MMT 27: Social Media für kreative Einzelkämpfer

1.537 Aufrufe

Veröffentlicht am

Benötige ich als selbstständiger Fotograf oder Designer überhaupt Social Media? Und falls ich mich dazu entscheiden sollte, welcher Zeitaufwand ist dafür notwendig? Kate Breuer gibt wichtige Tipps und Anhaltspunkte, um sich nicht in der Social Media Landschaft zu verlaufen und zeigt anhand von optimierten Workflows den Einsatz von Facebook, Twitter und Co.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.537
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
646
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MMT 27: Social Media für kreative Einzelkämpfer

  1. 1. Social Media fürkreative Einzelkämpfer
  2. 2. Sind Sie eigentlich bei Facebook? Wie können wir Social Mediaberuflich nutzen und was bringt uns das? 2
  3. 3. Heutige Themen1. Was kann Social Media?2. Facebook (Google+)3. Twitter4. Social Media im Alltag5. Zusammenfassung6. Fragen & Antworten 3
  4. 4. Was kann Social Media?• Verbreiten von News• Präsentation von Werken• Kundeninteraktion• Werbeplattform• Persönlichkeit 4
  5. 5. Was muss ich beachten?• Welche Netzwerke nutzen?• Das eigene Auftreten• Trennung: Privat & Geschäftlich• Regelmäßigkeit 5
  6. 6. Webseite/Blog• Webseite mit Portfolio• Brauche ich einen Blog? – Aufwand – Regeln• Social Bookmarks• Statistiken 6
  7. 7. Facebook• Profile, Seiten, Gruppen• Das Prinzip• Schnelllebigkeit• Verknüpfen, Interagieren 7
  8. 8. Facebook Statusmeldung Kommentar Like KommentarLike 8
  9. 9. Facebook• Was soll ich schreiben?• Bilder auf Facebook• Statistiken und Auswertung 9
  10. 10. Twitter• Das Prinzip• Hashtags• Schnelllebigkeit• Schneeballsystem• Bilder auf Twitter 10
  11. 11. Social Media im Alltag• Zeitaufwand• Zeitersparnis durch Tools• Effizienz 11
  12. 12. Mein Social Media Webseite: Blogbeitrag WebseiteTwitter Twitter: Tweet Facebook Facebook: StatusmeldungGoogle+ Google+: Statusmeldung 12
  13. 13. Weitere Möglichkeiten• Xing und Businessportale• Foren und Communities• Bildportale 13
  14. 14. ZusammenfassungWo fange ich an?1. Zielgruppe und Ziele2. Anmelden3. Grenzen und Regelmäßigkeit4. Los geht‘s! 14
  15. 15. Fragen und AntwortenDanke für Ihre Aufmerksamkeit! Follow me! @Kategraphy | @Kategraphy_com 15
  16. 16. Quellen• Facebook• Twitter• Google+• Erfahrungen• Freunde, Bekannte und Blogger• Social Media (Verlag: Addison-Wesley | Autoren: Thomas Pfeiffer / Bastian Koch | ISBN: 978-3-8273-3019-2) 16

×