Die kommunikative 
Fertigkeit Hören 
Übung: 
Fremdsprachendidaktik Spanisch 
WS 2014/15 
StDin Monika Heusinger-Lahn 
FR R...
didaktische Relevanz 
❖ Teilfertigkeit der Kommunikationskompetenz 
❖ Teilnahme an Face-to-Face-Kommunikation 
❖ Rezeption...
Hörverstehensprozess 
Hörverstehensvorgang 
❖ Segmentierung der Lautkette in Wörter und Äußerungen 
❖ Zuweisung einer Bede...
Verstehensmodell 
❖ Nachricht als Menge von Lautbildern in sensorischem Speicher 
❖ Verarbeitung im Kurzzeitgedächtnis (Ar...
Übungsphasen zur Entwicklung des Hörverstehens 
❖ pre-audición 
❖ audición 
❖ post-audición
Stufen des Hörverstehens 
❖Globalverstehen 
❖ selektives Verstehen 
❖Detailverstehen
Strukturmodell 
❖ Hinführung zum Thema 
❖ Semantisierung 
❖ Resemantisierung (phonetische Sicherung, semantische 
Überprüf...
Schulung der Hörverstehenskompetenz 
❖ regelmäßiges Übungsangebot 
❖ Hörverstehensstrategien
Bibliographie 
❖ Grünewald, Andreas; Küster, Lutz (2009): Fachdidaktik 
Spanisch. Stuttgart, Klett Kallmeyer. 
❖ Sommerfel...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die kommunikative Fertigkeit Hören

1.594 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hören - eine Teilfertigkeit der kommunikativen Kompetenz

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.594
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
996
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die kommunikative Fertigkeit Hören

  1. 1. Die kommunikative Fertigkeit Hören Übung: Fremdsprachendidaktik Spanisch WS 2014/15 StDin Monika Heusinger-Lahn FR Romanistik Universität des Saarlandes
  2. 2. didaktische Relevanz ❖ Teilfertigkeit der Kommunikationskompetenz ❖ Teilnahme an Face-to-Face-Kommunikation ❖ Rezeption medialer Kommunikation ❖ Ausbildung einer kritischen Medienkompetenz
  3. 3. Hörverstehensprozess Hörverstehensvorgang ❖ Segmentierung der Lautkette in Wörter und Äußerungen ❖ Zuweisung einer Bedeutung an Wörter und Äußerungen ❖ Auswertung und Analyse der Nachricht ausgehend von Inferenzen interaktiver Prozess zwischen Hörer und Text
  4. 4. Verstehensmodell ❖ Nachricht als Menge von Lautbildern in sensorischem Speicher ❖ Verarbeitung im Kurzzeitgedächtnis (Arbeitsspeicher) ❖ Segmentierung der Lautkette in bedeutungstragende Einheiten unter Rückgriff auf im Langzeitgedächtnis gespeicherte Daten ❖ Steuerung der Datenverarbeitung im Kommandozentrum unter Rückgriff auf explizite sowie implizite Kenntnisse und auf Weltwissen Kombination aus bottom-up- (Diskriminieren und Semantisieren) und top-down-Prozessen (Antizipieren und Inferieren)
  5. 5. Übungsphasen zur Entwicklung des Hörverstehens ❖ pre-audición ❖ audición ❖ post-audición
  6. 6. Stufen des Hörverstehens ❖Globalverstehen ❖ selektives Verstehen ❖Detailverstehen
  7. 7. Strukturmodell ❖ Hinführung zum Thema ❖ Semantisierung ❖ Resemantisierung (phonetische Sicherung, semantische Überprüfung) ❖ Globalverstehen ❖ selektives und / oder Detailverstehen ❖ Transfer
  8. 8. Schulung der Hörverstehenskompetenz ❖ regelmäßiges Übungsangebot ❖ Hörverstehensstrategien
  9. 9. Bibliographie ❖ Grünewald, Andreas; Küster, Lutz (2009): Fachdidaktik Spanisch. Stuttgart, Klett Kallmeyer. ❖ Sommerfeldt, Kathrin (2011): Spanisch Methodik. Berlin, Cornelsen Scriptor. ❖ Bildquellen http://pixabay.com (Public Domain)

×