DER WEG ZUR EINSPRACHIGKEIT 
IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT 
Übung: Fremdsprachendidaktik Spanisch 
WS 2014/15 
StDin Monika H...
ERSTBEGEGNUNG MIT DER 
FREMDSPRACHE 
• Bewusstmachen von Vorwissen 
Sammelphase: Lernende listen im Plenum lexikalische Ei...
VERMITTLUNG LEXIKALISCHER 
GRUNDLAGEN 
• Redemittellisten 
• bildgestützte 
Semantisierung 
• Vernetzung von 
Einträgen im...
ERARBEITUNG 
GRAMMATISCHER STRUKTUREN 
• Erarbeitung bzw. 
Bereitstellung von 
Terminologie 
• Einbettung in 
mitteilungsb...
FÖRDERUNG DER 
SPRECHFERTIGKEIT 
• Förderung des Redeanteils der 
Lernenden 
• dezentrale, interaktive 
Übungsformen 
• au...
Diese Übersicht steht unter der Lizenz 
CC BY-SA 3.0 Unported. 
Vielen Dank an die Mitwirkenden der Plattform Pixabay 
für...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht

2.927 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.927
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.242
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht

  1. 1. DER WEG ZUR EINSPRACHIGKEIT IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT Übung: Fremdsprachendidaktik Spanisch WS 2014/15 StDin Monika Heusinger-Lahn FR Romanistik Universität des Saarlandes
  2. 2. ERSTBEGEGNUNG MIT DER FREMDSPRACHE • Bewusstmachen von Vorwissen Sammelphase: Lernende listen im Plenum lexikalische Einheiten auf, die ihnen bereits bekannt sind • Erkennen von Wortbildungsstrukturen Zuordnungsspiel: Lernende ordnen spanischsprachigen Einheiten die deutsche Entsprechung in Form eines Legespiels zu • phonetische Diskriminierung Ordnungsaufgabe: Abschnitte eines Musiktextes werden nach Gehör in die richtige Reihenfolge gebracht • Artikulation Zungenbrecher: Lernende üben Zungenbrecher zur spielerischen Schulung der Aussprache durch Konzentration auf bestimmte Laute
  3. 3. VERMITTLUNG LEXIKALISCHER GRUNDLAGEN • Redemittellisten • bildgestützte Semantisierung • Vernetzung von Einträgen im mentalen Lexikon • Strategien der Worterschließung und - bildung
  4. 4. ERARBEITUNG GRAMMATISCHER STRUKTUREN • Erarbeitung bzw. Bereitstellung von Terminologie • Einbettung in mitteilungsbezogene Kontexte • Signalgrammatik • Habitualisierung • induktives Vorgehen
  5. 5. FÖRDERUNG DER SPRECHFERTIGKEIT • Förderung des Redeanteils der Lernenden • dezentrale, interaktive Übungsformen • authentische Sprechanlässe • Sprechmodelle und Intonationsmuster • Einüben kommunikativer Situationen • Aussprachenormen • Angemessene Fehlertoleranz
  6. 6. Diese Übersicht steht unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 Unported. Vielen Dank an die Mitwirkenden der Plattform Pixabay für die Bereitstellung von lizenzfreiem Bildmaterial!

×