Vortrag Kopiez

514 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
514
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
23
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vortrag Kopiez

  1. 1. Teilkulturen des Singens: Fangesänge, Karaoke, Casting Shows Prof. Dr. Reinhard Kopiez HMTM Hannover
  2. 2. !"#$%&'( )*+,-( ."/ Teilkulturen des Singens Prof. Dr. Reinhard Kopiez
  3. 3. Der Vitalitätszustand des Singens •! Projekt JEKISS (jedem Kind seine Stimme) – die singende Grundschule in Münster
  4. 4. Orte des Singens in der Gesellschaft •! Klusen, E. (1974). Zur Situation des Singens in der BRD. Köln: Gerig
  5. 5. Die Chorstatistik •! Singen als menschliches Grundbedürfnis
  6. 6. Das akustische Lagerfeuer: SingStar
  7. 7. Der Erfolg von SingStar •! 2004-bis 2008: 12 Mio. Ex. im PAL- Bereich •! bis 2009: 16 Mio. •! jährlich: + ca. 4 Mio. •! 140.000 Nutzer im SingStore
  8. 8. SingStar-Merkmale •! Stimmideal: die Mikrofonstimme –!keine Vokalfärbung / Registerausgleich –!Tragfähigkeit nicht durch Stimmsitz –!Fein-Intonation nachrangig –!keine Mehrstimmigkeit –!Textverständlichkeit nachrangig
  9. 9. •! Musikpädagogische Einordnung: Musikalische Selbstsozialisation (Müller, 1995) in informellen Kontexten •! Krupp (2008): 80 % der Mädchen zwischen 11 und 16 verwenden es. •! Nutzungsmotive: –! Förderung eines positiven musikalischen Selbstkonzepts ("Ich kann Singen") –! Autodidaktisches Lernkonzept: Hören (nach Gehör), Mitspielen (in Gruppen), Nachspielen (Fertigkeits- Integration) –! (nicht öffentlicher) Wettbewerb –! Gemeinsames Singen
  10. 10. Das Schriftbild von SingStar •! Der Bildschirm •! Historische Vorlage Vorfranconische Notation (13. Jh.)
  11. 11. Akzeptanzproblem traditionelles Stimmideal •! Brünger, P. (1993). Geschmack für Belcanto- und Popstimmen. Essen: Die blaue Eule •! Geringste Akzeptanz (unbegleitete Belcanto-Stimme) •! Höchste Akzeptanz (bandbegleitete Popstimme)
  12. 12. Weitere Herausforderungen an das traditionelle Stimmideal •! "Subjektives Mikrofon": Bsp. C. Aguilera – Beautiful –! Atemgeräusche –! Song •! "Growling" (Knurren), Stile: Thrash Metal, Hardcore Bsp. SOiL – Halo •! "Grunting" (Grunzen), Stil: Death Metal Bsp. Cannibal Corpse – I will kill you Frauen können das auch: Arch Enemy – Nemesis •! "Whistling" (Flüstern), Stil: Melodic Death Metal Bsp. Godgory – Resurrection •! "Screaming" (Schreien), Stil: Black /Extreme Metal Bsp. Cradle of Filth – Her Ghost in the Fog
  13. 13. Sind diese Singkulturen "gesund"? •! Brünger (2003). Singen im Kindergarten, S. 14: "(...) vokale Vorbilder, (...) führen nicht selten zu bleibenden Stimmschäden" •! Männerstimmen im Kabuki-Theater
  14. 14. •! Der finnische Schreichor "Huutajat" •! Mongolischer Kehlgesang (Tuva/ Kargyraa)
  15. 15. Ausblick und Diskussion •! Singen ist eine Kulturtechnik (geprägt von unseren Vorstellungen über Stile und Techniken) •! Pathologisierung von Singstilen ist wenig hilfreich •! Attraktivität des Ensemble-Singen durch "reales" statt "virtuellem" sozialen Netzwerk •! Mediengestützes Singen (SingStar) attraktiv, Nachhaltigkeit offen •! Jugendkulturen: Distinktionsfunktion von Musik- und Singstilen ("unsere Musik") •! Herausforderung an Chorpädagogik: Wo und mit welchen Konzepten holt man die Jugendlichen stimmlich ab? (s. Problem "Belcanto")

×