Der	
  ENERGIEPLATZ®	
  OBERSTDORF	
  
	
  
	
  
	
  	
  Das	
  Allgäuer„Lourdes“?!	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  ...
Die	
  körperlichen	
  Auswirkungen,	
  Wahrnehmungen	
  und	
  Empfindungen	
  nach	
  Besuchen	
  des	
  
Energieplatzes...
Ich	
  wünsche	
  mir	
  und	
  Ihnen,	
  dass	
  möglichst	
  viele	
  Menschen	
  ihre	
  eigenen	
  Erfahrungen	
  mit	...
S.	
  Brutscher,	
  1995	
  
	
  
Und	
  mich	
  überkam	
  eine	
  ungeheure	
  Ruhe	
  und	
  Entspanntheit	
  –	
  ähnl...
das	
  Wunder	
  ist	
  eingetreten.	
  Ich	
  verließ	
  den	
  Ort	
  der	
  Kraft	
  schmerzfrei!!	
  Die	
  geschah	
 ...
Seit	
  Jahrzehnten	
  litt	
  ich	
  an	
  einer	
  chronischen	
  Bindehaut-­‐	
  und	
  Lidrandentzündung	
  beider	
  ...
vollkommen	
  frei	
  von	
  den	
  juckenden	
  Flechten.	
  Ich	
  wünsche	
  vielen	
  Leuten	
  die	
  gleiche	
  
Gen...
 
Wir	
  kommen	
  seit	
  Jahren	
  nach	
  Oberstdorf	
  und	
  gehen	
  täglich	
  (	
  wenn	
  das	
  Wetter	
  es	
  ...
während	
  unseres	
  7-­‐tägigen	
  Aufenthaltes	
  3x	
  den	
  Ort	
  der	
  Kraft.	
  Heute	
  Sonntagabend,	
  den	
 ...
 
Durch	
  das	
  Schild	
  „Ort	
  der	
  Kraft“	
  neugierig	
  geworden	
  sind	
  wir	
  mit	
  dem	
  Fahrrad	
  hier...
Beim	
  dritten	
  Mal	
  kam	
  mein	
  Mann	
  mit.	
  Er	
  spürte	
  in	
  seinem	
  fast	
  gelähmten	
  Bein	
  plöt...
innere	
  Ruhe,	
  starke	
  Wärme.	
  Ich	
  denke,	
  ich	
  kann	
  hier	
  einigen	
  Ballast	
  abwerfen	
  und	
  bi...
M.F.	
  Schwamm,	
  2007	
  
	
  
An	
  meinem	
  50.	
  Geburtstag	
  habe	
  ich	
  mir	
  einen	
  Traum	
  	
  erfüllt...
mich.	
  Es	
  ist	
  ein	
  schönes	
  Gefühl	
  an	
  diesem	
  Ort	
  der	
  Kraft	
  zu	
  tanken!	
  Vielen	
  Dank	
...
spontan	
  ...	
  wer	
  den	
  Linien	
  dieses	
  geomantisch	
  schön	
  gelegenen	
  Hauses	
  folgt,	
  wird	
  ihn	
...
Anfangs	
  skeptisch,	
  hat	
  es	
  mich	
  am	
  Herzplatz	
  „voll	
  erwischt“:	
  zuerst	
  Pendelbewegungen	
  
und...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Naturhotel Waldesruhe News: Wunder am Energieplatz - Allgäuer Lourdes

635 Aufrufe

Veröffentlicht am

Energyness® ist unser Weg zu einem besseren Lebensgefühl, das ganzheitliche Konzept vom Naturhotel Waldesruhe basiert auf fünf Säulen.

In Zeiten in denen Jeder täglich Stress und Leistungsdruck ausgesetzt ist , ist der Wunsch nach inneren Gleichgewicht groß.

Bei uns im Hotel Waldesruhe steht eine natürliche und bewusste Lebensweise im Vordergrund. Auf der Suche nach dem ganzheitlichen Wohlbefinden haben wir gemeinsam für Sie das Energyness®-Konzept entwickelt. Energyness® ist der Weg zu einem besseren Lebensgefühl, zu einem gesünderen Leben. Das Konzept basiert auf fünf Säulen:

1. Energie: neue Lebenskraft tanken und Energieblockaden im Körper lösen
2. Natur: sich selbst in natürlicher Umgebung erfahren und die Natur erleben
3. Ruhe: sich Zeit nehmen für sich, entspannen und erholen
4. Bewusstsein: bewusst leben im Hier und Jetzt und bewusst ernähren
5. Bildung: ein vielseitiges Angebot an Informationen und Seminaren zu den verschiedenen Themen

Gönnen Sie sich im Naturhotel Waldesruhe eine Auszeit und genießen Sie die zauberhafte Landschaft, entdecken Sie die Kraft der Natur und regnerieren Sie sich am Energieplatz der Alpen. Sie können Energyness® bequem in Ihren Alltag integrieren.

Schon einfache Übungen helfen, das Leben mit mehr Gelassenheit zu meistern. Wir bieten Ihnen Seminare, Einzelcoachings und Anwendungen.

Finden Sie Ihren eigenen Weg zur inneren Mitte und gehen Sie den ersten Schritt zu einem gesunden Leben!

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
635
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Naturhotel Waldesruhe News: Wunder am Energieplatz - Allgäuer Lourdes

  1. 1. Der  ENERGIEPLATZ®  OBERSTDORF          Das  Allgäuer„Lourdes“?!                                                                                               Im  schönen  Oberstdorf,  außerhalb  des  Ortes,  mitten  in  der   herrlichen  Natur  an  einem  leichten  Hang  befindet  sich  der   Energieplatz  beim  Restaurant-­‐Cafe  &.  Naturhotel  Waldesruhe.     Es  gibt  viele  so  genannte  Kraftorte  auf  dieser  Welt,  die  seit     langen  Zeiten  als  mystische  Stätten  verehrt  werden.   Einige  haben  Berühmtheit  erlangt,  durch  Wunderheilungen   und  außergewöhnliche  Ereignisse,  die  dort  geschehen  sind,   z.B.  der  Wallfahrtsort  Lourdes,  die  ägyptischen  Pyramiden,   der  mexikanische  Vulkan  Popocatépetl  oder  die  Kathedralen   von  Havanna  und  Chartres.     Eine  der  Besonderheiten  des  Energieplatzes  Oberstdorf  ist,   dass  er  durch  Karl-­‐Heinz  Kerll  als   „1.  wissenschaftlich  untersuchter  Energieplatz  der  Erde“   sich  mit  allen  weltbekannten  Energieplätzen  misst  und  diese   Ergebnisse  in  Buchform  vorliegen.   Der  Titel  lautet  „Energieplätze“  –  Erdstrahlen  und  ihre  Wirkung  auf  den  Menschen.     Eines  der  Ergebnisse  seiner  Messungen  besagt,  dass  die  Energie  am  Kraftplatz   Waldesruhe  genauso  stark  ist,  wie  die  in  Lourdes.   Diese  starken  Kräfte  werden  ausgelöst  von  sich  kreuzenden  Wasseradern  und   Erdverwerfungen.   Sensible  Menschen  spüren  die  Ausstrahlungen  der  Erdenergien  auf  eine  Entfernung  von   bis  zu  100  m  vom  eigentlichen  Kraftplatz.     Das  Schöne  am  Energieort  Waldesruhe  ist  nicht  nur  seine  Aussicht  auf  die  wunderbare   Landschaft,  sondern  auch  die  Ungestörtheit,  mit  der  dort  Jedermann  „Energie  tanken“   kann  und  das  kostenlos,  was  in  unserer  profitorientierten  Gesellschaft  besonders   erwähnenswert  scheint.     Regelmäßig  werden  Führungen  und  Vorträge  am  und  über  den  Kraftplatz  durchgeführt.   Kirlian-­‐Fotografien  zeigen,  dass  Menschen,  die  sechsmal  30  Minuten  am  Kraftplatz   Waldesruhe  zugebracht  hatten,  eine  stark  gesteigerte  Lebensenergie  (bis  ca  300  %  mehr)   aufwiesen.     Viele  Besucher  spüren  diese  starken  Energien  nicht  nur  beim  ersten  Besuch  des  Platzes,   sondern  danach  noch  lange  Zeit.     Menschen,  die  besondere  Wahrnehmungen  hatten  oder  körperliche  Auswirkungen   spürten,  bis  hin  zu  erstaunlichsten  Heilungen,  haben  sich  ins  Gästebuch  des  Hauses   eingetragen.   Diese  vielen  individuellen  Erlebnisse  sind  in  einer  Broschüre  gesammelt,  die  im  Hotel  zu   erwerben  ist.         Weitere  Informationen  erhalten  Sie  auch  unter  www.hotel-­‐waldesruhe.de    
  2. 2. Die  körperlichen  Auswirkungen,  Wahrnehmungen  und  Empfindungen  nach  Besuchen  des   Energieplatzes  Waldesruhe  /  Oberstdorf     Bemerkungen  zum  Inhalt:   Es  wurden  weit  über  100  Einträge  ins  Gästebuch  des  Naturhotel  Waldesruhe  ausgewertet.   Insofern  ist  das  Ergebnis  als  repräsentativ  zu  bezeichnen.   Da  es  sich  oft  um  ältere  Menschen  handelt,  die  Eintragungen  bis  zu  14  Jahre  zurückliegen  und   meistens  aus  einer  starken  Emotion  heraus  gemacht  wurden,  sind  die  Texte  so  weit  wie  möglich   original  wiedergegeben,  ohne  Rücksicht  auf  die  neuen  deutschen  Rechtschreibregeln  incl.   Kommasetzung,  Groß-­‐  oder  Kleinschreibung  und  Ausrufezeichen.   Die  Menschen,  die  sich  ins  Gästebuch  eintrugen,  haben  fast  alle  irgendetwas  gespürt.   Die  häufigsten  körperlichen  Reaktionen  auf  die  Energie  waren  Kribbeln  in  den  Händen,  Füßen   und  Beinen,  sowie  Wärmeempfinden  in  den  gleichen  Körperregionen.   Sehr  oft  wurde  auch  von  Besserungen  bei  Durchblutungsstörungen,  vorwiegend  in  den  Zehen,   Füßen  und  Beinen  berichtet,  auch  bei  Arthrose,  Rückenleiden  und  Ischiasproblemen.   Genauso  oft  festgestellt  wurde  eine  vollständige  oder  teilweise  Wiederherstellung  der   körperlichen  Beweglichkeit  an  Knien,  Armen  und  Beinen,  manchmal  sogar  bei  vorherigen   Lähmungen.   Auffallend  häufig  war  die  Linderung  bei  den  verschiedensten  Hautkrankheiten,  wie  Ekzemen,   Allergien  oder  Flechten.  Auch  Bindehautentzündungen  und  Herzrhythmusstörungen  wurden   gelindert.   Die  Energie  scheint  auch  bei  muskulären  Verspannungen  bestens  zu  wirken.   Des  Weiteren  wurde  öfters  von  Besserungen  bei  Kopf-­‐,  Zahn-­‐,  Ohren-­‐  und  Armschmerzen   berichtet.   Schmerzen  in  jeglicher  Form  besserten  sich  oder  lösten  sich  vollständig  auf!   Ganz  besonders  erwähnenswert  ist,  dass  die  Energie  nicht  nur  bei  körperlichen   Krankheiten  und  Störungen  hilft,  sondern  den  Menschen  in  allen  wichtigen   Lebensbereichen  hilfreich  zur  Seite  steht.   In  sehr  vielen  Berichten  wird  von  großer  Ruhe,  Entspanntheit,  Gelassenheit  und  innerer   Ausgeglichenheit  gesprochen.   Die  gesamte  Lebenseinstellung  verändert  sich  positiv,  die  Seele  wird  bewegt  oder  es  als   „Rundsein“  in  der  Seele  bezeichnet.   Einige  waren  hier  einfach  nur  glücklich,  Emotionen  lösten  sich  und  teilweise  folgte  ein   befreiendes,  minutenlanges  Weinen.   Verschiedenste  Ängste,  bis  hin  zu  Angstsyndromen  haben  sich  aufgelöst  und  kamen  nicht   wieder.   Das  allgemeine  Wohlbefinden  hat  oft  einen  Schub  bekommen,  gesprochen  wurde  von  einer   elektrisierenden  Wirkung,  von  Aufladung.   Schlafstörungen  waren  wie  weggeblasen,  positive  Gedanken  machten  sich  breit.   Die  Energie  sei  körperlich  und  geistig  sehr  heilsam.   Eine  Frau  sprach  davon,  dass  sie  als  Schildkröte  kam  und  als  Schmetterling  ging!   Auch  der  Glaube  ist  bei  vielen  gestärkt  oder  neu  erweckt  worden,  einige  spürten  göttliche  Nähe   und  Führung,  andere  wollten  hier  nur  beten  und  glücklich  sein.     Hier  ist  Gott  nahe!!   Die  spirituellen  Erfahrungen  sind  sehr  vielfältig  und  beeindruckend,  es  soll  hier  nicht  bewertet   oder  beurteilt,  sondern  nur  zu  Papier  gebracht  werden,  was  die  Menschen  gespürt,  gefühlt  oder   wahrgenommen  haben,  auf  welche  Art  und  Weise  auch  immer.   Es  wird  von  extrem  starken  Verbindungen  zur  Mutter  Erde  gesprochen,  schöne  Farben  wurden   gesehen,  die  individuelle  Schwingungsebene  ist  angehoben  worden.   Mehrere  Besucher(-­‐innen)  nahmen  eine  sehr  hohe  Engelsenergie  wahr  oder  sahen  Hüterengel,   die  über  den  Kraftplatz  wachen.   Einige  erkannten  einen  alten  Heil-­‐  und  Kultplatz  der  Druiden  wieder.   Auch  Tiere  fühlen  sich  am  Kraftplatz  sehr  wohl.  Hunde  wälzen  sich  am  Boden  und  auch  Katzen   suchen  diesen  Ort  auf.   Eines  lässt  sich  feststellen:  Hier  ist  eine  sehr  starke  Energie  vorhanden.  Diese  scheint  individuell   zu  wirken,  d.h.  jeder  bekommt  die  Hilfe  oder  Heilung,  die  gerade  nötig  ist,  in  der  jeweiligen   Lebenssituation!  
  3. 3. Ich  wünsche  mir  und  Ihnen,  dass  möglichst  viele  Menschen  ihre  eigenen  Erfahrungen  mit  dieser   wunderbaren  göttlichen  Energie  machen  dürfen.     Rolf  Müller,  Mitarbeiter  von  Energyness®-­‐Waldesruhe       Erfahrungsberichte     Nach  10-­‐minütigem  Aufenthalt  merkte  ich  ein  Kribbeln  in  den  Fingerspitzen.   Am  Abend  wurde  ich  durch  ein  Gespräch  darauf  aufmerksam,  dass  meine  Schmerzen  im   Arm,  die  ich  seit  ca.1  Jahr  hatte,  verschwunden  waren.  3  Fachärzte  konnten  mir  trotz   Behandlung  nicht  helfen.   Bin  überglücklich,  dass  ich  ohne  Schmerz  und  Schlafmittel  leben  kann.   Frau  Vroni  G.,  1995     Ständig  wurde  ich  von  Verspannungen  und  Schmerzen  im  Schulterbereich  und  immer   wieder  auftretender  Ischialgie  geplagt  (  medikamentöse  Behandlung  brachte  keine   Linderung  ).   Vom  1.  Urlaubstag  an  halte  ich  mich  täglich  an  der  Strahlenquelle  auf.   Vier  Wochen  sind  nun  vergangen,  ich  fahre  heim,  meine  ständigen  Beschwerden  lasse   ich  zurück,  ich  fühle  mich  wie  neugeboren  ohne  ständigen  Schmerz.   Frau  I.  Geisler,  1995     Es  hat  uns  geholfen.  Unbekannt     Nach  2  Schlaganfällen  ging  es  sehr  schlecht,  hatte  immer  Schmerzen.   Nach  einigen  Besuchen  an  der  Quelle  der  Kraft  ging  es  mir  jedes  Mal  besser.   Frau  Hauptmann  und  Frau  Stein,  1995     Im  Frühjahr  1995  habe  ich  mit  Kollegen  beim  Hotel  Waldesruhe  ein  Plateau  des   Kraftfeldes  gebaut.   Ich  hatte  ein  Ekzem  an  beiden  Füßen,  womit  ich  bei  mehreren  Ärzten  in  Behandlung   war,  jedoch  ohne  Erfolg.   Nach  den  Arbeiten  am  Platz  Maria-­‐Anna  verschwand  mein  Ausschlag.  Seitdem  habe  ich   keine  Beschwerden  mehr.   F.  Richter,  28.07.1995     Hatte  lange  Zeit  mit  der  Durchblutung  zu  tun.   Oft  schwere  Füße,  auch  hatte  ich  Verspannungen  im  Rückenbereich.   Da  hörte  ich  vom  Ort  der  Kraft,  gleich  beim  erstmaligen  Besuch  spürte  ich  große   Besserung.   Bin  glücklich  und  froh  für  diese  wundervolle  Stelle.  Auch  mein  ganzes  Wohlbefinden  ist   wunderbar.   Habe  es  so  manchen  Kranken  davon  erzählt,  sie  waren  alle  davon  begeistert  und  sind   geheilt  worden.   So  möchten  wir  der  lieben  Familie  Brutscher  herzlich  danken,  dass  sie  uns  allen  diesen   wertvollen  Platz  zur  Verfügung  stellen.   H.  Schmid  +  Sipplinger,  1995     Auch    mir  gehts  besser!   Nach  7  Mal  waren  meine  Kreuzschmerzen  weg!   Tatsache  war,  dass  ich  nicht  an  die  heilenden  Kräfte  dieses  Platzes  geglaubt  habe.   Und  doch  vollzog  sich  das  Wunder?!  
  4. 4. S.  Brutscher,  1995     Und  mich  überkam  eine  ungeheure  Ruhe  und  Entspanntheit  –  ähnlich  der  Wirkung  beim   autogenen  Training.   Meine  starken  Schmerzen  in  den  Beinen  und  Füßen,  bedingt  durch  das  viele  Laufen  in   meinem  Beruf,  waren  nach  dem  zweiten  Besuch  wie  weggeblasen  und  sind  seitdem  auch   nicht  wieder  aufgetreten.   Seit  3  Monaten  besuche  ich  den  Energieplatz  nun  regelmäßig  ein  bis  zweimal  in  der   Woche.  Mein  allgemeines  Wohlbefinden  hat  sich  seitdem  enorm  gesteigert.  Ich  bin   wesentlich  leistungsfähiger,  positiver  und  reagiere  viel    gelassener  in  Situationen,  die  für   mich  früher  Streß  und  Hektik  bedeutet  hätten.   Ich  bin  ganz  einfach  viel  glücklicher.   Jeder  sollte  sich  die  Chance  geben,  das  zu  erleben.   Frau  Kramer,  1995     Als  ungläubig  kam  ich  vor  3  Wochen  her,  heute  glaube  ich.  14  Jahre  Tag  und  Nacht   Schmerzen.  Heute  sind  die  Schmerzen  verschwunden  und  die  Beweglichkeit  des  Armes   hat  sich  wesentlich  gebessert.   Wir  werden  die  Strahlenquelle  noch  oft  aufsuchen.  Heute  glaube  ich  daran  und  bin  sehr   dankbar.   M.+K.  Scheuber,  1995     Durch  die  Wanderführerin  Frau  Kunert  habe  ich  von  der  Energiequelle  gehört.  Neugier   und  Skepsis  ließen  mich  nicht  ruhen  sogleich  hinzuradeln.   Die  erste  Wirkung  –  Kribbeln  in  den  Fingern  –  hat  mich  aber  noch  nicht  voll  überzeugt.   so  bin  ich  dann  täglich  einmal,  ca  3  Wochen  lang,  an  der  Quelle  gewesen  und  stelle  nun   fest,  dass  mein  Befinden  besser,  ich  aktiver  und  meine  Schmerzen    -­‐  die  durch   Abnutzung  der  Halswirbel  mit  Nackensteife  entstanden  sind  –  sich  gebessert  haben.   Am  stärksten  waren  meine  Beschwerden  nachts,  Spritzen  haben  keine  Wirkung  gezeigt,   aber  die  Energiequelle.  Mit  dem  Erfolg  bin  ich,  als  1911  Jahrgang-­‐  sehr  zufrieden.   Am  3.August  traf  ich  am  Ort  der  Kraft  einen  Mann,  der  mit  einem  „Biotender“-­‐  wie  er  das   Gerät  bezeichnete,  eine  Strahlenmessung  vornahm.  Er  bestätigte  die  starke  Strahlung     dieses  Gebietes.   Ich  habe  festgestellt,  dass  nach  starken  Regenfällen  und  Gewitter  die  Quelle  stärker  ist   als  bei  normalen  Wetterverhältnissen.   Dank  dem  Finder  der  Energiequelle  und  dem  Eigner  des  Geländes   Fr.  U.  Stebitz,  Berlin,  1995     ...daß  ich  nicht  daran  glaubte,  das  habe  ich  Ihnen  ja  gesagt,  ging  aber  trotzdem  hin.   Trotzdem  ich  nach  dem  ersten  Versuch  schon  die  Treppen  wieder  hoch  laufen  konnte,   ich  war  noch  nicht  davon  überzeugt.   Aber  nach  ein  paar  weiteren  Versuchen,  es  wurde  viel  besser  und  die  Schmerzen  waren   weg.   Der  behandelnde  Arzt  konnte  keine  Behinderung  mehr  feststellen  und  ich  kann  jeden   Morgen  3  Meilen  am  Ozean  entlang  laufen.   Fr.  Isbrandt,  Amerika,  1995     Drei  Tage  vor  meiner  Abreise  nach  Oberstdorf  traten  starke  Schmerzen  im  linken  Knie   auf.  Ich  wollte  meine  Urlaubsreise  eigentlich  stornieren.  Auf  Anraten  meines  Mannes  bin   ich  trotzdem  gefahren.  Hier  in  Oberstdorf  hörte  ich  von  dem  Ort  der  Kraft.  Ich  versuchte   es  einfach  mal,  mich  dort  ¼  Stunde  aufzuhalten  und  auf  Wunder  zu  hoffen.  Und  siehe  da,  
  5. 5. das  Wunder  ist  eingetreten.  Ich  verließ  den  Ort  der  Kraft  schmerzfrei!!  Die  geschah  vor  3   Tagen.  Seitdem  kann  ich  unbeschwerte  Wanderungen  erleben.   Frau  G.  Schlagwein,  1995         Ich  bin  im  August  1995  zum  ersten  Mal  auf  den  Kraftplatz  aufmerksam  gemacht  worden.   An  dem  Tag  hatte  ich  starke  Kopfschmerzen,  so  dass  ich  kaum  den  Kopf  heben  konnte.   Ich  stand  dann  ca.  30  Minuten  auf  dem  Kraftplatz  mit  dem  Superergebnis:  Keine   Kopfschmerzen!!!!     Ein  sehr  befreiendes  Gefühl   Bis  zum  heutigen  Tag  nie  wieder  Kopfschmerzen   S.  Dorinth,  Ende  September  1995     Ich  habe  nach  5  Minuten  geweint  und  hörte  nicht  mehr  auf.   Die  Nase  lief  und  jetzt  fühle  ich  mich  befreit.   Frau  E.  Scharnig,  Hamburg,  Ende  1995     Seit  langer  Zeit  hatte  ich  nicht  mehr  die  Kraft,  um  ganz  aufrecht  gehen  zu  können.   Bis  zum  Abend  war  ich  ganz  krumm.  Zwei  meiner  Lendenwirbel  sind  stark  abgenutzt.   Nach  jedem  Aufenthalt  in  der  Oase  der  Kraft  und  der  Ruhe  fühlte  ich  mich  leichter  und   kräftiger.   Seit  dem  5.  Mal  gehe  ich  wieder  aufrecht,  das  hält  bis  zum  Abend.  Ich  war  achtmal  hier   und  bin  sehr  dankbar.   Frau  M.  Dollkopf,  Ende  1995     Spontan  entschlossen,  als  jemand,  der  nicht  viel  von  solchen  Kräften  hält,  besuchte  ich   mit  dem  Mohren-­‐Team  den  Kraftort.  Diverse  Gliederschmerzen  ,  insbesondere  die   Kniegelenke,  sowie  der  rechte  Fuß,  konnte  ich  nach  ca  15-­‐20  Minuten  Aufenthalt  an   genanntem  Ort  wieder  ohne  Probleme  bewegen.  Am  rechten  Fuß,  insbesondere  der   kleine  Zeh,  war  seit  ca  8  Wochen  taub.  Dieses  Gefühl  ist  fort.  Trotz  aller  Skepsis  werde   ich  diesen  Ort  weiter  aufsuchen.  Bedanken  möchte  ich  mich  aber  auch  bei  Aki  Brutscher   für  die  hervorragende  Aufklärung  über  den  Kraftort.  Danke   K.J.  Boost,  1996     Durch  einen  Zufall  habe  ich  diesen  Ort  der  Kraft  entdeckt  und  bei  meinen  Wanderungen   ca  7x  15  Minuten  dort  zugebracht.   Ein  Ekzem  in  der  Nase,  das  bisher  vielen  Behandlungen  standhielt,  wurde  sichtlich   gebessert.   Nachtrag:  Meine  Beschwerden  sind  bis  heute,  ca  8  Jahre  später,  nicht  mehr  aufgetreten.   H.  Vogt,  1996+2004     Bereits  zum  2.Mal  erfuhr  ich  am  Ort  der  Kraft  „Maria  Anna“,  dass  starke   Verspannungsschmerzen  im  schulter-­‐  und  Rückenbereich  spontan  weg  waren.   Der  Ort  ist  ein  Juwel.   G.  Läht,  Frankfurt,  1996     Durch  eine  Zeitungsnotiz  wurden  wir  aufmerksam  auf  den  Ort  der  Kraft  in  Oberstdorf   an  der  Waldesruhe  Obwohl  ich  derartigen  Sonderheilwirkungen  sehr  skeptisch   gegenüberstehe,  besuchten  wir  im  September  1995  eine  Woche  lang  täglich  für  15   Minuten  diesen  Ort.  
  6. 6. Seit  Jahrzehnten  litt  ich  an  einer  chronischen  Bindehaut-­‐  und  Lidrandentzündung  beider   Augen.   Diese  war  für  etwa  1-­‐2  Jahre  völlig  verschwunden  und  trat  danach  in  nur  sehr   schwacher  Form  gelegentlich  bei  intensiver  Sonneneinstrahlung  wieder  auf.   Außerdem  setzten  nach  diesem  Aufenthalt  am  Ort  der  Kraft  bisher  heftige   Kopfschmerzen  für  fast  ein  halbes  Jahr  aus.     Nachtrag  ein  Jahr  später.   Chron.  Bindehaut-­‐  und  Lidrandentzündung  bis  dato  nicht  wieder  aufgetreten.   Frau  G.    Wutzler,  1997         Seit  August  1995  leide  ich  an  einer  akuten  arteriellen  Verschlusskrankheit  im  rechten   Bein.  Eine  Aufweitung  durch  Ballon  oder  eine  Beipassoperation  sind  wegen  dem   schlechten  Zustand  der  Arterien  nicht  möglich.  Mir  wurde  eine  Amputation  meines   Beines  angedroht.  Ich  konnte  nur  noch  unter  Schmerzen  kurze  Strecken  gehen.  Mein   großer  Zeh  war  schon  verfärbt  und  sehr  schmerzempfindlich.  Durch  eine  Bekannte   erfuhr  ich  von  dem  Ort  der  Kraft  in  Oberstdorf.  Ich  fuhr  mit  meinem  Mann  hierher.  Wir   haben  uns  im  Hotel  Waldesruhe  eingemietet.  2x  täglich,  wie  empfohlen,  habe  ich  mich   15  Minuten  auf  den  Platz  gestellt.   Nach  einer  Woche  war  mein  großer  Zeh  wieder  schmerzfrei  und  gut  durchblutet,  auch   kann  ich  seither  wieder  größere  Strecken  gehen,  allerdings  etwas  langsam,  aber  ohne   Schmerzen.   Darüber  bin  ich  sehr  glücklich  und  wiederhole  diesen  Besuch  hier  jährlich  2x.   Frau  J.  Wechsle,  Ende  1996     Hatte  meinen  Skiurlaub  vor  mir  und  das  Zimmer  schon  bestellt,  da  stellten  sich  bei  der   ärztlichen  Vorsorgeuntersuchung  Herzrhythmusstörungen  bei  mir  ein.   Lt.  ärztlicher  Anweisung,  Alpinabfahrt  ja,  aber  mit  angezogener  Handbremse.  Während   dem  Skiurlaub  bekam  ich  am  Rücken  Schmerzen,  durch  Verkrampfung  der  Muskulatur.   Auch  in  beiden  Knien  waren  Schmerzen  vorhanden.   Ich  bin  täglich  auf  den  Ort  der  Kraft  „Maria  Anna“  1  bis  zweimal  15  Minuten  gestanden,   im  Abstand  von  2-­‐3  stunden  etwa  11  Mal,  also  11  Tage.   Meine  Herzrhythmusstörungen  haben  sich  sehr  gebessert.   Die  Knie-­‐  und  Rückenschmerzen  sind  auch  nicht  mehr  vorhanden.   Bin  67  Jahre  alt  und  fahre  in  Grasgehren  und  am  Fellhorn  mit  flotten  Schwüngen  die   Hänge  hinunter.  Hoffe,  dass  ich  lange  Zeit  schmerzfrei  bleibe.   A.  Gamik,  Giengen,  1997     Erst  war  es  Neugier  den  Ort  „Maria  Anna“  kennen  zu  lernen.  Mit  der  kleinen  Hoffnung   meinem  Mann  damit  helfen  zu  können,  da  er  seit  4  Jahren  unter  Schmerzen  einer   Gürtelrose  leidet.  Kein  Arzt  kann  mehr  helfen.   Die  Schmerzen  haben  sich  sehr  schnell  verändert  und  sitzen  nur  noch  gebündelt  fest.  Bei   dieser  Sorge  um  meinen  Mann  habe  ich  an  meinen  Ischiasschmerz  nur  gedacht,  wenn   ich  mich  nicht  mehr  bewegen  konnte.   Dann  war  er  auf  einmal  verschwunden  und  das  gleich  nach  dem  ersten  Besuch.   Ehepaar  G.+G.  Spiek,  Köln  1997     Meine  Freunde  erzählten  mir  vom  Ort  der  Kraft  Maria  Anna.  Trotzdem  ich  sonst  an  so   etwas  nicht  glaube,  bin  ich  mit  den  Freunden  auf  den  Kraftort    gegangen.   Schon  nach  30  Sekunden  fühlte  ich  ein  Kribbeln  und  meine  Hände  liefen  blau  an.  Ich   hatte  Handekzeme  an  beiden  Händen  für  mehr  als  10  Jahre  und  bin  jetzt  seit  2  Jahren  
  7. 7. vollkommen  frei  von  den  juckenden  Flechten.  Ich  wünsche  vielen  Leuten  die  gleiche   Genesung.   K.  Träger,  Canada  1998     Ende  August  2004  war  ich  auf  Empfehlung  meiner  Tochter,  die  hier  mit  ihrer  Familie   den  Urlaub  verbringt,  am  Ort  der  Kraft.   Nach  15minütigem  Aufenthalt  merkte  ich  ein  starkes  Kribbeln  im  rechten  Fuß  und  im   Kniegelenk,  in  welchem  ich  eine  starke  Arthrose  habe.  Nachdem  ich  den  Ort  verlassen   hatte,  hörte  es  auf.   Das  Fluidum  dieses  Ortes  war  wunderbar.  Ich  bin  nun  kein  ungläubiger  Thomas  mehr   und  war  bestimmt  nicht  das  letzte  Mal  an  diesem  Ort.   Frau  R.  Aust,  Dortmund,  2004     Der  Ort  der  Kraft  hat  mir  sehr  geholfen.   Frau  G.  Hofmann,  2000     Wir  kamen  bewusst  geplant  2  Wochen  an  den  Ort  der  Kraft  zum  täglich  2x  20-­‐30   Minuten  „Energie  zu  tanken“,  die  Landschaft  zu  sehen,  persönliche  Einkehr  zu  halten.   Nach  2  Tagen  fragte  mich  meine  Lebensgefährtin,  ob  ich  etwas  merke  im   Zusammenhang  mit  meinen  immer  wiederkehrenden  Rückenschmerzen?  Ja,  ich  bin  seit   2  Tagen  ohne  Beschwerden  in  verschiedenen  täglichen    Situationen,  wo  ich  diesen   Schmerz  erlebte.  Dies  hielt  bis  zur  Niederschrift  dieser  Zeilen  an,  13  Tage   Die  meiste  Zeit  verbrachte  ich  zwischen  20-­‐30  Minuten,  2x45  Minuten,  da  verspürte  ich,   wie  die  Energie  zuviel  wurde.  Ein  weiteres  Phänomen  bemerkte  ich,  dass  ich  nach  3-­‐4   Tagen  eine  innere  Ausgeglichenheit,  Ruhe  bekam,  irgendwie  wurde  ich  als  Mensch  ganz   erfasst  von  dieser  Energie.  Ich  machte  die  Erfahrung,  dass  es  bei  diesem  Prozess  ganz   wichtig  ist,  auf  das  Innere  zu  hören,  wann  es  genug  ist  oder  nicht.  Es  ist  ein  individueller   Prozess!  Ich  danke  Herrn  Brutscher,  dass  er  diesen  Ort,  so  wie  er  ist,  den  Menschen   gegeben  hat.   J.R.  Zangg,  Basel,  Schweiz,  2000     Der  Ort  der  Kraft  wirkt  wie  ein  homöopathisches  Mittel.  Es  gab  eine  Erstreaktion.   2xtäglich  15  Minuten  und  ich  habe  täglich  14  Stunden  geschlafen.   Wegen  mangelnder  Erfahrung  habe  ich  mich  zunächst  streng  an  diese  Zeiten  gehalten.   Später  war  ich  eine  Stunde  am  Stück  dort  am  Ort.  Dann  pulsierte  es  in  der   Muskelkaterbeinen  von  den  Wanderungen.   Die  Müdigkeit  pulsiert  genauso,  später  ist  sie  wie  weggeblasen.  Ich  wünsche  mir  viel   mehr  Erfahrungsberichte  zu  lesen.  So  bin  ich  selbst  darauf  angewiesen,  Forscherin  zu   sein  und  selbst  zu  experimentieren.  Ich  werde  wiederkommen  um  noch  viel  mehr   Energie  zu  tanken.   Kurze  Erfahrungsberichte  von  anderen  Menschen  lesen  zu  können,  wäre  für  mich  sehr   spannend  Herzlichen  Dank  an  Herrn  Brutscher,  dass  jeder  an  diesen  Ort  kann,  egal   wann.   Frau  A.  Wörner-­‐Zangg,  2000     Jedes  Mal  spüre  ich  gleich  eine  fast  etwas  elektrisierende  Wirkung.  Eine  energetische   Aufladung.  Ein  Wohlgefühl.  Nach  ca  10  Minuten  werde  ich  etwas  schläfrig.  Insgesamt  ein   beruhigendes  Gefühl.   A.  Fischer,  Sept.  2000     Ein  wundervoll  entspannender  Platz  zum  Entspannen,  Beten  und  Glücklichsein.  Danke   R.  
  8. 8.   Wir  kommen  seit  Jahren  nach  Oberstdorf  und  gehen  täglich  (  wenn  das  Wetter  es  zulässt   )  für  20  Minuten  an  der  Ort  der  Kraft,  mit  unserem  Dackel  Trixie,  den  wir  immer  dabei   haben.   Seit  wir  das  machen,  sind  wir  viele  kleinere  Beschwerden  losgeworden  und  haben  die   doppelte  Erholung  im  Urlaub.  Besonders  das  Verhalten  unseres  Hundes  am  Ort  der  Kraft   verwundert  uns  immer  wieder.  Trixie  legt  sich  auf  den  Boden  und  dreht  sich  nach  und   nach  herum,  wie  bei  einer  Ganzkörperbestrahlung.  Was  ihr  sehr  gut  bekommt  (  Sie  ist   schon  12  Jahre  alt  ).  Außerdem  frisst  sie  dort  immer  Gras,  was  sie  sonst  nie  macht..  Sie   erbricht  es  aber  niemals,  sondern  die  Wirkung  scheint  wie  die  von  Heilkräutern  zu  sein.   Wir  treffen  dort  auch  sehr  oft  Katzen,  die  die  heilsame  Wirkung  von  „Maria  Anna“   offensichtlich  auch  zu  schätzen  wissen.   Frau  R.  Abraham  und  Ulrich  und  Trixie,  Weihnachten  2000     Beschwerden:  akute  Ohrenschmerzen,  Angstsyndrom,  Schlafstörungen   Alter:  57  Jahre,  weiblich   Gesamte  Störungen  sind  nach  3maligem  Besuch  a  20  Minuten  verschwunden   Frau  J.  Stempel,  2001       Seit  ich  am  Ort  der  Kraft  war,  bin  ich  viel  entspannter  und  die  Schmerzen  in  der  rechten   Schulter  sowie  die  Schlaflosigkeit  sind  gewichen.  Ich  bin  tief  beeindruckt  und  dankbar.   J.M.  Schmidt,  März  2001         Bin  jetzt  42,  seit  1998  viermal  jährlich  hier,  dann  täglich  im  Energiefeld  und  meine   Arthrose  im  linken  Kniegelenk  zu  bearbeiten.   Anfänglich  verstärkten  sich  die  Schmerzen,  dann  wurde  es  besser  –  die   Schlittenprothese,  die  ärztlich  angeraten  war,  war  kein  Thema  mehr.   Ich  konnte  wieder  Rad  fahren  etc,  habe  Muskeln  aufgebaut  und  wieder  täglich  Sport   getrieben.  Knie  ok   F.  Nattermann,  2001     Während  des  Sommers  1996  besuchte  ich  den  Ort  der  Kraft  „Maria  Anna“  jeden  2.  Tag   für  etwa  20-­‐30  Minuten.  Bis  zu  jenem  Zeitpunkt  hatte  ich  meine  Rolle  als  Frau  trotz   meiner  40  Lebensjahre  nicht  gelebt.   Während  meiner  Aufenthalte  auf  dem  Kraftplatz  fühlte  ich  sofort  ein  Prickeln  in  den   Händen  und  Füßen.  Außerdem  fühlte  ich  diverse  Schmerzen  in  der  linken  Körperhälfte,   besonders  in  der  linken  Brust  und  im  linken  Unterleib.   Nach  meinem  dreiwöchigen  Aufenthalt  hatte  ich  von  innen  heraus  das  Bedürfnis,  mich   femininer  zu  kleiden  und  war  mir  meiner  Rolle  als  Frau,  als  weiblichem  Wesen   wesentlich  bewusster.  Für  diese  Entwicklung  bin  ich  sehr  dankbar.   Frau  I.  Lehner,  2001     War  1995  schon  einige  Male  hier,  bin  nun  wieder  hier  zu  einer  2.  Kur.  Es  hat  mir  viel   geholfen,  meine  Seele  zu  bewegen.   H.  Hergatz,  2001     Als  Reiseleiterin  einer  Seniorengruppe  kam  ich  in  die  Waldesruh  –  mein  Job  als   Betreuerin  von  34  Menschen  kostete  mich  viel  Kraft.  Da  ich  auch  seit  Monaten  in   ärztlicher  Behandlung  wegen  einer  beginnenden  Cox-­‐Arthrose  bin  –  besuchte  ich  
  9. 9. während  unseres  7-­‐tägigen  Aufenthaltes  3x  den  Ort  der  Kraft.  Heute  Sonntagabend,  den   13.05.2004  bin  ich  nach  dem  3.  10-­‐min.Besuch  mit  Kribbeln  und  Nadelstichen  in  den   Beinen  und  Händen  vom  Ort  der  Kraft  gegangen  und  schmerzlos  ein  paar  Mal  die   Hoteltreppe  rauf  und  niedergegangen,  was  zuvor  eine  Qual  war.   Es  grenzt  an  ein  Wunder!   Frau  R.  Klee     Ich  habe  alle  möglichen  Messungen  durchgeführt:  Bovis,  verschiedene  Wellenlängen  der   Strahlung,  Frequenzen  u.a.   Subjektive  Empfindungen:  Warme  Füße   Ich  konnte  auf  diesem  Platz  wunderbar  schlafen,  denn  die  Strahlung  ist  sehr  langwellig.   An  Orten,  die  ähnliche  Werte  haben,  konnte  ich  dies  ausprobieren.   Prof.  Dr.  E.  Sußner,  Sept.2001                 Mein  Name:  Kurt  Wust,  Radiätist   Ich  möchte  mir  gestatten,  an  dieser  Stelle  einen  interessanten  Beitrag   niederzuschreiben:   Es  kommt  im    Jahr  1999  eine  Familie  auf  mich  zu  mit  der  Bitte  einer  radiäthetischen   Untersuchung.   Die  Frau  und  Mutter  einer  11-­‐jährigen  Tochter  hatte  ein  Problem  der  Verfolgung  oder   Angst  und  darauf  folgenden  Begleitproblemen.   Die  Tochter  hatte  ein  Allergieproblem  in  Form  eines  Wundseins  hinter  dem  Ohr  (  kein   Arzt  konnte  helfen  )  Beide  Personen  habe  ich  über  die  Haartestanalyse  mental  an  diesen   Ort  gebracht.   (Mit  dem  Pendel  auf  der  Karte  und  entsprechender  Verweilzeit  am  Ort  mit  der   Voraussage  der  Wirkung  )   Beiden  Personen,  welche  diese    Zeit  hier  im  Haus  verweilten,  konnte  geholfen  werden.   K.  Wust,  Halle,  2001     ...  es  hat  mich  immer  wieder  zu  dem  Platz  hingezogen,  an  dem  ich  eine  Atmosphäre  von   Frieden  und  Einklang  mit  dem  Leben  und  der  Natur  spürte.   Gebet,  Meditation  und  auch  meine  Tai-­‐Chi-­‐Übungen  gewannen  eine  andere  Qualität   Frau  U.  Ehlers,  Stuttgart,  2002     Hilfe  nach  1x  Besuch,  sofortige  Linderung  der  Gelenkarthrose.  Dies  war  ein  schönes   Geburtstagsgeschenk  für  mich.   Frau  L.  Theobald,  2002     All  die,  die  den  Kraftplatz  aufsuchen,  glauben  an  Genesung.   Auch  wenn  „Wunder“  nicht  sofort  geschehen,  ereignen  sie  sich.   Aus  eigener  Erfahrung  und  täglichen  Besuchen  von  mindestens  15  Minuten  im  „Wirbel   der  Kraft“  weiss  ich  um  die  Wunder  der  Heilung.     Die  Beschwerden  (  oder  auch  Warnungen  )  meines  Körpers  verschwanden  bisher  nach   mindestens  1  Woche  hier  am  Ort  der  Kraft.   Möge  Gott  jedermann  die  Einsicht  zur  Erfüllung  der  Wunder  geben.   Frau  H.  Stange,  Köln,  2002  
  10. 10.   Durch  das  Schild  „Ort  der  Kraft“  neugierig  geworden  sind  wir  mit  dem  Fahrrad  hier   vorbei  gekommen.  Nach  15  Minuten  habe  ich  ein  Kribbeln  gespürt  und  fühle  mich   aufgetankt.   Vielen  Dank  für  das  wertvolle  Erlebnis.   Frau  V.  Peter,  2002     Die  Geomantengruppe  Engel  /  Unland  besuchte  heute  den  Kraftplatz.  Wir  reinigten   diesen  Ort  energetisch,  der  ein  alter  Heil-­‐  und  Kultplatz  der  Druiden  war.  die  starke   Energie  hier  am  Ort  hat  ihren  Ursprung  in  einem  geomantischen  System.  So  ist  der  Ort   nicht  nur  wichtig  für  Oberstdorf  sondern  auch  für  ganz  Deutschland.     Um  diesen  Platz  in  seiner  Bedeutung  zu  unterstreichen,  wacht  ein  Hüterengel  oberhalb   dieses  Kraftplatzes  über  diese  Energiestrukturen.  Wir  hoffen,  dass  der  Ort  jetzt  noch   kraftvoller  und  energiereicher  geworden  ist  und  vielen  Menschen  eine  Heilung   ermöglicht.   Ralf,  2002     Ein  tieferes  Atmen,  mich  geerdet  fühlen  und  Ruhe  sind  mein  erster  Eindruck  von  diesem   wundervollen  Ort.   Danke,  dass  mich  mein  Weg  heute  hierher  führte.  Danke   Frau  Chr.  Seeholzer,  2003         Die  Energie  auf  diesem  Platz  ist  überaus  stark.  Ich  habe  es  auf  der  Stelle  gespürt.  Es  ist   aber  auch  eine  sehr  hohe  Engelsenergie  an  diesem  Ort.  Hier  ist  Gott  nahe.  Danke   Edith,  2003     Ich  danke  dem  Vater  meiner  Seele  und  all  meinen  Engeln,  dass  sie  mich  an  diesen  „Ort   der  Kraft“  geführt  haben  und  ich  die  Präsens  ihrer  Kraft  und  Energie  spüren  durfte.   Danke   Annette,  2003     Alle  nach  uns  Kommenden  möchten  wir  im  Glauben  an  den  „Energie-­‐Platz“  stärken.   Denn  wir  hatten  große  Erfolge  und  nehmen  die  bis  zum  nächsten  Jahr  mit  nach  Hause.     Karin  Mayer  und  Gabriele  Graf,  2003     Ich  empfand  die  totale  Entspannung  und  positive  Gedanken.  Bis  zum  nächsten  Mal  ...   gerne  wieder   K.  Borbe,  2003     Ohne  große  Erwartungen    ging  ich  eigentlich  hierher.  Nach  ein  paar  Minuten  ruhigem   Dasitzens  spürte  ich,  wie  sich  eine  Energie  in  mir  aufbaute,  so  wie  ich  sie  schon  einmal   bei  einem  Grundseminar  für  Reiki  spürte.  Dann  sah  ich  einen  unsichtbaren  Regen  vor   meinen  Augen,  der  den  Anschein  eines  Energiestrudels  machte  (  Durchmesser  5m  )   Dieser  unsichtbare  Regen  verbreitete  sich  dann  langsam    und  zog  dann  ab  in  Richtung   des  Kegelkopfes,  wo  er  dann  nach  ca  5  Minuten  weg  war.   Sepp,  2003     Dreimal  war  ich  am  Energie-­‐Ort.  Beim  ersten  Mal  spürte  ich  große  Entspannung.  Das   zweite  Mal  erfuhr  in  Rundsein  in  meiner  Seele,  tiefe  Entspannung  und  Gelassenheit.  
  11. 11. Beim  dritten  Mal  kam  mein  Mann  mit.  Er  spürte  in  seinem  fast  gelähmten  Bein  plötzlich   Kraft.   Einer  Frau,  die  mit  uns  am  Energieplatz  stand,  zitterte  plötzlich  der  rechte  Zeigefinger.   Bei  mir  selbst  erlebte  ich  tiefen  Frieden  in  meiner  Seele,  Entspannung,  Gelassenheit  und   was  mich  besonders  anrührte,  dass  in  meinem  Kopf  starkes  Kribbeln  anfing  und  ich  das   Gefühl  hatte,  dass  mich  das  höchste  Selbst  zu  ihm  ziehen  wollte.  Ich  spürte  auch  eine   unglaubliche  Nähe  zu  Gott,  was  mich  sehr  ehrfürchtig  machte.  Schön,  dass  es  einen   solchen  Ruhe-­‐Ort  in  der  schönen  Natur  von  Oberstdorf  gibt.   Vielen  Dank   Gerda  Meierhof,  2003     Rein  logisches  Denken  verschafft  uns  keine  Erkenntnis  über  die  wirkliche  Welt.  Alle   Erkenntnis  der  Wirklichkeit  beginnt  mit  der  Erfahrung  und  endet  mit  ihr.  Danke  für  den   Energieplatz!   Ich  bin  mit  großen  Knochen-­‐  und  Gelenkschmerzen  hierher  gekommen  und  fühle  mich   nach  5  Tagen  sehr  wohl  und  schmerzfrei,  nachdem  ich  3x  täglich  auf  dem  Energieplatz   „aufgetankt“  habe.   Frau  I.  Thalhammer,  2004     Ich  danke  dem  lieben  Gott  dafür,  diesen  „Ort  der  Kraft“  besucht  haben  zu  dürfen!   Ich  kann  meine  negative  Energie  hier  lassen  und  die  neu  gewonnen  positive  Energie   wieder  mitnehmen!  Ich  hatte  ein  Schlüsselerlebnis  mit  Gott  und  seiner  großartigen  Kraft   –  durfte  seine  Hand  über  mir  spüren  und  das  großartige  Schutzfeld!  Ich  bin  dankbar,   dass  ich  hier  sein  durfte  und  wünsche  allen  Traurigen  die  Fröhlichkeit  dieser  Welt!   Frau  M.  Holdung,  2006     Während  des  Urlaubes  besuchte  ich  zweimal  den  Energieplatz.  Die  Energie   durchströmte  meinen  ganzen  Körper.  Ich  verspürte  starke  Schwingungen  von  vorn  nach   hinten  und  von  rechts  nach  links.  Anschließend  drehte  sich  mein  Kopf  von  links  nach   rechts.  Beim  2.  Mal  spürte  ich  Schwingungen  von  links  nach  rechts.  Es  war  eine   besondere  Erfahrung  für  mich.   Sabine,  2006     Gerade  bin  ich  angekommen,  sofort  als  erstes  zum  Energieplatz  hin.  Fing  direkt  an  zu   kribbeln,  wirkt  wunderbar  wie  eine  Erneuerung  in  jeder  Beziehung,  von  A-­‐O.  Ich  bin   Gott  dankbar  und  seinen  geistigen  und  menschlichen  Mitarbeitern.  Mein  Herz  schlägt   ruhig  und  mein  ganzer  Körper  ist  warm  durchblutet.  Ich  wünsche,  dass  mein  Mann  auch   an  diesen  Kraftort  kommt.  Herzlichen  Dank.  Gott  segne  diesen  Ort.   Frau  H.  Turiusky,  Herne,  2006     Ich  bin  gestern  Abend  hier  angekommen,  hatte  Bronchitis,  ging  deshalb  heute  nicht  zum   Wandern.  Ich  bin  glücklich,  hier  einen  Energiekraftort  vorzufinden.  Ich  suchte  ihn  das   erste  Mal  für  1  Stunde  auf.  Mein  ganzer  innerer  Körper  kam  in  Aufruhr,  in  den   Bronchien  verspürte  ich  Schmerzen,  all  meine  Schwachstellen  spürte  ich  verstärkt  über   die  Brust  Spannung  und  in  den  Händen,  speziell  rechts,  Kribbeln,  dann  sah  ich  mit   geschlossenen  Augen  Farben,  richtig  himmelblau  (obwohl  tatsächlich  grau),  dann  grün   mit  gelb  getupft,  dann  feuerrot/orange,  dann  wider  flieder  mit  gelb.  Ich  ging  zurück  in   Zimmer,  um  nach  zu  spüren,  um  zu  ruhen.  Es  wurde  leichter  und  in  meinem  Innern   harmonischer.  Heute  Nachmittag  ging  ich  wieder  zum  Kraftort.  Ich  zitterte  am  ganzen   Körper,  hatte  einen  Schmerz  über  der  Stirn,  das  Kribbeln  stellte  sich  ein  und  ich  sah   wieder  Farben,  himmelblau,  orange  und  grüntürkis.  Als  ich  mich  aufmachte,  die  Stufen   hoch  zu  laufen,  kam  ich  mir  kraftlos  und  ausgelaugt  vor.  Am  Hotel  überkam  mich  eine  
  12. 12. innere  Ruhe,  starke  Wärme.  Ich  denke,  ich  kann  hier  einigen  Ballast  abwerfen  und  bin   sehr  dankbar  dafür.   Ich  bin  gespannt  auf  die  Nachwirkungen.  Lieben  Dank  für  die  Erfahrungen.   Frau  M.  Hösel,  2006     Vor  Wochen  Schmerzen  in  der  linken  Hüfte.  Nach  Besuch  des  Energieplatzes  innerhalb  3   Tagen  verschwunden.  Schmerzen  der  Galle  legten  sich  auch  nach  ein  paar  Wochen.   Danke   B.,  2007     Seit  3  Wochen  bin  ich  zur  Kur  in  Oberstdorf.  Körperlich  und  seelisch  erschöpft  „fand“  ich   den  Energieplatz.  Eine  Schildkröte  kam  an,  ein  Schmetterling  „ging“  fort.  Jeden  2.  Tag   war  ich  da,  brachte  mit  meiner  Begeisterung  die  Hälfte  der  Kurfrauen  mit.  Wenn  ich   abends  nochmals  hier  war,  strahlend  zurückkam,  die  Reaktion  der  anderen:  „Die  Anne   bringt  die  Energie  mit“.  Ich  werde  auf  jeden  Fall  nach  der  Kur  mit  meinem  Mann  einige   Tage  bei  Ihnen  wohnen.  Der  Platz,  die  Aussicht,  die  liebevolle  Bedienung,  einfach   „göttlich“.  Danke   Anna  Franziska,  2007     Liebes  Energie-­‐Life-­‐Team.   Als  ich  im  November  2006  Ihren  Platz  abging,  konnte  ich  anschließend  eine  kleine   Reaktion  bemerken.   Nach  der  Erklärung  von  Herrn  Brutscher  besuchte  ich  nochmals  am  späten  Nachmittag   den  Energieplatz  und  ich  stellte  stärkere  Impulse  fest,  wie  als  wollte  etwas  von  mir   abfallen  und  anschließend  konnte  ich  eine  gewisse  Auftankung  feststellen.   A.  Wösner,  Schorndorf,  2007     An  diesem  wunderschönen  Kraftplatz  habe  ich  einen  sehr  großen  Landschaftsengel   wahrgenommen.  Durch  eine  mediale  Veranlagerung  habe  ich  ihn  „sprechen“  hören,  mit   folgenden  Worten:   Er  sei  der  Hüter  dieses  Kraftplatzes,  der  ein  großer  Ausgleich  sei  für  andere  Plätze  in   den  Bergen  mit  auch  ungünstigen  Energien.  Dieser  Ort  sei  früher  ein  Kultort  gewesen.  Es   ist  für  mich  sehr  beglückend  zu  sehen,  dass  die  Menschen  wieder  Zugang  zu  solchen   Plätzen  bekommen  und  ihn  auch  öffentlich  anbieten.   Schakti  Malina,  2007     Als  wir  vergangenes  Jahr  in  den  Faschingsferien  hier  waren  (  Anfang  März  2006  ),   besuchten  wir  auch  den  Energieplatz.  Und  siehe  da,  unser  Wunsch  noch  ein  Kind  zu   bekommen,  wurde  erfüllt.  Am  3.  Tag  unseres  Aufenthaltes  hatten  wir  die  „Energie“  mit   nach  Hause    genommen  und  ich  war  schwanger.  Unser  Sohn  –  ein  ganz  Süßer  –  ist  nun   zum  ersten  Mal  an  seinem  Entstehungsort  und  es  gefällt  ihm  sehr  gut.  Wir  kommen  nun   noch  öfters  hier  her,  da  er  doch  ein  echter  „Oberstdorfer“  ist.  Aber  auch,  um  Energie  zu   tanken.   Karin  +  Klaus  Ulmer,  2007     Wir  sind  auf  einen  Tipp  hin  zu  diesem  Kraftplatz  gekommen  und  sehr    erfreut  über  die   Aktivitäten  im  Hause  Waldesruhe.   Wir  konnten  beide  heilsame  und  starke  Energien  wahrnehmen.  Wir  sind  beide  mit   Energiearbeit  vertraut  und  haben  diesen  Platz  bzw  Plätze  als  sehr  heilsam  –  körperlich   wie  geistig-­‐  empfunden.  Wir  haben  einiges  verabschieden  können,  weil  wir  diese   Gelegenheit,  verbunden  mit  unseren  eigenen  Werkzeugen  nutzen  konnten.  Vielen  dank   und  weiter  so...  
  13. 13. M.F.  Schwamm,  2007     An  meinem  50.  Geburtstag  habe  ich  mir  einen  Traum    erfüllt.  Ich  stand  an  diesem  Tag   zusammen  mit  meinem  Mann  an  diesem  Energieplatz.  Seit  2002  beschäftige  ich  mich   mit  diesem  Thema  und  war  erstaunt,  dass  ich  gleich  beim  ersten  Mal  in  meinem  linken   Bein  ein  Kribbeln,  Wärme  und  aufsteigendes  Wärmerwerden  bis  zur  Hüfte  bemerkte.   Ich  bin  auf  der  rechten  seite  Hüft-­‐  und  Bandscheibenoperiert  und  die  linke  Seite  war  in   der  vergangenen  Zeit  ebenfalls  so  voller  Schmerzen,  dass  eine  weitere  OP  ansteht.  Am   selben  Tag  machten  wir  noch  eine  Wanderung  nach  Oberstdorf,  die  ich  ohne  Mühe  (  was   vorher  nicht  möglich  war  )  machen  konnte.  Abends  stellte  ich  mich  nochmals  an  den   Energieplatz  –  das  selbe  Gefühl  kam  wieder  und  Ruhe  pur.   Dasselbe  habe  ich  am  nächsten  Tag  gemacht  und  ich  hatte  2  Tage  ohne  Schmerzen  an   diesem  Ort  verbracht.  Das  Leben  war  wieder  lebenswert!  Ich  werde  die  Ruhe,  die   Verbundenheit  mit  der  Natur,  das  Wissen  und  Erleben  an  diesem  Platz  mit  nach  Hause   nehmen  und  immer  wieder  gedanklich  aufleben  lassen.  Ich  denke,  dass  ich  etwas   Besonderes  erleben  durfte  und  bin  DANKBAR!   Dankbar  dem  Schöpfer,  der  uns  so  viel  Wunderbares  zur  Verfügung  stellt  und  wir   manchmal  auf  vielen  Wegen  zum  Guten  geführt  werden.  Wir  dürfen  uns  nur  führen   lassen  ...   Helwiga  Heinrich,  2007     Ich  war  heute  mit  meinen  Eltern,  die  aus  Kaufbeuren  kommen,  in  Oberstdorf,  hier  an   diesem  wunderbaren  Kraft-­‐Ort.  Wir  gingen  in  die  Stille  und  jeder  hatte  seine  eigenen   Erfahrungen  in  dieser  Zeit.  Ich  habe  mich  in  Licht  und  Liebe  mit  meinen  Eltern   verbunden  und  die  Vergangenheit  verabschiedet.  Daraufhin  wurde  es  in  mir,  durch  mich   und  um  mich  herum  so  hell  wie  Licht  und  meine  Schwingungsebene  wurde  angehoben.   Ich  bin  Licht  und  Liebe.  Besonders  hat  mir  gefallen,  dass  meine  Eltern  ein  Kribbeln   erfahren  durften  und  eine  extrem  starke  Verbindung  zur  Mutter  Erde.  Ich  bin  dankbar   für  dieses  tiefe  Erlebnis!  Danke  Lady  Gaia  für  deine  Kraft  und  Liebe,  die  uns  Menschen,   Tiere  und  Pflanzen  zuteil  werden.   In  Liebe  Christine,  Erwin  und  Erika  Trautner,  2007     Ich  bin  zufällig  bei  der  Wanderung  während  meines  Urlaubs  auf  diesen  Platz  gestoßen.   Ich  habe  die  Übung  15  Minuten  stehend  gemacht  und  im  rechten  Bein,  dann  im  rechten   Arm  ein  Kribbeln  und  eine  aufsteigende  Erwärmung  gespürt,  dann  auch  in  beiden  Füßen   und  in  beiden  Händen.  Ich  bin  überrascht  und  dankbar  für  die  Kräfte  in  Gottes   Schöpfung.     Ich  bin  evangelischer  Pfarrer  im  Ruhestand.   Hans-­‐Georg  Haberwirt,  Zinnowitz,  2008     Ich  bin  über  das  Buch  von  Bärbel  Mohr  auf  diesen  Ort  gekommen.  Nach  einem  Jahr   warten,  durfte  ich  nun  endlich  diesen  Platz  besuchen.  Schon  nach  kurzer  Zeit  verspürte   ich  die  Wärme,  die  durch  meinen  Körper  fließt.  Eine  ganze  Stunde  halte  ich  mich  an   diesem  Ort  auf,  wechsele  den  Platz  öfters.   Überall,  wo  ich  eine  Verletzung  habe,  fängt  es  an  zu  pulsieren  und  Schmerzen  kommen.   Am  Handgelenk  habe  ich  eine  Sehnenscheidenentzündung,  dort  bildet  sich  bis  zum   Abend  ein  Ausschlag,  der  zu  beissen  beginnt.  An  den  Fußballen  habe  ich  3  Dornwarzen,   dort  verspürte  ich  stechende  Schmerzen,  wie  mit  Nadeln,  so  dass  ich  die  Schuhe   ausziehen  musste!  In  den  folgenden  Stunden  bin  ich  körperlich  sehr  erschöpft  und   müde.  In  der  ersten  Nacht  konnte  ich  kaum  schlafen!  Geistig  verarbeite  ich  die   Vergangenheit,  die  endlich  losgelassen  wird.  Am  folgenden  Tag  vor  der  Abreise  besuchte   ich  den  Kraftplatz  noch  einmal  und  ein  wohliges  Gefühl  und  eine  Wärme  durchfluten  
  14. 14. mich.  Es  ist  ein  schönes  Gefühl  an  diesem  Ort  der  Kraft  zu  tanken!  Vielen  Dank  für  dieses   Geschenk,  dieses  Wunder,  dieses  zu  spüren  und  zu  erleben!!  Ich  empfehle  diesen  Ort   weiter  und  bin  dankbar,  dass  es  so  Orte  gibt.  Ich  bin  sehr  gespannt,  wie  es  nun  zu  Hause   weitergeht.   Alles  Liebe  Monika  Freund,  Schweiz  /  Bodensee,  2008     Hallo  Ihr  Lieben,     Es  war  wunderschön  hier  und  man  könnte  sagen,  das  Wunder  ist  geschehen,  danke.   Meine  Mutter  Lotte  Hertnagel  war  vor  1  Jahr  krank  und  durfte  hier  große  Linderung   erfahren!  Ich  gebe  selbst  Reiki  und  weiß,  wie  toll  die  göttliche  Energie  ist.  Danke  für  die   schöne  Zeit,  wir  werden  wiederkommen.   Und  werden  es  auch  anderen  Menschen,  die  auch  Hilfe  brauchen,  weitergeben!     Es  grüßt  Euch  Lotte  Hertnagel  und  Alexandra  aus  Friedrichshafen  am  Bodensee,  2008     Wir  haben  durch  das  Buch  von  Bärbel  Mohr  vom  Kraftplatz  erfahren.  Bereits  am  ersten   Tag  konnten  wir  die  harmonisierende  Energie  erfahren.  Ich  schlief,  wie  seit  Jahren  nicht   mehr,  die  ganze  Nacht  hindurch  tief.   Die  Verdauung  normalisierte  sich  trotz  dem  ungewohnt  üppigen  Essen  am  Abend  bei   beiden.  Seelisch  haben  beide  das  Gefühl,  dass  sich  jahrelange  Blockaden  auflösen.  Meine   Freundin  hat  Heißhunger  auf  Süßspeisen  verloren.  Wir  fühlen  uns  beide  sehr  wohl  und   genießen  die  Natur  und  die  schöne  Umgebung.  Wir  sind  dankbar,  dass  dieser  Kraftplatz   den  Gästen  und  der  Öffentlichkeit  zur  Verfügung  steht  und  möchten  für  die  liebevolle   Gestaltung  und  für  die  Pflege  und  den  Unterhalt  des  Platzes  den  Verantwortlichen   besonders  danken.   Annemarie  Eggimann  und  Silvia  Halegger  aus  der  Schweiz     Freunde  haben  mich  auf  diesen  Platz  aufmerksam  gemacht.  Auf  der  Bank   niedergelassen,  habe  ich  auf  einmal  ein  Kribbeln  von  den  Füßen  auf  bis  zu  den  Händen   gespürt.  Eine  wundervolle  Ruhe  hat  mich  durchströmt.  Danke  für  diese  Erfahrung.   Sabine  Hack,  Künstlerin,  2008     Bin  begeistert  vom  Energie-­‐Platz   Hermine  Fleck  und  Tochter  Ingrid  aus  Isny,  2008     Nach  einem  Sturz  zog  ich  mir  einen  Oberarmbruch  zu.  Meine  Motivation  den  Platz  zu   besuchen,  wurde  durch  dieses  Geschehen  besonders  gestärkt.  Ich  spürte  sehr  stark   meine  Kundalini,  die  mich  befähigte  im  Stehen  mich  tänzerisch  zu    bewegen,  obwohl  ich   ansonsten  nicht  gern  stehe.  Innerhalb  von  5  Tagen  vollzog  sich  ein  kleines   Heilungswunder  in  mir.  Die  starken  Schmerzen  reduzierten  sich  in  bemerkenswerter   Weise  und  das  zweite  Röntgenbild  zeigte  nach  3  Tagen  ein  besseres  Ergebnis.  Danke   dem  Schöpfer  Gott,  danke  Aki.   Seismoril,  09.02.2011       Beim  ersten  Besuch  des  E.  Platzes  war  ich  wie  elektrisiert,  am  2.  Tag  war  bei  meiner   Frau  ein  sichtbares  Wechselspiel  in  den  Händen  mit  roten  und  weißen  Flecken  und   erhitzen  Händen.   Alexander  W.,  Dezember  2008     Als  Kind  habe  ich  hier  in  der  Gegend  auch  ab  und  zu  an  diesem  Hügel  meine  Ferien   verbracht.  Vor  drei  Jahren  wurde  ich  auf  den  Kraftplatz  angesprochen.  Ich  antwortete  
  15. 15. spontan  ...  wer  den  Linien  dieses  geomantisch  schön  gelegenen  Hauses  folgt,  wird  ihn   finden.   N.  Hinz,  01.03.2011     Obwohl  ich  ein  Kopfmensch  bin,  spüre  ich  die  Zeit  der  „Transformation“,  die  unsere  Welt   dringend  braucht  in  mir.  Die  Ereignisse  weltweit  schreien  danach!  Transformation   findet  zunächst  in  einem  selbst  statt,  bevor  es  zum  kollektiven  Erleben  wird.  Auf  dem   Energieplatz  bin  ich  bis  tief  in  das  Herz  und  die  Seele  hinein  in  eine  göttliche  Ruhe   gekommen.  Es  ist  eine  grandiose  Erfahrung,  auf  dem  „Loslass-­‐Platz“  leidvolle   Situationen  und  Menschen  loszulassen,  um  anschließend  auf  dem  Herzplatz  in  Liebe  und   Frieden  damit  in  Verbindung  zu  treten.  Dieser  Friede  ist  kraftvoll  göttlich.   J.  Waidelich,  20.03.2011     Ich  kam  im  letzten  Sommer  mit  großen  Knochen-­‐  und  Gelenkschmerzen  hier  zum   Energieplatz  –  ohne  große  Erwartung  –  Nach  6-­‐maligem  Besuch  hier  waren  meine   Schmerzen  weg  und  blieben  bis  heute  weg.  Ich  habe  vielen  Menschen  davon  erzählt  und   staune  und  bin  dankbar.   M.  Prager,  08.06.11     Völlig  ausgebrannt,  erschöpft,  emotional  leer  und  mit  einem  gesundheitlichen  Problem   bin  ich  im  Naturhotel  Waldesruhe  angekommen.  Wenn  ich  vorher  gewusst  hätte,  was   mich  hier  erwartet,  wäre  ich  schon  viel  früher  an  diesem  wundervollen  Ort  gekommen.   Die  paar  wenigen  Tage,  welche  ich  hier  brauchte,  im  Einklang  mit  der  Natur,  waren  für   mich  die  schönsten  und  erfahrungsreichsten  seit  langem.   Das  ganze  Team  des  Naturhotels  ist  in  seiner  Art  einzigartig.  Mit  viel  Liebe,  Sensibilität   und  Aufmerksamkeit  wird  dieses  Hotel  geführt.  Es  ist  eine  sehr  angenehme  und   wohltuende  Atmosphäre!   Auch  meine  Erfahrung  mit  dem  Energieplatz  war  unbeschreiblich  intensiv.  Ich  hatte   beim  ersten  Mal  das  Gefühl,  als  ob  ich  meine  Finger  in  die  Steckdose  stecken  würde  und   im  selben  Moment  geballte  Ladung  Energie  durch  meinen  Körper  floss  ...  am  Ende   erstrahlte  mein  ganzes  Gesicht.   Ich  kam  als  erschöpfter  Mensch  und  bin  als  Energiebündel  wieder  gegangen...  und  ich   weiß  heute  schon,  dass  ich  wieder  kommen  werde,  denn  ich  habe  hier  auch  neue   Freunde  gefunden.   Manuela,  19.06.2011     Mein  Lebensgefährte  und  ich  sind  erschöpft  hier  hergekommen.  Wir  sind  zum  2.  Mal   hier.  Ich  arbeite  mit  Erzengel  und  Engel  zusammen.  Hier  in  Waldesruhe  „Am   Energieplatz“  bekommt  man  zu  viel  Energie  zur  Heilung  der  Seele  und  Gesundheit.  Ich   hatte  Kreislaufprobleme,  Stress  durch  die  Arbeit.  Wir  sind  hier  ins  Hotel  gekommen  und   ich  sowie  mein  Lebensgefährte  haben  sofort  Energie  bekommen.   Wie  merkt  man  es:     Die  Füße  fangen  an  zu  kribbeln   An  den  Oberschenkeln  bekommt  man  eine  Gänsehaut.   Die  Hände  kribbeln   Es  wird  sehr  heiß  an  den  Füßen,  d.h.  die  Energie  fließt  gut.   13.04.2012           Es  ist  sehr  verblüffend  gewesen:  
  16. 16. Anfangs  skeptisch,  hat  es  mich  am  Herzplatz  „voll  erwischt“:  zuerst  Pendelbewegungen   und  dann  ein  immer  schneller  werdendes  Kreisen.  Ich  musste  bewusst  „Halt“  sagen,   sonst  wäre  ich  umgeflogen  und  am  Ende  waren  auch  meine  verkrampften  Hände  viel   lockerer.  Danke   Ulli  F.,  22.11.2012     Es  hat  geholfen.   Ein  Bettpfosten  war  am  1.  Tag  im  Weg  –  Bluterguss,  Schmerzen.  An  Laufen  war  kaum  zu   denken,  geschweige  an  Bergwandern.   am  3.  Tag  dann  eine  Viertelstunde  Energieplatz,  Ruhe  –  angenehm.   Am  4.  Tage  drei  Stunden  Wandern  ohne  nennenswerte  Einschränkungen.   Am  6.  Tag  sechs  Stunden  Wandern   Sehr  eindrucksvoll   26.07.2012     Ich  habe  diesen  Energieort  das  2.  Mal  besucht  und  ein  starkes  Kribbeln  an  Armen  und   Beinen  gespürt,  ähnlich  als  wenn  Ameisen  laufen.   Ich  gehe  davon  aus,  dass  dies  sich  positiv  auf  mein  Wohlbefinden  auswirkt.   23.06.2013     Ich  habe  heute  den  Energie-­‐Pfad  erprobt.   An  2  Stellen  erlebte  ich  ein  merkwürdiges  Kribbeln    (Beine  und  Arme).  Da  ich  eher   weniger  an  magische  Orte  /  Plätze  glaube,  die  Wirkung  jedoch  kurzzeitig  (nach  aktivem   Spaziergang  hierher)  erlebte,  vermute  ich  andere  Ursachen  (Wasserader…)   Januar  2014      

×