Milla jovovich

424 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
424
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Milla jovovich

  1. 1. Vorbereitet von Lesia Martiniuk
  2. 2. Biografie Milla Jovovich ist am 17. Dezember 1975 in Kiew geboren.Milla ist Fotomodell, Schauspielerin, Musikerin, Songwriterin und Designerin. Sie ist eine US-Amerikanerin serbisch-russischer Abstammung.
  3. 3. Zwischen ihrer Modeltätigkeit arbeitete sie verstärkt an einer Karriere als Schauspielerin. Als Milla 15 Jahre alt war, erhielt sie eine Hauptrolle in Rückkehr zur blauen Lagune . Das war ihre erste Hauptrolle.
  4. 4. Im Jahr 1994 erhielt Jovovich einen Vertrag bei EMI Records und veröffentlichte unter diesem Label ihr erstes Album The Divine Comedy, das sie bereits im Alter von 15 Jahren geschrieben und mit 16 Jahren aufgenommen hatte. Es bekam einige gute Kritiken, blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück.
  5. 5. Im Jahr 1997 heiratete sie Luc Besson, den Regisseur des Science-Fiction-Filmes Das fünfte Element, in dem Jovovich in der weiblichen Hauptrolle den Durchbruch zum Star schaffte. Unter seiner Regie verkörperte sie zwei Jahre später auch die französische Nationalheldin und Heilige Johanna von Orleans in dem gleichnamigen Film. Im Jahr 1999 wurde die Ehe mit Besson wieder geschieden. 2004 klagte dieser erfolgreich gegen einen Werbespot, in dem Jovovich unübersehbar an ihre berühmte Rolle in Das fünfte Element anknüpft.
  6. 6. Jovovich ist seit dem 22. August 2009 mit dem Regisseur Paul Anderson verheiratet, den sie bei den Dreharbeiten zum ersten Resident- Evil-Film kennenlernte. Am 3. November 2007 kam ihre gemeinsame Tochter zur Welt.
  7. 7. • 1988: Two Moon Junction • 1988: Das Geheimnis der unsichtbaren Stadt (The Night Train to Kathmandu) • 1989: Eine schrecklich nette Familie (Gastauftritt in der Folge Her mit den kleinen Französinnen) • 1990: Parker Lewis – Der Coole von der Schule (Pilotfolge) • 1991: Rückkehr zur blauen Lagune (Return to the Blue Lagoon) • 1992: Chaplin • 1992: Kuffs – Ein Kerl zum Schießen (Kuffs) • 1993: Confusion – Sommer der Ausgeflippten (Dazed and Confused) • 1997: Das fünfte Element (The Fifth Element) • 1998: Spiel des Lebens (He Got Game) • 1999: Johanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc) • 2000: The Million Dollar Hotel • 2000: Das Reich und die Herrlichkeit (The Claim) • 2001: Zoolander • 2002: Dummy • 2002: Resident Evil • 2002: No Good Deed (The House on Turk Street) • 2002: You Stupid Man (Love Birds) • 2004: Resident Evil: Apocalypse • 2006: Kaliber 45 (.45) • 2006: Ultraviolet • 2007: Resident Evil: Extinction • 2008: Palermo Shooting • 2009: A Perfect Getaway • 2009: Die vierte Art (The Fourth Kind) • 2010: Resident Evil: Afterlife

×