Contract Katalog 2011                1
Ein Hoch ist im Anzug.    Es lebe die Gastronomie. Die Erlebnis-Gastronomie. Doch    mal ganz ehrlich; wann und wo bekommt...
Calafatti, Prater Wien (A)                                    Zisterzienserkloster Stift Stams (A)4                       ...
Grand Resort Bad Ragaz (CH)                                                                              Beau-Rivage Palac...
Therme Laa, Laa a. d. Thaya (A)                                                                                           ...
The Dolder Grand, Zürich (CH)10                                                    11     The Dolder Grand, Zürich (CH)   ...
Norwegian National Opera & Ballet, Oslo (N)                                                                         Mediac...
Alexo®                                          Es gibt Dinge im Alltag, auf die man einfach nicht verzichten             ...
Alexo®                                                                                                                    ...
Fortino                                    Weniger ist oft mehr. Denn dieser kleine und einfache                          ...
Fortino                                                                                                                   ...
Fortero                                       Der Name verdeutlicht seinen Anspruch: Fortero, der Starke.                 ...
Fortero                                                                                                                   ...
Alu-Twist                             Alu-Twist bringt Schwung in die Gastronomie. Denn dieser                            ...
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011

1.087 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Glatz Contract-Katalog! Übersicht über professionelle Lösungen für Gastronomie, Hotellerie, Veranstaltungen und sonstige Objekte.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.087
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Glatz Sonnenschirme Contract Objektkatalog 2011

  1. 1. Contract Katalog 2011 1
  2. 2. Ein Hoch ist im Anzug. Es lebe die Gastronomie. Die Erlebnis-Gastronomie. Doch mal ganz ehrlich; wann und wo bekommt man dieses ein- malige Gefühl, das man als Gast kaum beschreiben aber umso mehr fühlen kann? Die bekannte Aussage, dass man für den ersten Eindruck keine zweite Chance hat, bestätigt sich in der Gastronomie leider viel zu oft. In der Outdoor- Gastronomie noch viel öfter… Als Leser unseres Kataloges für die Gastronomie gehören Sie nicht dazu. Sie wissen, dass es im Outdoor-Bereich ei- gentlich nicht sehr viel braucht um positive Gefühle bei den Gästen zu wecken. Dass aber jedes ausgewählte Element mehr dazu beiträgt, als im Innenbereich. Viel mehr. Es lohnt sich also nicht mit dem Erstbesten zufrieden zu sein. Unsere Palette von Sonnenschutzlösungen ist aus vielen Erfahrungen entstanden. Und mit wegweisender Akribie in allen Details auf die besonderen Bedürfnisse der professio- nellen Benutzer ausgerichtet worden. Kaum verwunderlich, dass keine Universallösung dabei rausgekommen ist, son- dern eine Vielzahl unterschiedlicher Sonnenschirme mit noch viel mehr individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Die aber alle unter- und miteinander kombiniert werden können. Wir wünschen Ihnen viel Spass und Feingefühl bei der Inszenierung Ihres Outdoor-Konzeptes.2 3
  3. 3. Calafatti, Prater Wien (A) Zisterzienserkloster Stift Stams (A)4 5 Hotel Klosterpforte, Marienfeld (DE) Stadthotel Città, Bozen (I) «Spirit of Chartwell» VN-PLU B.V. (NL)
  4. 4. Grand Resort Bad Ragaz (CH) Beau-Rivage Palace, Lausanne (CH) Für Gäste. Und Gastgeber. Unsere strikte Trennung der Geschäftsfelder in professio- nelle Gastgeber und private Sonnengeniesser hat mehrere Gründe. Im extremsten Fall sind es die 365 Tage Nutzung pro Jahr. Als Sonnenschutz. Als Regenschutz. Oder auch als Raucherlounge. Was sind die wenigen Stunden einer privaten Nutzung im Vergleich dazu? Oder anders gefragt, können «normale» Sonnenschirme den Anforderungen der professionellen Gastronomie überhaupt gerecht werden? Stabilität, Robustheit, Lebensdauer und vor allem die Bedienerfreundlichkeit stehen ganz weit oben in den An- forderungskriterien. Doch letztendlich sind Sonnenschirme nur ein Teil eines Gesamtkonzeptes. Wenn auch ein ganz wichtiger. Unser Profibereich «Contract» hat die Kompetenz für die Gestaltung eines gelungenen Outdoor-Bereichs von Hotels, Restaurants oder öffentlichen Institutionen. Und Partner vor Ort für die Realisation.6 7 Palace Luzern (CH) Resort Walensee, Unterterzen (CH)
  5. 5. Therme Laa, Laa a. d. Thaya (A) Riffelalp Resort 2222m, Zermatt (CH) What a sunny day. Positive Gefühle lassen sich einfacher in positive Ergebnisse umsetzen. Wir möchten unseren Teil für die erfolgreiche Gastgeberrolle beisteuern. Sei es durch eine professionelle Beratung für die Planung eines neuen Outdoor-Erlebnisses oder aber auch durch die Hilfestellung wenn es darum geht, in die Jahre gekommene Lösungen zu überholen oder mit aktuellen Designs zu erneuern. Viel mehr ist es jedoch die weitsichtige Planung, Erprobung und Weiterentwicklung aller Schirme und des Zubehörs. Einmal richtig platziert und montiert sind Sonnenschirme nämlich Elemente, die der Gast nur wahrnimmt, wenn sie fehlen. Und Gastgeber können sich auf das konzentrieren, was das wichtigste Ziel sein muss: die Gäste zu verwöhnen. Wenn die Gäste nach einem Besuch schwärmen, wird auch jeder Gastgeber mit Sicherheit sagen: what a sunny day.8 9 Kurhaus Binz (DE) Restaurant B am Schäflisberg, St.Margrethen (CH)
  6. 6. The Dolder Grand, Zürich (CH)10 11 The Dolder Grand, Zürich (CH) The Dolder Grand, Zürich (CH)
  7. 7. Norwegian National Opera & Ballet, Oslo (N) Mediacampus, Zürich (CH) A guest in the world’s best locations. In vielen Teilen der Welt steht Glatz für unverwechselbares Design und einzigartige Qualität auf höchstem Niveau. Glatz Sonnenschirme findet man in den meisten Ländern Europas. Und weit darüber hinaus. An exotischen Orten wie den Malediven bis zu Metropolen wie Dubai oder New York. In Restaurants, Hotels, in Spas und sogar auf Schiffen – überall vermittelt Glatz dem Gast das Gefühl besonders willkommen und geschützt zu sein. Auch die vielseitige Einsetzbarkeit der Sonnenschirme von Glatz macht den Namen immer mehr bekannt. Besonders in berühmten Hotels steht Glatz für Stil und Anspruch. Ob auf der Terrasse oder am Pool, ob als gestalterisches Element im exquisiten Garten, am Strand oder an den schönsten Aussichtspunkten: Überall verwandeln die in- dividuellen Lösungen von Glatz jeden Ort in Begegnungs- zentren der besonderen Art. Überzeugen Sie sich selbst.12 13 Restaurant Tarantella, Hamburg (DE) Le Germinal, Rennes (F)
  8. 8. Alexo® Es gibt Dinge im Alltag, auf die man einfach nicht verzichten kann. Sie entziehen sich auch jeglichem Trend. Weil sie darüber stehen. Auch bei den Sonnenschirmen gibt es eine solche Ikone: Alexo. Was seit über siebzig Jahren bei Glatz in unveränderter Form produziert wird, entzieht sich jeglicher Klassifikation. Er steht bei altehrwürdigen Hotels und bei modernen Bi- stros gleich hoch im Kurs. Restaurant Schipfe 16, Zürich (CH) Mit dem Schirmdach mit Volant zeigt er sich denn auch in seiner klassischen Form. Entsprechend ist so auch sein Einsatzort. Ohne Volant wirkt er jugendlich und zeit- los elegant. Und passt so zu sehr vielen Stilen. Mit der gedrechselten Spitze seines Schirmes zeigt er es schon sehr deutlich: Hier wird feinste Handwerkskunst zele- briert. Kernstück ist jedoch der fein gerippte Zahnkranz aus vernickeltem, unverwüstlichem Messing. Mit ihm kann man das Sonnendach von Alexo nach allen Bedürfnissen neigen. So oder so, mit Alexo holen Sie sich ein Stück Schweizer Designgeschichte in Ihren Betrieb.14 15
  9. 9. Alexo® Nenngrösse Seiten- Mast Ø Grundfläche Schieber Schliess- Durchgangs- Gesamthöhe Höhe offen Fundament empfohlenes max. zul. abstand Distanz höhe höhe 30 – 40 cm Mindestgewicht Windg. offen, hoch für Sockel km/h cm cm cm m2 cm cm cm cm cm cm kg (Windstärke) A AS M B D E F G H C ohne Volant Ø 200 190 3.0 2.9 - 130 210 240 - 40 x 40 30 20 (4) mit Volant Ø 200 190 3.0 2.9 - 120 195 240 - 40 x 40 30 20 (4)Eine wahre Design-Ikone: Die angegebenen Masse sind gerechnete Mittelwerte und können am Produkt leicht abweichen (± 2 % ± 5 cm).Alexo. Die Höhenmasse basieren auf der Bodenhülse ST. Bei den Sockelvarianten weichen diese unerheblich ab. Ausgenommen Betonsockel 30 kg plus 6.5 cm.Material und Technik: Der Stock ist aus lackiertem Eschenholz, das Zahn- Stoff-Qualitäten und -Farben*kranzgelenk aus vernickeltem Messing. Beim Alexo ohne Volant sind die 100 % Polyester ca. 250 g/m2 Farben 400 – 499Stoffecken mit Leder verstärkt. Sonnenschutz UPF 50+ Bei mehreren Schirmen ist ein Mindestab- 100 % Acryl ca. 300 g/m2 Farben 500 – 699** stand von 20 cm zwischen zwei Schirmen,Bedienung: Zum Öffnen stellen Sie den Schirm schräg und fahren mit Sonnenschutz UPF 50+ sowie auch zu Wänden einzuhalten.dem Schieber in bequemer Bedienungshöhe nach aussen, bis der *) siehe auch Seite 64Schieber einklinkt. Dann richten Sie den Schirm mit dem feingerippten **) mit Fiberglasschienen Betondicke 30 – 40 cm (Frosttiefe beach-Zahnkranzgelenk genau nach dem Sonnenstand. ten), davon loser Deckbelag max. 10 cm, Gewicht Wasserabfluss.Überwinterung: In der Schutzhülle an einem windgeschützten, trockenen ca. 6 – 8.5 kg GOrt. Bitte beachten Sie: Holz ist ein Naturprodukt und sollte nicht überlängere Zeit dem Regen ausgesetzt werden. Gestell F EschenholzSchirmbefestigung: Betonsockel 30 kg, Bodenhülse mit Übergangsrohr. M Internationale Schutzrechte E Alexo®, Europe patent reg. EP 0 934 708 Bm 2 Bm 2Windsicherheit: Die maximal zulässigen Windgeschwindigkeiten gemässTabelle gelten für das horizontal gestellte Schirmteil und erfordern die fixe max. 10 B m2 A A AVerankerung im Boden. 30 ... 40Zubehör: Schutzhülle. A A A CWerbeaufdruck: Individuelle Aufdrucke sind möglich. øA AS øA B m2 B m2 AS 2 Bm AS B m2 Bm2 øA øA øA AS AS 10-teilig B m2 B m2 B m2 B m2 B m2 A A A A A A A A A A Alexo-Gelenk Betonsockel 30 kg Bodenhülse, mit Standrohr Übergangsrohr16 17
  10. 10. Fortino Weniger ist oft mehr. Denn dieser kleine und einfache Schirm erfüllt alle technischen Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Alltag in der Gastronomie. Mehr. Er ist ganz einfach stark. Stark bei hoher Beanspruchung. Und stark in seinem Design. Fortino ist der ideale Schirm für flexible Situationen. Für die Outdoor-Gastronomie, bei der spontan auf zusammen gehö- rende Gruppen reagiert werden muss. Und das Layout der el paradiso, St. Moritz (CH) Tische keine fixen Raster kennt. Oder immer wieder erfri- schend neu gestaltet, verändert wird. Er macht alles mit. Und bestätigt seinen Ursprung. Entwickelt von Profis – für Profis. Seine äussere Erscheinung besticht durch Schlichtheit. Umso mehr überzeugen seine inneren Werte. Dank seinem gegenläufigen Öffnungsmechanismus lässt er sich sehr ein- fach öffnen und auch wieder schliessen. Und das auch durch Frauenhand. Einfach den Hebel nach unten ziehen und im Schieber einhängen. Schon sind Gäste vor allzu viel Sonnen- bestrahlung geschützt. Und wer dieses Thema richtig ernst nimmt, wählt die entsprechenden Schutzstoffe nach Austra- lian Standard. Mit Leistungen von UPF 50+ und mehr. Ihren Gästen zuliebe. Das quadratische oder runde Schirmdesign ist schon viel eher was für den persönlichen Geschmack und Stil. Und über den lässt sich bekanntlich nicht streiten.18 19
  11. 11. Fortino Nenngrösse Seiten- Mast Ø Grundfläche Schieber Schliess- Durchgangs- Gesamthöhe Höhe offen Fundament empfohlenes max. zul. abstand Distanz höhe höhe 30 – 40 cm Mindestgewicht Windg. offen, hoch für Sockel km/h cm cm cm m2 cm cm cm cm cm cm kg (Windstärke) A AS M B D E F G H C Ø 250 230 3.8 4.4 - 160 205 290 255 60 x 60 55 50 (6) Ø 270 250 3.8 5.2 - 155 205 290 255 60 x 60 55 50 (6) Ø 300 275 3.8 6.4 - 155 205 305 265 70 x 70 70 50 (6) 200 x 200 - 3.8 4 - ca. 130 205 290 ca. 230 60 x 60 55 50 (6) 240 x 240 - 3.8 5.8 - 120 205 295 250 70 x 70 70 50 (6)Fortino. Ganz einfach.Schlicht, stark und unkompliziert. Die angegebenen Masse sind gerechnete Mittelwerte und können am Produkt leicht abweichen (± 2 % ± 5 cm). Die Höhenmasse basieren auf der Bodenhülse BT. Bei den Sockelvarianten weichen diese unerheblich ab. Ausgenommen Stahlsockel minus 5 cm.Material und Technik: Das Gestell ist aus Aluminium mit zweiteiligem Stoff-Qualitäten und -Farben*profiliertem Mast. Schieber und Krone sind aus robustem Aluminium- 100 % Polyester ca. 220 g/m2 Farben 150 / 151 / 160*Druckguss. Der Schirmbezug ist auswechselbar und selbstspannend, Sonnenschutz UPF 50+ Bei mehreren Schirmen ist ein Mindestab-dank den flexiblen Strebenenden. 100 % Polyester ca. 250 g/m2 Farben 400 – 499 stand von 20 cm zwischen zwei Schirmen, Sonnenschutz UPF 50+ sowie auch zu Wänden einzuhalten.Bedienung: Einfach den Spannhebel nach unten ziehen und im Schieber 100 % Acryl ca. 300 g/m2 Farben 500 – 699einhängen. Durch das gegenläufige Servo-Prinzip gelingt dies mit mini- Sonnenschutz UPF 50+ Betondicke 30 – 40 cm (Frosttiefe beach-malem Kraftaufwand. *) siehe auch Seite 64 ten), davon loser Deckbelag max. 10 cm, Wasserabfluss.Überwinterung: In der Schutzhülle an einem windgeschützten, trockenen GewichtOrt. ca. 10 – 13 kgSchirmbefestigung: Betonsockel 55 kg, Betonsockel 70 kg, Stahlsockel Gestell G40 kg mit Beschwerungsplatte 22 kg, Granitsockel 55 kg mit Rollen und Aluminium natureloxiert Hausziehbarem Handgriff, Bodenhülse mit Übergangsrohr, Mauerkonsole. B m2 B m2 Internationale Schutzrechte Fortino, Design reg. pend. B m2 FWindsicherheit: Die maximal zulässigen Windgeschwindigkeiten gemäss A A A MTabelle erfordern die fixe Verankerung im Boden. E A A AZubehör: Schutzhülle mit Stab und Reissverschluss, Osyrion Akku-Licht. max. 10Werbeaufdrucke: Individuelle Aufdrucke sind möglich. AS øA øA B m2 30 ... 40 B m2 B m2 B m2 AS 2 Bm AS B m2 B m2 A A A Bm2 C øA A øA A øA A AS AS 8-teilig 8-teilig øA B m2 Bm 2 ASm2 B B m2 B m2 øA B m2 B m2 A A A A A AS 2 Bm AS B m2 Bm2 A A A A A øA øA øA AS AS B m2 B m2 B m2 B m2 B m2 A A A A A Mastprofil Betonsockel 55 kg, Betonsockel 70 kg, Stahlsockel 40 kg, Granitsockel 55 kg mit Rollensockel 60 kg, Bodenhülse, Standrohr Standrohr Standrohr, Rollen, ausziehbarem Standrohr Übergangsrohr Beschwerungsplatte 22 kg Handgriff und Standrohr A A A A A Mauerkonsole Osyrion Akku-Licht Ausladung von 180 mm, Standrohr20 21
  12. 12. Fortero Der Name verdeutlicht seinen Anspruch: Fortero, der Starke. Er wurde gezielt für den Einsatz in der Gastronomie entwickelt. Mit entsprechend hohen Kriterien: Einfach zu bedienen, stark und widerstandsfähig und dennoch äusserst attraktiv. Auch durch sein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis. Fortero ist ein echter Verwandlungskünstler. Ob in einem Gartenrestaurant, einem Bistro oder einer Lounge: Fortero passt sich allen Umgebungen ideal an. Stilsicher und mit Stiftung Kartause Ittingen (CH) beeindruckenden Leistungen. Das beweist ein Blick auf seinen Leistungsausweis. Der Schirm lässt sich sehr einfach dank seinem gegen- läufigen Öffnungsprinzip öffnen und auch wieder schlies- sen. Einfach den Spannhebel nach unten ziehen und im Schieber einhängen. Fertig. Fortero ist mehr als ein einfacher, zweckmässiger und grosser Sonnenschirm. Sein Sonnendach filtert schädliche UV-Strahlen nachhaltig und bietet Sonnenschutz nach Australian Standard. In seinen vielen Farben, runden oder quadratischen Ausführung zieht er alle Blicke auf sich. Und trägt nicht unwesentlich seinen Anteil zu einer ent- spannten Atmosphäre bei.22 23
  13. 13. Fortero Nenngrösse Seiten- Mast Ø Grundfläche Schieber Schliess- Durchgangs- Gesamthöhe Höhe offen Fundament empfohlenes max. zul. abstand Distanz höhe höhe 30 – 40 cm Mindestgewicht Windg. offen, hoch für Sockel km/h cm cm cm m2 cm cm cm cm cm cm kg (Windstärke) A AS M B D E F G H C Ø 350 325 5.5 8.7 - 155 205 345 270 70 x 70 90 50 (6) Ø 400 370 5.5 11.3 - 130 200 345 270 80 x 80 120 50 (6) Ø 450 415 5.5 14.3 - 115 205 355 285 90 x 90 180 50 (6) 250 x 250 - 5.5 6.3 - 105 205 290 255 70 x 70 70 50 (6) 300 x 300 - 5.5 9.0 - 110 205 330 260 70 x 70 90 50 (6)Fortero. Für hohe Ansprüche. 350 x 350 - 5.5 12.3 - 90 205 345 270 80 x 80 120 50 (6)Widerstandsfähig, einfach und attraktiv. 400 x 400 - 5.5 16 - 80 205 370 275 90 x 90 180 50 (6) Die angegebenen Masse sind gerechnete Mittelwerte und können am Produkt leicht abweichen (± 2 % ± 5 cm). Die Höhenmasse basieren auf der Bodenhülse M4. Bei den Sockelvarianten weichen diese um plus 11.5 – 15.5 cm ab.Material und Technik: Das Gestell ist aus Aluminium mit zweiteiligem Stoff-Qualitäten und -Farben*profiliertem Mast. Schieber und Krone sind aus robustem Aluminium- 100 % Polyester ca. 220 g/m2 Farben 150 / 151 / 160*Druckguss. Der Schirmbezug ist auswechselbar und selbstspannend, Sonnenschutz UPF 50+dank den flexiblen Strebenenden. 100 % Polyester ca. 250 g/m2 Farben 400 – 499 Sonnenschutz UPF 50+Bedienung: Einfach den Spannhebel nach unten ziehen und im Schieber 100 % Acryl ca. 300 g/m2 Farben 500 – 699 Bei mehreren Schirmen ist ein Mindestab-einhängen. Durch das gegenläufige Servo-Prinzip gelingt dies mit mini- Sonnenschutz UPF 50+ stand von 20 cm zwischen zwei Schirmen,malem Kraftaufwand. *) siehe auch Seite 64 sowie auch zu Wänden einzuhalten.Überwinterung: In der Schutzhülle an einem windgeschützten, trockenen Gewicht Betondicke 30 – 40 cm (Frosttiefe beach-Ort. ca. 20 – 25 kg ten), davon loser Deckbelag max. 10 cm, Wasserabfluss.Schirmbefestigung: Betonsockel 90 kg, Granitsockel 90 kg, Rollensockel Gestell100 kg, Sockel 120 kg mit Platten, Bodenhülse mit Standrohr, diverse Aluminium natureloxiertMauerkonsolen und Montageplatten mit Standrohr für verschiedenste B m2 B m2 Internationale Schutzrechte GMontagearten. Fortero, Design reg. pend. B m2 A A AWindsicherheit: Die maximal zulässigen Windgeschwindigkeiten gemäss HTabelle erfordern die fixe Verankerung im Boden. A F A AZubehör: Schutzhülle mit Stab und Reissverschluss. E M øA AS øAWerbeaufdrucke: Individuelle Aufdrucke sind möglich. B m2 B m2 B m2 B m2 max. 10 AS 2 Bm AS B m2 B m2 A A A Bm2 30 ... 40 C øA A øA A øA A AS AS 8-teilig 8-teilig øA B m2 Bm 2 ASm2 B B m2 B m2 øA B m2 B m2 A A A A A AS 2 Bm AS B m2 Bm2 A A A A A øA øA øA AS AS B m2 B m2 B m2 B m2 B m2 A A A A A Mastprofil Betonsockel 90 kg, Granitsockel 90 kg, Rollensockel 100 kg, Sockel 120 kg Sockel 180 kg Bodenhülse, Standrohr Standrohr Standrohr mit Standrohr und Platten mit Standrohr und Platten Standrohr A A A A A Montageplatte, Mauerkonsole Mauerkonsole Beispiel: Schutzhülle mit Stab und Sockel-Transporter Standrohr Ausladung von 480 mm, Ausladung von 100 mm, Montageplatte spezial, Reissverschluss Standrohr Standrohr für Aufbauhöhe 150 – 350 mm, Standrohr24 25
  14. 14. Alu-Twist Alu-Twist bringt Schwung in die Gastronomie. Denn dieser Mittelstockschirm ist schnell und unkompliziert im Einsatz. Wie geschaffen also für kleinere Aussenplätze – oder als Ergänzung für Grossschirm-Landschaften. Überall, wo es eng wird oder kurzfristig mehr Angebot geschaffen werden muss, ist Alu-Twist die ideale Lösung. Denn bereits auf kleinstem Raum eröffnet dieser Mittel- stockschirm ungeahnte Flexibilität. Mit einer Kurbel öffnet al porto, Lachen (CH) sich der Schirm so schnell wie bequem. Und wird das Ober- teil des Kurbelgehäuses gedreht, lässt sich das Schirmdach stufenlos in die gewünschte Neigung kippen. Das bringt Vorteile: Trotz wandernder Sonne bleiben Tisch und Gäste stets im Schatten. Zudem bietet Alu-Twist auch etwas fürs Auge. Das grad- linige Design verbreitet Leichtigkeit. Und verleiht jeder Aussengastronomie einen Touch zeitloser Moderne.26 27

×