1
1
St. Petersburg, Gzhatskaja ul. 21, Geb. 2 А
Telefon: +7 (812) 333-13-10, Fax: +7 (812) 333-13-11
E-Mail: mct@morproekt...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
OOO «Morstrojtechnologija» (MST)
http://www.morproekt.ru/ 226.06.2015
 Vorplanerische Arbeiten untersc...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Для продуктов нефтепереработки
используется транспорт:
Трубопроводный
Железнодорожный
Речной
Häfen i...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Dynamik und Struktur des Güterumschlags
russischer Häfen an der Ostsee, nach Güterart
http://www.morpro...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Для продуктов нефтепереработки
используется транспорт:
Трубопроводный
Железнодорожный
Речной
Transit...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Güterumschlag russischer Häfen
an der Ostsee 2014
http://www.morproekt.ru/ 626.06.2015
Flüssiggut
Ro-Ro...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Для продуктов нефтепереработки
используется транспорт:
Трубопроводный
Железнодорожный
Речной
Ostseeh...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Wer ist der größte im Großhafen?
http://www.morproekt.ru/ 826.06.2015
Struktur des Güterverkehrs in Con...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Großhafen St. Petersburg – Ausbau von
Containerterminals im Binnenhafen
http://www.morproekt.ru/ 926.06...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Großhafen St. Petersburg –
Ausbau von Terminals in Vorhäfen
http://www.morproekt.ru/ 1026.06.2015
“Moby...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Mehrzweckseehafen “Bronka” - Tiefwasserhafen
von St. Petersburg
http://www.morproekt.ru/ 1126.06.2015
P...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Projekte für Flüssigerdgas (LNG)
http://www.morproekt.ru/ 1226.06.2015
ООО “LNG-Gorskaja”
• zum 2016 In...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Hafen Ust-Luga
http://www.morproekt.ru/ 1326.06.2015
Güterumschlag im Hafen Ust-Luga 2005-2014, Mio. t
...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Entwicklung eines Clusters der
Gas- und Chemie-Industrie im Hafen Ust-Luga
http://www.morproekt.ru/26.0...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Entwicklungsperspektiven für Container- und RO-
RO-Transporte im Hafen Ust-Luga
http://www.morproekt.ru...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Для продуктов нефтепереработки
используется транспорт:
Трубопроводный
Железнодорожный
Речной
Hafen W...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Для продуктов нефтепереработки
используется транспорт:
Трубопроводный
Железнодорожный
Речной
Hafen P...
МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ
Для продуктов нефтепереработки
используется транспорт:
Трубопроводный
Железнодорожный
Речной
Umschla...
Entwicklung der infrastruktur der seehäfen im leningrader gebiet
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Entwicklung der infrastruktur der seehäfen im leningrader gebiet

1.119 Aufrufe

Veröffentlicht am

Entwicklung der Infrastruktur der Seehäfen im Leningrader Gebiet

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.119
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
42
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Entwicklung der infrastruktur der seehäfen im leningrader gebiet

  1. 1. 1 1 St. Petersburg, Gzhatskaja ul. 21, Geb. 2 А Telefon: +7 (812) 333-13-10, Fax: +7 (812) 333-13-11 E-Mail: mct@morproekt.ru www.morproekt.ru Entwicklung der Infrastruktur der Seehäfen im Leningrader Gebiet ООО «Морское строительство и технологии»
  2. 2. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ OOO «Morstrojtechnologija» (MST) http://www.morproekt.ru/ 226.06.2015  Vorplanerische Arbeiten unterschiedlichen Umfangs und Schwierigkeitsgrades: Businesspläne, Konzepte, Absichtserklärungen, Investitionsbegründung;  Planung von: • Mehrzweck- und Spezial-Hafenterminals (Container-, Schüttgut-, Tank-Terminals u.a.) • Transport- und Lagerobjekten (Logistikzentren) • Wasserbauwerken (Bauoptimierung)  Überwachung durch Projektanten und technische Baubegleitung  Generalplanung  Consulting- und Engineeringleistungen  Untersuchung von Kais, Bauten und Anlagen  Ingenieurtechnische Untersuchungen  Marktforschung zu Güterströmen, Optimierung der Logistik von Betrieben, Bewertung der wirtschaftlichen Effizienz. Das Tätigkeitsprofil der MST bestimmt unser Konzept der Logistikanalyse:
  3. 3. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Для продуктов нефтепереработки используется транспорт: Трубопроводный Железнодорожный Речной Häfen im Leningrader Gebiet konkurrierende Häfen im Baltikum http://www.morproekt.ru/ 326.06.2015 Riga Ventspils Klaipeda Kaliningrad Tallinn Helsinki Hamina Kotka Wysozk Vyborg Primorsk St. Petersburg Ust-Luga Moskau
  4. 4. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Dynamik und Struktur des Güterumschlags russischer Häfen an der Ostsee, nach Güterart http://www.morproekt.ru/26.06.2015 4 Mio. t Sonstige Flüssiggut RoRo Ladung auf Fähren Container Stückgut Holz Schüttgut Gesamt
  5. 5. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Для продуктов нефтепереработки используется транспорт: Трубопроводный Железнодорожный Речной Transit russischer Außenhandelsgüter über die baltischen Häfen 2014 http://www.morproekt.ru/ 526.06.2015 Gesamt – 67,2 Mio.t Schrott Container Erze Kohle Getreide Mineraldünger sonstige Flüssiggut
  6. 6. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Güterumschlag russischer Häfen an der Ostsee 2014 http://www.morproekt.ru/ 626.06.2015 Flüssiggut Ro-Ro Ladung auf Fähren Container Stückgut Holz Schüttgut gesamt Mio. t
  7. 7. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Для продуктов нефтепереработки используется транспорт: Трубопроводный Железнодорожный Речной Ostseehafen St. Petersburg – führender Containerhafen unter den russischen Häfen http://www.morproekt.ru/ 726.06.2015 Güterumschlag führender Containerhäfen in Russland 2014, Tsd. TEU
  8. 8. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Wer ist der größte im Großhafen? http://www.morproekt.ru/ 826.06.2015 Struktur des Güterverkehrs in Containerterminals im Großhafen St. Petersburg (2014), Tsd. TEU 387,6 Tsd. TEU 227,5 Tsd. TEU 940,8 Tsd. TEU 657,8 Tsd. TEU Gesamt: 2375,4 Tsd. TEU = + + = 77%
  9. 9. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Großhafen St. Petersburg – Ausbau von Containerterminals im Binnenhafen http://www.morproekt.ru/ 926.06.2015 ОАО “Petrolesport” 1000 => 1400 Tsd. TEU z. 2015 ZАО “1. Containerterminal” 1400 => 1600 Tsd. TEU bis 2015 ZАО “KT St. Petersburg” 500 => 1500 Tsd. TEU bis 2016 ZAO "Erste Stauereigesellschaft“ ZAO "Zweite Stauereigesellschaft" OAO "Petrolesport" ZAO "Neva - Metall" ZAO "Dritte Stauereigesellschaft“ ZAO "Erstes Containerterminal" ZAO "Petersburger Ölterminal" OAO "Baltisches Bulkterminal" ZAO "Vierte Stauereigesellschaft" OOO "Fischerei-Seehafen" OOO "Baltijskij port" OOO "Newskije worota" OOO "Stauerreigesellscahft „Klass“" OOO "Inflot-Port" ZAO "Tetramet" OOO "Setos-Service" OAO "Handelszentrum, Transport und Holz" OOO "Rusmarin Forwarding" OAO "Baltisches Schiffsmechanisches Werk“ ZAO "Werk "MorGidroStroy" FGUP "Baltische Seenotrettung"
  10. 10. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Großhafen St. Petersburg – Ausbau von Terminals in Vorhäfen http://www.morproekt.ru/ 1026.06.2015 “Moby Dick”: Ausbau bis zu ~600 Tsd. TEU Hafen Bronka “Phönix” (“Forum”) ~1400 Tsd. TEU Containers +2400 Tsd. t Ro-Ro-Güter
  11. 11. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Mehrzweckseehafen “Bronka” - Tiefwasserhafen von St. Petersburg http://www.morproekt.ru/ 1126.06.2015 Projektkapazität 1 900 Tsd. TEU, 260 Tsd. Ein. Walzgüter Geländefläche 164 ha Tiefe des Hafenbeckens 14,4 m Länge der Kaimauern 1930 m Zahl der Landungsbrücken 5 für Containerschiffe, 3 für RO-RO-Schiffe Kranausrüstung Containerumschlaganlagen Postpanamax Plus mobiler Mehrzweckkran, Tragfähigkeit 302 t Ladekapazität eines Containerschiffes 6500 TEU Ladekapazität eiens RO-RO-Schiffes 4200 Lademeter, 500 Fahrgastplätze 1. Bauabschnitt 2. Bauabschnitt
  12. 12. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Projekte für Flüssigerdgas (LNG) http://www.morproekt.ru/ 1226.06.2015 ООО “LNG-Gorskaja” • zum 2016 Inbetriebnahme des schwimmenden Werkes mit einer Kapazität von 1,26 Mio. t LNG • Bau von 9 LNG-Bunkerschiffen (davon 3 im Auftrag der OSG • Mehrere LNG-Bunkerterminals im Ausland Projekt “Baltijskj LNG” • Bau des LNG-Werkes am Hafen Ust-Luga – 2 Linien Bauabschnitt à 5 Mio. t LNG pro Jahr., evtl. 3. Linie. • Inbetriebnahme von 2 Linien — 2020-2022 1. Güterterminal 2. Räume für Crews 3. EKZ Outlet 4. Hochseeterminal 5. Appartements 6. Messehalle 7. Jachthafen 8. Marina 9. Schwimmtanks für LNG 10. LNG-Werk Vyborg ZАО “Kriogas” (100% Anteil der ОАО “Gasprombank”) • Kapazitäten des LNG-Werkes und des Terminals 660 Tsd. t/ p.a. – Hafen Wysozk • Baubeginn 2016 • Inbetriebnahme 2018 St. Petersburg
  13. 13. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Hafen Ust-Luga http://www.morproekt.ru/ 1326.06.2015 Güterumschlag im Hafen Ust-Luga 2005-2014, Mio. t Mio. T Sonstige Mineralölprodukte Mineralöl Kohle Gesamt 1 LNG-Anlage  2 Lager- und Logistikkomplex  3 Container-Terminal  4 Auto- uns Eisenbahnfähranlage  5 MPK „Süd-2“  6 Kohleterminal  7 Tanklager „Ust-Luga“  8 Universalumschlaganlage  9 Schwefelumschlaganlage  10 Flüssiggutanlage  11 MIneralöltrerminal  12 Öl- und Bunker-Terminal  13 Anlage für dem Umschlag und die Fraktionierung von Gaskondensat  14 Metallterminal 15 Mineraldüngerterminal 16 Terminal „Nowaja Gavan“  17 Holzterminal 
  14. 14. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Entwicklung eines Clusters der Gas- und Chemie-Industrie im Hafen Ust-Luga http://www.morproekt.ru/26.06.2015 ООО „Baltischer Düngerterminal" (IST Gruppe) ООО „Smart Balk Terminal" Terminal für Dünger und Stückgüter – 4 Mio.t. Bau bis 2018 ООО „Baltisches Karbamidwerk": • Ammoniak – 350 Tsd. t • Karbamid – 1200 Tsd. t Düngerterminal – 1,0-1,5 Mio. t Inbetriebnahme – 2015 ООО „Eurochim-Terminal Ust-Luga" Vollausbau bis auf 7 Mio. t: • Geländefläche – 21 ha, davon 17 ha aufgebaggert •3 Kais mit einer Länge von 773,2 m, Tiefe an der Kaimauer: 16,0 m •2 Lagerhäuser je 100 Tsd. m3 ОАО „Europäischer Schwefelterminal" Lager für 100 Tsd. t Dünger für „Phosagro", Umschlag bis zu 1 Mio.t ООО „Baltische gaschemische Gesellschaft“ (BGChK) OOO „NGSK“ - Projekt „Methanol Nord" Produktionsvolumen: 1,65 Mio. t Methanol p.a., davon 80% Exporte Projektierungsbeginn: 2015, Baubeginn: 2016, Inbetriebnahme: 2018 Produktionsvolumen: 1,7 Mio. t Methanol p.a. mit Verschiffung. Inbetriebnahmt: 2018
  15. 15. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Entwicklungsperspektiven für Container- und RO- RO-Transporte im Hafen Ust-Luga http://www.morproekt.ru/26.06.2015 Vorteile des Containerterminals Logistikzentrum Containerterminal Fährterminal MPK “Süd-2” • Der Zufahrtsfkanal zum Hafen mit 2 Fahrrinnen sichert einen stabilen Schiffverkehr und vermeidet Staus und Wartezeiten. • Die Geografische Lage des CT Ust-Luga gestattet, den Zeitaufwand für den Transitverkehr zwischen den größten Häfen Europas und Ust-Luga um 1-2 Tage ohne Anlaufen des Hafens St. Petersburg zu verringern. • mögliche Ausbaukapazität bis auf 3 Mio. TEU • Synergie mit dem Logistikzentrum Auto-Eisenbahn-Fährkomplex –(AEFK) Landemöglichkeit für alle Schiffstypen mit Heckrampen, einschließlich Kfz- Züge, schwere Technik, Güter von Trailers und MAFI Trailer, Sonder- und Sperrgüter für Auto- und Eisenbahntransporte. • Kapazität: 500 Tsd. CEU • 3 Landungsbrücken, Tiefe von 8,8 bis 11,0 m, • direkte Heckrampen • Eisenbahnzufahrt: 3 Rampen • Abstellplätze für 15.800 Kfz • Zone FPR: 4.500 Kfz • mögliche Ausbaukapazität für FPR. Kfz-Terminal Mehrzweck-Ladeanlage MPK “Süd-2” KENNZIFFERN: Umschlagkapazität TSD. TEU IM JAHR Gesamtfläche ha Länge der Kais m Wassertiefe an den Kais bis zu m Kapazität der Containerfläche TSD. TEU Kapazität des Kühlcontainerbereichs STECKDOSEN
  16. 16. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Для продуктов нефтепереработки используется транспорт: Трубопроводный Железнодорожный Речной Hafen Wysozk http://www.morproekt.ru/ 1626.06.2015 Wysozk Die Entwicklung des Hafens ist vom Bau der Umgehungsbahn Losewo-Kamennogorsk abhängig, das Bauende ist für 2015 geplant Güterumschlag im Hafen Wysozk 2005-2014, Mio.t Helsinki Tallinn Estland St. Petersburg Innere Reede Wysozk ООО “Hafen Wysozk”, Kohleterminal 5,0 => 7,0 Mio. t bis ~2016 Hafen Wyaozk Verwaltungsgebäude Nadelholz Mio. t Mineralölprodukte Mineralöl Kohle gesamt
  17. 17. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Для продуктов нефтепереработки используется транспорт: Трубопроводный Железнодорожный Речной Hafen Primorsk http://www.morproekt.ru/ 1726.06.2015 Güterumschlag im Hafen Primorsk 2005-2014, Mio. t. Erdölterminal – Kapazität: 75 Mio. t Terminal für helle Erdölprodukte (Dieselkraftstoffe) Endabschnitt des Projektes „Nord“ - Kapazitätserweiterung von 14,5 bis zu 25,0 Mio. t bis 2016, Umprofilierung der Pipeline Mio. t Mineralölprodukte Mineralöl gesamt Helsinki Tallinn Estland St. Petersburg Primorsk
  18. 18. МОРСТРОЙТЕХНОЛОГИЯ Для продуктов нефтепереработки используется транспорт: Трубопроводный Железнодорожный Речной Umschlagterminals für neue Fahrzeuge – Russische Föderation, Baltikum http://www.morproekt.ru/ 1826.06.2015 St. Petersburg Ust-Luga ООО „Nowaja Gawan“ 1. Bauabschnitt – 250 Tsd. CEU, Ausbau möglich Terminal „Süd 2“ Kapazität – 500 Tsd. CEU PCC & PCTC ОАО „Petrolesport“ Kapazität – 190 Tsd. CEU ОАО „Seehafen St. Petersburg (ehemals „Perstiko) Kapazität 700 Tsd. CEU (Schätzung) Umschlag RoRo, ca. 0,8 Mio. t) ОАО „Seehafen St. Petersburg (ehemals „3. Stauereigesellschaft“) Kapazität – 80 Tsd. CEU ОАО „Hochseefischereihafen“ Kapazität:160 Tsd. CEU (Schätzung) Hafen St. Petersburg Gesamt ~ 430 Tsd. CEU + 0,8 Mio. t Ust-Luga Gesamt: ~ 0,75 Mio. CEU + Hafen Bronka Kapazität: 260 Tsd. CEU Im Bau

×