoes of time) Ala-Too jazy (Spring in Ala-Too) 6 *Uq`urz#^-m-x:*7 Kukuk (Cuckoo) 1 CD Tagyldyr Too (Beauty Mountain) Kosh kairyk (Double variation) Kyialdanuu (Reverie) DDD Jailoodo (Summer in the Mountains) Alga (Forward) Boz uido (In the Jurt) HAP: CO Obertondor (Overtones) Jangyryk (Echo) u.a. Kambar Kalendarov, Kutman Sultanbekov, Aslan Isabaev, Akyl Kasabolotov, Nurlanbek Nyshanov BRONK Prophone Bronk 2 Mr Collins PCD 111 Zombie 7 *Iw `to#- y yV*3 Basse Proper Lady Bronkabilly 1 CD Bomp Tahiti MIR DDD Greasy Let‘s straighten it out Ajö, Ajö HAP: CO Steffan Astner Sven Lindvall Per Lindvall
  14. 14. Neuheiten zum27.06.2011 AMERICAN CLASSICS RPO George Gershwin – An American in Paris Aaron Copland – Billy the Kid: Suite RPO019CD Leonard Bernstein – West Side Story: 4 *p_iw#-vm^v,* Symhonic Dances 1 CD Royal Philharmonic Orchestra John Baltimore, conductor DDD HAP: CL SYMPHONIC SGT. PEPPER RPO Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band With A Little Help From My Friends Lucy In The Sky With Diamonds RPOSP025 Getting Better Fixing A Hole 4 *pzo_#xv]mxn* Shes Leaving Home 1 CD Being For The Benefit Of Mr. Kite! Within You Without You When Im Sixty-Four DDD Lovely Rita Good Morning Good Morning u.a. HAP: CL Royal Philharmonic Orchestra Nick Davies, conductor metro voices SYMPHONIC ROCK RPO Over 3 hours of classic rock anthems and pop tracks with an orchestral twist, featuring: RPOSP019 Bohemian Rhapsody Let it be 4 *pzo_#x ]nx.* Beautiful day 3 CD A whiter shade of pale Layla Yellow Simply the best DDD Stairway to heaven Thriller Livin’ on a prayer HAP: CL Millennium Bat out of hell … and many, many more! Royal Philharmonic Orchestra Matthew Freeman & Nick Davies, conductors
  15. 15. Wir gratulieren! CARLOS KLEIBER Traces to Nowhere – Spuren ins Nichts A Film by Eric Schulz With Plácido Domingo, Brigitte Fassbaender, Michael Gielen, Manfred Honeck, Veronika Kleiber, Otto Schenk and others Sound Format: PCM Stereo Picture Format: 16:9 DVD Format: DVD 9 NTSC Subtitles: GB, DE, FR, ES, IT Running Time: 72 mins Region Code: 0 FSK: 0 7 *Ipuwip#y] ^.N*5Offizielle Preisbegründung: ARTHAUS ▪ 101553 1 DVD ▪ HAP: D2Genie und Wahnsinn liegen im Künstlertum oft dicht beieinander. Doch kaum einmal werden ihre ekstatischen Momente sovortrefflich ins Bild gerückt wie bei Carlos Kleiber, dem Sohn des berühmten Pultstars Erich Kleiber. Rundum alles, was diesenTatbestand ausmacht, wird in dem faszinierenden Filmdokument von Eric Schulz sichtbar. Bewundernswert und tragischzugleich. Über Musik und Interpretation, nicht zuletzt auch darüber, welche phänomenalen Eigenschaften vonnöten sind, um alsvergleichbare Ausnahmeerscheinung zu gelten, erfährt der Zuschauer in dieser Musikerdemonstration mehr als ihm jemals inOper oder Konzert zuteil werden konnte. „Wir sehen und hören einen Menschen,“ sagt Michael Gielen, wie viele andere im Filmbefragt, „der mit Musik arbeitet und dabei einen Funken entzündet, man weiß nicht, woher der kommt.“ Jeder, der mit CarlosKleiber musizieren durfte, wurde von der feurigen Energie seines Ingeniums, der exzessiv erzeugten atmosphärischenSpannung in Probe und Aufführung bedingungslos mitgerissen. Bedauerlich nur, dass die enge Begrenzung seines Repertoireswie die konstante Verweigerung persönlicher Auskünfte den medialen Nachlass unzureichend erscheinen lässt. Vielleicht eineFolge des gleichsam manisch gehüteten väterlichen Erbes oder sogar einer Doppelnatur geschuldet: superb und entrückt imTriumph, dennoch doch scheu, zuweilen verklemmt, stets aber unberechenbar und mimosenhaft verletzbar im Innern. Ein Typwie er ist weit und breit nicht auszumachen. Selbst Amateuren, das belegt die Dokumentation Traces to Nowhere auf Schrittund Tritt, bleibt jene abenteuerliche Erkenntnis nicht verborgen. (Für die Jury: Peter Fuhrmann) 101063 WEBER / STRAUSS, JOHANN Probe und Aufführung (NTSC) Kleiber, Carlos / Südfunk-SO Sonderpreis HAP: 18 = 11,50 € netto (bis 30.07.2011) FSK: 0 7 *Ipuwip#y-n^.:*7

×