Führungsgrundsätze im Automobilhandel

2.019 Aufrufe

Veröffentlicht am

Führungsgrundsätze als Fundament für eine wirksame, effektive und nachhaltige Unternehmensführung sowie als Richtschnur und Verhaltenskodex der Zusammenarbeit in 11 Statements

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.019
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Führungsgrundsätze im Automobilhandel

  1. 1. Führungsgrundsätze im Automobilhandel
  2. 2. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 2 Die folgenden Führungsgrundsätze definieren das Fundament um ein Unternehmen wirksam, effektiv und nachhaltig profitabel zu führen. Sie sind Richtschnur und Verhaltenskodex für die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsleitung, Führungskräften und Mitarbeitern. Michael Kuloge / Update Dezember 2015
  3. 3. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 3 Das Führungssystem ist ganzheitlich und betriebsübergreifend. Ganzheitlich bedeutet in diesem Sinne, dass das Unternehmen mit allen Geschäftsbereichen, den Prozessen, Strukturen und Systemen, den Mitarbeitern und Kunden sowie der verbindenden Kultur gesehen wird.
  4. 4. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 4 Es existiert eine eindeutige Führungsstruktur und nach Innen und Außen gelebte, klare Zuständigkeiten. Im Management sind alle wesentlichen Geschäftsbereiche repräsentiert. Ein standardisierter Informationsfluss ist zwischen Geschäftleitung, Führungskräften und Mitarbeitern (top down und bottom up) gewährleistet.
  5. 5. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 5 Die Analyse der Unternehmenssituation berücksichtigt Meinungsvielfalt und verschiedene Betrachtungsperspektiven.
  6. 6. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 6 Entscheidungen werden weder voreilig noch verzögert beschlossen. Steuerungsinstrumente und Kontrollmechanismen gewährleisten, dass Beschlüsse, Maßnahmen und Veränderungen wirksam und nachhaltig umgesetzt werden. Notwendige Anpassungen und Korrekturen werden erkannt. Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse werden gesamtbetrieblich kommuniziert.
  7. 7. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 7 Es besteht ein Budgetprozess mit ambitionierten, aber erreichbaren Zielen, persönlichen Commitments der Führungskräfte, Verankerung der Ziele in den Erfolgsprämien sowie Follow Up‘s durch monatliche Business Reviews. Ein transparentes Reporting bildet die wesentlichen operativen Kennzahlen und Finanzdaten aller Geschäftsbereiche ab.
  8. 8. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 8 Ein definiertes generelles Unternehmensziel und ein praktikable Strategie zu dessen Erreichung ist formuliert. Ein gemeinsam erarbeitetes Unternehmensleitbild wird von allen Mitarbeitern getragen und stellt das Selbstverständnis und die Grundprinzipien des Unternehmens authentisch dar.
  9. 9. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 9 Das Verhalten ist an einem humanistisch orientierten Wertesystem ausgerichtet. Dies bedeutet, die Würde und das Wohl der Menschen zu achten. Der Mensch, ob Kunde oder Mitarbeiter, steht im Mittelpunkt.
  10. 10. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 10 Das Management ist Vorbild und handelt danach.
  11. 11. Führungsgrundsätze im Automobilhandel Chart 11 Michael Kuloge ist seit mehr als 20 Jahren als Geschäftsführer von mittelgroßen Premium Automobilhandelsgruppen in Deutschland tätig. Dies sowohl als Inhaber wie auch als angestellter Geschäftsführer auf Handelsseite bzw. für Retail Betriebe des Volkswagen Konzerns mit den Marken Volkswagen, Audi und Skoda. Des Weiteren leitete er als Geschäftsführer eine BMW / MINI Gruppe, dessen amerikanische Muttergesellschaft einer der größten US Automobilhandelsgruppen ist. Aktuell verantwortet Michael Kuloge als Geschäftsführer die MVC Automotive Austria GmbH, die an 5 Standorten mit rund 300 Mitarbeitern die Marken Ford, Volvo, Fiat und Alfa Romeo repräsentiert und die größte Ford Händlergruppe Österreichs ist. Zusätzlich war Herr Kuloge im Auftrag des Volkswagen Konzerns in der gesamtheitlichen Betriebsentwicklung und Managementberatung von Volkswagen Händlerbetrieben tätig. In der MMI Führungsakademie der Volkswagen AG hat Herr Kuloge begleitend zu seinen obigen Tätigkeiten, mehrere Jahre als Dozent vor Inhabern, Geschäftsführen und Nachfolgern zu den Themen Mitarbeiterführung, Reporting, Public Relation & Marketing sowie Nachfolgeprozesse referiert. Er erzielte diverse Prämierungen der Volkswagen AG (Organisation, Mitarbeiter Zufriedenheit Analyse, Public Relations) sowie wesentliche Qualifizierungen im Premium Segment mit der Marke Audi (Q-Power, Business Cup, After Sales, Marketing). Herr Kuloge absolvierte erfolgreich ein Management Assessment der Volkswagen AG sowie Kienbaum Geschäftsführer Assessment der Audi AG wie auch der Screen GmbH. Die kaufmännische wie operative Führung und Steuerung sind die Schwerpunkte von Herrn Kuloge – er betrachtet als Generalist ein Unternehmen ganzheitlich mit allen Geschäftsbereichen, den Prozessen, Strukturen und Systemen, den Mitarbeitern und Kunden sowie der verbindenden Kultur.

×