von NEUKOELLNER.NET am 14. SEPTEMBER 2015
Schon seit 1737 werden Strohballen durch Rixdorf gerollt, wenn auch mit
langer U...
1912 wurde das Ereignis allerdings von Kaiser Wilhelm II. verboten. 2008
belebten die Künstlerkolonie Rixdorf und die Bots...
Franziska Giffey, Bürgermeisterin von
#Neukölln: Wir können nicht alles
beschlagnahmen, was frei ist!
pic.twitter.com/uH1p...
Zwischen Extremen
"Entweder ich bin super selbstsicher und glücklich oder alles kotzt mich
an!" Saara verkörpert einen Ber...
Ein Wettstreit für die Völkerverständigung _ neukoellner
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ein Wettstreit für die Völkerverständigung _ neukoellner

257 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
257
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ein Wettstreit für die Völkerverständigung _ neukoellner

  1. 1. von NEUKOELLNER.NET am 14. SEPTEMBER 2015 Schon seit 1737 werden Strohballen durch Rixdorf gerollt, wenn auch mit langer Unterbrechung. Seit 2008 findet der Wettstreit jährlich wieder statt. Am vergangenen Samstag rollten kostümierte Teams die Strohballen rund um den Richardplatz – ein witziges Spektakel mit spannender Geschichte. Fotos & Text: Michalina Kowol Plötzlich sind da eine Menge Flüchtlinge mitten in Rixdorf. Sie sprechen eine fremde Sprache, haben andere Bräuche und bekommen vom Staat allerhand Vorteile. Das passt den Alteingesessenen gar nicht, es kommt regelmäßig zu Schlägereien. Zum Glück keine Geschichte von 2015, sondern eine Episode aus dem Jahr 1737, als böhmische Auswanderer nach Rixdorf kamen. Und genauso wie in Europa 2015 gab es auch schon vor 200 Jahren Menschen, die die neuen Nachbarn nicht als Fremde wahrnehmen wollten. Auf diesem Weg enstand die Idee von „Popráci“ – tschechisch für Feierabend. Ein Rixdorfer und ein Böhme heckten den Plan aus, Teams beider Gruppen in einem freundschaftlichen Wettstreit gegeneinander antreten zu lassen. Und siehe da: Mit dem Rollen der Strohballen kam auch die Erkenntnis, dass der neue Nachbar vielleicht doch gar nicht so verkehrt ist. KIEZ  KÖPFE NEUKOELLN  KASSETTE ZEITREISEN WOCHENSCHAU TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER BILDER & BEWEGTES neukoellner.net unterstützen N EU KO EL L N ER   Z EI T VER T R EI B Donnerstag, 21. Januar, 19:30 Uhr ­ Literatur: Przemek Schreck erzählt und diskutiert in der Buchhandlung Pequod Books pointiert über Werk und Leben von Franz Kafka. Titel: Anno 1920 ­ Franz Kafka und die verfluchten Dreieinigkeiten. Eintritt frei, Spende bei Gefallen. Donnerstag, 21. Januar, 21 Uhr ­ Kneipe: In der Music­Bar Soulcat auf der Pannierstraße bekommt der Barbesucher heute Rockabilly, Blues & Garage von DJ Oh Vee Vincent geboten. Freitag, 22. Januar, 16 Uhr ­ Fest: Refugees Welcome! Der Kirchsaal der evangelischen Brüdergemeinde beherbergt das Fest für Geflüchtete, Alteingesessene, Berliner und Gäste. Mit einer Tanzaufführung der Gruppe Gafrana und einem Konzert der Geflüchteten Janet Williams. Freitag, 22. Januar, 19 Uhr ­ Lesung: Der Projektraum ORi präsentiert auf seiner Lesebühne Young Urban Lights ­ mit neuen Gedichten von Birgit Kreipe, Mikael Vogel, Stefan Heuer, Lutz Steinbrück, Viola Köster und anderen. Freitag, 22. Januar, 19 Uhr ­ Festival: Mehr als 100 Jazzmusiker in über zwanzig Ensembles präsentiert die Musikschule Paul Hindemith im Rahmen ihres dreitägigen Jazzfest Neukölln 2016 im Kulturstall auf dem Gutsgelände Schloss Britz. Sonnabend, 23. Januar, 23 Uhr ­ Partey: Bei Wavering Forms im Sameheads bespaßt die NYC­ Radio­Ikone Sybill Jason die Feiermeute mit ihrer ALLTAG & ANARCHIE Ein Wettstreit für die Völkerverständigung Wybierz język ​▼ SUCHEN & FINDEN ALLTAG & ANARCHIE KUNST & KITSCH MACHT & MÄRCHEN SPORT & SPIEL VERBRAUCH & VERZEHR SCHILLERKIEZ
  2. 2. 1912 wurde das Ereignis allerdings von Kaiser Wilhelm II. verboten. 2008 belebten die Künstlerkolonie Rixdorf und die Botschaft der Tschechischen Republik Popráci wieder, mit einem bunten Straßenfest und natürlich dem traditionellen Rollen der Strohballen. Sie wiegen 200 Kilo und sind 160 Zentimeter hoch. Am vergangenen Samstag nahmen am 182. Popráci 20 Mannschaften aus Deutschland und Tschechien teil. Prämiert wurden das schnellste, das gemütlichste und das originellste Team. Bei der Originalität fiel es der Jury offenbar am schwersten, sich für einen Sieger zu entscheiden, da er zwei Mal vergeben wurde: An Haywatch und Popöchen aus Horní Čermná ex aequo. Den Preis für die gemütlichste Mannschaft ging an die Rolling Squaws und am schnellsten waren die Cácorňáci mit einem beeindruckenden Ergebnis von 1:34,26. An diesem warmen und sonnigen Nachmittag erinnerte vieles im malerischen Rixdorf an vergangene Zeiten. Man trank damals bestimmt kaltes, tschechisches Bier, es flogen Strohhalme überall durch die goldene Luft und die Kinder spielten wie heute im Stroh. Gut, vielleicht konnte man im 18. Jahrhundert noch kein Essen aus Südafrika probieren oder Bauchtanz gucken. Auch waren da wahrscheinlich keine Mädels mit Bart oder Jungs in Miniröcken dabei. Aber sicherlich war es genauso viel Spaß für alle wie heute. Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr   Minimal­Synth­Post­Punk­Show. Supported wird sie von Philipp Matalla und Fran­5. Sonntag, 24. Januar, 11 Uhr ­ Konzert: Monokel­Pop aus Berlin im Stile der 20er Jahre erlebt ihr heute in der Alten Dorfschule Rudow beim Konzert von Daniel Malheur. Sonntag, 24. Januar, 17 Uhr ­ Konzert: Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe in der Nikodemiuskirche. Mit Arien, Liedern und Ensembles von Berlioz, Mozart, Puccini, Bernstein, Beethoven und anderen, gesungen von KünstlerInnen der Deutschen Oper. Sonntag, 24. Januar, 19 Uhr ­ Film: Science Fiction­ Filmabend in der Nomad Bar mit dem Weltraum­ Klassiker Silent Running aus dem Jahr 1972. Werde Nknet Pate FREIGEGEBEN ZUR DEMOLIERUNG Demolierung
  3. 3. Franziska Giffey, Bürgermeisterin von #Neukölln: Wir können nicht alles beschlagnahmen, was frei ist! pic.twitter.com/uH1pjRvCmD Victor Reichardt @v_reichardt My life as a #dog #Neukölln flic.kr/p/DhVNCN Joel Schalit @riotgoy Kurzfassung zeigen Werner Seelenbinder en.unionpedia.org/Werner_Seelenb… #Frankfurt #Szczecin #NaziParty #Marxism #Leipzig #Alang #Neukölln #Nazism Unionpedia @Unionpedia Es erübrigt sich jeder Kommentar #Berlin #Tempelhof #Tempelhoferfeld #Neukoelln #Schoeneberg pic.twitter.com/95IfM9Ooqi Susanne Hattel @HattelSusanne 41m 55m 1h 1h #neukoelln Tweet #neukoelln
  4. 4. Zwischen Extremen "Entweder ich bin super selbstsicher und glücklich oder alles kotzt mich an!" Saara verkörpert einen Berlin­Klassiker: Auf der Suche nach sich selbst und ihrem Lebensweg. Ein Videoportrait von Caroline Kraft. weiterlesen → Auf der Suche nach der Realness Die Hermannstraße ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Bilanz einer ernüchternden Tour durch den Kiez. weiterlesen → 1 Minute Nebelwanderung Verlorene Silhouetten geistern vereinzelt über die Bahnen, Wunderkerzen und Lichter flackern hier und da – unser Neujahrsspaziergang auf dem Tempelhofer Feld. weiterlesen → Best of 2015 Die diesjährigen Kleinodien unserer Schaffenskraft in loser Reihenfolge. Von Machtkämpfen beim Klunkerkranich bis zu Putins zukünftigem Lieblingstier: our Best of 2015! weiterlesen → 72Poleć 0 Twittern   MEHR ALLTAG & ANARCHIE SCHREIB EINEN KOMMENTAR Deine E­Mail­Adresse wird nicht veröffentlicht. Name E­Mail­Adresse Website Kommentar 

×